Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Quantencomputer: Eine…

Mit was ist der aktuelle Stand vergleichbar?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Mit was ist der aktuelle Stand vergleichbar?

    Autor: BiGfReAk 10.01.19 - 15:18

    mit dem der Lochkarten bei normalen Computern? Oder der 8086er Zeit?
    Was kann man damit schon tolles berechnen?

  2. Re: Mit was ist der aktuelle Stand vergleichbar?

    Autor: Cypher 10.01.19 - 15:42

    Mir fehlt da auch etwas der Vergleich.
    Aber sie schreiben 50 QBits bräuchte man um an die Geschwindigkeit eines aktuellen Supercomputers ran zu kommen.
    Dann hätte mit man den aktuellen 20 QBits ja fast nen Halben, wenn man das so runterrechnen kann.
    Das fände ich schon mal ganz ordentlich.

  3. Re: Mit was ist der aktuelle Stand vergleichbar?

    Autor: dantist 10.01.19 - 16:01

    Ich habe nicht die geringste Ahnung von der Materie, aber steigt die Rechenleistung nicht exponentiell mit jedem QBit? Dann wären 20 noch weit von aktuellen Superrechnern entfernt.

  4. Re: Mit was ist der aktuelle Stand vergleichbar?

    Autor: chuck 10.01.19 - 16:49

    dantist schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dann wären 20 noch weit von aktuellen Superrechnern entfernt.

    Wenn wir hier die gleiche Entwicklung der Rechenleistung wie bei klassischen Rechnern haben (ebenso exponenziell), nicht unbedingt weit.

  5. Re: Mit was ist der aktuelle Stand vergleichbar?

    Autor: amacati 10.01.19 - 19:03

    Cypher schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Mir fehlt da auch etwas der Vergleich.
    > Aber sie schreiben 50 QBits bräuchte man um an die Geschwindigkeit eines
    > aktuellen Supercomputers ran zu kommen.
    > Dann hätte mit man den aktuellen 20 QBits ja fast nen Halben, wenn man das
    > so runterrechnen kann.
    > Das fände ich schon mal ganz ordentlich.

    Jein. Das Problem ist, dass die Fehlerquellen mit jedem weiteren QBit steigen. Es wird also immer schwieriger, die Verschränkung von QBits störungsfrei zu halten, was das A und O für eine Rechnung ist. Die Hälfte an QBits sind also noch nicht die Hälfte des Fehlerpotentials.

    Ich meine D-Wave hatte behauptet, in (speziellen) Optimierungsaufgaben schon schneller zu sein als herkömmliche Computer. Allerdings ist deren Quantencomputer kein universeller Quantencomputer, und ich habe von denen länger schon nichts mehr gehört.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. i-SOLUTIONS Health GmbH, Bochum
  2. Camelot Management Consultants AG, Mannheim, Köln, München, Basel (Schweiz)
  3. sunhill technologies GmbH, Erlangen
  4. Allianz Deutschland AG, München, Unterföhring

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 269,00€
  2. (u. a. Far Cry New Dawn für 19,99€, Ghost Recon Wildlands für 15,99€, Rayman Legends für 4...
  3. (u. a. PUBG für 13,99€, Final Fantasy XIV - Shadowbringers für 27,49€, Mordhau für 19,99€)
  4. 14,99€ (Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


In eigener Sache: Zeig's uns!
In eigener Sache
Zeig's uns!

Golem kommt zu dir: Golem.de möchte noch mehr darüber wissen, was IT-Profis in ihrem Berufsalltag umtreibt. Dafür begleitet jeder unserer Redakteure eine Woche lang ein IT-Team eines Unternehmens. Welches? Dafür bitten wir um Vorschläge.

  1. In eigener Sache Golem.de bietet Seminar zu TLS an
  2. In eigener Sache ITler und Board kommen zusammen
  3. In eigener Sache Herbsttermin für den Kubernetes-Workshop steht

In eigener Sache: Neue Workshops zu agilem Arbeiten und Selbstmanagement
In eigener Sache
Neue Workshops zu agilem Arbeiten und Selbstmanagement

Wir haben in unserer Leserumfrage nach Wünschen für Weiterbildungsangebote gefragt. Hier ist das Ergebnis: Zwei neue Workshops widmen sich der Selbstorganisation und gängigen Fehlern beim agilen Arbeiten - natürlich extra für IT-Profis.

  1. Golem Akademie Golem.de startet Angebote zur beruflichen Weiterbildung
  2. In eigener Sache Zweiter Termin für Kubernetes-Seminar
  3. Leserumfrage Wie können wir dich unterstützen?

Razer Blade 15 Advanced im Test: Treffen der Generationen
Razer Blade 15 Advanced im Test
Treffen der Generationen

Auf den ersten Blick ähneln sich das neue und das ein Jahr alte Razer Blade 15: Beide setzen auf ein identisches erstklassiges Chassis. Der größte Vorteil des neuen Modells sind aber nicht offensichtliche Argumente - sondern das, was drinnen steckt.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Blade 15 Advanced Razer packt RTX 2080 und OLED-Panel in 15-Zöller
  2. Blade Stealth (2019) Razer packt Geforce MX150 in 13-Zoll-Ultrabook

  1. 5G-Media Initiative: Fernsehen über 5G geht nicht einfach über das Mobilfunknetz
    5G-Media Initiative
    Fernsehen über 5G geht nicht einfach über das Mobilfunknetz

    In einem Streit unter den Öffentlich-Rechtlichen wird dem Intendanten des Deutschlandradios erklärt, dass Rundfunk über 5G nicht einfach über die Netze der kommerziellen Betreiber ginge. Der Intendant hatte die Technik nicht ganz verstanden.

  2. SpaceX: Beide Starships sollen in wenigen Monaten starten
    SpaceX
    Beide Starships sollen in wenigen Monaten starten

    Der Test mit dem experimentellen Raumschiff ist fehlgeschlagen. Laut SpaceX-Chef Elon Musk kein Problem. Dann soll eben gleich das Starship fliegen - und zwar beide im Bau befindlichen Versionen. Am besten noch zwei Mal in diesem Jahr.

  3. Selfblow: Secure Boot in allen Tegra X1 umgehbar
    Selfblow
    Secure Boot in allen Tegra X1 umgehbar

    Ein Fehler im Bootloader der Tegra X1 von Nvidia ermöglicht das komplette Umgehen der Verifikation des Systemboots. Das betrifft wohl alle Geräte außer der Switch. Nvidia stellt ein Update bereit.


  1. 18:30

  2. 18:00

  3. 16:19

  4. 15:42

  5. 15:31

  6. 15:22

  7. 15:07

  8. 14:52