1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Polizeigewerkschaft: Drohnen…

Noch ganz sauber?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Noch ganz sauber?

    Autor: Anonymer Nutzer 18.09.13 - 01:53

    Die Zivilbevölkerung mit solchen Dingern überwachen wollen, aber wenn über dem Kopf von nem Politiker damit rumgekreist wird, dann hätte dabei ja jemand zu Schaden kommen können?

    "Wir halten es aus diesem Grund für erforderlich, zukünftig bei derartigen Veranstaltungen mit Schutzpersonen ein Drohnen-Flugverbot zu erlassen."

    Ach ja, aber bei anderen Veranstaltungen, bei denen grad keine "Schutzpersonen" soll lt. unserem Propagandaminister Friedrich damit rumgeflogen werden?

    "Denn auch von Drohnen mit bis zu fünf Kilogramm Gewicht könne ein "erhebliches Gefährdungspotential" ausgehen."

    No shit!?

    http://www.deutsche-mittelstands-nachrichten.de/2013/03/50930/
    http://www.zeit.de/digital/internet/2012-03/cebit-2012-drohnen

    Das ist dann aber nicht gefährlich?

    Mir fällt dazu nichts mehr ein.

  2. Re: Noch ganz sauber?

    Autor: fool 18.09.13 - 08:40

    Er meint vermutlich nicht, dass die Überwachungsdrohne selbst größeren Schaden anrichten hätte können, sondern dass prinzipiell eine gefährlichere Drohne auftauchen hätte können. Wenn die anstatt der Kamera etwas Sprengstoff geladen hätte, z.B.

  3. Re: Noch ganz sauber?

    Autor: Endwickler 18.09.13 - 09:25

    HerrMannelig schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Zivilbevölkerung mit solchen Dingern überwachen wollen, aber wenn über
    > dem Kopf von nem Politiker damit rumgekreist wird, dann hätte dabei ja
    > jemand zu Schaden kommen können?
    >
    > "Wir halten es aus diesem Grund für erforderlich, zukünftig bei derartigen
    > Veranstaltungen mit Schutzpersonen ein Drohnen-Flugverbot zu erlassen."
    >
    > Ach ja, aber bei anderen Veranstaltungen, bei denen grad keine
    > "Schutzpersonen" soll lt. unserem Propagandaminister Friedrich damit
    > rumgeflogen werden?
    >
    > "Denn auch von Drohnen mit bis zu fünf Kilogramm Gewicht könne ein
    > "erhebliches Gefährdungspotential" ausgehen."
    >
    > No shit!?
    >
    > www.deutsche-mittelstands-nachrichten.de
    > www.zeit.de
    >
    > Das ist dann aber nicht gefährlich?
    >
    > Mir fällt dazu nichts mehr ein.

    Hier vergleichst du, abstrakt betrachtet, einen Schießstand mit der freien Wildbahn.
    Die Polizei darf das, denn für sie ist das der Schießstand. Für uns ist das die freie Wildbahn und Wild darf nichts.

  4. Re: Noch ganz sauber?

    Autor: schueppi 18.09.13 - 10:23

    Ich stell mir das grad mit Wile E. Coyote vor... Wie er mit dem iPhone eine Ar.Drone steuert an der eine Dynamitstange hängt. Roadrunner mit Merkelfrisur steht auf dem Potest und düst ab. Der Windzug schleudert die Drone wieder zu Coyote...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Hays AG, Brandenburg
  2. Stadt Paderborn, Paderborn
  3. Interhyp Gruppe, Berlin, München
  4. Schwarz Dienstleistung KG, Raum Neckarsulm

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 649,00€ (Vergleichspreise ab 718,99€)
  2. (aktuell u. a. MSI Optik MAG271CP Gaming-Monitor für 279,00€, Corsair Gaming Void Pro 7.1...
  3. (u. a. Crucial Ballistix Sport LT 16 GB DDR4-3200 für 62,39€ statt 76,98€ im Vergleich...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Huawei-Gründer Ren Zhengfei: Der Milliardär, der im Regen auf ein Taxi wartet
Huawei-Gründer Ren Zhengfei
Der Milliardär, der im Regen auf ein Taxi wartet

Huawei steht derzeit im Zentrum des Medieninteresses - und so wird auch mehr über den Gründer und Chef Ren Zhengfei bekannt, der sich bisher so gut wie möglich aus der Öffentlichkeit ferngehalten hatte.
Ein Porträt von Achim Sawall

  1. US-Handelsboykott Ausnahmeregelung für Geschäfte mit Huawei erneut verlängert
  2. "Eindeutiger Beweis" US-Regierung holt ihre "Smoking Gun" gegen Huawei heraus
  3. 5G Unionsfraktion lehnt Verbot von Huawei einstimmig ab

Energiegewinnung: Zu wenig Magma-Nachschub für die Geothermie
Energiegewinnung
Zu wenig Magma-Nachschub für die Geothermie

Bei Diskussionen über Geothermie klingt es oft so, als könnten vulkanisch aktive Gegenden wie Island den Rest der Welt mit Energie versorgen. Aber ein Blick auf die Zahlen zeigt, dass dieser Eindruck täuscht.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. E-Truck Nikola Tre wird in Ulm gebaut
  2. Wasserstoff Thyssen-Krupp will Stahlproduktion klimaneutral machen
  3. Energiewende Sonnen vermietet Solaranlagen und Elektroautos

Kommunikation per Ultraschall: Nicht hörbar, nicht sichtbar, nicht sicher
Kommunikation per Ultraschall
Nicht hörbar, nicht sichtbar, nicht sicher

Nachdem Ultraschall-Beacons vor einigen Jahren einen eher schlechten Ruf erlangten, zeichnen sich mittlerweile auch einige sinnvolle Anwendungen ab. Das größte Problem der Technik bleibt aber bestehen: Sie ist einfach, ungeregelt und sehr anfällig für Missbrauch.
Eine Analyse von Mike Wobker


    1. CPU-Befehlssatz: Open Power zeigt erstmals geplante Open-Source-Lizenz
      CPU-Befehlssatz
      Open Power zeigt erstmals geplante Open-Source-Lizenz

      Die Open Power Foundation hat den finalen Entwurf für die neue offene Lizenz der Power-ISA veröffentlicht. Damit sollen Unternehmen eigene Power-CPUs erstellen können.

    2. WhatsOnFlix: Smartphone-App für bessere Verwaltung der Netflix-Inhalte
      WhatsOnFlix
      Smartphone-App für bessere Verwaltung der Netflix-Inhalte

      Bei einem Netflix-Abo kommen ständig neue Inhalte dazu, dafür verschwinden andere. Netflix informiert Abonnenten darüber nur unzureichend. Hier soll die App WhatsOnFlix aushelfen, die außerdem eine Suche nach Inhalten mit etlichen Filtermöglichkeiten bietet.

    3. In eigener Sache: Die offiziellen Golem-PCs sind da
      In eigener Sache
      Die offiziellen Golem-PCs sind da

      Leise, schnell, aufrüstbar: Golem.de bietet erstmals eigene PCs für Kreative und Spieler an. Alle Systeme werden von der Redaktion konfiguriert und getestet, der Bau und Vertrieb erfolgen über den Partner Alternate.


    1. 10:19

    2. 09:20

    3. 09:01

    4. 08:27

    5. 08:00

    6. 07:44

    7. 07:13

    8. 11:37