Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Phytomining: Wenn die Metalle für…

Nettes Experiment, leider wirtschaftlich totaler Blödsinn

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Nettes Experiment, leider wirtschaftlich totaler Blödsinn

    Autor: lordguck 11.09.17 - 11:52

    Die Idee ist nicht wirklich neu. Jeder Command&Conquer Spieler kennt sie. Stichwort Tiberium Felder :-)

    Zunächst einmal finde ich die Idee toll. Besonders zur Entgiftung/Entsalzung von Böden. Bei dem benötigten Zeitfaktor spielt aber kein Unternehmen mit. Klar, wenn man mit dem Boden sowieso nichts anfangen kann (s. Albanienbeispiel) und die Biomasse verwendet (http://www.sr.de/sr/fernsehen/sendungen_a_-_z/uebersicht/wir_im_saarland/grenzenlos/20170306_wims_gl100~_seite-4.html), kann es sich in Einzelfällen lohnen. Der Gewinn den ein Bauer aus ein paar Gramm seltene Erden gewinnen kann ist aber viel zu gering, als das es wirtschaftlich interessant sein könnte, selbst in ärmeren Ländern. Nur wenn man mit den Pflanzen noch etwas anderes anfangen kann (heizen, Weiterverwertung als Tierfutter nach Extraktion der interessanten Elemente), kann es sich rechnen. Die Menge der Erden ist für industrielle Zwecke aber völlig uninteressant und kann höchstens als Feigenblatt dienen, s. z.B. Biodiesel in Kraftstoffen.
    Just my 2c

  2. Re: Nettes Experiment, leider wirtschaftlich totaler Blödsinn

    Autor: Ach 11.09.17 - 12:50

    Hast du dir den Bericht durchgelesen? C&C mal ausgenommen, stehen da die entsprechenden Antworten doch alle drin.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 11.09.17 12:51 durch Ach.

  3. Re: Nettes Experiment, leider wirtschaftlich totaler Blödsinn

    Autor: lordguck 11.09.17 - 13:02

    Ich habe mir den Artikel sehr genau durchgelesen, vermutlich konnte ich mit meinem Text nicht gut "rüberbringen", was ich ausdrücken wollte. OK ich verkürze es und bringe es auf den Punkt, auch wenn es damit ungerecht und plakativ wird: "Nette akademische Übung, ansonsten Geld- und Zeitverschwendung. Keinen realen Nutzen für die Industrie, da die Ausbeute unbedeutend ist und es zu lange dauert, bis das Material geliefert werden kann."

  4. Re: Nettes Experiment, leider wirtschaftlich totaler Blödsinn

    Autor: Abdiel 11.09.17 - 13:04

    Hat man über Fracking auch mal gesagt...

  5. Re: Nettes Experiment, leider wirtschaftlich totaler Blödsinn

    Autor: Ach 11.09.17 - 15:14

    Siehe :

    >Die Freiberger prüften die Wirtschaftlichkeit

    >Noch sei das Phytomining nicht konkurrenzfähig gegenüber den bewährten Gewinnungsverfahren. Das habe eine Wirtschaftlichkeitsprüfung am Ende von Phytogerm ergeben, erzählt Wiche. "Wir haben festgestellt, dass Phytomining ein wirtschaftlicher Prozess wäre, wenn wir 10 Milligramm Germanium pro Kilogramm Pflanzenbiomasse finden würden." Allerdings waren in der Prüfung die Metalle der Seltenen Erden noch nicht berücksichtigt, die in höheren Konzentrationen als Germanium im Boden vorkommen.

    >Derzeit liege der Ertrag bei zwei Milligramm Germanium pro Kilogramm Biomasse. Durch Züchtung und Beeinflussung von Prozessen im Wurzelraum lasse sich dieser aber sicherlich noch beachtlich steigern, sagt Wiche. Zudem ist zu erwarten, dass mit steigender Nachfrage auch der Preis für diese Rohstoffe steigen wird.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. RATIONAL AG, Landsberg am Lech
  2. Deutsche Forschungsgemeinschaft e.V., Bonn
  3. Universität Potsdam, Potsdam
  4. Amt für Statistik Berlin-Brandenburg, Potsdam

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 334,00€
  2. 177,90€ + Versand (Bestpreis!)
  3. 299,00€
  4. 98,99€ (Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Bug Bounty Hunter: Mit Hacker 101-Tutorials zum Millionär
Bug Bounty Hunter
Mit "Hacker 101"-Tutorials zum Millionär

Santiago Lopez hat sich als Junge selbst das Hacken beigebracht und spürt Sicherheitslücken in der Software von Unternehmen auf. Gerade hat er damit seine erste Million verdient. Im Interview mit Golem.de erzählt er von seinem Alltag.
Ein Interview von Maja Hoock

  1. White Hat Hacking In unter zwei Stunden in Universitätsnetzwerke gelangen

Kontist, N26, Holvi: Neue Banking-Apps machen gute Angebote für Freelancer
Kontist, N26, Holvi
Neue Banking-Apps machen gute Angebote für Freelancer

Ein mobiles und dazu noch kostenloses Geschäftskonto für Freiberufler versprechen Startups wie Kontist, N26 oder Holvi. Doch sind die Newcomer eine Alternative zu den Freelancer-Konten der großen Filialbanken? Ja, sind sie - mit einer kleinen Einschränkung.
Von Björn König


    Oneplus 7 Pro im Hands on: Neue Konkurrenz für die Smartphone-Oberklasse
    Oneplus 7 Pro im Hands on
    Neue Konkurrenz für die Smartphone-Oberklasse

    Parallel zum Oneplus 7 hat das chinesische Unternehmen Oneplus auch das besser ausgestattete Oneplus 7 Pro vorgestellt. Das Smartphone ist mit seiner Kamera mit drei Objektiven für alle Fotosituationen gewappnet und hat eine ausfahrbare Frontkamera - das hat aber seinen Preis.
    Ein Hands on von Ingo Pakalski

    1. Oneplus Upgrade auf Android 9 für Oneplus 3 und 3T wird verteilt
    2. Smartphones Android-Q-Beta für Oneplus-7-Modelle veröffentlicht
    3. Oneplus 7 Pro im Test Spitzenplatz dank Dreifachkamera

    1. US-Boykott: Huawei bekommt Probleme bei SD-Karten und Drahtlosnetzen
      US-Boykott
      Huawei bekommt Probleme bei SD-Karten und Drahtlosnetzen

      Durch den Handelsboykott der USA gerät Huawei immer stärker unter Druck: Das chinesische Unternehmen könnte die Möglichkeit verlieren, seine Mobilegeräte nach den gängigen Standards für SD-Karten und Drahtlosnetzwerke zu bauen - oder zumindest mit den entsprechenden Logos zu werben.

    2. Apple: Update auf iOS 12.3.1 behebt Probleme mit VoLTE
      Apple
      Update auf iOS 12.3.1 behebt Probleme mit VoLTE

      Apple hat ohne öffentlichen Betatest ein Update für iOS veröffentlicht. Es löst mehrere Probleme, darunter einen ärgerlichen Bug mit Voice over LTE und zwei Fehler in der Nachrichten-App.

    3. Project Xcloud: Microsoft streamt Spiele mit Xbox-Blades
      Project Xcloud
      Microsoft streamt Spiele mit Xbox-Blades

      Entwickler müssen nichts am Code von Xbox-Spielen ändern, um sie auf den Servern von Microsoft zu streamen. Das hat Kareem Choudhry von Microsoft gesagt - und gleichzeitig eine neue API vorgestellt.


    1. 13:20

    2. 12:11

    3. 11:40

    4. 11:11

    5. 17:50

    6. 17:30

    7. 17:09

    8. 16:50