Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Pilottest in Hamburg: Hermes…

Überwachung durch die Zentrale?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Überwachung durch die Zentrale?

    Autor: H.Brockmann 05.08.16 - 08:57

    Flugdrohnen mit Kamera dürfen nicht aufsteigen, wenn die Gefahr besteht, dass sich jemand ausspioniert fühlen könnte.
    Es ist nicht erlaubt Dashcams dauerhaft im Verkehr filmen zu lassen.

    Wieso sollte die Nutzung der Kameras in diesen Robotern erlaubt sein?
    Oder habe ich eine Wissenslücke/Denkfehler?

  2. Re: Überwachung durch die Zentrale?

    Autor: minecrawlerx 05.08.16 - 09:14

    Überwachung != Kamera. GPS Daten könnten reichen.
    Anders ist das wahrscheinlich beim selbst-steuern.

    Aber insgesamt reden wir hier von Zukunftstechnologie. Die interessiert sich nicht groß um unsere heutigen Gesetze. Ich nehme an, wenn der Pilot erfolgreich ist, werden entsprechende Gesetzesänderungen angefragt. Unsere Politik muss sich mit neuen Entwicklungen auseinander setzen. Die Entwicklung geht immer mehr in die Richtung der automatisierten Maschinen. Und die brauchen nun mal Kameras oder andere Sensoren, durch die sich Leute ausspioniert fühlen könnten. Wenn mit den Daten ordentlich umgegangen wird (und die Gesetze entsprechend ausformuliert sind), dann würde ich das ganze sehr begrüßen, auch wenn ich selbst ein große Fan von Informationssicherheit bin.

  3. Re: Überwachung durch die Zentrale?

    Autor: Mr.Coolschrank 05.08.16 - 15:11

    evtl wird nicht dauerhaft aufgezeichnet, sondern nur gestreamt, dann wäre "dashcam" hinfällig. bzgl. flugdrohne: das problem da ist, ja, dass die dinger höher fliegen als fußgänger sich üblicherweise aufhalten, man also blickwinkel erlangt, die nicht üblich sind. das ist hier auch nicht gegeben (ausser man argumentiert, dass die kameras zu tief sind, aber ich glaub das zieht nicht, da kinder, rollstuhlfahrer usw auch niedrige blickwinkel haben).

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Autobahn Tank & Rast GmbH, Köln
  2. PROTAKT Projekte & Business Software AG, Bad Nauheim
  3. Deloitte, verschiedene Einsatzorte
  4. CSP GmbH und Co. KG, Deutschland

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 16,82€
  2. 7,48€
  3. 12,99€
  4. 45,99€ (Release 12.10.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Oldtimer-Rakete: Ein Satellit noch - dann ist Schluss
Oldtimer-Rakete
Ein Satellit noch - dann ist Schluss

Ursprünglich sollte sie Atombomben auf Moskau schießen, dann kam sie in die Raumfahrt. Die Delta-II-Rakete hat am Samstag ihren letzten Flug.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Stratolaunch Riesenflugzeug bekommt eigene Raketen
  2. Chang'e 4 China stellt neuen Mondrover vor
  3. Raumfahrt Cubesats sollen unhackbar werden

Segelflug: Die Höhenflieger
Segelflug
Die Höhenflieger

In einem Experimental-Segelflugzeug von Airbus wollen Flugenthusiasten auf gigantischen Luftwirbeln am Rande der Antarktis fast 30 Kilometer hoch aufsteigen - ganz ohne Motor. An Bord sind Messinstrumente, die neue und unverfälschte Daten für die Klimaforschung liefern.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Luftfahrt Nasa testet leise Überschallflüge
  2. Low-Boom Flight Demonstrator Lockheed baut leises Überschallflugzeug
  3. Elektroflieger Norwegen will elektrisch fliegen

Network Slicing: 5G gefährdet die Netzneutralität - oder etwa nicht?
Network Slicing
5G gefährdet die Netzneutralität - oder etwa nicht?

Ein Digitalexperte warnt vor einem "deutlichen Spannungsverhältnis" zwischen der technischen Basis des kommenden Mobilfunkstandards 5G und dem Prinzip des offenen Internets. Die Bundesnetzagentur gibt dagegen vorläufig Entwarnung.
Ein Bericht von Stefan Krempl

  1. Frequenzauktion Auch die SPD will ein erheblich besseres 5G-Netz
  2. T-Mobile US Deutsche Telekom gibt 3,5 Milliarden US-Dollar für 5G aus
  3. Ericsson Swisscom errichtet standardisiertes 5G-Netz in Burgdorf

  1. Amazon: Echo Show mit Browser, Skype und großem Display
    Amazon
    Echo Show mit Browser, Skype und großem Display

    Amazon hat die zweite Generation des Echo Show vorgestellt. Das neue Modell erhält ein deutlich größeres Display, soll besser klingen, kann auch mit Skype verwendet werden und bekommt gleich ein Smart-Home-Hub dazu. Am Preis ändert sich nichts.

  2. Smart Plug: Amazon bringt eigene smarte Steckdose auf den Markt
    Smart Plug
    Amazon bringt eigene smarte Steckdose auf den Markt

    Amazon hat seine erste eigene smarte Steckdose vorgestellt. Die Steckdose benötigt keinen Hub und kann direkt mit Alexa-Lautsprechern gesteuert werden.

  3. Echo Plus und Echo Dot: Zwei neue Alexa-Lautsprecher von Amazon
    Echo Plus und Echo Dot
    Zwei neue Alexa-Lautsprecher von Amazon

    Amazon hat zwei neue Echo-Lautsprecher vorgestellt. Der Echo Dot bleibt Amazons preiswerter Einstieg in die Welt smarter Lautsprecher, der neue Echo Plus ist für Käufer gedacht, die einen besseren Klang wünschen.


  1. 22:26

  2. 21:22

  3. 21:16

  4. 20:12

  5. 20:09

  6. 19:11

  7. 18:50

  8. 18:06