Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Quantino: Elektrosportwagen soll…

Man kann Redoxbatterien nicht mit Lithium-Ionen vergleichen

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Man kann Redoxbatterien nicht mit Lithium-Ionen vergleichen

    Autor: Ale Man 07.10.16 - 08:05

    Ich möchte nicht lehrerhaft sein, doch man kan eine Redox-Batrerie nicht 1:1 mit einer Lithium-Ionen Batterie vergleichen. Theoretisch kann eine Flussbatterie endlos lange ihre 15kW liefern, nämlich so lange wie Elektrolyte vorhanden sind. Doch die vergleichsweise hohe Energiedichte reicht nicht , da die spezifische Leistung einer Flusszelle zu gering ist, um ein Auto zügig voranzubringen (Beschleunigung), sprich, Energie kann nicht kurzfrisitg in ausreichender Menge abgerufen werden. Dies umgeht das Unternehmen mit dem Einbau von supercaps (Kondensatoren ). Die Flusszelle speist die Kondensatoren und diese wiederum den Motor. So hat man eine hohe Energiedichte und gleichzeitig hohe spezifische Energie. Bei 12kW Verbrauch und 600Wh/l benötigt der Wagen rein rechnerisch 20 Liter seines Elektrolyttreibstoffs auf 100 km. Bei ausgeglichener Fahrweise reduziert sich der kW Wert erheblich (meine Erfahrung als Prius-Fahrer). Für 1000km bräuchte der Qauntino also 200 Liter und bei gleichmässiger Autobahnfahrt vielleicht ein Drittel weniger. Interessieren würde mich hier der Normverbrauch - denn da lügen sich alle Elektroautos, die ich mir bisher angeschaut habe, eins in die Tasche. Ampera verspricht nun eine wesentlich grössere Reichweite zum Vorjahresmodell. Technisch ist das Auto gleich geblieben, das Einzig was sich geädert hat ist der Testzyklus!!
    Wer letztendlich die Nanoflowcelltechnologie entwickelt hat ist mir egal, wenn es nach "Dreck am Stecken" ginge, sässe die halbe Autoindustrie längst im Knast. Ich würde mich halt gerne einmal selber von dem Fahrzeug und der Flussbatterie überzeugen können. Doch wenn die mit ihrer Entwicklungsgeschwindigkeit so weitermachen, kann das ja noch eine ganze Weile dauern bis ich als "Normalverbraucher" mich mal reinsetzen kann...

  2. Re: Man kann Redoxbatterien nicht mit Lithium-Ionen vergleichen

    Autor: Tech_Lover 10.10.16 - 02:31

    Danke für den Post, sehr informativ, sehe ich genauso. Ich hoffe aber, dass es die Autos für uns Normalverbraucher eher früher gibt als später.

  3. Re: Man kann Redoxbatterien nicht mit Lithium-Ionen vergleichen

    Autor: Der Supporter 10.10.16 - 12:10

    Niemand hat die "Nanoflowcelltechnologie" entwickelt, es gibt sie schlichtweg nicht. Genau so wenig, wie die Wundersolarzelle, die Nunzio angeblich vor ein paar Jahren erfunden haben will.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Conmetall Meister GmbH, Celle
  2. Rödl & Partner, Nürnberg
  3. Universität Osnabrück, Osnabrück
  4. Giesecke+Devrient 3S GmbH, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 199€ (Vergleichspreis 265,99€)
  2. 269€ (Vergleichspreis 319€)HP Pavilion 32
  3. 3,82€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Mobile-Games-Auslese: Teilzeit-UFOs, Rollenspielgeschichte und Würfelpiraten
Mobile-Games-Auslese
Teilzeit-UFOs, Rollenspielgeschichte und Würfelpiraten
  1. Chicken Dinner Pubg erhält Updates an allen Fronten
  2. Mobile-Games-Auslese Abfahrten, Verliebtheit und Kartenkerker
  3. Mobile-Games-Auslese GladOS aus Portal und sowas wie Dark Souls für unterwegs

Kryptobibliotheken: Die geheime Kryptosoftware-Studie des BSI
Kryptobibliotheken
Die geheime Kryptosoftware-Studie des BSI
  1. Russische IT-Angriffe BSI sieht keine neue Gefahren für Router-Sicherheit
  2. Fluggastdaten Regierung dementiert Hackerangriff auf deutsches PNR-System
  3. Government Hack Hack on German Government via E-Learning Software Ilias

Raumfahrt: Die Digitalisierung des Weltraums
Raumfahrt
Die Digitalisierung des Weltraums
  1. Raumfahrt Mann überprüft mit Rakete, ob die Erde eine Scheibe ist
  2. Raumfahrt Falsch abgebogen wegen Eingabefehler
  3. Raumfahrt Falscher Orbit nach Kontaktverlust zur Ariane 5

  1. Influencer: Fortnite schlägt Minecraft
    Influencer
    Fortnite schlägt Minecraft

    Quo Vadis Allein auf Youtube gibt es über 234 Millionen Videos mit Gaming als Inhalt, immer mehr beschäftigen sich mit Fortnite Battle Royale. Auch sonst tut sich viel in der Szene der Streamer, berichtet Jiri Kupiainen von der Agentur Matchmade.

  2. Zero Day: Drupal-Seiten werden angegriffen
    Zero Day
    Drupal-Seiten werden angegriffen

    Schon wieder eine sehr kritische Drupal-Lücke: CVE-2018-7602 ermöglicht einem Angreifer die Übernahme von Drupal-Seiten. Erste Angriffe werden bereits nach wenigen Stunden registriert.

  3. Jugendschutz: Warum kaum noch Games auf dem Index landen
    Jugendschutz
    Warum kaum noch Games auf dem Index landen

    Quo Vadis Actionspiele wie Doom und Dead Rising 4 enthalten viel Gewalt - sind aber weit davon entfernt, auf dem Jugendschutzindex zu landen. Warum ist das so, und weshalb hat Wolfenstein 3D eine Sonderrolle?


  1. 09:45

  2. 09:27

  3. 09:15

  4. 08:45

  5. 08:30

  6. 07:51

  7. 00:02

  8. 22:36