1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Pionierin der Raumfahrt…

Seltsame Einleitung

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Seltsame Einleitung

    Autor: wurstdings 25.02.20 - 11:14

    das liest sich so als wäre eine Frau normalerweise nicht zu sowas im Stande, wir haben mittlerweile das Jahr 2020 Frauen im All sind völlig normal aber unsere Medien berichten jedes Mal als wäre wieder etwas ganz besonderes passiert, das eine Frau das jetzt auch kann. Das war vor 60 Jahren!

    Das erklärt natürlich warum hier immer diese hanebüchenen Artikel mit Frauen in der IT und den sexistischen Unterdrückermännern in der Branche erscheinen. Das Problem ist wahrscheinlich in der Golemredaktion anzufinden und die projizieren das auf die ganze Welt.
    Nun gut ich will da nicht weiter Sticheln.

    Die gute Frau hat viele mathematische Grundlagen für Flugbahnberechnung geschaffen und ihr Vermächtnis wird weiterleben.
    Man stelle sich mal vor Jemand würde heutzutage versuchen die Computerberechnungen nachzurechen, ist wahrscheinlich in einem relevanten Zeitrahmen unmöglich.

  2. Re: Seltsame Einleitung

    Autor: Beardsmear 25.02.20 - 14:02

    20% der Bevölkerung sind funktionale Analphabeten. Oder aber: "Jeder Mensch versteht, was er verstehen möchte."

    Der Artikel beschreibt nur, unter welchen Umständen sie ihre Arbeit durchführte. Für die damalige Zeit war das etwas ungewöhliches. Zumindest im Westen.
    Einer der Gründe, warum Ostblockstaaten damals so weit waren, liegt unter anderem darin begründet, dass es weder Separation noch Benachteiligung von Frauen gab. Als Frau konnte man in den 60ern z. B. in Polen ohne künstliche Hindernisse studieren, einer akademischen Tätigkeiten nachgehen und im eigenen Berufsfeld aufsteigen. In Deutschland alles andere als selbstverständlich.

    Was hier teilweise heute als modern oder zeitgemäß in Deutschland dargestellt wird, ist in zahlreichen anderen Ländern seit Jahrzehnten normal.

  3. Re: Seltsame Einleitung

    Autor: Peter Brülls 25.02.20 - 15:58

    wurstdings schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > das liest sich so als wäre eine Frau normalerweise nicht zu sowas im
    > Stande, wir haben mittlerweile das Jahr 2020 Frauen im All sind völlig
    > normal aber unsere Medien berichten jedes Mal als wäre wieder etwas ganz
    > besonderes passiert, das eine Frau das jetzt auch kann. Das war vor 60
    > Jahren!

    Ja, nur hat das damals kaum einer publiziert. Ich weiß ja nicht wie alt Du bist, aber ich bin über 50, und in meinen Kinder- und Jugendbüchern, sowohl Sachbücher als auch Unterhaltung, kamen praktisch nur Männer vor.

  4. Re: Seltsame Einleitung

    Autor: wurstdings 25.02.20 - 16:34

    Beardsmear schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > 20% der Bevölkerung sind funktionale Analphabeten.
    Was das mit funktionierendem Analdings zu tun hat verstehe ich nicht.
    > Oder aber: "Jeder Mensch
    > versteht, was er verstehen möchte."
    >
    > Der Artikel beschreibt nur, unter welchen Umständen sie ihre Arbeit
    > durchführte. Für die damalige Zeit war das etwas ungewöhliches. Zumindest
    > im Westen.
    Hier mal ein Zitat:
    > hat eine Frau gelöst, die mindestens ebenso klug war wie die Männer, die auf den Fernsehbildern aus Houston zu sehen waren
    Vielleicht interpretiere ich da tatsächlich was hinein.
    > Als Frau konnte man in den 60ern z. B. in Polen ohne künstliche
    > Hindernisse studieren, einer akademischen Tätigkeiten nachgehen und im
    > eigenen Berufsfeld aufsteigen.
    Das kann ich mir nicht vorstellen, zumindest in der DDR (ist übrigens Deutschland) musste man schon Glück haben (und sehr Systemkonform sein), dass zu tun/studieren was man wollte. Richtig ist nur, das es den Frauen dabei genauso schlecht wie den Männern ging. War das in Polen tatsächlich anders? Immerhin litten die unter dem gleichen Hegemon.

    Wenn es nur dieser Artikel wäre, aber vor nicht all zu langer Zeit, waren irgendwelche Reparaturen an der ISS und da wurde auch so ein Drama draus gemacht, dass das nun von einem reinen Frauenteam gemacht wird und wenn man sucht findet man sicher noch mehr Beispiele. Gefühlt jeder Handgriff braucht ne extra Erwähnung das das von einer Frau getan wurde. Man könnte z.B. auch einfach schreiben erfolgreiche Reparatur von Name1 und Name2 durchgeführt und sich dann auf das Relevante (die Reperatur an sich) konzentrieren.

  5. Re: Seltsame Einleitung

    Autor: Abakus 25.02.20 - 16:36

    Eigentlich waren (und sind) wir schon längst im post gender Zeitalter, aber in den letzten zehn Jahren hat das Rumgehacke auf dem Thema wieder zugenommen, ohne dass sich an der schon längst vorhandenen Gleichberechtigung irgendetwas (zum Negativen hin) geändert hätte. Keine Ahnung warum das so ist.

  6. Re: Seltsame Einleitung

    Autor: Kaliumpermanganat 25.02.20 - 16:42

    Typisch Golem. Wenn eine Frau es wider der Natur geschafft hat ein höheres mathematisches und technisches Verständnis zu entwickeln, dann ist das natürlich die Sensation und zeigt, dass Frauen ja gar nicht so dumm sind wie tausend Jahre lang angenommen... Liebe Golem Redaktion. Mit genau solchen Beiträgen fördert ihr solch eine Spaltung. Anstatt einfach sachlich über die sicherlich Berichtenswerten Leistungen dieser Dame zu informieren, macht ihr wieder ne Feminismus Mann gegen Frau Debatte draus. "Normalerweise machen das ja nur Männer, aber guckt Mal hier, hier hat es sogar eine Frau geschafft!"

  7. Re: Seltsame Einleitung

    Autor: Kaliumpermanganat 25.02.20 - 16:46

    Abakus schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Eigentlich waren (und sind) wir schon längst im post gender Zeitalter, aber
    > in den letzten zehn Jahren hat das Rumgehacke auf dem Thema wieder
    > zugenommen, ohne dass sich an der schon längst vorhandenen
    > Gleichberechtigung irgendetwas (zum Negativen hin) geändert hätte. Keine
    > Ahnung warum das so ist.

    Geht seit Jahren nur noch um die gleichmachung. Gleichberechtigung haben wir seit Jahren.

  8. Re: Seltsame Einleitung

    Autor: jimbokork 27.02.20 - 06:00

    da die systemkomformität, wie du selbst sagst, beiden geschlechtern gleicher maßen abverlangt wurde war der osten tatsächlich fortschrittlicher was die gleichberechtigung von männern und frauen angeht. um jetzt mal ganz spitz zu kontern gäbe es unsere werte kanzlerin warscheinlich als solche nicht, wäre das nicht so gewesen ...

    und sonst bin ich glücklich darüber wenn andere mir etwas abnehmen, gleich ob mitglied oder ohne ... obwohl stimmt nicht ganz, beim nacktputzen hege ich schon ne präferenz ... B-)



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 27.02.20 06:04 durch jimbokork.

  9. Re: Seltsame Einleitung

    Autor: jimbokork 27.02.20 - 06:07

    du hast nur die falschen *unterhaltungsmedien* konsumiert ...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Interhyp Gruppe, München
  2. Bayerische Versorgungskammer, München
  3. IT-Systemhaus der Bundesagentur für Arbeit, Fürth
  4. Hessisches Landeskriminalamt, Wiesbaden

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-85%) 12,50€
  2. (-67%) 6,66€
  3. (-70%) 17,99€
  4. 10,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de