Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Quantino: Elektrosportwagen soll…

Apropo Stern Focus & Co....

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Apropo Stern Focus & Co....

    Autor: Max0007 09.10.16 - 16:53

    .... ist eigentlich noch niemandem aufgefallen, dass werder im Focus, noch im Stern (der ja angeblich der "Urheber" des Artikels sein soll) irgendwas darüber steht, wie lang oder weit der "Journalist" mit dem Wagen gefahren ist?
    Alle Diskussionen wären hinfällig, wen der Gute einfach nur gesagt hätte wie weit er gekommen ist. Immerhin soll er den Wagen ja angeblich einen ganzen Tagen zur Verfügung gehabt haben.
    Anmerkung: Ich hab dann mal an den Stern geschrieben. DAS würde mich echt interessieren.
    Lustig fände ich es aber auch, wenn der Stern (oder Focus), wer auch immer, den Artikel OHNE kritische Prüfung raus gehauen hätte. Falls es keine Angaben zur Dauer in Stunden oder Kilometern gibt, stellt sich natürlich (wieder) die Frage ob man da nicht der nächsten Stufe eines möglichen Betrugs augfgesessen ist. ABER gesetzt dem Fall das es doch echt sein könnte...



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 09.10.16 16:55 durch Max0007.

  2. Re: Apropo Stern Focus & Co....

    Autor: Tech_Lover 10.10.16 - 01:56

    Bei Vox waren es 20 KM siehe: http://www.tvnow.de/vox/auto-mobil/elektroautos-im-fahrtest/player

    Aber die haben das Auto auch schon vor Zeugen und einem Anwalt 14h laufen lassen. Siehe deren Homepage

    Ich würde mir den Quantino sofort kaufen sobald er verfügbar ist.

  3. Re: Apropo Stern Focus & Co....

    Autor: Der Supporter 10.10.16 - 12:21

    Also nie. Immerhin das ist sicher. Und wer denkt, dass der Stern oder Focus für seriösen Journalismus stehen, ist wohl zu jung um sich noch an die Hitler Tagebücher des Sterns zu erinnern.

  4. Re: Apropo Stern Focus & Co....

    Autor: Max0007 10.10.16 - 12:45

    Jup die Hitlertagebücher waren echt "lusitg". Da musste ich auch spontan dran denken bei dem ganzen Aufriss um die Autos. Bzw. an die mittlerweile nicht seltenen Kickstarter Fails.

    Nochmal ans Eingemachte:
    Zitat A.M.S. (Abschnitt Fazit)
    "...Noch in den nächsten Wochen will Nanoflowcell bei einem öffentlichen Rekordversuch zeigen, dass selbst über 1.200 km mit einer Ladung in einem Elektroauto möglich sind...."
    (http://www.auto-motor-und-sport.de/fahrberichte/nanoflowcell-quantino-fe-im-fahrbericht-elektroauto-nachtanken-11566204.html)

    Folgt also ENTWEDER:

    Diese(?) oder nächste Woche sind wir alle E-Reichweiten Problem los ;) und der Typ kann demnächst sein 69.000.000 CHF Schulden aus der Portokasse bezahlen.
    (.. Ja ich weiß: Infrastruktur, Herstellung Elektrolyte etc.)

    ODER:

    Auf wundersame / tragische / mysteriöse / unglückliche Art und Weise findet der öffentliche Test nicht statt.

    Na da simmamal gespannt ;)

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Lidl Dienstleistung GmbH & Co. KG, Neckarsulm
  2. PFALZKOM | MANET, Ludwigshafen
  3. Lidl Digital, Neckarsulm
  4. EDG AG, Frankfurt

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Forza Motorsport 7 34,99€, Ark: Survival Evolved 23,99€, Mittelerde: Schatten des...
  2. 219€ (Vergleichspreis 251€)
  3. 19,89€ inkl. Versand (Vergleichspreis ca. 30€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Always Connected PCs im Test: Das kann Windows 10 on Snapdragon
Always Connected PCs im Test
Das kann Windows 10 on Snapdragon

Noch keine Konkurrenz für x86-Notebooks: Die Convertibles mit Snapdragon-Chip und Windows 10 on ARM sind flott, haben LTE integriert und eine extrem lange Akkulaufzeit. Der App- und der Treiber-Support ist im Alltag teils ein Manko, aber nur eins der bisherigen Geräte überzeugt uns.
Ein Test von Marc Sauter und Oliver Nickel

  1. Qualcomm "Wir entwickeln dediziertes Silizium für Laptops"
  2. Windows 10 on ARM Microsoft plant 64-Bit-Support ab Mai 2018
  3. Always Connected PCs Vielversprechender Windows-RT-Nachfolger mit Fragezeichen

Indiegames-Rundschau: Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm
Indiegames-Rundschau
Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm

Gas geben, den weißen Hai besiegen und endlich die eine verlorene Socke wiederfinden: Die sommerlichen Indiegames bieten für jeden etwas - besonders fürs Spielen zu zweit.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Schwerelose Action statt höllischer Qualen
  2. Indiegames-Rundschau Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 Nacht
  3. Indiegames-Rundschau Mutige Mäuse und tapfere Trabbis

KI in der Medizin: Keine Angst vor Dr. Future
KI in der Medizin
Keine Angst vor Dr. Future

Mit Hilfe künstlicher Intelligenz können schwer erkennbare Krankheiten früher diagnostiziert und behandelt werden, doch bei Patienten löst die Technik oft Unbehagen aus. Und das ist nicht das einzige Problem.
Ein Bericht von Tim Kröplin

  1. Künstliche Intelligenz Vages wagen
  2. KI Mit Machine Learning neue chemische Reaktionen herausfinden
  3. Elon Musk und Deepmind-Gründer Keine Maschine soll über menschliches Leben entscheiden

  1. Satelliteninternet: Fraunhofer erreicht hohe Datenrate mit Beam Hopping
    Satelliteninternet
    Fraunhofer erreicht hohe Datenrate mit Beam Hopping

    Satelliteninternet kann mit DVB-S2X und Beam Hopping sehr viel mehr als bisher. Das will das Fraunhofer IIS bewiesen haben.

  2. Yager: Berliner Entwicklerstudio stellt Actionspiel The Cycle vor
    Yager
    Berliner Entwicklerstudio stellt Actionspiel The Cycle vor

    In 20 Minuten so viel erledigen wie möglich, Koop-Partnerschaften schließen - und überleben: Das ist das Grundprinzip von The Cycle. Hinter dem Shooter steckt das Entwicklerstudio Yager, vor allem für Spec Ops: The Line und Dreadnought bekannt ist.

  3. Macbook Pro: Apple kann den Core i9 nicht kühlen
    Macbook Pro
    Apple kann den Core i9 nicht kühlen

    Wird auf dem Macbook Pro ein längeres Videoprojekt exportiert, ist das Modell mit Core i9 langsamer als das von 2017, da die CPU unter den Basistakt drosselt. Apple könnte per Firmware-Update eingreifen.


  1. 18:05

  2. 17:46

  3. 17:31

  4. 17:15

  5. 17:00

  6. 15:40

  7. 15:16

  8. 15:00