1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Planetenforschung: Wellen auf dem…

Allgemeines (OT)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Allgemeines (OT)

    Autor: Lemo 21.03.14 - 08:16

    Ich finde es beeindruckend wie weit vom Menschen entwickelte Maschinen durch das All "reisen" können und es dann auch noch Techniken gibt, die eine funktionierende Kommunikation bis zur Erde ermöglichen.

    Man kann es sich noch nicht vorstellen, aber wenn man die technischen Entwicklungen seit Beginn des 20. Jahrhunderts bis jetzt betrachtet kann man nur wirklich gespannt sein was noch kommt.

    Ich bin 22, daher hoffe ich noch ein paar richtig bahnbrechende Entwicklungen in meinem Leben sehen zu dürfen. ;)

  2. Re: Allgemeines (OT)

    Autor: Neyus 21.03.14 - 08:55

    Ja, ich bin da auch sehr gespannt, wo die Reise noch hingeht und hoffe, da noch so einiges mitzuerleben vom Abenteuer Menschheit.

    Schade, dass da den Raumfahrtbehörden, gerade der NASA, gerade die Mittel so eingekürzt wurden. Gibt aber leider auch genügend aktuelle irdische Probleme, wo die Gelder aktuell und auch in Zukunft immer wieder gebraucht werden.

    Weltraumforschung ist leider ein teures und zeitintensives Hobby der Menschheit.

  3. Re: Allgemeines (OT)

    Autor: mwi 21.03.14 - 10:30

    Das seh ich auch so - eine spannende Geschichte.
    Gerade die Kommunikation finde ich da immer beeindruckend. Mein WLAN reicht in meiner 69m²-Wohnung vom Wohnzimmer nicht bis ins Bad (und sie ist nicht 1m breit und 69 m lang...), aber dort können sie auf so eine Distanz Daten übertragen.

  4. Re: Allgemeines (OT)

    Autor: Lemo 21.03.14 - 10:46

    mwi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das seh ich auch so - eine spannende Geschichte.
    > Gerade die Kommunikation finde ich da immer beeindruckend. Mein WLAN reicht
    > in meiner 69m²-Wohnung vom Wohnzimmer nicht bis ins Bad (und sie ist nicht
    > 1m breit und 69 m lang...), aber dort können sie auf so eine Distanz Daten
    > übertragen.

    Frag mal einen Provider, deren Support wird dir bestimmt erzählen im All sei eben keine Stahlbetonwand dazwischen :D :D :D oder allgemein Wände

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. iS Software, Regensburg
  2. Porsche Digital GmbH, Berlin
  3. J. Bauer GmbH & Co. KG, Wasserburg am Inn
  4. Chemnitzer Verlag und Druck GmbH & Co. KG, Chemnitz

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 41,99€
  2. 31,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Golem on Edge: Wo Nachbarn alles teilen - auch das Internet
Golem on Edge
Wo Nachbarn alles teilen - auch das Internet

Mehr schlecht als recht arbeiten zu können und auch nur dann, wenn die Nachbarn nicht telefonieren - das war keine Dauerlösung. Wie ich endlich Internet in meine Datsche bekommen habe.
Eine Kolumne von Sebastian Grüner

  1. Digitalisierung Krankschreibung per Videosprechstunde wird möglich
  2. Golem on Edge Homeoffice im Horrorland
  3. Anzeige Die voll digitalisierte Kaserne der Zukunft

Threat-Actor-Expertin: Militärisch, stoisch, kontrolliert
Threat-Actor-Expertin
Militärisch, stoisch, kontrolliert

Sandra Joyces Fachgebiet sind Malware-Attacken. Sie ist Threat-Actor-Expertin - ein Job mit viel Stress und Verantwortung. Wenn sie eine Attacke einem Land zuschreibt, sollte sie besser sicher sein.
Ein Porträt von Maja Hoock

  1. Emotet Die Schadsoftware Trickbot warnt vor sich selbst
  2. Loveletter Autor des I-love-you-Virus wollte kostenlos surfen
  3. DNS Gehackte Router zeigen Coronavirus-Warnung mit Schadsoftware

Ryzen Pro 4750G/4650G im Test: Die mit Abstand besten Desktop-APUs
Ryzen Pro 4750G/4650G im Test
Die mit Abstand besten Desktop-APUs

Acht CPU-Kerne und flotte integrierte Grafik: AMDs Renoir verbindet Zen und Vega überzeugend in einem Chip.
Ein Test von Marc Sauter

  1. AMD Ryzen Threadripper Pro unterstützen 2 TByte RAM
  2. Ryzen 3000XT im Test Schneller dank Xtra Transistoren
  3. Ryzen 4000 (Vermeer) "Zen 3 erscheint wie geplant 2020"