Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Planetologie: Forscher finden…

na dann gehts bald los....

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. na dann gehts bald los....

    Autor: foho 12.01.18 - 16:44

    jede menge wassereis auf dem mars, nestlé hat schon bei spaceX angeklopft.
    nächste woche gehts los.

  2. Re: na dann gehts bald los....

    Autor: teenriot* 12.01.18 - 17:01

    :)

    Versuchen wir mal realistisch zu bleiben. Wie realistisch finanzierbar und technisch umsetzbar, mag eine unbemannt Bohrung mit Rücktransport der Proben zur Erde sein? Und wie tief mag man bohren können bei Gerätschaften im Rover-Format?

  3. Re: na dann gehts bald los....

    Autor: Citadelle 12.01.18 - 17:06

    Es gibt doch tatsächlich Marsgrundstücke auf Ebay zu kaufen ^^

    https://www.ebay.de/itm/Marsgrundstueck-Grundstueck-auf-dem-Mars-5-000-m-Mondgrundstueck-Sterntaufe-/171134606895

    Sogar recht günstig...

  4. Re: na dann gehts bald los....

    Autor: h0m3uSerAMT 12.01.18 - 17:40

    Citadelle schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > [...]
    > Sogar recht günstig...

    Zitat bei Ebay:
    "Rechtlicher Hinweis: Der Besitz eines Marsgrundstückes ist eine symbolische Geschenkidee ohne derzeit rechtsgültigen Besitzanspruch des erworbenen Grundstücks"

    Du kaufst also für 10,95 ¤ eine Urkunde ohne Wert ;)

  5. Re: na dann gehts bald los....

    Autor: daarkside 12.01.18 - 18:22

    h0m3uSerAMT schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Citadelle schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > [...]
    > > Sogar recht günstig...
    >
    > Zitat bei Ebay:
    > "Rechtlicher Hinweis: Der Besitz eines Marsgrundstückes ist eine
    > symbolische Geschenkidee ohne derzeit rechtsgültigen Besitzanspruch des
    > erworbenen Grundstücks"
    >
    > Du kaufst also für 10,95 ¤ eine Urkunde ohne Wert ;)


    Die aber einen absurd unbezahlbaren Gesichtsausdruck als Beilage bei Scheidungspapieren produziert.

  6. Re: na dann gehts bald los....

    Autor: Gucky 12.01.18 - 20:52

    Wir brauche aber unbedingt einen Botaniker mit dem Namen Mark Watney XD

  7. Re: na dann gehts bald los....

    Autor: herme 15.01.18 - 13:56

    teenriot* schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > :)
    >
    > Versuchen wir mal realistisch zu bleiben. Wie realistisch finanzierbar und
    > technisch umsetzbar, mag eine unbemannt Bohrung mit Rücktransport der
    > Proben zur Erde sein? Und wie tief mag man bohren können bei Gerätschaften
    > im Rover-Format?

    Couriosity hatte einen Bohrer mit an Bord, der aber ziemlich schnell den Geist aufgab. Bohrtiefe war ein paar Zentimeter.
    Der europäische ExoMars Rover der 2020 auf dem Mars landen soll kann bis zu 2m tief bohren. Natürlich ohne Rückkehr.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Hays AG, Frankfurt am Main
  2. Dynamic Engineering GmbH, Augsburg
  3. Technische Universität Darmstadt, Darmstadt
  4. Computacenter AG & Co. oHG, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (Zugang für die ganze Familie!)
  2. 14,99€
  3. 519€
  4. (heute u. a. Dual DT 210 Plattenspieler 77,00€ statt 111,99€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Mobile-Games-Auslese: Bezahlbare Drachen und dicke Bären
Mobile-Games-Auslese
Bezahlbare Drachen und dicke Bären

Rundenbasierte Strategie auf dem Smartphone mit Chaos Reborn Adventure Fantasy von Nintendo in Dragalia Lost - und dicke Alpha-Bären: Die Mobile Games des Monats bieten spannende Unterhaltung für jeden Geschmack.
Von Rainer Sigl

  1. Mobile-Games-Auslese Städtebau und Lebenssimulation für unterwegs
  2. Mobile-Games-Auslese Barbaren und andere knuddelige Fantasyhelden
  3. Seismic Games Niantic kauft Entwickler von Marvel Strike Force

Passwörter: Eine vernünftige Maßnahme gegen den IoT-Irrsinn
Passwörter
Eine vernünftige Maßnahme gegen den IoT-Irrsinn

Kalifornien verabschiedet ein Gesetz, das Standardpasswörter verbietet. Das ist ein Schritt in die richtige Richtung, denn es setzt beim größten Problem von IoT-Geräten an und ist leicht umsetzbar.
Ein IMHO von Hanno Böck

  1. Retrogaming Maximal unnötige Minis
  2. Streaming Heilloses Durcheinander bei Netflix und Amazon Prime
  3. Sicherheit Ein Lob für Twitter und Github

HP Elitebook 840 und Toshiba Tecra X40: Es kann nur eines geben
HP Elitebook 840 und Toshiba Tecra X40
Es kann nur eines geben

Nicht nur Lenovo baut gute Business-Notebooks, auch HP und Toshiba haben Produkte, die vergleichbar sind. Wir stellen je ein Modell der beiden Hersteller mit ähnlicher Hardware gegenüber: das eine leichter, das andere mit überlegenem Akku - ein knapper Gewinner nach Punkten.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Portégé X20W-D-145 Toshiba stellt alte Hardware im flexiblen Chassis vor
  2. Tecra X40-E-10W Toshibas 14-Zoll-Thinkpad-Pendant kommt mit LTE
  3. Dell, HP, Lenovo AMDs Ryzen Pro Mobile landet in allen Business-Notebooks

  1. Ubuntu 18.10 angesehen: Unitys Smartphone-Look kommt zurück auf den Desktop
    Ubuntu 18.10 angesehen
    Unitys Smartphone-Look kommt zurück auf den Desktop

    Die aktuelle Version 18.10 von Ubuntu, alias Cosmic Cuttlefish bringt die Design-Sprache des gescheiterten Unity 8 zurück auf den Desktop. Das Design ist zwar völlig neu gestaltet, langjährige wie neue Ubuntu-Nutzer sollten sich aber dennoch schnell wohlfühlen und zurechtfinden.

  2. Netzneutralität: US-Justiz untersucht 9,5 Millionen gefälschte Kommentare
    Netzneutralität
    US-Justiz untersucht 9,5 Millionen gefälschte Kommentare

    Der Abschaffung der Netzneutralität in den USA ist eine intensive Lobbyschlacht vorausgegangen. Gegner und Befürworter der Netzneutralität nutzten dabei offenbar nicht ganz saubere Methoden.

  3. DVB-T2: Media Broadcast will Vier-Tage-Woche einführen
    DVB-T2
    Media Broadcast will Vier-Tage-Woche einführen

    Der Betreiber von DVB-T2 und DAB+ braucht weniger Techniker und andere Beschäftigte. Nun soll es eine Vier-Tage-Woche geben, doch die Betroffenen wollen den vollen Lohnausgleich, Media Broadcast ist dagegen.


  1. 12:01

  2. 11:50

  3. 11:42

  4. 11:06

  5. 10:40

  6. 10:24

  7. 10:13

  8. 09:58