1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Quantenalgorithmen: "Morgen…

Zumindest gilt Alchemy als die Mutter der Chemie, genauso wie Astrologie

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Zumindest gilt Alchemy als die Mutter der Chemie, genauso wie Astrologie

    Autor: MarioWario 29.05.17 - 15:05

    zur Astronomie führt hat. Vllt. ist eher die Methodik neu und interessanter als der 'Fakt' von Quanten als Wirkungsprinzip (und die n-dimensionalen Tausendfüßler lachen sich immer wieder scheckig, weil wir Menschen nicht hinter ihre Firewall - die müssen ja nicht zwangsläufig dumm sein …).

    Thilo Sarrazin - wenn es wirklich jemals wieder einen SPD-Kanzler geben sollte.

  2. Re: Zumindest gilt Alchemy als die Mutter der Chemie, genauso wie Astrologie

    Autor: Local Horst 29.05.17 - 16:40

    MarioWario schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > genauso wie die Astrologie zur Astronomie führt hat.

    Dafür hätte ich gerne eine Quelle.

  3. Re: Zumindest gilt Alchemy als die Mutter der Chemie, genauso wie Astrologie

    Autor: Peter Brülls 29.05.17 - 17:00

    MarioWario schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > zur Astronomie führt hat.

    Das möchte ich doch sehr bezweifeln. Die Beobachtung und Berechnung tatsächlicher Ereignisse - Sonnenwenden, Monatswechsel, Sonnenfinsternisse - hatten schon früh konkrete Anwendungen, Astrologie kam dann als Quatsch dazu (ähnliche wie Blutgruppenlehre in Japan) und wurde dann wieder aufgegeben.

    Bei der Alchemie sieht es besser aus, neben aus heutzutage offensichtlicher Fantasy (Transmutation), beinhaltete sie schon immer den Versuch, Erklärungsmodelle zu finden.

  4. Re: Zumindest gilt Alchemy als die Mutter der Chemie, genauso wie Astrologie

    Autor: Eheran 29.05.17 - 20:18

    >und wurde dann wieder aufgegeben.
    Hahaha, der war gut.
    Mal z.B. in eine Zeitung geschaut?

  5. Re: Zumindest gilt Alchemy als die Mutter der Chemie, genauso wie Astrologie

    Autor: Gromran 29.05.17 - 22:19

    Mit aufgegeben meint er glaub ich als Wissenschaft betrachtet.

  6. Re: Zumindest gilt Alchemy als die Mutter der Chemie, genauso wie Astrologie

    Autor: Yeeeeeeeeha 30.05.17 - 02:06

    Peter Brülls schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das möchte ich doch sehr bezweifeln. Die Beobachtung und Berechnung
    > tatsächlicher Ereignisse - Sonnenwenden, Monatswechsel, Sonnenfinsternisse
    > - hatten schon früh konkrete Anwendungen, Astrologie kam dann als Quatsch
    > dazu (ähnliche wie Blutgruppenlehre in Japan) und wurde dann wieder
    > aufgegeben.

    Man könnte es so sagen, dass die Gestirne bekanntermaßen einen großen Einfluss auf das Leben der Menschen hatten (da sie überlebenswichtige Informationen zur Messung des Zeitablaufs boten), weshalb es zum damaligen Wissensstand einfach naheliegend war, ihnen auch weiteren Einfluss zuzuschreiben.

    Ich persönlich bin ja ein Fan der (unbelegten) These, dass die Wissenschaft sogar noch vor Mystik und Religion vorhanden war und die ersten Priester und Schamanen nichts anderes waren als Astronomen und Mediziner - ja sogar, dass die spätestens in den frühen Hochkulturen wie Ägypten vorhandene Macht der religiösen Kasten eine Folge des ihnen exklusiv zur Verfügung stehenden und für die restliche Bevölkerung extrem wichtigen Wissens war, während umgekehrt religiöse Strukturen sich sehr gut eigneten, um dieses Wissen zu bewahren und weiterzugeben.

    > Bei der Alchemie sieht es besser aus, neben aus heutzutage offensichtlicher
    > Fantasy (Transmutation), beinhaltete sie schon immer den Versuch,
    > Erklärungsmodelle zu finden.

    Hm naja, ich würde eher sagen, die Versuche der Alchemie haben unabhängig von deren eigentlichen Zielen zu einem erstmals tieferen Verständnis geführt, aus dem dann Erklärungsmodelle erstellt werden konnten.

    Wobei man zu Transmutation anmerken müsste, dass sie absolut keine Fantasy ist, sondern Quelle aller schwereren Elemente als Wasserstoff (und der primordialen Heliums) und schon seit Jahrzehnten großtechnisch in jedem Kernreaktor genutzt wird. Nur WIE die Transmutation geschieht, unterscheidet sich halt stark von den Vorstellungen der Alchemisten.

    Yeeeeeeeeha - Nur echt mit 2^3 e
    Perl-Monk, Java-Trinker, Objective-C Wizard, PHP-Kiddie, unfreiwilliger FreeBSD-/Linux-Teilzeitadmin

  7. Re: Zumindest gilt Alchemy als die Mutter der Chemie, genauso wie Astrologie

    Autor: chewbacca0815 30.05.17 - 08:20

    Yeeeeeeeeha schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ..., während umgekehrt religiöse Strukturen sich sehr gut eigneten, um dieses Wissen zu bewahren und weiterzugeben.

    Ehrlich gesagt zweifle ich sehr stark an der Richtigkeit dieser Aussage. Gerade die Geschichte der Kath. Kirche hat mehr als deutlich gezeigt und belegt, dass diese Religion eher genau das Gegenteil im Sinn hat, nämlich Wissen zu verheimlichen und zu verstecken. Weshalb sonst hat die Kirche nahezu alle führenden Wissenschaftler gnadenlos vefolgt und versucht zu vernichten? Damit niemand den Wahnwitz ihrer vorgeschobenen "Daseinsberechtigung" hinterfragen und/oder widerlegen kann. Religion war und ist Opium für das Volk und das beste Mittel, Wissenschaft und Fortschritt zu verhindern. Mit Religi-OFF wären wir alle wesentlich besser dran.

  8. Re: Zumindest gilt Alchemy als die Mutter der Chemie, genauso wie Astrologie

    Autor: Eheran 30.05.17 - 09:30

    >dass die Wissenschaft sogar noch vor Mystik und Religion vorhanden war und die ersten Priester und Schamanen nichts anderes waren als Astronomen und Mediziner
    Dafür müsste man erst mal definieren ab wann etwas als Wissenschaft (bzw. Astronom/Mediziner) bezeichnet. Wenn da etwa formelles Wissen nötig ist wird es schon schwer irgendwelchen Menschen soetwas zuzusprechen, wenn die noch nicht mal schreiben konnten.
    Aber natürlich haben diese Menschen auch gedacht und überlegt, daran besteht kein Zweifel.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Garching
  2. Information und Technik Nordrhein-Westfalen (IT.NRW), Düsseldorf
  3. Friedrich PICARD GmbH & Co. KG, Bochum
  4. Deutsches Krebsforschungszentrum (DKFZ), Heidelberg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de