Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Pilot tot: Spaceship Two stürzt…

so kurz nach Cygnus...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. so kurz nach Cygnus...

    Autor: booyakasha 01.11.14 - 00:57

    nun auch das Spaceship two. Das sind zwei herbe Rückschläge.
    Etwas unbegreifflich weshalb zu diesem Testflug eine Besatzung an Board war. Der Antrieb war wohl noch bei weitem nicht so weit entwickelt, als dass man es einer Besatzung hätte zumuten dürfen. Hoffentlich ziehen sie nun ihre Lehre daraus und der Tod des Copiloten war nicht umsonst.

    Für die Russen haben diese Ereignisse vermutlich einen positiven Nebeneffekt. Wenn man erst sieht, dass die Konkurrenz ebenfalls Probleme hat. Gut, es sind keine direkten Konkurrenten, aber das kann ja noch kommen.

    Die Idee irgendwelche Geldsäcke für fünf Minuten ins All zu kutschieren finde ich irgendwie schwachsinnig. Zum einen weil ich sowieso für eine CO2-Steuer im Flugverkehr bin und zum anderen, weil ich nicht das nötige Kleingeld dafür hab.

  2. Re: so kurz nach Cygnus...

    Autor: chromosch 01.11.14 - 01:33

    booyakasha schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > nun auch das Spaceship two. Das sind zwei herbe Rückschläge.
    > Etwas unbegreifflich weshalb zu diesem Testflug eine Besatzung an Board
    > war. Der Antrieb war wohl noch bei weitem nicht so weit entwickelt, als
    > dass man es einer Besatzung hätte zumuten dürfen. Hoffentlich ziehen sie
    > nun ihre Lehre daraus und der Tod des Copiloten war nicht umsonst.
    >
    > Für die Russen haben diese Ereignisse vermutlich einen positiven
    > Nebeneffekt. Wenn man erst sieht, dass die Konkurrenz ebenfalls Probleme
    > hat. Gut, es sind keine direkten Konkurrenten, aber das kann ja noch
    > kommen.
    >
    > Die Idee irgendwelche Geldsäcke für fünf Minuten ins All zu kutschieren
    > finde ich irgendwie schwachsinnig. Zum einen weil ich sowieso für eine
    > CO2-Steuer im Flugverkehr bin und zum anderen, weil ich nicht das nötige
    > Kleingeld dafür hab.


    Irgendwann muss einfach eine Besatzung an Bord sein. Das waren Testpiloten die das Risiko kannten und freiwillig in kauf genommen haben. Natürlich ist der Tod des einen Piloten sehr tragisch.
    Der Antrieb wurde das erste mal vor einem Jahr getestet. Wäre man nicht davon ausgegangen das der sicher ist hätte man keine Piloten zugelassen aber vielleicht sollten wir abwarten was der Grund für den Absturz war.

    Produziert das SpaceShipTwo überhaupt CO2? Ich meine es wird mit Lachgas betrieben.

  3. Re: so kurz nach Cygnus...

    Autor: __destruct() 01.11.14 - 01:36

    Unglück können passieren. Es im Nachhinein besser zu wissen, als die, die entschieden haben, dass es Piloten an Bord geben sollte, wenn es schief ging, es aber toll zu finden, wenn es nicht schief ging, ist dann doch für sehr arme. Sogar eine Diagnose erlaubst du dir schon, ohne, dass die Untersuchungen auch nur ansatzweise so weit sind.

  4. Re: so kurz nach Cygnus...

    Autor: __destruct() 01.11.14 - 01:39

    Zusammenhangloses CO2-Gelaber sollte man getrost ignorieren. ;-)

    b2t: Es werden Piloten an Bord gewesen sein, um das Gesamtsystem möglichst praxisnah testen zu können. In der Praxis müssen auch Piloten an Bord sein.

  5. Re: so kurz nach Cygnus...

    Autor: Gamma Ray Burst 01.11.14 - 08:48

    __destruct() schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Unglück können passieren. Es im Nachhinein besser zu wissen, als die, die
    > entschieden haben, dass es Piloten an Bord geben sollte, wenn es schief
    > ging, es aber toll zu finden, wenn es nicht schief ging, ist dann doch für
    > sehr arme. Sogar eine Diagnose erlaubst du dir schon, ohne, dass die
    > Untersuchungen auch nur ansatzweise so weit sind.

    Was spricht bitte gegen Besserwisserei im Nachhinein?:-)

    Es fehlt dann nur noch Bedenkentraegerei und Pseudoskepsis - und schwups und man weiß wieso das Ding nicht in Europa gebaut wurde.

    Es ist tragisch, aber Pilot wusste welches Risiko er eingeht, hoffe auch das der andere wieder fliegen kann, hab großen Respekt vor Leuten die solche Risiken eingehen. Für einige Piloten muss es ein Traum sein so etwas zu machen.


    Bzw: das One wird schon seit ein paar Jahren erprobt, der neue Treibstoff "ein polyamid" wird wohl verklumpt sein. Hört sich aber interessant an, vermute mal sie wollen da eine Mischung zwischen fest- und fluessigtreibstoff ausprobieren.

  6. Re: so kurz nach Cygnus...

    Autor: booyakasha 01.11.14 - 12:36

    http://www.heise.de/tp/artikel/25/25657/1.html

    ein telepolis artikel von 2007. darin werden die ungefähren Mengen an Treibhausgasen (CO2 und Lachgas) aufgrund des Spaceship One errechnet. 360kg und sollte es auch bloss noch die hälfte davon sein, ist nicht Nichts.

    ich bin halt der meinung, dass ein treibstoff oder auch ein antrieb erst soweit sein muss, dass man menschen damit befördert. heutzutage gibt es bessere fernsteuerungssysteme als in den 60er und 70er Jahren. aber vielleicht überschätze ich da auch etwas den heute finanzierbaren stand der technik.....

  7. Re: so kurz nach Cygnus...

    Autor: __destruct() 01.11.14 - 15:44

    Da wird nichts gerechnet, sondern nur irgendwie etwas auf sehr fragwürdige Weise abgeschätzt. Mit 100 g CO2 pro km Autofahrt entspricht das 3 mal von Berlin nach Stuttgart und zurück, d.h. ohne Dramatisierung 2 mal von Stuttgart nach Berlin und zurück. Mache Pendler schaffen es, jede Woche so weit zu fahren und es alle 2 Wochen zu schaffen, so weit zu fahren, ist Pendler-Standard.

    Du regst dich nun also darüber auf, dass sich reiche Leute einmal im Leben etwas erlauben wollen, das so viel CO2 in die Luft pustet (nochmal: nach einer sehr ungenauen, sogar schon zusammenhanglosen Abschätzung), wie es sich andere jede Woche oder alle 2 Wochen erlauben. Ja, ich bin schon ganz wütend. Grrr. So wütend, dass ich jetzt ein Glas Wasser trinken könnte, bin ich. Grrr. Grrr.

  8. Re: so kurz nach Cygnus...

    Autor: holysmoke 01.11.14 - 16:23

    Grr.

  9. Re: so kurz nach Cygnus...

    Autor: booyakasha 01.11.14 - 19:29

    nö. ich reg mich doch nicht auf.
    wenn ich mich aufregen würde, dann so: Grrrrrrrr!

  10. Re: so kurz nach Cygnus...

    Autor: LinuxMcBook 01.11.14 - 20:14

    booyakasha schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Idee irgendwelche Geldsäcke für fünf Minuten ins All zu kutschieren
    > finde ich irgendwie schwachsinnig. Zum einen weil ich sowieso für eine
    > CO2-Steuer im Flugverkehr bin und zum anderen, weil ich nicht das nötige
    > Kleingeld dafür hab.

    Also die Fähigkeit zur Reflektion hast du. Du siehst ein, dass du es scheiße findest, weil du es dir selbst nicht leisten kannst.
    Dass hierbei nicht nur Erkenntnisse gewonnen werden, die dabei helfen reiche Säcke in die Luft fliegen zu lassen, sondern auch die Raumfahrt ansich weiterbringen, ist dir schon klar?

    Wir wollen ja nun irgendwann auch mal zum Mars oder (je nach Sichtweise) erst mal (wieder) zum Mond :D

  11. Re: so kurz nach Cygnus...

    Autor: booyakasha 01.11.14 - 20:48

    LinuxMcBook schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > booyakasha schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Die Idee irgendwelche Geldsäcke für fünf Minuten ins All zu kutschieren
    > > finde ich irgendwie schwachsinnig. Zum einen weil ich sowieso für eine
    > > CO2-Steuer im Flugverkehr bin und zum anderen, weil ich nicht das nötige
    > > Kleingeld dafür hab.
    >
    > Also die Fähigkeit zur Reflektion hast du. Du siehst ein, dass du es
    > scheiße findest, weil du es dir selbst nicht leisten kannst.
    > Dass hierbei nicht nur Erkenntnisse gewonnen werden, die dabei helfen
    > reiche Säcke in die Luft fliegen zu lassen, sondern auch die Raumfahrt
    > ansich weiterbringen, ist dir schon klar?
    >
    > Wir wollen ja nun irgendwann auch mal zum Mars oder (je nach Sichtweise)
    > erst mal (wieder) zum Mond :D


    ach. das sagen viele. aber inwiefern tut es das denn nun wirklich? bei cygnus verstehe ich diesen einwand. beim virgin project eher weniger.

  12. Re: so kurz nach Cygnus...

    Autor: caso 02.11.14 - 21:31

    Wenn die bei Virgin Galactic ihre aktuellen Ziele erreicht haben werden die Grenzen weiter gesteckt. Als IT-Profi sollte man das doch wissen. Die Technik wird besser und billiger.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Landkreis Märkisch-Oderland, Seelow
  2. Erwin Hymer Group SE, Bad Waldsee
  3. INTENSE AG, Würzburg, Köln, Saarbrücken
  4. NÜRNBERGER Versicherung, Nürnberg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-70%) 5,99€
  2. 69,99€ (Release am 25. Oktober)
  3. (-78%) 2,20€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Change-Management: Die Zeiten, sie, äh, ändern sich
Change-Management
Die Zeiten, sie, äh, ändern sich

Einen Change zu wollen, gehört heute zum guten Ton in der Unternehmensführung. Doch ein erzwungener Wandel in der Firmenkultur löst oft keine Probleme und schafft sogar neue.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  1. IT-Jobs Der Amtsschimmel wiehert jetzt agil
  2. MINT Werden Frauen überfördert?
  3. Recruiting Wenn das eigene Wachstum zur Herausforderung wird

Rohstoffe: Lithium aus dem heißen Untergrund
Rohstoffe
Lithium aus dem heißen Untergrund

Liefern Geothermiekraftwerke in Südwestdeutschland bald nicht nur Strom und Wärme, sondern auch einen wichtigen Rohstoff für die Akkus von Smartphones, Tablets und Elektroautos? Das Thermalwasser hat einen so hohen Gehalt an Lithium, dass sich ein Abbau lohnen könnte. Doch es gibt auch Gegner.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Wasserkraft Strom aus dem Strom
  2. Energie Wie Mikroben Methan mit Windstrom produzieren
  3. Erneuerbare Energien Die Energiewende braucht Wasserstoff

Internetprovider: P(y)ures Chaos
Internetprovider
P(y)ures Chaos

95 Prozent der Kunden des Internetproviders Pyur bewerten die Leistung auf renommierten Bewertungsportalen mit der Schulnote 6. Ein Negativrekord in der Branche. Was steckt hinter der desaströsen Kunden(un)zufriedenheit bei der Marke von Tele Columbus? Ein Selbstversuch.
Ein Erfahrungsbericht von Tarik Ahmia

  1. Bundesnetzagentur Nur 13 Prozent bekommen im Festnetz die volle Datenrate

  1. Proteste in Hongkong: Hochrangige US-Politiker schreiben an Activision und Apple
    Proteste in Hongkong
    Hochrangige US-Politiker schreiben an Activision und Apple

    Alexandria Ocasio-Cortez, Marco Rubio und weitere Politiker der großen US-Parteien haben offene Briefe an die Chefs von Activision Blizzard und Apple geschrieben. Sie fordern darin, dass die Firmen nicht mehr die chinesische Regierung in deren Kampf gegen die Proteste in Hongkong unterstützen.

  2. Wing Aviation: Kommerzielle Warenlieferung per Drohne in USA gestartet
    Wing Aviation
    Kommerzielle Warenlieferung per Drohne in USA gestartet

    In den USA hat das zu Alphabet gehörende Unternehmen Wing Aviation die ersten Bestellungen per Drohne an Kunden ausgeliefert - unter anderem Schnupfenmittelchen.

  3. Office und Windows: Microsoft klagt gegen Software-Billiganbieter Lizengo
    Office und Windows
    Microsoft klagt gegen Software-Billiganbieter Lizengo

    Auffallend günstige Keys für Office 365 und Windows 10 bei Anbietern wie Edeka sind möglicherweise nicht legal. Nun geht Microsoft gegen Lizengo vor, einen der größten Anbieter solcher Software.


  1. 14:43

  2. 13:45

  3. 12:49

  4. 11:35

  5. 18:18

  6. 18:00

  7. 17:26

  8. 17:07