1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Polymer: Ein Chip, der sich…

Was ist der Unterschied zu der Lösung...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Was ist der Unterschied zu der Lösung...

    Autor: Anonymer Nutzer 13.02.17 - 11:49

    ...die jeder Elektronikerlehrling mit einem MOSFET und nem Supercap bauen kann?

  2. Re: Was ist der Unterschied zu der Lösung...

    Autor: Mavy 13.02.17 - 12:21

    die lösung hat bestimmt durchschlagenden erfolg :D

    - allerdings gehe ich davon aus dass bei speicherchips dadurch nur
    der Controller geröstet wird aber die eigentlichen speicherzellen intakt bleiben
    und mit entsprechendem aufwand trotzdem ausgelesen werden können.

  3. Re: Was ist der Unterschied zu der Lösung...

    Autor: flasher395 13.02.17 - 12:29

    Was aber bei Speicherchips, also Flashspeicher etc. komplett ausreichend ist, da nur der Controller weiß wo die spezifischen Daten gespeichert sind und eben nicht wie bei HDDs üblich sequenziell geschrieben wird. Sobald der Controller futsch ist kannst du deine Daten auch vergessen.

  4. Re: Was ist der Unterschied zu der Lösung...

    Autor: xenofit 13.02.17 - 12:32

    Ganz so ist das nicht.
    Die Controller arbeiten mit bestimmten Algorithmen die sich Revers engineeren lassen.
    Außerdem muss der Controller ja auch irgendwo speichern wo welche Daten liegen.

  5. Re: Was ist der Unterschied zu der Lösung...

    Autor: Eheran 13.02.17 - 14:29

    Jemand, der das alles kann, interessiert sich doch im Leben nicht für eine Fotodiode o.ä.

  6. Re: Was ist der Unterschied zu der Lösung...

    Autor: flasher395 14.02.17 - 11:32

    Ich bleibe bei meiner Aussage, wenn der Controller futsch ist sind die Daten weg. Es ist erst schon einmal extrem aufwendig den Controller auszutauschen. Von einem Reverse Engineering der Controller-Algorithmen ganz zu schweigen, dass kannst du vergessen, soviel würde das kosten und letztendlich wäre es trotzdem extrem unwahrscheinlich dass du damit tatsächlich noch was wiederfindest.

  7. Re: Was ist der Unterschied zu der Lösung...

    Autor: GottZ 14.02.17 - 13:48

    xenofit schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ganz so ist das nicht.
    > Die Controller arbeiten mit bestimmten Algorithmen die sich Revers
    > engineeren lassen.
    > Außerdem muss der Controller ja auch irgendwo speichern wo welche Daten
    > liegen.


    dann knackt man halt den ic der das master secret für die plattenverschlüsselung beinhaltet ¯\_(ツ)_/¯

    el signature

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Schock GmbH, Regen
  2. Valtech Mobility GmbH, München
  3. Schlenotronic Computervertriebs GmbH, Frankenthal (Pfalz)
  4. Weisenburger Bau GmbH, Karlsruhe

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Mars 2020: Was ist neu am Marsrover Perseverance?
Mars 2020
Was ist neu am Marsrover Perseverance?

Er hat 2,5 Milliarden US-Dollar gekostet und sieht genauso aus wie Curiosity. Einiges ist dennoch neu, manches auch nur Spielzeug.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer


    Indiegames-Rundschau: Stadtbaukasten trifft Tentakelmonster
    Indiegames-Rundschau
    Stadtbaukasten trifft Tentakelmonster

    Traumstädte bauen in Townscaper, Menschen fressen in Carrion und Bilderbuchgrusel in Creaks: Die neuen Indiegames bieten viel Abwechslung.
    Von Rainer Sigl

    1. Indiegames-Rundschau Licht aus, Horror an
    2. Indiegames-Neuheiten Der Saturnmond als galaktische Baustelle
    3. Indiegames-Rundschau Dunkle Seelen im Heavy-Metal-Rausch

    Programmiersprache Go: Schlanke Syntax, schneller Compiler
    Programmiersprache Go
    Schlanke Syntax, schneller Compiler

    Die objektorientierte Programmiersprache Go eignet sich vor allem zum Schreiben von Netzwerk- und Cloud-Diensten.
    Von Tim Schürmann