1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Project Natick: Microsoft birgt…

und wozu war dann das "Versenken im Meer" gut? - nagut, zur Kühlung...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. und wozu war dann das "Versenken im Meer" gut? - nagut, zur Kühlung...

    Autor: ephikles 16.09.20 - 09:43

    Hatte das auch irgendwelche Auswirkungen?

    Eine "feuchtigkeitsarme Atmosphäre aus größtenteils Stickstoff", sowie die "Abwesenheit von Menschen" wird ja eher dem Container geschuldet sein, als dem umgebenden Meer..
    ..aber dann hätte man den Container auch einfach im Keller lagern können, oder nicht?

    Edit sagt: Lies halt! Das war zur Kühlung! :D



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 16.09.20 09:45 durch ephikles.

  2. Re: und wozu war dann das "Versenken im Meer" gut? - nagut, zur Kühlung...

    Autor: it-fuzzy 16.09.20 - 14:27

    Dann kann man sie ja auch in Grönland oder in Alaska ins Freie stellen?

  3. Re: und wozu war dann das "Versenken im Meer" gut? - nagut, zur Kühlung...

    Autor: Lirumlarum 17.09.20 - 07:41

    Das Problem mit Grönland und Alaska ist aber dass da die Server nicht gebraucht werden sondern für Leute an der Küste. Das muss also nah am Menschen sein.

    Ich frage mich wieso man nicht "einfach" eine Röhre mit Zugang von "oben" entwickelt so dass Leute mit dicken Mänteln bei 0 Grad da unten die Rechner fixen anstatt die Dinger immer wieder heben zu müssen.

    Oder man gräbt einen Riesengraben um die Server herum und die Zugänge zu den Röhren wären im Graben.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 17.09.20 07:42 durch Lirumlarum.

  4. Re: und wozu war dann das "Versenken im Meer" gut? - nagut, zur Kühlung...

    Autor: Gamma Ray Burst 17.09.20 - 10:56

    ephikles schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hatte das auch irgendwelche Auswirkungen?
    >
    > Eine "feuchtigkeitsarme Atmosphäre aus größtenteils Stickstoff", sowie die
    > "Abwesenheit von Menschen" wird ja eher dem Container geschuldet sein, als
    > dem umgebenden Meer..
    > ..aber dann hätte man den Container auch einfach im Keller lagern können,
    > oder nicht?
    >
    > Edit sagt: Lies halt! Das war zur Kühlung! :D

    Naja ...

    - man braucht mein data center zu bauen -> spart Geld Und Zeit
    - man ist nicht auf zum Teil teures Bauland angewiesen -> spart Geld
    - man ist flexibel bei der Standortwahl -> bessere Antwortzeiten
    - man braucht weniger Genehmigungen -> spart Zeit
    - in südlichen Gegenden spart man wesentlich mehr Strom zur Kühlung als in den Orkneys -> spart Geld


    Geht also um Zeit, Flexibilität / Agilität, Servicequalität, und Geld ...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ElringKlinger AG, Dettingen an der Ems
  2. Klinkhammer Intralogistics GmbH, Nürnberg, Krapkowice (Polen)
  3. Dr. August Oetker Nahrungsmittel KG, Bielefeld
  4. Allianz Deutschland AG, Stuttgart

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Mobile-Angebote
  1. (u. a. Apple iPhone 11 Pro Max 256GB 6,5 Zoll Super Retina XDR OLED für 929,98€)
  2. 159,99€ (mit Rabattcode "POWERFRIDAY20" - Bestpreis!)
  3. 699€ (mit Rabattcode "POWERFRIDAY20" - Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


  1. Made in USA: Deutsche Huawei-Gegner schweigen zu Juniper-Hintertüren
    Made in USA
    Deutsche Huawei-Gegner schweigen zu Juniper-Hintertüren

    Zu unbequemen Fragen schweigen die Transatlantiker Manuel Höferlin, Falko Mohrs, Metin Hakverdi, Norbert Röttgen und Friedrich Merz. Das wirkt unredlich.

  2. Huawei-Chef: Die USA "wollen uns umbringen"
    Huawei-Chef
    Die USA "wollen uns umbringen"

    Huawei-Chef Ren Zhengfei betont nach dem Verkauf von Honor die Unabhängigkeit der Smartphone-Marke unter den neuen Besitzern. Die USA wollten sein Unternehmen vernichten.

  3. Digital Imaging: Koelnmesse beendet Photokina
    Digital Imaging
    Koelnmesse beendet Photokina

    War es das mit der Photokina? Oder gibt es einen Neustart für die Fotoleitmesse?


  1. 19:14

  2. 18:07

  3. 17:35

  4. 16:50

  5. 16:26

  6. 15:29

  7. 15:02

  8. 13:42