1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Power-to-X: Sprit aus Ökostrom…

sehr gut!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. sehr gut!

    Autor: DAASSI 04.11.19 - 10:27

    So etwas sollte man weiter verfolgen und intensivieren. Das tut der Umwelt gut, dem Geldbeutel und der Wirtschaft -> alles richtig gemacht.

  2. Re: sehr gut!

    Autor: tco 04.11.19 - 10:51

    DAASSI schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > So etwas sollte man weiter verfolgen und intensivieren. Das tut der Umwelt
    > gut, dem Geldbeutel und der Wirtschaft -> alles richtig gemacht.

    Der Umwelt und der Automobilwirtschaft sowie der chemischen Industrie: JA!

    Dem Geldbeutel (außer dem der oben genannten): NEIN!

  3. Re: sehr gut!

    Autor: Akaruso 04.11.19 - 17:53

    Und woher beziehst du dein (im weltweiten Vergleich sicherlich nicht niedriges) Einkommen?
    Wenn nicht direkt von diesen Industrien, dann mit hoher Wahrscheinlichkeit indirekt von einer abhängigen Firma.

    Deutschland ist nunmal ein Industrie- und Technologieland. Wir sind auf neue Technologien angewiesen. Und wenn diese dem Klima und der Wirtschaft helfen, dann profitierst du bzw. wir alle auch davon.

  4. Re: sehr gut!

    Autor: tco 04.11.19 - 18:27

    Akaruso schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und woher beziehst du dein (im weltweiten Vergleich sicherlich nicht
    > niedriges) Einkommen?
    > Wenn nicht direkt von diesen Industrien, dann mit hoher Wahrscheinlichkeit
    > indirekt von einer abhängigen Firma.
    >
    > Deutschland ist nunmal ein Industrie- und Technologieland. Wir sind auf
    > neue Technologien angewiesen. Und wenn diese dem Klima und der Wirtschaft
    > helfen, dann profitierst du bzw. wir alle auch davon.

    Richtiger Hinweis, obwohl ich tatsächlich nur sehr indirekt von den genannten Industrien abhängig bin.
    Du hast aber die richtige Vorgehensweise ja schon beschrieben: Wir müssen als Technologieführer (wenn wir es bleiben wollen) auch an diesem Thame dran bleiben, keine Frage! Es wird auch ein wichtiger Baustein sein, da bin ich sicher. Volumenmäßig ist das aber nach meiner Einschätzung eher ein kleinerer Baustein und das ist der Unterschied in der Sichtweise. Denn um Individualverkehr damit flächendeckend zu beglücken ist es schlicht viel zu ineffizient und damit zu teuer.

    Es geht also nicht um die Frage entweder/oder, sondern wieviel von was? Und es wird ganz entscheidend sein in den nächsten Jahren auf die richtigen Pferde für die entsprechenden Rennen zu setzen. Das Rennen um den Antrieb der allermeisten Anwendungsgebiete von Individualverkehr können die E-Fuels schon jetzt nicht mehr gewinnen, die Messe ist schon in Richtung BEVs gelesen. Wer nur ein kleines bisschen die Strategien von 90% aller PKW-Hersteller verfolgt und das noch nicht gemerkt hat ist aus meiner Sicht ein wenig ignorant. Und wer glaubt, in seinem eigenen Land einfach nicht mitmachen zu können ist naiv. In einer globalisierten Welt (die haben wir, ob wir das gut oder schlecht finden) ist für Sentimentalität kein Platz.

  5. Re: sehr gut!

    Autor: plutoniumsulfat 04.11.19 - 18:31

    tco schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > die Messe ist schon in Richtung BEVs
    > gelesen. Wer nur ein kleines bisschen die Strategien von 90% aller
    > PKW-Hersteller verfolgt und das noch nicht gemerkt hat ist aus meiner Sicht
    > ein wenig ignorant.

    Diese Strategien haben sich, ökologisch gesehen, bislang immer als eher schlechte Lösung erwiesen.

  6. Re: sehr gut!

    Autor: tco 04.11.19 - 18:35

    plutoniumsulfat schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > tco schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > die Messe ist schon in Richtung BEVs
    > > gelesen. Wer nur ein kleines bisschen die Strategien von 90% aller
    > > PKW-Hersteller verfolgt und das noch nicht gemerkt hat ist aus meiner
    > Sicht
    > > ein wenig ignorant.
    >
    > Diese Strategien haben sich, ökologisch gesehen, bislang immer als eher
    > schlechte Lösung erwiesen.

    In diesem Fall sind sie aber von ökologischen Rahmenbedingungen getrieben.

  7. Re: sehr gut!

    Autor: plutoniumsulfat 04.11.19 - 20:32

    tco schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > plutoniumsulfat schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > tco schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > die Messe ist schon in Richtung BEVs
    > > > gelesen. Wer nur ein kleines bisschen die Strategien von 90% aller
    > > > PKW-Hersteller verfolgt und das noch nicht gemerkt hat ist aus meiner
    > > Sicht
    > > > ein wenig ignorant.
    > >
    > > Diese Strategien haben sich, ökologisch gesehen, bislang immer als eher
    > > schlechte Lösung erwiesen.
    >
    > In diesem Fall sind sie aber von ökologischen Rahmenbedingungen getrieben.

    Nein, von Profitsteigerung.

  8. Re: sehr gut!

    Autor: tco 04.11.19 - 22:39

    plutoniumsulfat schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > tco schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > plutoniumsulfat schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > tco schrieb:
    > > >
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > >
    > > > -----
    > > > > die Messe ist schon in Richtung BEVs
    > > > > gelesen. Wer nur ein kleines bisschen die Strategien von 90% aller
    > > > > PKW-Hersteller verfolgt und das noch nicht gemerkt hat ist aus
    > meiner
    > > > Sicht
    > > > > ein wenig ignorant.
    > > >
    > > > Diese Strategien haben sich, ökologisch gesehen, bislang immer als
    > eher
    > > > schlechte Lösung erwiesen.
    > >
    > > In diesem Fall sind sie aber von ökologischen Rahmenbedingungen
    > getrieben.
    >
    > Nein, von Profitsteigerung.

    Glaubst Du das wirklich, dass irgendwer auf der Welt gegen big oil eine neue Wette aufmacht? Das wird wohl mit keiner Technologie zu machen sein, einen Rohölumsatz von 2 Mio. Dollar pro Minute (!) erfolgreich mit wirtschaftlichem Gegeninteresse anzugreifen...

  9. Re: sehr gut!

    Autor: Ach 04.11.19 - 23:11

    tco schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > plutoniumsulfat schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > > Nein, von Profitsteigerung.

    > Glaubst Du das wirklich, dass irgendwer auf der Welt gegen big oil eine
    > neue Wette aufmacht? Das wird wohl mit keiner Technologie zu machen sein,
    > einen Rohölumsatz von 2 Mio. Dollar pro Minute (!) erfolgreich mit
    > wirtschaftlichem Gegeninteresse anzugreifen...

    +1 für den sehr eleganten Konter.

    Wie fehl am Platz profitfokussierte Börsenunternehmungen in der Erneuerbaren Welt tatsächlich sind, das sieht man z.B. an der Ausschreibungspflicht, mit der versucht wurde, Städte, Gemeinden und vor allem die Bürger Genossenschaften aus der Energiewelt zu verdrängen. Es ist vollkommen beispiellos wie unmittelbar diese Looser Vereine den Windausbau an Land in den Sand gesetzt haben. Klasse Idee mit der Ausschreibung! Erneuerbare Energien sind Flächenenergien. Die allermeisten Flächen befinden sich in den Händen der Städte, Gemeinden und allen voran der Bürger, worauf der Demokratisierungseffekt der EE beruht.

  10. Re: sehr gut!

    Autor: plutoniumsulfat 05.11.19 - 10:31

    tco schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > plutoniumsulfat schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > tco schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > plutoniumsulfat schrieb:
    > > >
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > >
    > > > -----
    > > > > tco schrieb:
    > > > >
    > > >
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > >
    > > >
    > > > > -----
    > > > > > die Messe ist schon in Richtung BEVs
    > > > > > gelesen. Wer nur ein kleines bisschen die Strategien von 90% aller
    > > > > > PKW-Hersteller verfolgt und das noch nicht gemerkt hat ist aus
    > > meiner
    > > > > Sicht
    > > > > > ein wenig ignorant.
    > > > >
    > > > > Diese Strategien haben sich, ökologisch gesehen, bislang immer als
    > > eher
    > > > > schlechte Lösung erwiesen.
    > > >
    > > > In diesem Fall sind sie aber von ökologischen Rahmenbedingungen
    > > getrieben.
    > >
    > > Nein, von Profitsteigerung.
    >
    > Glaubst Du das wirklich, dass irgendwer auf der Welt gegen big oil eine
    > neue Wette aufmacht? Das wird wohl mit keiner Technologie zu machen sein,
    > einen Rohölumsatz von 2 Mio. Dollar pro Minute (!) erfolgreich mit
    > wirtschaftlichem Gegeninteresse anzugreifen...

    Das klappt aber nur, solange Rohöl noch da ist. Das ist gerade das Problem der Zukunft. Und ja, da wird es dann andere Technologien geben.

  11. Re: sehr gut!

    Autor: tco 05.11.19 - 16:58

    plutoniumsulfat schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ...
    > > >
    > > > Nein, von Profitsteigerung.
    > >
    > > Glaubst Du das wirklich, dass irgendwer auf der Welt gegen big oil eine
    > > neue Wette aufmacht? Das wird wohl mit keiner Technologie zu machen
    > sein,
    > > einen Rohölumsatz von 2 Mio. Dollar pro Minute (!) erfolgreich mit
    > > wirtschaftlichem Gegeninteresse anzugreifen...
    >
    > Das klappt aber nur, solange Rohöl noch da ist. Das ist gerade das Problem
    > der Zukunft. Und ja, da wird es dann andere Technologien geben.

    Das Ende der Rohölvorkommen werden wir beide nicht mehr erleben (egal wie alt Du bist :)), weil in 30 Jahren nur noch ein Bruchteil der heutigen Menge benötigt wird.

  12. Re: sehr gut!

    Autor: plutoniumsulfat 06.11.19 - 19:21

    tco schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > plutoniumsulfat schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > ...
    > > > >
    > > > > Nein, von Profitsteigerung.
    > > >
    > > > Glaubst Du das wirklich, dass irgendwer auf der Welt gegen big oil
    > eine
    > > > neue Wette aufmacht? Das wird wohl mit keiner Technologie zu machen
    > > sein,
    > > > einen Rohölumsatz von 2 Mio. Dollar pro Minute (!) erfolgreich mit
    > > > wirtschaftlichem Gegeninteresse anzugreifen...
    > >
    > > Das klappt aber nur, solange Rohöl noch da ist. Das ist gerade das
    > Problem
    > > der Zukunft. Und ja, da wird es dann andere Technologien geben.
    >
    > Das Ende der Rohölvorkommen werden wir beide nicht mehr erleben (egal wie
    > alt Du bist :)), weil in 30 Jahren nur noch ein Bruchteil der heutigen
    > Menge benötigt wird.

    Jede Statistik spricht dagegen. Der Verbrauch steigt langfristig seit jeher nur an.

  13. Re: sehr gut!

    Autor: tco 06.11.19 - 19:35

    plutoniumsulfat schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > tco schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > plutoniumsulfat schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > ...
    > > > > >
    > > > > > Nein, von Profitsteigerung.
    > > > >
    > > > > Glaubst Du das wirklich, dass irgendwer auf der Welt gegen big oil
    > > eine
    > > > > neue Wette aufmacht? Das wird wohl mit keiner Technologie zu machen
    > > > sein,
    > > > > einen Rohölumsatz von 2 Mio. Dollar pro Minute (!) erfolgreich mit
    > > > > wirtschaftlichem Gegeninteresse anzugreifen...
    > > >
    > > > Das klappt aber nur, solange Rohöl noch da ist. Das ist gerade das
    > > Problem
    > > > der Zukunft. Und ja, da wird es dann andere Technologien geben.
    > >
    > > Das Ende der Rohölvorkommen werden wir beide nicht mehr erleben (egal
    > wie
    > > alt Du bist :)), weil in 30 Jahren nur noch ein Bruchteil der heutigen
    > > Menge benötigt wird.
    >
    > Jede Statistik spricht dagegen. Der Verbrauch steigt langfristig seit jeher
    > nur an.

    Ein gerne begangener Fehler im disruptiven Umfeld aus der Statistik der Vergangenheit auf die Zukunft zu schließen. Frag mal bei Nokia & Co. nach...

  14. Re: sehr gut!

    Autor: plutoniumsulfat 07.11.19 - 20:36

    tco schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > plutoniumsulfat schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > tco schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > plutoniumsulfat schrieb:
    > > >
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > >
    > > > -----
    > > > > ...
    > > > > > >
    > > > > > > Nein, von Profitsteigerung.
    > > > > >
    > > > > > Glaubst Du das wirklich, dass irgendwer auf der Welt gegen big oil
    > > > eine
    > > > > > neue Wette aufmacht? Das wird wohl mit keiner Technologie zu
    > machen
    > > > > sein,
    > > > > > einen Rohölumsatz von 2 Mio. Dollar pro Minute (!) erfolgreich mit
    > > > > > wirtschaftlichem Gegeninteresse anzugreifen...
    > > > >
    > > > > Das klappt aber nur, solange Rohöl noch da ist. Das ist gerade das
    > > > Problem
    > > > > der Zukunft. Und ja, da wird es dann andere Technologien geben.
    > > >
    > > > Das Ende der Rohölvorkommen werden wir beide nicht mehr erleben (egal
    > > wie
    > > > alt Du bist :)), weil in 30 Jahren nur noch ein Bruchteil der heutigen
    > > > Menge benötigt wird.
    > >
    > > Jede Statistik spricht dagegen. Der Verbrauch steigt langfristig seit
    > jeher
    > > nur an.
    >
    > Ein gerne begangener Fehler im disruptiven Umfeld aus der Statistik der
    > Vergangenheit auf die Zukunft zu schließen. Frag mal bei Nokia & Co.
    > nach...

    Nokia hat einfach nur Neuerungen verpennt, deren Anzeichen schon vorher bekannt waren.

    Zum Erdöl gibt es auch nach jahrzehntelanger Forschung, eben weil im Gegensatz zu Handys eine Unabhängigkeit schon lange gewünscht wird, keine wirtschaftliche Alternative. Trotz sehr hohen Forschungsaufwandes.

    Kann natürlich jederzeit passieren, aber momentan deutet praktisch nichts darauf hin, dass wir in 30 Jahren den Erdölverbrauch auf ein Minimum reduziert haben. Das nennt man dann spekulieren oder raten.

  15. Re: sehr gut!

    Autor: tco 07.11.19 - 21:02

    plutoniumsulfat schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > ...
    > > Ein gerne begangener Fehler im disruptiven Umfeld aus der Statistik der
    > > Vergangenheit auf die Zukunft zu schließen. Frag mal bei Nokia & Co.
    > > nach...
    >
    > Nokia hat einfach nur Neuerungen verpennt, deren Anzeichen schon vorher
    > bekannt waren.
    >

    Oh, da hast du als Nokia-Shortseller sicher richtig viel Geld verdient damals, oder?

    Unfassbar! Dass man hinsichtlich der Zukunft falsch liegen kann? Klar, da kann auch meine Prognose falsch sein.

    Aber dass man hinsichtlich der Vergangenheit so einen verklärten Blich hat? Da muss man schon ganz schön blind sein, sorry. Zitat vom Nokia CEO bei der Insolvenz-Pressekonferen: „Wir haben eigentlich nichts falsch gemacht.“ Aber du hattest es natürlich vorher gewusst? Was war denn dein erstes Smartphone und wann hast du es gekauft??? :0

    > Zum Erdöl gibt es auch nach jahrzehntelanger Forschung, eben weil im
    > Gegensatz zu Handys eine Unabhängigkeit schon lange gewünscht wird, keine
    > wirtschaftliche Alternative. Trotz sehr hohen Forschungsaufwandes.

    Ach nee? Gibt es die nicht? Dann lass‘ mal lieber weiter Sprit verbrennen.

    >
    > Kann natürlich jederzeit passieren, aber momentan deutet praktisch nichts
    > darauf hin, dass wir in 30 Jahren den Erdölverbrauch auf ein Minimum
    > reduziert haben. Das nennt man dann spekulieren oder raten.

    Man nennt das Prognose. Die kann stimmen oder nicht. Die einen sagen so, die anderen so. Aber eigentlich deutet wirklich rein gar nichts darauf hin, außer exponentiellem Wachstum in den konkurrierenden Technologien.

    Wie auch immer: Du wirst es garantiert vorher gewusst haben, das wissen wir ja jetzt. Zum Glück vergisst das Internet ja nichts...

  16. Re: sehr gut!

    Autor: plutoniumsulfat 07.11.19 - 21:24

    tco schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > plutoniumsulfat schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > > ...
    > > > Ein gerne begangener Fehler im disruptiven Umfeld aus der Statistik
    > der
    > > > Vergangenheit auf die Zukunft zu schließen. Frag mal bei Nokia & Co.
    > > > nach...
    > >
    > > Nokia hat einfach nur Neuerungen verpennt, deren Anzeichen schon vorher
    > > bekannt waren.
    > >
    >
    > Oh, da hast du als Nokia-Shortseller sicher richtig viel Geld verdient
    > damals, oder?
    >
    > Unfassbar! Dass man hinsichtlich der Zukunft falsch liegen kann? Klar, da
    > kann auch meine Prognose falsch sein.
    >
    > Aber dass man hinsichtlich der Vergangenheit so einen verklärten Blich hat?
    > Da muss man schon ganz schön blind sein, sorry. Zitat vom Nokia CEO bei der
    > Insolvenz-Pressekonferen: „Wir haben eigentlich nichts falsch
    > gemacht.“ Aber du hattest es natürlich vorher gewusst? Was war denn
    > dein erstes Smartphone und wann hast du es gekauft??? :0

    Während sich die halbe Welt vor Lachen nicht mehr einbekommen hat. George Bush hat natürlich auch nichts falsch gemacht damals. Hat er doch immer betont.

    > > Zum Erdöl gibt es auch nach jahrzehntelanger Forschung, eben weil im
    > > Gegensatz zu Handys eine Unabhängigkeit schon lange gewünscht wird,
    > keine
    > > wirtschaftliche Alternative. Trotz sehr hohen Forschungsaufwandes.
    >
    > Ach nee? Gibt es die nicht? Dann lass‘ mal lieber weiter Sprit
    > verbrennen.

    Siehst du eine? Also eine, die die derzeit genutzen Mengen Energie mobil zu einem ähnlichen Preis herstellen kann?

    > > Kann natürlich jederzeit passieren, aber momentan deutet praktisch
    > nichts
    > > darauf hin, dass wir in 30 Jahren den Erdölverbrauch auf ein Minimum
    > > reduziert haben. Das nennt man dann spekulieren oder raten.
    >
    > Man nennt das Prognose. Die kann stimmen oder nicht. Die einen sagen so,
    > die anderen so. Aber eigentlich deutet wirklich rein gar nichts darauf hin,
    > außer exponentiellem Wachstum in den konkurrierenden Technologien.

    Unser ganzes Wirtschaftssystem baut sich darauf auf. Alle handeln danach. Und da der aktuelle Kurs weiter gefahren wird, nimmt auch der Verbrauch nicht signifikant ab, eher zu...

  17. Re: sehr gut!

    Autor: tco 07.11.19 - 22:13

    Wie viel Geld hast du denn jetzt gemacht mit deiner Nokia-Progose?
    Wann hast du denn nun dein erstes Smartphone gekauft?

    Jetzt irgendwie mit Bush-Geschichten abzulenken kann ich nicht als Antwort interpretieren. Hinterher haben es immer alle gewusst, nicht nur du.

  18. Re: sehr gut!

    Autor: plutoniumsulfat 08.11.19 - 11:41

    tco schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wie viel Geld hast du denn jetzt gemacht mit deiner Nokia-Progose?
    > Wann hast du denn nun dein erstes Smartphone gekauft?
    >
    > Jetzt irgendwie mit Bush-Geschichten abzulenken kann ich nicht als Antwort
    > interpretieren. Hinterher haben es immer alle gewusst, nicht nur du.

    Das soll heißen, dass der Kommentar bei der Pressekonferenz ein Witz ist. Er hat etwas gesagt, was alle anderen besser wussten (zumindest zu diesem Zeitpunkt).

    Mein erstes Smartphone müsste von 2006 datieren. Ein Krüppel, aber hat schon gezeigt, was möglich ist und in welche Richtung es geht.

  19. Re: sehr gut!

    Autor: E-Mover 08.11.19 - 15:13

    plutoniumsulfat schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > tco schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Wie viel Geld hast du denn jetzt gemacht mit deiner Nokia-Progose?
    > > Wann hast du denn nun dein erstes Smartphone gekauft?
    > >
    > > Jetzt irgendwie mit Bush-Geschichten abzulenken kann ich nicht als
    > Antwort
    > > interpretieren. Hinterher haben es immer alle gewusst, nicht nur du.
    >
    > Das soll heißen, dass der Kommentar bei der Pressekonferenz ein Witz ist.
    > Er hat etwas gesagt, was alle anderen besser wussten (zumindest zu diesem
    > Zeitpunkt).
    >

    Jo, zu diesem Zeitpunkt war die Messe für Nokia ja auch schon längst gelesen. Der Kommentar bezog sich ja darauf, dass einige Jahre vorher "niemand etwas falsch gemacht habe", als man die relevanten Investitionsentscheidungen hat treffen müssen. Und natürlich ist das dann lustig, wenn man auf seiner eigenen Konkurs-Pressekonferenz behauptet, nichts falsch gemacht zu haben.

    Aber das ist ja genau das Dilemma bei Disruptionen: Man muss Entscheidungen gegen sein eigenes erfolgreiches Business treffen, um weiter dabei sein zu können. In einem von Quartalsberichten bestimmten AG-Umfeld nicht ganz banal. Ich finde Herbert Diess macht das bislang ganz gut...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Dr. August Oetker Nahrungsmittel KG, Bielefeld
  2. Deloitte, verschiedene Standorte
  3. Standard Life Versicherung, Frankfurt am Main
  4. Dataport, Altenholz bei Kiel, Hamburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 188,00€
  2. (Spiele bis zu 90% reduziert)
  3. ab 30,00€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Tesla-Fabrik in Brandenburg: Remote, Germany
Tesla-Fabrik in Brandenburg
Remote, Germany

Elon Musk steht auf Berlin, doch industrielle Großprojekte sind nicht die Stärke der Region. Ausgerechnet in die Nähe der ewigen Flughafen-Baustelle BER will Tesla seine Gigafactory 4 platzieren. Was spricht für und gegen den Standort Berlin/Brandenburg?
Eine Analyse von Dirk Kunde

  1. Gigafactory Tesla soll 4 Milliarden Euro in Brandenburg investieren
  2. 7.000 Arbeitsplätze Tesla will Gigafactory bei Berlin bauen
  3. Irreführende Angaben Wettbewerbszentrale verklagt Tesla wegen Autopilot-Werbung

Definitive Editon angespielt: Das Age of Empires 2 für Könige
Definitive Editon angespielt
Das Age of Empires 2 für Könige

Die 27 Einzelspielerkampagnen sollen für rund 200 Stunden Beschäftigung sorgen, dazu kommen Verbesserungen bei der Grafik und Bedienung sowie eine von Grund auf neu programmierte Gegner- oder Begleit-KI: Die Definitive Edition von Age of Empires 2 ist erhältlich.

  1. Microsoft Age of Empires 4 baut auf Nahrung, Holz, Stein und Gold
  2. Microsoft Age of Empires 4 schickt Spieler ins Mittelalter

Von De-Aging zu Un-Deading: Wie Hollywood die Totenruhe stört
Von De-Aging zu Un-Deading
Wie Hollywood die Totenruhe stört

De-Aging war gestern, jetzt werden die Toten zum Leben erweckt: James Dean übernimmt posthum eine Filmrolle. Damit überholt in Hollywood die Technik die Moral.
Eine Analyse von Peter Osteried


    1. Red Dead Redemption 2 PC: Hohe Bildraten schaden nicht mehr der Gesundheit
      Red Dead Redemption 2 PC
      Hohe Bildraten schaden nicht mehr der Gesundheit

      Mit Updates versucht Rockstar Games, die technischen Probleme der PC-Version von Red Dead Redemption 2 zu lösen - inklusive eines kuriosen Fehlers bei hohen Bildraten. Die Entwickler haben eine Übersicht mit noch nicht korrigierten Bugs ins Netz gestellt.

    2. Auslandskoordination: Telekom dreht LTE an den Grenzen voll auf
      Auslandskoordination
      Telekom dreht LTE an den Grenzen voll auf

      Nach Vodafone nutzt jetzt auch die Telekom die Leistung ihrer LTE-Stadion an den Auslandsgrenzen. Während es bei Vodafone 50 Stationen waren, stellt die Telekom gleich 500 auf volle Leistung.

    3. Benzinpreis-Proteste: Internet in Iran bleibt weiter gesperrt
      Benzinpreis-Proteste
      Internet in Iran bleibt weiter gesperrt

      Seit mehreren Tagen ist das Internet in Iran nach blutigen Protesten weitgehend gesperrt. Nur fünf Prozent des normalen Traffics werden registriert.


    1. 17:44

    2. 17:17

    3. 16:48

    4. 16:30

    5. 16:22

    6. 16:15

    7. 15:08

    8. 14:47