1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Procter & Gamble: Windel meldet…

da bin ich ja mal gespannt

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. da bin ich ja mal gespannt

    Autor: Anonymer Nutzer 26.06.16 - 10:59

    ...was dann so eine wegwerfwindel mit Sensorik, akku und Kommunikationstechnik kosten wird.

    Produkte mit einer mittleren verwendungszeit von wenigen stunden derart hochzurüsten ist absoluter irrsinn meiner meinung nach und zeigt nur in was für einer kaputten welt wir leben.

  2. Re: da bin ich ja mal gespannt

    Autor: KnutRider 26.06.16 - 11:01

    Absolut, wir erschaffen Müllberge noch und nöcher...
    Wir wurden komisch angeguckt als wir meinten das wir größtenteils Stoffwindeln verwenden.

  3. Re: da bin ich ja mal gespannt

    Autor: Tantalus 26.06.16 - 13:05

    KnutRider schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wir wurden komisch angeguckt als wir meinten das wir größtenteils
    > Stoffwindeln verwenden.

    Popolino FTW ;-)

    BTT: EIne Windel mit "Windel-Voll-Sensor mit App" ist IMHO so sinnvoll wie ein "Bauch-meldet-Hunger-Sensor mit App".

    Gruß
    Tantalus

    ___________________________

    Man sollte sich die Ruhe und Nervenstärke eines Stuhles zulegen. Der muss auch mit jedem Arsch klarkommen.

  4. Re: da bin ich ja mal gespannt

    Autor: Pampersfox 26.06.16 - 14:18

    Gibt ja auch Mehrwegwindeln.

  5. Re: da bin ich ja mal gespannt

    Autor: tibrob 26.06.16 - 19:24

    Prinzeumel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ...was dann so eine wegwerfwindel mit Sensorik, akku und
    > Kommunikationstechnik kosten wird.

    Es bedeutet ja nicht, dass unbedingt jede Windel damit ausgestattet werden muss. Ich könnte mir durchaus vorstellen, dass der Sensor einfach an die Windel angesteckt wird, der eben Feuchtigkeit und Co. misst.

    Deine Jacke ist jetzt trocken!

  6. Re: da bin ich ja mal gespannt

    Autor: User_x 27.06.16 - 00:50

    tibrob schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Prinzeumel schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > ...was dann so eine wegwerfwindel mit Sensorik, akku und
    > > Kommunikationstechnik kosten wird.
    >
    > Es bedeutet ja nicht, dass unbedingt jede Windel damit ausgestattet werden
    > muss. Ich könnte mir durchaus vorstellen, dass der Sensor einfach an die
    > Windel angesteckt wird, der eben Feuchtigkeit und Co. misst.

    den gäbs dann aber nicht von P&C sondern bei Amazon.

    Abgesehen davon, gäbs Streit - warum ich aufs Smartphone glotz anstatt mich um das Kind zu kümmern.

  7. Re: da bin ich ja mal gespannt

    Autor: plutoniumsulfat 27.06.16 - 01:10

    Mehrlagig? :D

  8. Re: da bin ich ja mal gespannt

    Autor: tibrob 04.07.16 - 18:35

    User_x schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > den gäbs dann aber nicht von P&C sondern bei Amazon.

    Pampers kann ich auch bei Amazon kaufen, trotzdem ist P&G der Hersteller.

    Deine Jacke ist jetzt trocken!

  9. Re: da bin ich ja mal gespannt

    Autor: User_x 04.07.16 - 18:38

    tibrob schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > User_x schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > den gäbs dann aber nicht von P&C sondern bei Amazon.
    >
    > Pampers kann ich auch bei Amazon kaufen, trotzdem ist P&G der Hersteller.

    aber wenn, als einzelgerät zum einlegen. jede windel damit zu bestücken wäre ja völliger finanzieller quatsch.

  10. Re: da bin ich ja mal gespannt

    Autor: tibrob 05.07.16 - 11:54

    User_x schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > aber wenn, als einzelgerät zum einlegen. jede windel damit zu bestücken
    > wäre ja völliger finanzieller quatsch.

    Eben, habe ja nichts anderes ein paar Kommentare vorher gesagt.

    Deine Jacke ist jetzt trocken!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. über 3C - Career Consulting Company GmbH, Nürnberg
  2. Reitsport Schockemöhle GmbH, Steinfeld-Mühlen
  3. operational services GmbH & Co. KG, verschiedene Standorte
  4. Haufe Group, Bielefeld

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Mobile-Games-Auslese: Fantasypixel und Verkehrsplanung für unterwegs
Mobile-Games-Auslese
Fantasypixel und Verkehrsplanung für unterwegs

Wunderschöne Abenteuer in einer Fantasywelt bietet das Mobile Game Inmost, Verkehrsplanung auf mobilen Endgeräten gibt's in Mini Motorways - und mit The Swords of Ditto mehr als eine Hommage an The Legend of Zelda für unterwegs.
Von Rainer Sigl

  1. Mobile-Games-Auslese Superheld und Schlapphutträger zu Besuch im Smartphone
  2. Mobile-Games-Auslese Verdrehte Räume und verrückte Zombies für unterwegs
  3. Dr. Mario World im Test Spielspaß für Privatpatienten

Death Stranding im Test: Paketbote trifft Postapokalypse
Death Stranding im Test
Paketbote trifft Postapokalypse

Seltsam, aber super: Der Held in Death Stranding ist ein mit Frachtsendungen überladener Kurier und Weltenretter. Mit ebenso absurden wie erstklassig umgesetzten Ideen hat Hideo Kojima ein tolles Spiel für PS4 und Windows-PC (erst 2020) geschaffen, das viel mehr bietet als Filmspektakel.
Von Peter Steinlechner

  1. PC-Version Death Stranding erscheint gleichzeitig bei Epic und Steam
  2. Kojima Productions Death Stranding erscheint auch für Windows-PC

ZFS erklärt: Ein Dateisystem, alle Funktionen
ZFS erklärt
Ein Dateisystem, alle Funktionen

Um für möglichst redundante und sichere Daten zu sorgen, ist längst keine teure Hardware mehr nötig. Ein Grund dafür ist das Dateisystem ZFS. Es bietet Snapshots, sichere Checksummen, eigene Raid-Level und andere sinnvolle Funktionen - kann aber zu Anfang überfordern.
Von Oliver Nickel

  1. Dateisystem OpenZFS soll einheitliches Repository bekommen
  2. Dateisystem ZFS on Linux unterstützt native Verschlüsselung

  1. Kabelnetz: Jeder dritte Neukunde nimmt 1 GBit/s bei Vodafone
    Kabelnetz
    Jeder dritte Neukunde nimmt 1 GBit/s bei Vodafone

    Vodafone ist mit seinen Gigabit-Zugängen im Kabelnetz erfolgreich. Der Gesamtkonzern hebt die Gewinnprognosen für das laufende Geschäftsjahr an.

  2. Paramount Pictures: Sonic hat die Haare schöner
    Paramount Pictures
    Sonic hat die Haare schöner

    Die erste computeranimierte Version von Sonic wirkte auf verstörende Art menschlich und führte zu entsetzten Fanreaktionen. Nun hat Paramount Pictures die überarbeitete Fassung des legendären Igels präsentiert.

  3. Wasserstoff: Thyssen-Krupp will Stahlproduktion klimaneutral machen
    Wasserstoff
    Thyssen-Krupp will Stahlproduktion klimaneutral machen

    Die Stahlindustrie gehört zu den größten Emittenten von Kohlendioxid. Der Konzern Thyssen-Krupp will das ändern, indem er Wasserstoff im Hochofen einsetzt. Ein Pilotprojekt ist in Duisburg gestartet.


  1. 16:15

  2. 15:54

  3. 15:21

  4. 14:00

  5. 13:30

  6. 13:14

  7. 12:20

  8. 12:04