Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Pluribus: Software besiegt fünf…

Hoffentlich hat sich damit Online-Poker erledigt

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Hoffentlich hat sich damit Online-Poker erledigt

    Autor: treba 11.07.19 - 22:58

    Da haben schon viel zu viele Leute Unmengen an Geld verloren (und ein paar wenige gut dran verdient, was sie dann oft publikumswirksam nach außen getragen haben, anders als all die, die halt nur verloren haben).

    Back to the roots, offline und in direkter Anwesenheit anderer Menschen :)

  2. Re: Hoffentlich hat sich damit Online-Poker erledigt

    Autor: Xiut 11.07.19 - 23:25

    treba schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Da haben schon viel zu viele Leute Unmengen an Geld verloren (und ein paar
    > wenige gut dran verdient, was sie dann oft publikumswirksam nach außen
    > getragen haben, anders als all die, die halt nur verloren haben).
    >
    > Back to the roots, offline und in direkter Anwesenheit anderer Menschen :)

    Und offline können diese Personen, die sonst online viel Geld verlieren würden, nicht viel Geld verlieren? :'D

  3. Re: Hoffentlich hat sich damit Online-Poker erledigt

    Autor: justanotherhusky 12.07.19 - 01:54

    Xiut schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > treba schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Da haben schon viel zu viele Leute Unmengen an Geld verloren (und ein
    > paar
    > > wenige gut dran verdient, was sie dann oft publikumswirksam nach außen
    > > getragen haben, anders als all die, die halt nur verloren haben).
    > >
    > > Back to the roots, offline und in direkter Anwesenheit anderer Menschen
    > :)
    >
    > Und offline können diese Personen, die sonst online viel Geld verlieren
    > würden, nicht viel Geld verlieren? :'D

    Offline hast du zumindest die Gewissheit, dass du gegen einen Menschen ohne Hilfsmittel spielst.

  4. Re: Hoffentlich hat sich damit Online-Poker erledigt

    Autor: Xiut 12.07.19 - 08:33

    justanotherhusky schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > [...]
    >
    > Offline hast du zumindest die Gewissheit, dass du gegen einen Menschen ohne
    > Hilfsmittel spielst.

    Also kann man Offline nicht eine Brille mit einer kleinen Kamera und einen Knopf im Ohr verwenden, um so eine K.I. auch offline für sich arbeiten zu lassen? Wer das ernsthaft denkt, ist meiner Meinung nach extrem naiv...

  5. Re: Hoffentlich hat sich damit Online-Poker erledigt

    Autor: Bembelzischer 12.07.19 - 08:36

    Wer sagt mir, dass mein Gegenüber nicht einen Signalgeber hat, der mir die Handlungsempfehlungen der KI per Funk durchgibt?

  6. Re: Hoffentlich hat sich damit Online-Poker erledigt

    Autor: Dwalinn 12.07.19 - 08:54

    Wer sagt mir das nicht einfach jemand mit Hilfe eines Spiegels, einer Kamera oder eines Komplizen in meine Karten guckt ?

  7. Re: Hoffentlich hat sich damit Online-Poker erledigt

    Autor: lestard 12.07.19 - 10:29

    Wer ernsthaft denkt, dass bei einer lockeren Runde unter Freunden jemand mit Kamera-Brille und Knopf im Ohr eine KI offline für sich arbeiten lässt, ist meiner Meinung nach extrem naiv...

  8. Re: Hoffentlich hat sich damit Online-Poker erledigt

    Autor: Xiut 12.07.19 - 10:53

    lestard schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wer ernsthaft denkt, dass bei einer lockeren Runde unter Freunden jemand
    > mit Kamera-Brille und Knopf im Ohr eine KI offline für sich arbeiten lässt,
    > ist meiner Meinung nach extrem naiv...

    Wer ernsthaft nicht einmal die paar Kommentare lesen kann, um zu sehen, worum es geht...

    Es geht NICHT um eine lockere Runde unter Freunden, sondern darum, dass man angeblich Online viel Geld verlieren kann und das offline nicht so möglich ist, weil man da angeblich wenigstens sicher sein kann, dass niemand Hilfsmittel verwendet...

    Also bitte vorher wenigstens grob die Kommentare überfliegen, bevor man irgendeinen zusammenhangslosen Kommentar schreibt. Danke.

  9. Re: Hoffentlich hat sich damit Online-Poker erledigt

    Autor: TrollNo1 12.07.19 - 11:22

    Warum legst du deine Karten nicht wie jeder andere auf den Tisch?

    Menschen, die mich im Internet siezen, sind mir suspekt.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. über Dr. Maier & Partner GmbH Executive Search, Region Stuttgart
  2. Fraunhofer-Institut für Optronik, Systemtechnik und Bildauswertung IOSB, Karlsruhe
  3. ITEOS, Karlsruhe
  4. operational services GmbH & Co. KG, Wolfsburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 3,74€
  2. 2,99€
  3. 4,19€
  4. 32,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Raumfahrt: Galileo-Satellitennavigation ist vollständig ausgefallen
Raumfahrt
Galileo-Satellitennavigation ist vollständig ausgefallen

Seit Donnerstag senden die Satelliten des Galileo-Systems keine Daten mehr an die Navigationssysteme. SAR-Notfallbenachrichtigungen sollen aber noch funktionieren. Offenbar ist ein Systemfehler in einer Bodenstation die Ursache. Nach fünf Tagen wurde die Störung behoben.


    Ricoh GR III im Test: Kompaktkamera mit Riesensensor, aber ohne Zoom
    Ricoh GR III im Test
    Kompaktkamera mit Riesensensor, aber ohne Zoom

    Kann das gutgehen? Ricoh hat mit der GR III eine Kompaktkamera im Sortiment, die mit einem APS-C-Sensor ausgerüstet ist, rund 900 Euro kostet und keinen Zoom bietet. Wir haben die Kamera ausprobiert.
    Ein Test von Andreas Donath

    1. Theta Z1 Ricoh stellt 360-Grad-Panoramakamera mit Profifunktionen vor
    2. Ricoh GR III Eine halbe Sekunde Belichtungszeit ohne Stativ

    In eigener Sache: Golem.de bietet Seminar zu TLS an
    In eigener Sache
    Golem.de bietet Seminar zu TLS an

    Der Verschlüsselungsexperte und Golem.de-Redakteur Hanno Böck gibt einen Workshop zum wichtigsten Verschlüsselungsprotokoll im Netz. Am 24. und 25. September klärt er Admins, Pentester und IT-Sicherheitsexperten in Berlin über Funktionsweisen und Gefahren von TLS auf.

    1. In eigener Sache Zweiter Termin für Kubernetes-Seminar
    2. Leserumfrage Wie können wir dich unterstützen?
    3. In eigener Sache Was du schon immer über Kubernetes wissen wolltest

    1. TLS-Zertifikat: Gesamter Internetverkehr in Kasachstan kann überwacht werden
      TLS-Zertifikat
      Gesamter Internetverkehr in Kasachstan kann überwacht werden

      In Kasachstan müssen Internetnutzer ab sofort ein spezielles TLS-Zertifikat installieren, um verschlüsselte Webseiten aufrufen zu können. Das Zertifikat ermöglicht eine staatliche Überwachung des gesamten Internetverkehrs in dem Land.

    2. Ari 458: Elektro-Lieferwagen aus Leipzig kostet knapp 14.000 Euro
      Ari 458
      Elektro-Lieferwagen aus Leipzig kostet knapp 14.000 Euro

      Ari 458 ist ein kleiner Lieferwagen mit Elektroantrieb, den der Hersteller mit Aufbauten für verschiedene Einsatzzwecke anbietet. Die Ausstattung ist einfach, dafür ist das Auto günstig.

    3. Quake: Tim Willits verlässt id Software
      Quake
      Tim Willits verlässt id Software

      Seit 24 Jahren ist Tim Willits einer der entscheidenden Macher bei id Software, nun kündigt er seinen Rückzug an. Was er künftig vorhat, will der ehemalige Leveldesigner und studierte Computerwissenschaftler erst nach der Quakecon verraten.


    1. 17:52

    2. 15:50

    3. 15:24

    4. 15:01

    5. 14:19

    6. 13:05

    7. 12:01

    8. 11:33