Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Quantenphysik: Im Kleinen spielt…

Quatsch mit Soße

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Quatsch mit Soße

    Autor: timo.w.strauss 21.04.17 - 12:58

    Einstein hatte schon recht, die Quantentheorie is humbug.

    Begründung => Das Teilchen kann A oder B erreichen, wir "Wissen" es nicht ist die gleiche Aussage wie, morgen scheint die Sonne, außer eine Wolke zieht auf.
    Aussage gleich Null

    Das gibt es so nicht, auch die Unschärfe von Heisenberg und der restliche Quatsch.

    Ich lese seit Jahren Berichte und Bücher, z.B. von Hawking und stelle dabei nur fest, wir verstehen nicht was vor sich geht und die Leute versuchen es mit "ungenauen" Thesen es festzuschreiben.

    Klar liegen die meistens oder in allen Fällen richtig, weil die Aussage ja lautet, Kann das, das oder das raus kommen. Ungenau halt.

    Das Verständnis für für so kleine Dinge und die Art mit der man da ran geht (gerne genommener Vergleich => wie sieht ein rohes Ei von innen aus? CERN haut mit dem Hammer drauf => Ergebnis große und kleine Brocken, etwas weises/durchscheinendes was als "Kleber fungiert?" und etwas gelbes"
    Das das Ei so nicht aussieht ist klar, aber bei den Elementarteilchen nehmen Sie es an, weil sie ja 2 Teilchen kollidieren lassen und gucken wie sie nach dem Crash aussehen.

    LOL, man muss das Ganze anders sehen, aber das ist für die nächste Generation von Studenten

  2. Re: Quatsch mit Soße

    Autor: xnor 21.04.17 - 16:32

    Uiuiui..

    timo.w.strauss schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Einstein hatte schon recht, die Quantentheorie is humbug.
    Leider hast du keine Ahnung wovon du sprichst, denn Einstein war gegenteiliger Meinung. Einstein hielt die Theorie für soweit richtig, aber nicht für vollständig.

    > Begründung => Das Teilchen kann A oder B erreichen, wir "Wissen" es nicht
    > ist die gleiche Aussage wie, morgen scheint die Sonne, außer eine Wolke
    > zieht auf.
    > Aussage gleich Null
    Nur dass die Schrödingergleichung genau beschreibt, wie sich die Wellenfunktion (und nicht ein Teilchen) zb durch beide Spalten im Doppelspalt-Experiment ausbreitet..

    Oder nehmen wir ein verschränkten Photonenpaar mit zufälliger Polarisation. Wenn ich eines davon messe, dann kann ich dir augenblicklich genau sagen welche Polarisation dein Photon hat, auch wenn du am anderen Ende des Universums bist.

    Außerdem ist dein Argument ohnehin Unsinn.
    Wenn ich eine Münze X mal werfe und eine 99% Wahrscheinlichkeit berechne, dass die Münze unfair ist und meistens auf Zahl landet, dann würdest du beanstanden, dass der Wahrscheinlichkeitswert Humbug ist, weil die Münze beim nächsten Wurf theoretisch auf Kopf landen kann?
    So etwas kann eigentlich nur jemand sagen, der gerade mal einen Hauptschulabschluss hinter sich hat .. wenn überhaupt.


    > Das gibt es so nicht, auch die Unschärfe von Heisenberg und der restliche
    > Quatsch.
    Wieder falsch.
    Die Verwirrung unter Laien ist oft, dass sie glauben, dass die Unschärferelation ein Messproblem sei. Ist sie aber nicht, sondern eine prinzipielle und notwendige Eigenschaft.

    Generiere doch mal einen Sinuston, der genau (exakt!) eine Frequenz hat. So ein Ton muss prinzipbedingt unendlich lange sein... Wo ist dessen Anfang und Ende?
    Das Gegenstück wäre ein idealer Impuls. Anfang und Ende praktisch am selben Punkt. Der enthält jetzt aber leider alle Frequenzen .. bis in die Unendlichkeit.


    > Das das Ei so nicht aussieht ist klar, aber bei den Elementarteilchen
    > nehmen Sie es an, weil sie ja 2 Teilchen kollidieren lassen und gucken wie
    > sie nach dem Crash aussehen.
    Nö.
    Am CERN/LHC untersuchen sie die energieabhängigen _Produkte_ aus der Kollisionsenergie, die dann in eine Vielzahl von Zerfallsprodukten zerfallen.
    Das hat überhaupt nichts mit einem klassischen Crash und seinen Überresten zu tun.

    > LOL, man muss das Ganze anders sehen, aber das ist für die nächste
    > Generation von Studenten
    Wirklich LOL. Wann ist es denn bei dir so weit? In 10 Jahren?



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 21.04.17 16:33 durch xnor.

  3. Re: Quatsch mit Soße

    Autor: timo.w.strauss 21.04.17 - 17:59

    ah ein Troll, na dann brauche ich nicht weiter posten.

    schönes Copy&Paste übrigends

  4. Re: Quatsch mit Soße

    Autor: xnor 21.04.17 - 19:22

    Ahahaha, nette Projektion. Und wo siehst du copy&paste?
    Jedenfalls absolut erbärmliche Antwort. Was anderes war auch nicht zu erwarten.

  5. Re: Quatsch mit Soße

    Autor: subjord 21.04.17 - 23:11

    timo.w.strauss schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Einstein hatte schon recht, die Quantentheorie is humbug.
    >
    > Begründung => Das Teilchen kann A oder B erreichen, wir "Wissen" es nicht
    > ist die gleiche Aussage wie, morgen scheint die Sonne, außer eine Wolke
    > zieht auf.
    > Aussage gleich Null
    >

    Das tolle an der Quantentheorie ist, dass man mit dem Zustand den man hat Weiterrechnen kann und zu Ergebnissen kommt. Man beschreibt die Wahrscheinlichkeiten als eine Wellenfunktion oder als Felder und kann damit Berechnungen durchführen, die konkrete und messbare Auswirkungen haben. Nach der klassischen Physik kann man viele der Phänomene nicht nachvollziehen oder berechnen. Das fängt schon beim oben erwähnten doppelspalt Experiment an. Am besten nimmt man das Experiment mit Elektronen, die sind besser vorstellbar als Photonen. Allerdings ist der Versuch und auch das Ergebnis überraschender weise gleich. Eine Streuung, wie dort auftritt kann man nicht durch klassische Theorien beschreiben.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 21.04.17 23:11 durch subjord.

  6. Re: Quatsch mit Soße

    Autor: thesmann 22.04.17 - 02:49

    subjord schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Eine Streuung,
    > wie dort auftritt kann man nicht durch klassische Theorien beschreiben.

    Das ist ja schoen und gut. Wir wissen also das man mit einem klassischen Ansatz nicht weiterkommt. Trotzdem ist die Quantentheorie m.E. unbefriedigend und nur ein Weg sich um das Verstehen der zugrundeliegenden Mechanismen herumzumogeln (eben weil man bisher(!) keine Ahnung hat was und warum passiert).

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. über Ratbacher GmbH, Raum Wiesbaden
  2. T-Systems International GmbH, Berlin
  3. ResMed, Martinsried Raum München
  4. Siltronic AG, Burghausen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 16,99€ (ohne Prime bzw. unter 29€ Einkauf zzgl. 3€ Versand)
  2. (u. a. Reign, Person of Interest, Gossip Girl, The Clone Wars)
  3. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 43,89€ und Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Quantenphysik: Im Kleinen spielt das Universum verrückt
Quantenphysik
Im Kleinen spielt das Universum verrückt
  1. Quantenmechanik Malen nach Zahlen für die weltbesten Mathematiker
  2. IBM Q Qubits as a Service
  3. Rechentechnik Ein Bauplan für einen Quantencomputer

Elektromobilität: Wie kommt der Strom in die Tiefgarage?
Elektromobilität
Wie kommt der Strom in die Tiefgarage?
  1. Elektroauto Volkswagen I.D. Crozz soll als Crossover autonom fahren
  2. Sportback Concept Audis zweiter E-tron ist ein Sportwagen
  3. Vision E Skoda will elektrisch überzeugen

Hate-Speech-Gesetz: Regierung kennt keine einzige strafbare Falschnachricht
Hate-Speech-Gesetz
Regierung kennt keine einzige strafbare Falschnachricht
  1. Neurowissenschaft Facebook erforscht Gedanken-Postings
  2. Rundumvideo Facebooks 360-Grad-Ballkamera nimmt Tiefeninformationen auf
  3. Spaces Facebook stellt Beta seiner Virtual-Reality-Welt vor

  1. UEFI-Update: Agesa 1004a lässt Ryzen-Boards schneller booten
    UEFI-Update
    Agesa 1004a lässt Ryzen-Boards schneller booten

    Mittlerweile haben die meisten Mainboard-Hersteller neue UEFI-Versionen für ihre Ryzen-Platinen veröffentlicht. Diese nutzen die Agesa 1004a, die Microcode enthält, der den Systemstart beschleunigt und die DDR4-Kompatibilität verbessert und den FMA3-SMT-Fehler unter Windows behebt.

  2. Sledgehammer Games: Call of Duty WWII spielt wieder im Zweiten Weltkrieg
    Sledgehammer Games
    Call of Duty WWII spielt wieder im Zweiten Weltkrieg

    Activion hat ein neues CoD angekündigt: Call of Duty WWII ist wie die frühen Teile im Zweiten Weltkrieg angesiedelt. Der Shooter soll einen Singleplayer, einen Coop- und einen Multiplayer-Modus enthalten. Erstes Material gibt es schon in wenigen Tagen.

  3. Mobilfunk: Patentverwerter klagt gegen Apple und Mobilfunkanbieter
    Mobilfunk
    Patentverwerter klagt gegen Apple und Mobilfunkanbieter

    Achtung, Patenttroll! Apple und mehrere Mobilfunkanbieter sind in den USA verklagt worden, weil sie vier Patente von Nokia verletzt haben sollen. Kläger ist aber nicht Nokia selbst, sondern ein bekannter Patentverwerter.


  1. 12:40

  2. 11:55

  3. 15:19

  4. 13:40

  5. 11:00

  6. 09:03

  7. 18:01

  8. 17:08