Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Pleurobot: Bewegungen verstehen…

Finde die Aussagen im Text unglücklich.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Finde die Aussagen im Text unglücklich.

    Autor: ChevalAlazan 30.06.16 - 19:56

    Um es mal so zu sagen.

    > An welchem Wesen studieren Wissenschaftler Bewegungsabläufe?
    > An einem Roboter.

    Was laut eigener Aussage des Textes ja falsch ist.
    Die Wissenschaftler studierten und studieren gar nicht die Bewegungsabläufe an einem Roboter. Das haben sie vorher an einem echten Molch getan. Sie wollen das Zusammenspiel der Komponenten erforschen, was ja wohl etwas völlig anderes ist.

    Der Unterschied so groß wie zwischen "Rollverhalten eines Autos" und "Zusammenspiel von Rädern, Achsen und Federung".

    > Der Roboter, der zum Teil mit einem 3D-Drucker aufgebaut ist
    > sieht aus wie aus einem Science-Fiction-Film entsprungen.

    Ja, wenn Biologieunterricht und Interesse an Natur und Körperaufbau etwas her sind oder verschwunden ist, dann zieht man wohl erst Assoziationen zu den Fantasiegestalten vom Wochenende. Ich dachte beim Teaserbild und Video als erstes an ein Skelett, wie man es aus Biologiebüchern für Kinder oder der Schule kennt.

    Persönlich finde ich es etwas bedenklich, wenn das Gehirn bei der ersten Assoziation an Fantasiegestalten denkt (die ja ironischerweise regelmäßig bis meistens auf Wesen der Biologie basieren. Egal ob jetzt Alien, futuristischer Roboter oder Lebensmittel).

    > Trotz der Vereinfachung kann auch der Pleurobot sich wie ein Molch fortbewegen:

    Welchen Sinn hätte denn ein Roboter zur wissenschaftlichen Forschung, wenn er das eigentlich Ziel gar nicht erfüllt? Also die mitschwingende Überraschung in diesem Satz finde ich ... überraschend.

    Wie gesagt, ich will hier nichts niedermachen, Hetze betreiben oder den Artikel zerreissen, aber ich finde, dass sind so Punkt, bei denen man etwas mehr an der Formulierung feilen könnte. Oder an seiner Denkweise, wenn man bei einem Roboter-Skelett zuerst an den letzten Actionfilm denkt

  2. Re: Finde die Aussagen im Text unglücklich.

    Autor: Eheran 30.06.16 - 22:18

    Ich finde schade, dass der Roboter sich so auf dem Boden schleifen lässt bei jedem "Schritt". Da muss noch einiges gemacht werden, bis der Roboter halbwegs richtig läuft.

    Und ja, die Überschriften sind immer wieder unschön bei Golem.

  3. Re: Finde die Aussagen im Text unglücklich.

    Autor: Wageslave 01.07.16 - 07:45

    Hmm... das Bauch schleifen lassen scheint der Molch ja auch zu tun.
    Was mich mehr irritiert ist das abgehackte Hüfte rausschieben...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. CSB-SYSTEM AG, Geilenkirchen bei Aachen
  2. über experteer GmbH, Künzelsau
  3. Bechtle Onsite Services GmbH, München
  4. über experteer GmbH, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Sandisk 512-GB-SSD für 55,00€, WD Elements Exclusive Edition 2 TB für 59,00€ und Abend...
  2. 31,99€
  3. 139,00€ (Bestpreis!)
  4. (aktuell u. a. Speedlink Velator Gaming-Tastatur für 9,99€, Deepcool New Ark Gehäuse für 249...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Ryzen 7 3800X im Test: Der schluckt zu viel
Ryzen 7 3800X im Test
"Der schluckt zu viel"

Minimal mehr Takt, vor allem aber ein höheres Power-Budget für gestiegene Frequenzen unter Last: Das war unsere Vorstellung vor dem Test des Ryzen 7 3800X. Doch die Achtkern-CPU überrascht negativ, weil AMD es beim günstigeren 3700X bereits ziemlich gut meinte.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Agesa 1003abba Microcode-Update taktet Ryzen 3000 um 50 MHz höher
  2. Agesa 1003abb Viele ältere Platinen erhalten aktuelles UEFI für Ryzen 3000
  3. Ryzen 5 3400G und Ryzen 3 3200G im Test Picasso passt

Serielle Hybride: Unterschätzte Zwischenlösung oder längst überholt?
Serielle Hybride
Unterschätzte Zwischenlösung oder längst überholt?

Die reine E-Mobilität kommt nicht so schnell voran, wie es Klimaziele und Luftreinhaltepläne erfordern. Doch viele Fahrzeughersteller stellen derweil eine vergleichsweise simple Technologie auf die Räder, die für eine Zukunft ohne fossile Kraftstoffe Erkenntnisse liefern kann.
Von Mattias Schlenker

  1. ADAC Keyless-Go bietet Autofahrern keine Sicherheit
  2. Gesetzentwurf beschlossen Regierung verlängert Steuervorteile für Elektroautos
  3. Cabrio Renault R4 Plein Air als Elektro-Retroauto

Party like it's 1999: Die 510 letzten Tage von Sega
Party like it's 1999
Die 510 letzten Tage von Sega

Golem retro_ Am 9.9.1999 kam in den USA mit der Sega Dreamcast die letzte Spielkonsole der 90er Jahre auf den Markt. Es sollte auch die letzte Spielkonsole von Sega werden. Aber das wusste zu diesem Zeitpunkt noch niemand.
Von Martin Wolf


    1. Wirtschaftsförderung: Agentur für Sprunginnovationen kommt nach Leipzig
      Wirtschaftsförderung
      Agentur für Sprunginnovationen kommt nach Leipzig

      Nach dem Vorbild der Darpa will die Bundesregierung künftig innovative Projekte fördern. Damit erhält bereits die zweite Innovationsagentur des Bundes ihren Sitz in Ostdeutschland.

    2. UPC: Größter Kabelnetzbetreiber führt 1 GBit/s im ganzen Netz ein
      UPC
      Größter Kabelnetzbetreiber führt 1 GBit/s im ganzen Netz ein

      Bei UPC wird noch in diesem Monat 1 GBit/s im gesamten Netz angeboten, was in Deutschland noch keiner aus der Kabelnetz-Branche geschafft hat. Auch Sunrise baut sein 5G-Angebot als Glasfaser-Ersatz aus.

    3. Intel-Prozessor: Core i9-9900KS tritt mit 127 Watt TDP an
      Intel-Prozessor
      Core i9-9900KS tritt mit 127 Watt TDP an

      Acht Kerne mit bis zu 5 GHz für alle: Der Core i9-9900KS erscheint im Oktober 2019 und wird die vorerst schnellste Gaming-CPU. Erste Firmware-Updates zeigen, dass Intel die nominelle Verlustleistung von 95 Watt auf 127 Watt anhebt. Für vollen Takt wird das aber nicht reichen.


    1. 18:11

    2. 17:51

    3. 15:54

    4. 15:37

    5. 15:08

    6. 15:00

    7. 14:53

    8. 14:40