1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Pi Top: Laptop mit Raspberry Pi…

Köstlich

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Köstlich

    Autor: Johnny Cache 23.09.14 - 12:15

    Und wie lange hätte wohl eine popelige CNC-Fräse gebraucht um sowas zu fräsen?
    Nichts gegen 3D-Drucker, aber für viele Sachen sind sie einfach nicht geeignet.

    http://img293.imageshack.us/img293/7323/signaturebn2.png

  2. Re: Köstlich

    Autor: Husten 23.09.14 - 12:28

    "kostet nix kannste dir selber drucken" ist eh ein witz wenn man keinen 3d drucker hat. wenn man so eine hülle von einem onlineanbieter drucken lässt, zahlt man das vielfache von dem was ein kleiner laptop heute kostet *g* ich brauchte vor ein paar monaten ein individuelles gehäuse für einen raspberry. kein anbieter kam unter 100 euro.

  3. Re: Köstlich

    Autor: nille02 23.09.14 - 12:48

    Johnny Cache schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und wie lange hätte wohl eine popelige CNC-Fräse gebraucht um sowas zu
    > fräsen?
    > Nichts gegen 3D-Drucker, aber für viele Sachen sind sie einfach nicht
    > geeignet.

    Es spricht auch niemand von einer optimalen Lösung. 3D-Drucker sind aber hervorragend, wenn man Prototypen baut. Man kommt relativ schnell ans Ziel zu geringen kosten.

    Wenn du es fräsen willst, braucht du erst mal ein großes Medium an dem du arbeiten willst. Beim 3D-Druck ist das recht Billig und man kann es sogar wiederverwenden.

  4. Re: Köstlich

    Autor: Johnny Cache 23.09.14 - 13:08

    nille02 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es spricht auch niemand von einer optimalen Lösung. 3D-Drucker sind aber
    > hervorragend, wenn man Prototypen baut. Man kommt relativ schnell ans Ziel
    > zu geringen kosten.

    Das relativ schnell haben sie mit dem Ding jedenfalls erfolgreich widerlegt.

    > Wenn du es fräsen willst, braucht du erst mal ein großes Medium an dem du
    > arbeiten willst. Beim 3D-Druck ist das recht Billig und man kann es sogar
    > wiederverwenden.

    Klar kann man ABS auch wiederverwenden, aber dafür muß man erst einmal in der Lage sein daraus wieder Filament zu erzeugen, was wohl auch bei den meisten Leuten nicht der Fall sein wird.
    Ein entsprechend großer Klotz MDF reicht für Prototypen definitiv aus und kostet praktisch so gut wie nichts.

    http://img293.imageshack.us/img293/7323/signaturebn2.png

  5. Re: Köstlich

    Autor: Anonymer Nutzer 23.09.14 - 16:08

    Johnny Cache schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und wie lange hätte wohl eine popelige CNC-Fräse gebraucht um sowas zu
    > fräsen?
    > Nichts gegen 3D-Drucker, aber für viele Sachen sind sie einfach nicht
    > geeignet.

    Reines PR. Packe "In-Themen" wie Raspberry Pi und 3D-Drucker zusammen und ein Platz auf allen Geek-Portalen ist dir sicher.

  6. Re: Köstlich

    Autor: Anonymer Nutzer 23.09.14 - 16:10

    Husten schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > "kostet nix kannste dir selber drucken" ist eh ein witz wenn man keinen 3d
    > drucker hat. wenn man so eine hülle von einem onlineanbieter drucken lässt,
    > zahlt man das vielfache von dem was ein kleiner laptop heute kostet *g* ich
    > brauchte vor ein paar monaten ein individuelles gehäuse für einen
    > raspberry. kein anbieter kam unter 100 euro.

    Es ist ja nicht nur der Drucker. Das Verbrauchsmaterial ist ja der eigentliche Goldesel.

  7. Re: Köstlich

    Autor: Dadie 23.09.14 - 16:13

    Husten schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > "kostet nix kannste dir selber drucken" ist eh ein witz wenn man keinen 3d
    > drucker hat. wenn man so eine hülle von einem onlineanbieter drucken lässt,
    > zahlt man das vielfache von dem was ein kleiner laptop heute kostet *g* ich
    > brauchte vor ein paar monaten ein individuelles gehäuse für einen
    > raspberry. kein anbieter kam unter 100 euro.

    Warum zum Online-Anbieten gehen, wenn man einfach zum nächsten Hackerspace gehen kann? In der Regel findet sich dort ein 3D Drucker und nette Leute die einem gerne helfen. Kostet dich nur etwas Zeit und Überwindung. Ggf. ein paar Euros für das Material, wobei man das häufig auch durch Sachspenden (z.B. alte Hardware) ersetzen kann.

    Einige Informatik und Elektrotechnik Fachschaften von Hochschulen haben auch 3D Drucker und ermöglichen es einem günstig was zu drucken. Es lohnt sich auch nach Sammelbestellungen ausschau zu halten. Teilweise bieten auch Community-Mitglieder an 3D-Teile zu drucken.

    Mein vollkommen individuelles Pi Gehäuse hat mich übrigens ~10h Arbeitszeit an Blender, 3 Flaschen Mate und ein Nachmittag in Düsseldorf gekostet.

  8. Re: Köstlich

    Autor: Husten 23.09.14 - 16:23

    ich bin freelancer und werd nach stunden bezahlt, ein nachmittag in düsseldorf ist viel viel teurer als die 100 euro online :)

  9. Re: Köstlich

    Autor: Little_Green_Bot 23.09.14 - 18:06

    Johnny Cache schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und wie lange hätte wohl eine popelige CNC-Fräse gebraucht um sowas zu
    > fräsen?

    Es geht doch um einen Prototypen für spätere Spritzguss-Teile. Für CNC-Fräsen braucht man anderes Teile-Design.

    Einigkeit und Recht und Freiheit für das deutsche Vaterland!

  10. Re: Köstlich

    Autor: deutscher_michel 23.09.14 - 18:34

    Naja wie lange brauchst du bis du einen Protoyp hast fräsen lassen.. vor allem hast du so eine Fräse zu Hause?

    Du kannst das ja schön auslachen, aber sie haben immerhin einen Prototyp mit diesem Verfahren erstellt - ich denke damit sind sie dir schon weit voraus..

    Übrigens: auch 3D Drucker entwickeln sich weiter - irgendwie erinnert mich dein bashing an "640 kb should be enough for everything" ..

  11. Re: Köstlich

    Autor: Johnny Cache 23.09.14 - 20:10

    deutscher_michel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Naja wie lange brauchst du bis du einen Protoyp hast fräsen lassen.. vor
    > allem hast du so eine Fräse zu Hause?

    Ich würde mal von rund einer Stunde ausgehen und nein, noch habe ich keine Fräse bei mir rumstehen, aber sowas steht im Gegensatz zu einem 3D-Drucher ganz oben auf meiner Liste.

    > Du kannst das ja schön auslachen, aber sie haben immerhin einen Prototyp
    > mit diesem Verfahren erstellt - ich denke damit sind sie dir schon weit
    > voraus..

    Und das macht die Wahl eine ziemlich ungeeigneten Werkzeugs besser?

    > Übrigens: auch 3D Drucker entwickeln sich weiter - irgendwie erinnert mich
    > dein bashing an "640 kb should be enough for everything" ..

    Eine wirklich bedeutende Verbesserung konnte ich in den letzten Jahren in denen diese Geräte so fürchterlich gehypt werden eigentlich nicht erkennen. Schon konstruktionsbedingt ist die Oberfläche sehr grob, die Produktionszeiten sehr lang und viele normale Designs können wenn überhaupt nur unter großen Aufwand gedruckt werden da eine Stützstruktur notwendig ist.
    Für ein vergleichsweise simples Objekt wie ein Notebookgehäuse ist ein 3D-Drucker jedenfalls sicher nicht die beste Wahl gewesen.

    http://img293.imageshack.us/img293/7323/signaturebn2.png

  12. Re: Köstlich

    Autor: Moe479 23.09.14 - 23:18

    ne spritzgussform für kunststoffe kostet ca 10000 bis 20000¤ ... nicht an die maschiene zudenken, materialwechsel kosten bis zu meheren tausend einheiten auschuss bis die nötige reinheit am ende wieder erreicht ist.

    ne einefache cnc fräse genausoviel, wobei man dann mehr material aufwendet, was ggf. nur unter verlust zurückgeführt werden kann, bei teuren materialen ist das auf dauer doof, gewaschen werden müssen die teile in der regel auch noch.

    drucker oder lasersinther sind nicht die die schnellste methode, dafür für kleinserien günstiger als spritzguss und materialeffizienter als gefrästes.


    viel spass beim entscheiden

  13. Re: Köstlich

    Autor: derdiedas 24.09.14 - 09:02

    Also ich hab mir neu einfache CNC 3040 gegönnt (kostet unter 1000 Euro über Alibaba - mit Zoll knapp drüber) und bin begeistert.

    Denn der große Vorteil gegenüber den 3D Druckern ist das ich von Kunstoff über Holz (meine 1. Wahl) bis zu ALU und Kupfer alles bearbeiten kann. Nur bei Eisen funktioniert das mangels gescheiter Kühlung der Werkstücke nicht.

    Was mich bei den ganzen 3D Druckern stört ist das Material - Kunstoff. Also ob wir nicht schon genug Kunststoffmüll in die Umwelt emittieren. Klar kann man einige Dinge nicht in einem Stück erstellen, aber es gibt klasse Plugins für 3D Tools wie 3Ds Max bei dem man ein Bauteil zerteilt und automatisch Verbindungen eingerechnet werden (Bajonettverschluss, Steckverschluss usw.). So das man die Bauteile später sehr gut zusammenfügen kann.

    Als 3D Laie muss mein Kumpel (3D Artist) mir noch sehr helfen, aber das wäre bei einem 3D Drucke auch nicht anders.

    Hier was eine CNC 3040 in der Lage ist zu "basteln" https://www.youtube.com/watch?v=_PE5Vzwud4I

    oder:
    https://www.youtube.com/watch?v=Xw9DkWpsoYA

    Gruß ddd

  14. "10h Arbeitszeit"? Ist deine Arbeitsleitung nichts wert?

    Autor: Yes!Yes!Yes! 24.09.14 - 10:21

    Kann ja sein, dass man es als "Hobby" oder "Spass" deklariert und damit der Weg das Ziel ist, aber eigentlich liest sich das nicht so.

  15. Re: Köstlich

    Autor: Johnny Cache 24.09.14 - 10:42

    derdiedas schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Also ich hab mir neu einfache CNC 3040 gegönnt (kostet unter 1000 Euro über
    > Alibaba - mit Zoll knapp drüber) und bin begeistert.

    Genau sowas schwebt mir für die Anfang auch vor. Allerdings habe ich bei geringwertigen Produkten schon ein paar nicht wirklich prickelnde Erfahrungen mit unserem Zoll gemacht, weswegen ich gerade bei elektrischen Geräten etwas vorsichtiger geworden bin und überlege lediglich den Rahmen ohne elektrische Komponenten zu importieren.
    Könntest du bitte das Vorgehen mit dem Zoll und die dabei entstandenen Kosten etwas näher beschreiben? War die Dokumentation des Geräts für den Zoll ausreichend oder fehlten wie so oft Kennzeichnungen und Certificate of Conformity?

    http://img293.imageshack.us/img293/7323/signaturebn2.png

  16. Re: Köstlich

    Autor: 3DFreund 30.09.14 - 10:54

    Das mit dem Umweltaspekt des 3D-Druckens nimmt sich ein bisschen komplexer aus als von derdiedas dargestellt. Es gibt zumindest Stimmen, die davon ausgehen, dass 3D-Drucker in privaten Haushalten (wenn sie den erst technisch ausgereift sind) zu einem Rückgang des CO2-Ausstoßes führen könnten, weil man Haushaltsgegenstände dann selber drucken kann statt sie über weite Entfernungen einführen zu müssen.
    Einen interessanten Beitrag zum Thema kann man hier lesen: http://nunus-filamente.com/devisions/blog/?p=255

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Raum Frankfurt
  2. PAUL HARTMANN AG, Heidenheim an der Brenz
  3. Kassenzahnärztliche Vereinigung Baden-Württemberg (KZV BW), Stuttgart
  4. DR. JOHANNES HEIDENHAIN GmbH, Traunreut (Raum Rosenheim)

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-49%) 8,50€
  2. 47,49€
  3. 0,99€
  4. 53,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


ZFS erklärt: Ein Dateisystem, alle Funktionen
ZFS erklärt
Ein Dateisystem, alle Funktionen

Um für möglichst redundante und sichere Daten zu sorgen, ist längst keine teure Hardware mehr nötig. Ein Grund dafür ist das Dateisystem ZFS. Es bietet Snapshots, sichere Checksummen, eigene Raid-Level und andere sinnvolle Funktionen - kann aber zu Anfang überfordern.
Von Oliver Nickel

  1. Dateisystem OpenZFS soll einheitliches Repository bekommen
  2. Dateisystem ZFS on Linux unterstützt native Verschlüsselung

Frauen in der IT: Ist Logik von Natur aus Männersache?
Frauen in der IT
Ist Logik von Natur aus Männersache?

Wenn es um die Frage geht, warum es immer noch so wenig Frauen in der IT gibt, kommt früher oder später das Argument, dass Frauen nicht eben zur Logik veranlagt seien. Kann die niedrige Zahl von Frauen in dieser Branche tatsächlich mit der Biologie erklärt werden?
Von Valerie Lux

  1. IT-Jobs Gibt es den Fachkräftemangel wirklich?
  2. Arbeit im Amt Wichtig ist ein Talent zum Zeittotschlagen
  3. IT-Freelancer Paradiesische Zustände

Surface Laptop 3 (15 Zoll) im Test: Das 15-Zoll-Macbook mit Windows 10 und Ryzen
Surface Laptop 3 (15 Zoll) im Test
Das 15-Zoll-Macbook mit Windows 10 und Ryzen

Was passiert, wenn ein 13-Zoll-Notebook ein 15-Zoll-Panel erhält? Es entsteht der Surface Laptop 3. Er ist leicht, sehr gut verarbeitet und hat eine exzellente Tastatur. Das bereitet aber nur Freude, wenn wir die wenigen Anschlüsse und den recht kleinen Akku verkraften können.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Surface Laptop 3 mit 15 Zoll Microsoft könnte achtkernigen Ryzen verbauen

  1. Kabelnetz: Ausgaben für Docsis 3.1 nicht sehr hoch
    Kabelnetz
    Ausgaben für Docsis 3.1 nicht sehr hoch

    Das Gigabit im Koaxialkabel ist doch eher günstig zu haben, die nächsten Ausbaustufen kosten dann schon erheblich mehr Geld, berichtet der Vodafone Technikchef.

  2. GEREK: Europäische Regulierer offen für neuen Routerzwang
    GEREK
    Europäische Regulierer offen für neuen Routerzwang

    Noch bis zum 21. November läuft die Beratung über die Endgerätefreiheit in Europa. Doch die Europäischen Regulierungsstellen sind auch offen für die Interessen der Netzbetreiber, und die sind für Routerzwang.

  3. ICANN und ISOC: .org-Registry an Finanzinvestor verkauft
    ICANN und ISOC
    .org-Registry an Finanzinvestor verkauft

    Die Registry für die .org-TLD ist an einen bisher unbekannten Finanzinvestor verkauft worden. Erst im Sommer sind die Preisschranken für .org-Domains von der ICANN aufgehoben worden. Was das nun für die Domain-Inhaber bedeutet, ist aber noch nicht klar.


  1. 17:10

  2. 16:58

  3. 15:55

  4. 15:39

  5. 15:01

  6. 15:00

  7. 14:45

  8. 14:30