1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Produkfälschungen…

Versteckspielchen mit Preisen

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema


  1. Versteckspielchen mit Preisen

    Autor: NoGoodNicks 05.08.22 - 19:04

    Sorry liebe OEMs (und damit meine ich ALLE, egal ob MB, VAG oder Fiat),
    ist das nicht überall das gleiche miese Spiel?

    Zuerst erfährt man nicht so genau, welche Teile im eigenen Fahrzeug verbaut wurrden. Die Infos haltet ihr ja, so lange wie es geht, unter Verschluss. Schon alleine deshalb muss der freie Handel reverse-engineeren, und der Kunde hat das Risiko von Inkompatibilitäten, die durch unvollständige Informationen entstehen.

    Und wenn man die Information mit viel Überreden in der Niederlassung bekommt, oder auf kruden Umwegen online, dann kommt der Hammer - der Preis. Sorry, liebe OEMs, aber habt ihr Sie noch alle? Für ein paar Standard-Teile, die vom freien Markt für 60¤ fertig inkl. Versand zu haben sind, für die wollt ihr 300¤ plus Mehrwertsteuer haben, plus Abholung (nur ein Beispiel, meine neuste Erfahrung). Was bringt es mir, wenn die Originalteile vielleicht 10 statt 5 Jahre halten - mittelfristig bin ich 300¤ ärmer.

    DAS ist die Messlatte. Und ich rede da noch nicht einmal vom Schrottmarkt (markenlose Teile für nochmal 50%, die taugen dann wirklich nix mehr).



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 05.08.22 19:05 durch NoGoodNicks.

  2. Re: Versteckspielchen mit Preisen

    Autor: Cryptokrat 05.08.22 - 19:11

    Hmm. Habe mir mal eine Osram-Scheinwerferlampe aus China gekauft. 1. War sie nicht so hell wie gewohnt, 2. war die Abstrahlcharakteristik wohl etwas unangenehm, jedenfalls kamen mir häufig Leute mit Lichthupe entgegen, aber was am unangenehmsten war: 3. das Teil hielt nicht einmal 6 Monate.

    Die haben das bestimmt toll reverse-engineert, aber schade, dass sie Chinesium statt Wolfram verwendet haben.

  3. Re: Versteckspielchen mit Preisen

    Autor: nightmar17 05.08.22 - 19:24

    Lampen holt man sich nicht aus China.
    Aber andere Teile kann man da kaufen. Gleiche Qualität.

  4. Re: Versteckspielchen mit Preisen

    Autor: maxule 05.08.22 - 19:24

    Cryptokrat schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die haben das bestimmt toll reverse-engineert, aber schade, dass sie
    > Chinesium statt Wolfram verwendet haben.

    Vielleicht war es auch "Ostmium" ;-) Aber Du wirst schon eine geeignete Ersatzlampe finden, ohne auf den OEM angewiesen zu sein.

    Ansonsten grenzen die OEM-Preisgestaltungen schon an "". Design- und Markenschutz sollten dafür kein Freibrief sein.

  5. Re: Versteckspielchen mit Preisen

    Autor: NoGoodNicks 05.08.22 - 19:36

    Cryptokrat schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hmm. Habe mir mal eine Osram-Scheinwerferlampe aus China gekauft. 1. War

    Ooh, gleich aus China, deinen Kundenkreis habe ich sogar vergessen. Sparfüchse, die nicht nur Dinge aus Chinesium holen sondern sogar noch auf grauen Wegen importiert.

    > Die haben das bestimmt toll reverse-engineert, aber schade, dass sie
    > Chinesium statt Wolfram verwendet haben.

    Kontext nicht verstanden. Setzen, sechs.

  6. Re: Versteckspielchen mit Preisen

    Autor: AllDayPiano 05.08.22 - 21:52

    Beim Teilehändler am Ort hängt eine China-Bremsscheibe komplett zerrissen an der Wand. Als abschreckendes Beispiel. Und dabei ist Febi so billig, dass ich schon das kaum glauben kann. Es geht scheinbar immer noch billiger. Zu billig.

    Alles, was oben steht, ist eine Meinung. Meine Meinung.

  7. Re: Versteckspielchen mit Preisen

    Autor: HVorragend 05.08.22 - 23:30

    MB und andere Hersteller, die sich selbst für "Premium" erklärt haben, sind halt auch in Wartung/Ersatzteilen nicht so wirklich günstig.
    Das sollte man sich dann halt auch leisten können, wenn man sicher unterwegs sein möchte, bzw. vorher überlegen.

    Das gilt leider auch z.B. für Reifen. Wenn einige zu spät merken, dass 285/R21 halt ein Vielfaches kosten und sich deshalb dann den China-Schrott aufziehen lassen. Da ist es aber anscheinend legal.

  8. Re: Versteckspielchen mit Preisen

    Autor: Cryptokrat 06.08.22 - 02:24

    AllDayPiano schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Beim Teilehändler am Ort hängt eine China-Bremsscheibe komplett zerrissen
    > an der Wand. Als abschreckendes Beispiel. Und dabei ist Febi so billig,
    > dass ich schon das kaum glauben kann. Es geht scheinbar immer noch
    > billiger. Zu billig.

    Es ist doch auch eine Vernuftfrage. Wie billig kann man etwas recyceln, was schon schon zerstört war?

  9. Re: Versteckspielchen mit Preisen

    Autor: bplhkp 06.08.22 - 08:33

    NoGoodNicks schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Sorry liebe OEMs (und damit meine ich ALLE, egal ob MB, VAG oder Fiat),
    > ist das nicht überall das gleiche miese Spiel?
    >
    > Zuerst erfährt man nicht so genau, welche Teile im eigenen Fahrzeug verbaut
    > wurrden. Die Infos haltet ihr ja, so lange wie es geht, unter Verschluss.

    Dank GVO darf das nicht unter Verschluss gehalten werden.
    Teilenummern stehen auf dem Bauteil und wenn nicht bekommt (zumindest bei VW) jeder Zugang zur Reparaturdokumentation, freie Werkstätten auch noch zum elektronischen Teilekatalog der mit der FIN sämtliche Teilenummern inkl. aller Ersetzungen ausspuckt.

    https://erwin.volkswagen.de/erwin/showHome.do

  10. Re: Versteckspielchen mit Preisen

    Autor: Haukeeee 06.08.22 - 10:00

    > was am unangenehmsten war: 3. das Teil hielt nicht einmal 6 Monate.

    Ist doch bei Original-Osram nicht anders. Osram ist übrigens China.

  11. Re: Versteckspielchen mit Preisen

    Autor: Thorgil 06.08.22 - 10:20

    bplhkp schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > NoGoodNicks schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Sorry liebe OEMs (und damit meine ich ALLE, egal ob MB, VAG oder Fiat),
    > > ist das nicht überall das gleiche miese Spiel?
    > >
    > > Zuerst erfährt man nicht so genau, welche Teile im eigenen Fahrzeug
    > verbaut
    > > wurrden. Die Infos haltet ihr ja, so lange wie es geht, unter
    > Verschluss.
    >
    > Dank GVO darf das nicht unter Verschluss gehalten werden.
    > Teilenummern stehen auf dem Bauteil und wenn nicht bekommt (zumindest bei
    > VW) jeder Zugang zur Reparaturdokumentation, freie Werkstätten auch noch
    > zum elektronischen Teilekatalog der mit der FIN sämtliche Teilenummern
    > inkl. aller Ersetzungen ausspuckt.
    >
    > erwin.volkswagen.de

    Das kannst du doch nicht verraten, wie sollen sich denn die Leute jetzt noch künstlich aufregen?

  12. Re: Versteckspielchen mit Preisen

    Autor: Crunchy_Nuts 06.08.22 - 10:38

    bplhkp schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > NoGoodNicks schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Sorry liebe OEMs (und damit meine ich ALLE, egal ob MB, VAG oder Fiat),
    > > ist das nicht überall das gleiche miese Spiel?
    > >
    > > Zuerst erfährt man nicht so genau, welche Teile im eigenen Fahrzeug
    > verbaut
    > > wurrden. Die Infos haltet ihr ja, so lange wie es geht, unter
    > Verschluss.
    >
    > Dank GVO darf das nicht unter Verschluss gehalten werden.
    > Teilenummern stehen auf dem Bauteil und wenn nicht bekommt (zumindest bei
    > VW) jeder Zugang zur Reparaturdokumentation, freie Werkstätten auch noch
    > zum elektronischen Teilekatalog der mit der FIN sämtliche Teilenummern
    > inkl. aller Ersetzungen ausspuckt.
    >
    > erwin.volkswagen.de


    Was nicht heißt, dass man selbst den Zugang monetarisieren kann.
    Siehe beispielsweise die Franzosen. ;)

    Die OEM's heulen wegen Fälschungen, sind aber selbst Schuld.
    Würden die nicht für 3¤ Kabel 300¤ verlangen, müsste man gar nicht erst nach Alternativen suchen.

    Es sind ALLE gleich.
    Man versucht soviel Profit zu machen, wie möglich.
    Selbst, wenn es Wucher ist aber das juckt die nicht, gibt ja kein Gesetz, an das man sich halten müsste.
    Wenn man den Konsumer abzieht, schaut man halt nach Alternativen um.

    Es gibt durchaus auch Teile aus China, die man gebrauchen kann.
    Man muss aber den Chinesium Faktor einberechnen und nicht naiv durch die online Welt shoppen.
    Da sind die Konsumenten halt dumm und haben es nicht anders verdient, abgezockt zu werden.

  13. Re: Versteckspielchen mit Preisen

    Autor: AllDayPiano 06.08.22 - 14:53

    Aber diese horrend teuere Lagerhaltung bei JIT...

    Alles, was oben steht, ist eine Meinung. Meine Meinung.

  1. Thema

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. IT Solutions Engineer (m/w/d) Windows Operating System (Security)
    Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Herzogenaurach
  2. IT Inhouse Consultant (m/w/d) Collaboration
    MTU Aero Engines AG, München
  3. Systemberater (w/m/d) ECM
    VRG MICOS GmbH, Oldenburg, deutschlandweit
  4. Teamleiter (m/w/d) Business Applications
    WEBER-HYDRAULIK GMBH, Güglingen

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 17,49€ (UVP 35€)
  2. 19,99€ (günstig wie nie, UVP 39€)
  3. 24,99€ (UVP 49€)
  4. 17,99€ (UVP


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de