Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Plug N' Plant: Das automatisierte…

Warum sollte man Cannabis züchten? Was habe ich davon?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Warum sollte man Cannabis züchten? Was habe ich davon?

    Autor: prof_kai 24.09.15 - 14:23

    Ich rauche das Zeug vielleicht ein mal im Jahr. Legal verkaufen kann und möchte ich das auch nicht. Wofür ist das Ding dann gut? Gibt es irgendwelche Vorteile oder ist es einfach nur IN so ein Schrank zu Hause zu haben?!

    Ist jetzt nicht als Troll Frage gemeint. Ich hätte wirklich gerne eine Antwort!

  2. Re: Warum sollte man Cannabis züchten? Was habe ich davon?

    Autor: lanG 24.09.15 - 14:25

    prof_kai schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich rauche das Zeug vielleicht ein mal im Jahr. Legal verkaufen kann und
    > möchte ich das auch nicht. Wofür ist das Ding dann gut? Gibt es
    > irgendwelche Vorteile oder ist es einfach nur IN so ein Schrank zu Hause zu
    > haben?!
    >
    > Ist jetzt nicht als Troll Frage gemeint. Ich hätte wirklich gerne eine
    > Antwort!


    Naja, auch wenn du es einmal im Jahr rauchst, andere rauchen es täglich. Aber meiner Meinung nach wird es allein schon aufgrund der verwendeten LEDs keinen Erfolg haben - LEDs sind nach wie vor nur sehr bedingt zum growen geeignet - normalerweise nimmt man da NDLs...

  3. Re: Warum sollte man Cannabis züchten? Was habe ich davon?

    Autor: Dwalinn 24.09.15 - 14:28

    Kannst du dir das nicht selbst denken? Du weist dadurch selbst was in deinem Joint drin ist (alles Bio). Vielleicht ist es sogar günstiger (was ich nicht glaube) bei den Strom und Kartuschen Preisen.

    Ich gehe natürlich von der USA aus wo es in einigen Statten legal und Kontrolliert angebaut wird.

    In DE wäre der vorteil das man es mit leichten Mitteln selbst anbauen kann.

  4. Re: Warum sollte man Cannabis züchten? Was habe ich davon?

    Autor: DooMMasteR 24.09.15 - 14:29

    also in den USA und Kanada wird viel mit LEDs gegrowed... allein weil man das Spektrum viel flexibler anpassen kann und deutlich weniger Temperaturprobleme hat.

  5. Re: Warum sollte man Cannabis züchten? Was habe ich davon?

    Autor: oliwor 24.09.15 - 14:30

    ich kiffe nicht, aber ich könnte mir vorstellen, dass es leute gibt, die alleine aufgrund der vorstellung nicht mit kriminellen elementen (dealern die evtl noch ganz andere sachen auf dem kerbholz haben) in kontakt kommen zu müssen, lieber selber züchten.
    darüber hinaus weisst du dann halt auch was du da hast, also womit es behandelt wurde, etc. der gleiche grund warum leute bio kaufen, oder ein kleines gemüsebeet im schrebergarten haben im grunde.

  6. Re: Warum sollte man Cannabis züchten? Was habe ich davon?

    Autor: Anonymer Nutzer 24.09.15 - 14:56

    lanG schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > prof_kai schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Ich rauche das Zeug vielleicht ein mal im Jahr. Legal verkaufen kann und
    > > möchte ich das auch nicht. Wofür ist das Ding dann gut? Gibt es
    > > irgendwelche Vorteile oder ist es einfach nur IN so ein Schrank zu Hause
    > zu
    > > haben?!
    > >
    > > Ist jetzt nicht als Troll Frage gemeint. Ich hätte wirklich gerne eine
    > > Antwort!
    >
    > Naja, auch wenn du es einmal im Jahr rauchst, andere rauchen es täglich.
    > Aber meiner Meinung nach wird es allein schon aufgrund der verwendeten LEDs
    > keinen Erfolg haben - LEDs sind nach wie vor nur sehr bedingt zum growen
    > geeignet - normalerweise nimmt man da NDLs...

    NDLs sind lediglich für die kurze Blütezeit geeignet. Für die gesamte Wachstumsphase reichen handelsübliche Energiesparlampen völlig aus.

  7. Re: Warum sollte man Cannabis züchten? Was habe ich davon?

    Autor: lanG 24.09.15 - 15:06

    Tzven schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > lanG schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > prof_kai schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Ich rauche das Zeug vielleicht ein mal im Jahr. Legal verkaufen kann
    > und
    > > > möchte ich das auch nicht. Wofür ist das Ding dann gut? Gibt es
    > > > irgendwelche Vorteile oder ist es einfach nur IN so ein Schrank zu
    > Hause
    > > zu
    > > > haben?!
    > > >
    > > > Ist jetzt nicht als Troll Frage gemeint. Ich hätte wirklich gerne eine
    > > > Antwort!
    > >
    > >
    > > Naja, auch wenn du es einmal im Jahr rauchst, andere rauchen es täglich.
    > > Aber meiner Meinung nach wird es allein schon aufgrund der verwendeten
    > LEDs
    > > keinen Erfolg haben - LEDs sind nach wie vor nur sehr bedingt zum growen
    > > geeignet - normalerweise nimmt man da NDLs...
    >
    > NDLs sind lediglich für die kurze Blütezeit geeignet. Für die gesamte
    > Wachstumsphase reichen handelsübliche Energiesparlampen völlig aus.

    Klar, da hast du recht - aber die Blüte geht ja meines Wissens nach, im Schnitt, nach ca. 3-4 Wochen Wachstum los bei Homegrow Geschichten dieser Art. Also wenn man von so Sachen wie Skroggin oder so absieht. Korrigier mich, sollte ich da falsch liegen.

  8. Re: Warum sollte man Cannabis züchten? Was habe ich davon?

    Autor: Tylon 24.09.15 - 15:55

    Das ist Quatsch. LEDs sind inzwischen problemlos in brauchbaren Regionen in Sachen W/PAR angelangt. Allerdings sind sie in Sachen Preis sicher teurer, wie eine Hochdrucklampe, was sich aber mit dem Stromverbrauch wieder rauswächst.

    Im Gegenteil ist das Spektrum durch verschiedene und verschieden geschaltete LEDs anpassbar und somit fühlt sich das Gras wohler. Man kann mit den unterschiedlichen Spektren nämlich Frühling, Sommer, Herbst simulieren und damit ggf. unter Zugabe von Far Red bei unterschiedlichen Pflanzen die Blütezeit gezielt auslösen.
    Soll ja bei Hanf recht wichtig sein. Machst das später, aber "geforced", hat die Pflanze bereits mehr Biomasse und somit mehr Produkt am Ende.

  9. Re: Warum sollte man Cannabis züchten? Was habe ich davon?

    Autor: Keridalspidialose 24.09.15 - 19:32

    Bst du dir sicher dass dieses Startup das Gerät allein für dich entwickelt hat, und sonst niemanden?

    Es soll Leute geben die konsumieren öfter als 1-2 mal im Jahr.

    Wer nur 1 Tasse Kaffee am Tag trinkt braucht auch keinen Vollautomaten mit Mahlwerk.

    Ausserdem ist das wie mit den selbst gezogenen Möhren aus dem Garten, da weiß man wenigstens wie das Zeug gewachsen ist und wenn man selbst keine nutzt sind da keine Pestizide etc.

    In den USA ist das ganze ja je nach Bundesstaat legal, wenn man für den Eigenbedarf selbst anbaut. Spart auch eine Menge Geld.

    ___________________________________________________________



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 24.09.15 19:37 durch Keridalspidialose.

  10. Re: Warum sollte man Cannabis züchten? Was habe ich davon?

    Autor: lala1 25.09.15 - 11:26

    Zum Beispiel könnte man ein Problem haben mit Dealern und Co in Verbindung zu treten. Manchmal ist das Clientel keins mit dem jemand zutun haben möchte oder es wird nicht mal jemand gekannt der was beschaffen kann.
    Es gibt durchaus auch Patienten, die bestimmte Sorten Cannabis wollen weil sie nicht wirklich high werden wollen aber ihre Krankheit behandeln wollen (ja es gibt wohl verschiedene Hanfsorten mit denen das möglich sein soll und auch Leute die das wollen).
    Zudem hat der Konsument einfluss auf die Qualität und es gibt keine Talkumbeimischungen oder was weiß ich.
    Zu guterletzt unterstützt der Konsument damit keine illegalen Strukturen verschiedenster Coleur - Gewissen bleibt halbwegs rein obwohl derKonsument was illegales tut (aus welchem Grund auch immer).

  11. Re: Warum sollte man Cannabis züchten? Was habe ich davon?

    Autor: Analysator 27.09.15 - 13:18

    Vielleicht willst du nicht nachts zu $Verkaufsfachkraft im dunklen Park gehen, Wucherpreise zahlen, mit "Übergriffen" rechnen müssen, wissen, WAS in dem Zeug, das du dir reinpfeifst, drin ist, etc?

    War mir "damals" auch egal.
    Heute denke ich erschrocken an die Zeit, nachts im Park, alleine, zurück und bin froh noch zu leben :O

    [habe den "Konsum" dann auch gelassen bzw. mir 1-2x im Jahr was aus Kopenhagen mitgebracht. Man kann von 'Christiania' denken was man will, ABER die "Hanfverkäufer" waren unfassbar nett]

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Zwick GmbH & Co. KG, Ulm
  2. MicroNova AG, Friedrichshafen
  3. Lidl Digital, Neckarsulm
  4. PROJECT Immobilien, Nürnberg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Outlander, House of Cards)
  2. 9,99€
  3. 4,25€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Elektromobilität: Regierung bremst bei Anspruch auf private Ladesäulen
Elektromobilität
Regierung bremst bei Anspruch auf private Ladesäulen

Die Anschaffung eines Elektroautos scheitert häufig an der fehlenden Lademöglichkeit am heimischen Parkplatz. Doch die Bundesregierung will vorerst keinen eigenen Gesetzesentwurf für einen Anspruch von Wohnungseigentümern und Mietern vorlegen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. WLTP VW kann Elektro- und Hybridautos 2018 nicht mehr verkaufen
  2. Elektroautos Daimler-Betriebsrat will Akkuzellen aus Europa
  3. Elektromobilität Elektrisches Surfboard Rävik flitzt übers Wasser

Raumfahrt: Großbritannien will wieder in den Weltraum
Raumfahrt
Großbritannien will wieder in den Weltraum

Die Briten wollen eigene Raketen bauen und von Großbritannien aus starten. Ein Teil des Geldes dafür kommt auch von Investoren und staatlichen Investitionsfonds aus Deutschland.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Raumfahrt Cubesats sollen unhackbar werden
  2. Landspace Chinesisches Raumfahrtunternehmen kündigt Raketenstart an
  3. Raumfahrt @Astro_Alex musiziert mit Kraftwerk

Indiegames-Rundschau: Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm
Indiegames-Rundschau
Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm

Gas geben, den weißen Hai besiegen und endlich die eine verlorene Socke wiederfinden: Die sommerlichen Indiegames bieten für jeden etwas - besonders fürs Spielen zu zweit.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Spezial Unabhängige Riesen und Ritter für Nintendo Switch
  2. Indiegames-Rundschau Schwerelose Action statt höllischer Qualen
  3. Indiegames-Rundschau Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 Nacht

  1. Workstation-Grafikkarte: Radeon Pro WX 8200 hat schnelleren Speicher
    Workstation-Grafikkarte
    Radeon Pro WX 8200 hat schnelleren Speicher

    Mit der Radeon Pro WX 8200 veröffentlicht AMD eine günstigere Workstation-Grafikkarte, die in etwa einer Radeon RX Vega 56 entspricht. Neu ist der höher taktende HBM2-Videospeicher von SK Hynix.

  2. Apple: Facetime-Gruppenchats kommen erstmal doch nicht
    Apple
    Facetime-Gruppenchats kommen erstmal doch nicht

    Apple will Facetime-Gruppenchats nun doch nicht sofort in iOS 12 einbauen. Auch bei MacOS Mojave werden sie zum Start nicht enthalten sein. In der neuen Beta 7 ist die Funktion schon entfernt.

  3. Elon Musk: Saudis wollen Teslas Börsenrückzug finanzieren
    Elon Musk
    Saudis wollen Teslas Börsenrückzug finanzieren

    Das von Firmenchef Elon Musk geplante Delisting des Elektroautoherstellers Tesla von der Börse nimmt konkretere Formen an. Der saudi-arabische Staatsfonds habe Interesse, das Vorhaben zu finanzieren.


  1. 08:13

  2. 07:40

  3. 07:37

  4. 01:50

  5. 17:59

  6. 15:48

  7. 15:32

  8. 15:00