Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Powerwall: Tesla hängt den…

Skalierbarkeit von Solar/Batterieanlagen

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Skalierbarkeit von Solar/Batterieanlagen

    Autor: gorsch 02.05.15 - 14:18

    Wer die Präsentation angesehen hat, dem werden vermutlich die ganzen Milchmädchenrechnungen aufgefallen sein. Man bräuchte ja nur eine Fläche von ca. 110x110km mit Solarpanels bedecken, und der Energiehaushalt der USA wäre gedeckt. Das ganze wird dann mit 160 Millionen Powerpacks "abgefedert".

    Irgendwie muss das ganze aber doch einen Haken haben, denn die Kostenrechnung fehlt (ansonsten könnte das Energieproblem ja als "theoretisch gelöst" bezeichnet werden). Kann Solar/Batteriestrom tatsächlich realistischerweise zu solchen Dimensionen skalieren? Scheitert es letzlich nur an der (gegenwärtigen) Unwirtschaftlichkeit?

  2. Re: Skalierbarkeit von Solar/Batterieanlagen

    Autor: Dermog 03.05.15 - 01:29

    Von heute auf morgen sicherlich nicht realisierbar. Jedoch innerhalb von 10-20 Jahren, warum nicht? Mit einer Laufzeit/Erneuerungsintervall von ~20 Jahren der Anlagen.
    Angenommen es gäbe nur noch Öl für 20 Jahre.... und die einzige Lösung wäre Solar (was jedoch nicht die beste Lösung ist) würde sowas auch realisiert werden, es muss nur ein Interesse daran bestehen. Aktuell besteht dieses nicht so wirklich :(

    jedoch den Bedarf dann komplett mit Akkus abzusichern ist naja... würde nur Sinn machen wenn jedes Haus eine Insellösung darstellt. Für ein Regionales/ Länder Netz ist ein Mix viel effizienter Solar, Wind, Gezeiten. Strom in Akkus zu speichern ist immer noch sehr Ressourcen fressend. Ich persönlich hoffe ja, dass „redox flow“ das Problem einmal lösen wird.

  3. Re: Skalierbarkeit von Solar/Batterieanlagen

    Autor: Eheran 03.05.15 - 14:02

    Woher sollen denn die ganzen Rohstoffe für derartige Projekte kommen?
    12100km² Solarzellen sind da ja noch am ehesten realisierbar, wenn man entsprechend die Herstellung pusht und quasi alle zusammen (nur) auf dieses Ziel hin arbeiten.
    Aber was ist mit den Rohstoffen für die Akkus? Die kann man eben nicht einfach aus Sand machen.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Mentis International Human Resources GmbH, Großraum Nürnberg
  2. Interhyp Gruppe, München
  3. BWI GmbH, Berlin, München, Nürnberg, Rheinbach
  4. Adecco Personaldienstleistungen GmbH, Erfurt

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. 127,99€ (Bestpreis!)
  3. 114,99€ (Release am 5. Dezember)
  4. ab 369€ + Versand


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Raumfahrt: Galileo-Satellitennavigation ist vollständig ausgefallen
Raumfahrt
Galileo-Satellitennavigation ist vollständig ausgefallen

Seit Donnerstag senden die Satelliten des Galileo-Systems keine Daten mehr an die Navigationssysteme. SAR-Notfallbenachrichtigungen sollen aber noch funktionieren. Offenbar ist ein Systemfehler in einer Bodenstation die Ursache. Nach fünf Tagen wurde die Störung behoben.


    Erneuerbare Energien: Die Energiewende braucht Wasserstoff
    Erneuerbare Energien
    Die Energiewende braucht Wasserstoff

    Kein anderes Element ist so universell und dabei simpel aufgebaut wie Wasserstoff und das energiereiche Gas lässt sich aus fast jedem Energieträger gewinnen. Genauso vielseitig gestaltet sich seine Nutzung.
    Ein Bericht von Jan Oliver Löfken

    1. Strom-Boje Mittelrhein Schwimmende Kraftwerke liefern Strom aus dem Rhein
    2. Speicherung von Überschussstrom Wasserstoff soll bei Engpässen helfen
    3. Energiewende DLR-Forscher bauen Kohlekraftwerke zu Stromspeichern um

    Transport Fever 2 angespielt: Wachstum ist doch nicht alles
    Transport Fever 2 angespielt
    Wachstum ist doch nicht alles

    Wesentlich mehr Umfang, bessere Übersicht dank neuer Benutzerführung und eine Kampagne mit 18 Missionen: Das Schweizer Entwicklerstudio Urban Games hat Golem.de das Aufbauspiel Transport Fever 2 vorgestellt - bei einer Bahnfahrt.
    Von Achim Fehrenbach

    1. Mordhau angespielt Die mit dem Schwertknauf zuschlagen
    2. Bus Simulator angespielt Zwischen Bodenschwelle und Haltestelle
    3. Bright Memory angespielt Brachialer PC-Shooter aus China

    1. Apollo 11: Armbanduhr im Raumschiffstil kommt zum Mondlandungsjubiläum
      Apollo 11
      Armbanduhr im Raumschiffstil kommt zum Mondlandungsjubiläum

      Auf Kickstarter finanzieren die Uhrenmacher von Xeric die Apollo 11 Automatic Watch. Diese Uhr soll den 50. Jahrestag der Mondlandung feiern und ist in Kooperation mit der US-Raumfahrtbehörde Nasa entstanden. Das Produkt ist erst einmal auf 1.969 Stück limitiert.

    2. Windows 10: Windows-Defender-Dateien werden als fehlerhaft erkannt
      Windows 10
      Windows-Defender-Dateien werden als fehlerhaft erkannt

      Der System File Checker in Windows 10 markiert neuerdings Dateien des Windows Defender als fehlerhaft. Der Bug ist auch Microsoft bekannt. Das Problem: Die neue Version des Defenders verändert im Installationsimage verankerte Dateien. Der Hersteller will das mit einem Update von Windows 10 beheben.

    3. Keystone: Mechanische Tastatur passt Tastendruckpunkte den Nutzern an
      Keystone
      Mechanische Tastatur passt Tastendruckpunkte den Nutzern an

      Die auf Kickstarter finanzierte Keystone ist eine mechanische Tastatur mit Hall-Effekt-Schaltern. Diese können die Druckstärke registrieren. Eine Software ermöglicht es der Tastatur, das Tippverhalten der Nutzer zu analysieren und Druckpunkte entsprechend anzupassen.


    1. 10:00

    2. 13:00

    3. 12:30

    4. 11:57

    5. 17:52

    6. 15:50

    7. 15:24

    8. 15:01