1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Pioneer: Wireless Autodisplay mit…

Na hoffentlich ist da irgendeine Sperre implementiert

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Na hoffentlich ist da irgendeine Sperre implementiert

    Autor: M.P. 10.01.20 - 09:12

    Beim Montageort aus dem Beispielfoto besteht die Gefahr, dass man sich noch weniger darauf verlassen kann, dass die Autofahrer beim Fahren ihre Augen jederzeit auf den Straßenverkehr richten ...

    Aber dafür kann man dann während man einen Fußgänger vom Zebrastreifen abräumt sich von Game of Thrones auf dem Entertainment Display ablenken lassen ...

    Aber wenn es eine Sperre gibt, ist die sicherlich per Konfigurations-Menu abschaltbar, weil man das Ding natürlich auch für die Unterhaltung der Kinder auf der Rückbank während der Fahrt einsetzen kann ...

    Natürlich ist es nicht zu verhindern, dass man ein simples Tablet für den gleichen Zweck einsetzt, aber ein Entertainment-Spezial-Gerät für genau DIESEN Montageort herzustellen halte ich zumindest für fragwürdig ...



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 10.01.20 09:14 durch M.P..

  2. Re: Na hoffentlich ist da irgendeine Sperre implementiert

    Autor: Dino13 10.01.20 - 09:22

    M.P. schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Beim Montageort aus dem Beispielfoto besteht die Gefahr, dass man sich noch
    > weniger darauf verlassen kann, dass die Autofahrer beim Fahren ihre Augen
    > jederzeit auf den Straßenverkehr richten ...
    >
    > Aber dafür kann man dann während man einen Fußgänger vom Zebrastreifen
    > abräumt sich von Game of Thrones auf dem Entertainment Display ablenken
    > lassen ...
    >
    > Aber wenn es eine Sperre gibt, ist die sicherlich per Konfigurations-Menu
    > abschaltbar, weil man das Ding natürlich auch für die Unterhaltung der
    > Kinder auf der Rückbank während der Fahrt einsetzen kann ...
    >
    > Natürlich ist es nicht zu verhindern, dass man ein simples Tablet für den
    > gleichen Zweck einsetzt, aber ein Entertainment-Spezial-Gerät für genau
    > DIESEN Montageort herzustellen halte ich zumindest für fragwürdig ...

    Wo sollte es denn sonst montiert sein? Da sind meistens die Navis eh schon montiert, manche etwas höher.
    Und wer unbedingt neben dem Fahren auch noch meint sich was anzuschauen der nimmt da leichter sein Smartphone.

  3. Re: Na hoffentlich ist da irgendeine Sperre implementiert

    Autor: M.P. 10.01.20 - 09:28

    > Wo sollte es denn sonst montiert sein?

    - An der Kopfstütze des Fahrer-/Beifahrersitzes?
    - am hinteren Ende der Mittelkonsole zwischen den Vordersitzen?

    Für die Unterhaltung der gelangweilten Kinder auf der Fahrt in den Urlaub wäre das sicherlich hilfreich ...

  4. Re: Na hoffentlich ist da irgendeine Sperre implementiert

    Autor: deefens 10.01.20 - 09:51

    M.P. schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    Warum sollte man da irgendeine Sperre implementieren? Es gibt ja auch keinen Mechanismus, der LKW-Fahrer davon abhält während der Fahrt die Füße aufs Armaturenbrett zu legen. Nennt sich Eigenverantwortung.

  5. Re: Na hoffentlich ist da irgendeine Sperre implementiert

    Autor: M.P. 10.01.20 - 10:13

    > Warum sollte man da irgendeine Sperre implementieren?

    Mit dem Neuwagen ausgelieferte Systeme haben diese Sperre in der Regel ...



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 10.01.20 10:14 durch M.P..

  6. Re: Na hoffentlich ist da irgendeine Sperre implementiert

    Autor: Tommy_Hewitt 10.01.20 - 10:18

    M.P. schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > Wo sollte es denn sonst montiert sein?
    >
    > - An der Kopfstütze des Fahrer-/Beifahrersitzes?
    > - am hinteren Ende der Mittelkonsole zwischen den Vordersitzen?
    >
    > Für die Unterhaltung der gelangweilten Kinder auf der Fahrt in den Urlaub
    > wäre das sicherlich hilfreich ...

    Das Ding ersetzt - oder implementiert überhaupt erst - (d)ein Infotainment-System. Das Ding kann das, was moderne Autos sowieso schon bieten. Sollen dir die Kinder von hinten dann ansagen, was das Navi gerade anzeigt? Oder deine Musik weiterschalten? Anrufe entgegennehmen?

  7. Re: Na hoffentlich ist da irgendeine Sperre implementiert

    Autor: M.P. 10.01.20 - 10:31

    Da es zumindest in einer Variante einen 1-DIN-"Rücksack" an der Rückseite hat, sollte es eigentlich kein Problem sein, am CAN-Bus die Fahrsituation zu erkennen, und die Video-Nutzung während der Fahrt zu unterbinden..
    Wenn das Display schwenkbar ist, kann ja meinentwegen bei Schwenken richtung Beifahrersitz die Sperre "gelöst" werden
    Die Zahl der Verkehrstoten sinkt in den letzten Jahren nicht weiter, sondern beginnt wieder zu steigen trotzdem die Autos immer sicherer werden - das sollte zu denken geben ...

  8. Re: Na hoffentlich ist da irgendeine Sperre implementiert

    Autor: M.P. 10.01.20 - 10:46

    M.P. schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > Warum sollte man da irgendeine Sperre implementieren?
    >
    > Mit dem Neuwagen ausgelieferte Systeme haben diese Sperre in der Regel ...

    > Es gibt ja auch keinen Mechanismus, der LKW-Fahrer davon abhält während der Fahrt die Füße aufs Armaturenbrett zu legen.

    Und deshalb sollte man gleich die Montage von bequemen "Fuß-Ablage-Polstern" auf dem LKW-Armaturenbrett erlauben?



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 10.01.20 10:47 durch M.P..

  9. Re: Na hoffentlich ist da irgendeine Sperre implementiert

    Autor: d0p3fish 10.01.20 - 11:11

    M.P. schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Da es zumindest in einer Variante einen 1-DIN-"Rücksack" an der Rückseite
    > hat, sollte es eigentlich kein Problem sein, am CAN-Bus die Fahrsituation
    > zu erkennen, und die Video-Nutzung während der Fahrt zu unterbinden..
    > Wenn das Display schwenkbar ist, kann ja meinentwegen bei Schwenken
    > richtung Beifahrersitz die Sperre "gelöst" werden
    > Die Zahl der Verkehrstoten sinkt in den letzten Jahren nicht weiter,
    > sondern beginnt wieder zu steigen trotzdem die Autos immer sicherer werden
    > - das sollte zu denken geben ...

    Von welcher Video Funktion ist hier die Rede?

    Habe eben nachgeschaut, tätsächlich kann bereits mein 300¤ Radio auch WMA MPEG4 MKV etc. abspielen über einen USB Stick abspielen. Vielleicht spielt es nur auf einen extern angeschlossenen Bildschirm ab? Das wäre sinnvoll. (Also der Bildschirm hinten für die Rücksitzbank).

    Ansonsten wer sich carplay holt, will i.d.R. nicht mehr mit USB Stick, SD Karte oder CDs brennen und zum auto rennen.

    Wenn Netflix (wie bei tesla) über Carplay möglich wäre: DAS wäre wirklich kritisch.

    Gesichert werden derartige funktionen übrigens soweit ich weiß über den Kontakt an der Handbremse. Was leider nicht sehr zuverlässig ist ;)



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 10.01.20 11:17 durch d0p3fish.

  10. Re: Na hoffentlich ist da irgendeine Sperre implementiert

    Autor: M.P. 10.01.20 - 11:14

    > Von welcher Video Funktion ist hier die Rede?

    Die die man in den Specs findet:

    https://www.pioneerelectronics.com/PUSA/Car/NEX/DMH-WT8600NEX#specs

    Zitat:

    Digital Media Playback

    MP3 Audio Playback
    WMA Audio Playback
    AAC Audio Playback
    WAV Audio Playback
    FLAC Audio Playback
    MPEG-1 Video Playback
    MPEG-2 Video Playback
    MPEG-4 Video Playback
    AVI/DivX Video Playback
    JPEG Photo Slideshow Viewer



    RTFM


    EDIT: Da das von der US-Seite ist, ist es theoetisch natürlich möglich dass eine "Europa-Version" anders konfiguriert ist...

    Bei europäischen Multimedia-Receivern ist regelmäßig auch die Bananenstecker-Steckmöglichket in der Mitte der Lautsprecherkabel-Schraubklemmen mit einer nur schwer oder gar nicht entfernbaren Kunststoffkappe verschlossen. Es gibt eine Vorschrift, die Bananenstecker in der EU für den Anschluss von Lautsprecherleitungen verbietet - Begründung: Kinder könnten beim Spielen die Bananenstecker in eine Netzsteckdose stecken ...



    3 mal bearbeitet, zuletzt am 10.01.20 11:22 durch M.P..

  11. Re: Na hoffentlich ist da irgendeine Sperre implementiert

    Autor: d0p3fish 10.01.20 - 11:18

    Danke für die Antwort. Habe meine oben bearbeitet. Das war mir nicht bekannt dass das die Pioneer können. Noch nie genutzt. Wer kommt auf die Idee einen USB Stick ans radio zu stecken wenn er carplay hat ;)

    Aber deine Sorge ist durchaus berechtigt. Man kann nur hoffen das es hohe Strafen gibt wenn man damit erwischt wird.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 10.01.20 11:21 durch d0p3fish.

  12. Re: Na hoffentlich ist da irgendeine Sperre implementiert

    Autor: M.P. 10.01.20 - 11:27

    Wobei ich durchaus Sinn in der Unterhaltung von Mitfahrern bei der Fahrt sehe. Aber das scheint nicht die Intention von Pioneer zu sein - ein Neigen des Displays in Richtung des Beifahrersitzes ist z. B. nicht möglich



    ... wobei mich die "Bibi-und-Tina" Klänge vergangener Tage von der Rückbank aus dem portablen DVD-Player des Nachwuchses fast so gestresst haben, wie ein Lichthupen-Drängler im Rückspiegel ...

    Irgendwie scheinen mir die Proportionen DIN-Schacht vs. Display auf der Zeichnung nicht zu dem Bild des Display zu passen ... In der Zeichnung scheint die Displaybreite geringer zu sein...



    In der Zeichnung möchte man wohl eine einfach Integrierbarkeit vermitteln, und auf dem Foto die Imposanz der Displaygröße ...

    Edit - das 10,6 Zoll Galaxy Tab S6 hat eine Breite von 244 mm, ein DIN-1-Radio eine von 180 mm...

    die Zeichnung scheint realistischer zu sein, als das Foto ...



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 10.01.20 11:36 durch M.P..

  13. Re: Na hoffentlich ist da irgendeine Sperre implementiert

    Autor: d0p3fish 10.01.20 - 11:34

    Also zusätzlich zum Bildschirm hinten noch Kopfhörer. Ich bezweifle das es da sinnvolle Geräte gibt die vorne radio spielen und hinten etwas separates über Kopfhörer. :(

  14. Re: Na hoffentlich ist da irgendeine Sperre implementiert

    Autor: M.P. 10.01.20 - 11:38

    Das würde ich als Feature beim Hersteller einreichen (Android-Carplay-Multizone wäre doch ein schöner Name)

  15. Re: Na hoffentlich ist da irgendeine Sperre implementiert

    Autor: katze_sonne 10.01.20 - 14:47

    M.P. schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Beim Montageort aus dem Beispielfoto besteht die Gefahr, dass man sich noch
    > weniger darauf verlassen kann, dass die Autofahrer beim Fahren ihre Augen
    > jederzeit auf den Straßenverkehr richten ...
    >
    > Aber dafür kann man dann während man einen Fußgänger vom Zebrastreifen
    > abräumt sich von Game of Thrones auf dem Entertainment Display ablenken
    > lassen ...
    >
    > Aber wenn es eine Sperre gibt, ist die sicherlich per Konfigurations-Menu
    > abschaltbar, weil man das Ding natürlich auch für die Unterhaltung der
    > Kinder auf der Rückbank während der Fahrt einsetzen kann ...
    >
    > Natürlich ist es nicht zu verhindern, dass man ein simples Tablet für den
    > gleichen Zweck einsetzt, aber ein Entertainment-Spezial-Gerät für genau
    > DIESEN Montageort herzustellen halte ich zumindest für fragwürdig ...

    Android Auto und Apple CarPlay können aus gutem Grund keine Videos abspielen. Und Navis wurden früher sogar oft an der Scheibe montiert, weil sie damit eben BESSER im Blickfeld waren. Sehe dein Problem nicht.

    Oh und die Autoradios, die auch DVDs usw. abspielen können, haben eh immer einen Anschluss, der an die Handbremse muss - Handbremse nicht gezogen = Videos abspielen geht nicht. As simple as that.

    Hauptsache erstmal meckern.

  16. Re: Na hoffentlich ist da irgendeine Sperre implementiert

    Autor: M.P. 10.01.20 - 16:06

    https://www.pioneerelectronics.com/PUSA/Car/NEX/DMH-WT8600NEX#specs


    Digital Media Playback

    ...
    MPEG-1 Video Playback
    MPEG-2 Video Playback
    MPEG-4 Video Playback
    AVI/DivX Video Playback
    JPEG Photo Slideshow Viewer


    Aber mit der Suchfunktion habe ich die 4pt Fußnote und eine andere Stelle dann auch gefunden

    > 2Video playback is enabled only when the vehicle is in park and the parking brake engaged.

    > Caution: Read the operation manual as well as all instructions and cautions before use. Pay attention to the road, limit glances to the device, and do not use any feature if it cannot be operated both safely and legally in your location and environment. Distracted driving may result in serious injury, including death. Certain functions such as video playback and keyboard input are restricted through a parking brake interlock system.


    Insofern hast Du recht

    Da das Ding wahrscheinlich auch GPS hat (aber in den Specs ist es nicht explizit erwähnt! vielleicht durch das gekoppelte Smartphone?), wird es wohl auch nicht so einfach sein, den Parking-Brake-Mechanismus durch einen Kurzschlussbrücke zu übertölpeln. Daneben wird so eine Manipulation wohl auch dazu führen, dass der Verdacht auf Abgelenktsein gegen den Fahrer mit dem manipulierten Multimediasystem sich stark erhärtet ...



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 10.01.20 16:10 durch M.P..

  17. Re: Na hoffentlich ist da irgendeine Sperre implementiert

    Autor: Atreyu 10.01.20 - 18:00

    katze_sonne schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Oh und die Autoradios, die auch DVDs usw. abspielen können, haben eh immer
    > einen Anschluss, der an die Handbremse muss - Handbremse nicht gezogen =
    > Videos abspielen geht nicht. As simple as that.
    >

    Dieser Handbremsen-Anschluss liess sich relativ leicht durch das Brücken austricksen :)

  18. Re: Na hoffentlich ist da irgendeine Sperre implementiert

    Autor: plutoniumsulfat 10.01.20 - 23:09

    M.P. schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > M.P. schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > > Warum sollte man da irgendeine Sperre implementieren?
    > >
    > > Mit dem Neuwagen ausgelieferte Systeme haben diese Sperre in der Regel
    > ...
    >
    > > Es gibt ja auch keinen Mechanismus, der LKW-Fahrer davon abhält während
    > der Fahrt die Füße aufs Armaturenbrett zu legen.
    >
    > Und deshalb sollte man gleich die Montage von bequemen
    > "Fuß-Ablage-Polstern" auf dem LKW-Armaturenbrett erlauben?

    Nein, die werden dann analog zu diesem Beispiel bereits so hergestellt.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Deutsches Krebsforschungszentrum (DKFZ), Heidelberg
  2. über duerenhoff GmbH, Garching
  3. GKV-Spitzenverband, Berlin
  4. afb Application Services AG, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Spellforce Complete Pack für 9,99€, 1943 Deadly Desert für 2,15€, Prison Architect...
  2. ab 1€
  3. 34,99€ (Vergleichspreis 79€)
  4. 573,08€ (mit Rabattgutschein - Vergleichspreis 604€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Maneater im Test: Bissiger Blödsinn
Maneater im Test
Bissiger Blödsinn

Wer schon immer als Bullenhai auf Menschenjagd gehen wollte - hier entlang schwimmen bitte. Maneater legt aber auch die Flosse in die Wunde.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Mount and Blade 2 angespielt Der König ist tot, lang lebe der Bannerlord
  2. Arkade Blaster 3D-Shooter mit der Plastikkanone spielen
  3. Wolcen im Test Düster, lootig, wuchtig!

Big Blue Button: Wie CCC-Urgesteine gegen Teams und Zoom kämpfen
Big Blue Button
Wie CCC-Urgesteine gegen Teams und Zoom kämpfen

Ein Verein aus dem Umfeld des CCC zeigt in Berlin, wie sich Schulen mit Open Source digitalisieren lassen. Schüler, Eltern und Lehrer sind begeistert.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Mint-Allianz Wir bleiben schlau! Wir bleiben unwissend!
  2. Programmieren lernen Informatik-Apps für Kinder sind oft zu komplex

Lego Education Spike Prime: Block für Block programmieren lernen
Lego Education Spike Prime
Block für Block programmieren lernen

Mathe büffeln? Formeln pauken? Basic-Code entwickeln? Ganz ehrlich: Es gibt angenehmere Arten, die MINT-Welt kennenzulernen.
Ein Test von Jan Rähm

  1. Lego Technic und Mindstorms Basteln mit Klemmbausteinen
  2. ISS Lego bringt Bausatz der Internationalen Raumstation
  3. Anzeige LEGO Technic Kranwagen bringt doppelten Bauspaß