1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Rad-Rowdies: E-Bikes sollen bei…

Toll...

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Toll...

    Autor: AllDayPiano 07.11.20 - 19:14

    Kennzeichenpflicht vorne und hinten, Bußgelder, dass es raucht, und ein paar mehr von den kaputt gesparten Polizisten..

    Et voila: alle halten sich an die Regeln.

    Ach könnte die Welt einfach sein *schwelg*

    Alles, was oben steht, ist eine Meinung. Meine Meinung. Wenn ich eine absolute Aussage treffe, dann ist das ebenfalls eine Meinung. Meine Meinung. Wenn ich etwas mit Quellen belege, ist es entsprechend gekennzeichnet und damit keine Meinung, sondern eine Schlussfolgerung oder Tatsachendarstellung. Gut, dass wir das jetzt abschließend geklärt haben. Springen wird Golem.de trotzdem weiterhin.

  2. Re: Toll...

    Autor: altuser 07.11.20 - 23:09

    Meines Wissens kommt es jährlich millionenfach zu Strafen gegen Kfz (mit Kennzeichen!) bzw. deren Besitzer wegen Geschwindigkeitsüberschreitungen, Rotlichtverstößen, Nötigungen, Falschparken und vielen weiteren Regelverstößen. Und wir dürfen sicher sein, dass nur ein geringer Anteil aller Regelverstöße überhaupt erkannt und geahndet wird. Eine signifikante Zahl von Kfz-Nutzern erfindet sich sogar ganz eigene Verkehrsregeln und meint, andere Verkehrsteilnehmer dahingehend disziplinieren zu müssen, unter Inkaufnahme schwerer, gar tödlicher Unfälle. In, an und unter Kfz stirbt hierzulande alljährlich eine vierstellige Zahl von Menschen, meist aufgrund rücksichtslosen und/oder regelwidrigen Verhaltens.

    Aber natürlich steht es Dir zu, daraus den Schluss zu ziehen, dass Kennzeichen an Fahrrädern zu einer deutlichen Verbesserung bis hin zur Form des Zustandes "alle halten sich an die Regeln" führen wird. Übrigens wurden zu Jahresbeginn fast schon "Bußgelder, dass es raucht" eingeführt (legt zumindest der burschikose Protest dagegen nahe), allein eine fehlende Zahl im Text führte zur Nichtumsetzung samt anschließendem Hickhack in der Politik, ein Trauer- und Possenspiel zugleich.

    "Ach könnte die Welt einfach sein *schwelg*"
    Jupp, ganz Deiner Meinung! Denken sicher zahlreiche Auto- und Fahrradfahrer auch. ;-}

  3. Re: Toll...

    Autor: robinx999 08.11.20 - 07:32

    Ich persönlich gehe schon davon aus das man mit mehr Kontrollen und einer Kennzeichenpflicht die Situation signifikant verbessern würde. Ich glaube ohne Strafen würde es im Straßenverkehr noch schlimmer aussehen. Wobei ja auch bei Verstößen mit dem Auto sind die Strafen zu gering. Wenn man sich mal für Handynutzung mal auf 5 oder 10% vom Monatlichen Bruttoeinkommen einigen würde, dann würden die Leute schnell Freisprecheinrichtungen nutzen, dass selbe gilt auch für Geschwindigkeitsüberschreitungen.

    Man sieht es ja an der völlig verkorsten Situation des Versuches der Regierung frühere Fahrverbote einzuführen, da hätte es auch genügend Fahrverbote gegeben, so dass die Leute es bald gelernt hätten. Persönlich denke ich da zwar man sollte auch Kurzzeitfahrverbote einführen, also kürzer wie das bisher kürzeste von 1 Monat und z.B.: auch 1 oder 2 wöchige Fahrverbote für geringere Verstöße ermöglichen, so dass die Autofahrer es dann durchaus einigermaßen schnell lernen würden

    Edit das es Situationen gibt / gab wo man rein rechnerisch günstiger ist ohne Parkschein zu parken und dann die gelegentlichen Strafzettel zu bezahlen ist ja schon fast lächerlich



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 08.11.20 07:33 durch robinx999.

  4. Re: Toll...

    Autor: quineloe 08.11.20 - 08:58

    Das war nicht verkorkst. Das hat die CSU mit Absicht an die Wand gefahren. Der "Formfehler" ist derart billig, der ist absichtlich eingebaut worden, weil man eben eine Notbremse haben wollte für den Fall, dass die Kritik zu hoch ist. Deswegen wurde der Formfehler auch exakt an der Stelle eingebaut, wo er für die Fahrverbote relevant war. Damit er an der Stelle garantiert greift.

    Und "verkorkst" ist es immer noch nicht. Es ist im Bundesrat *immer* noch eine Mehrheit für die Novelle da, bei der nur der Formfehler behoben wurde. Das Problem dabei ist, dass die CSU jetzt sich weigert, die Novelle ohne Formfehler so erneut einzubringen, und wünschen kann sich der Bundesrat das nicht.

    Verifizierter Top 500 Poster!

  5. Re: Toll...

    Autor: AllDayPiano 08.11.20 - 10:16

    Whataboutism vom feinsten -.-

    Alles, was oben steht, ist eine Meinung. Meine Meinung. Wenn ich eine absolute Aussage treffe, dann ist das ebenfalls eine Meinung. Meine Meinung. Wenn ich etwas mit Quellen belege, ist es entsprechend gekennzeichnet und damit keine Meinung, sondern eine Schlussfolgerung oder Tatsachendarstellung. Gut, dass wir das jetzt abschließend geklärt haben. Springen wird Golem.de trotzdem weiterhin.

  6. Re: Toll...

    Autor: AllDayPiano 08.11.20 - 10:19

    Aktuell gilt die STVO von 2009.

    Das hat nichts mit CDU zu tun, sondern ist ein rechtsfehler, der zwei Novellen mitgetragen wurde.

    Ein Gutachten des Landesjustizministeriums spricht eine deutliche Sprache.

    Alles, was oben steht, ist eine Meinung. Meine Meinung. Wenn ich eine absolute Aussage treffe, dann ist das ebenfalls eine Meinung. Meine Meinung. Wenn ich etwas mit Quellen belege, ist es entsprechend gekennzeichnet und damit keine Meinung, sondern eine Schlussfolgerung oder Tatsachendarstellung. Gut, dass wir das jetzt abschließend geklärt haben. Springen wird Golem.de trotzdem weiterhin.

  7. Re: Toll...

    Autor: AllDayPiano 08.11.20 - 10:22

    Natürlich würden mehr Kontrollen mehr bringen.

    Schau dir mal an, wie die Zahl der Rotlichtverstöße gen Himmel geschossen sind, nachdem in den letzten ein bis zwei Jahren mehr Blitzerampeln aufgestellt wurden.

    Man darf aber Milliarden jährlich gefahrene PKW Kilometer 1:1 mit den paar Millionen Fahrradkilometern gleichsetzen.

    Insgesamt läuft es bei uns sehr diszipliniert. Zumindest bei den Autofahrern.

    Wenn man was gegen die hohe Zahl verstorbenen Mofafahrern machen möchte, wäre die Helmpflicht als aller aller erste Maßnahme zu ergreifen. Die Zahlen der Unfallchirurgen sind absolut eindeutig.

    Alles, was oben steht, ist eine Meinung. Meine Meinung. Wenn ich eine absolute Aussage treffe, dann ist das ebenfalls eine Meinung. Meine Meinung. Wenn ich etwas mit Quellen belege, ist es entsprechend gekennzeichnet und damit keine Meinung, sondern eine Schlussfolgerung oder Tatsachendarstellung. Gut, dass wir das jetzt abschließend geklärt haben. Springen wird Golem.de trotzdem weiterhin.

  8. Re: Toll...

    Autor: quineloe 08.11.20 - 10:43

    AllDayPiano schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Aktuell gilt die STVO von 2009.
    >

    Das ist nicht richtig. Es gilt die StVO mit der Novelle vom 28. April 2020.

    Der Bußgeldkatalog ist der mit dem Formfehler. Kannste auch ganz einfach überprüfen indem du die offizielle Webseite aufrufst und in Paragraph 5 nachschaust, ob der Überholabstand jetzt fix drin steht. Auch bringen derzeit viele Kommunen die neuen Verkehrszeichen an. Das wäre rechtswidrig und das würden Verbände wie der ADAC ganz schnell wegklagen.

    Verifizierter Top 500 Poster!

  9. Re: Toll...

    Autor: AllDayPiano 08.11.20 - 14:51

    Ich finde es immer wieder Klasse, wenn hochgebildete Juristen weniger Ahnung haben sollen, als ein Golem.de-Forenuser...

    https://www.rueden.de/blog/verkehrsrecht/formfehler-ungueltig-bussgeldkatalog-2009/

    Vielleicht einfach mal drei Sekunden Google bemühen (Tipp: Justizministerium Gutachten Bußgeldkatalog ungültig) - das wäre sogar schneller gegangen, als Deinen Kommentar zu schreiben.

    Alles, was oben steht, ist eine Meinung. Meine Meinung. Wenn ich eine absolute Aussage treffe, dann ist das ebenfalls eine Meinung. Meine Meinung. Wenn ich etwas mit Quellen belege, ist es entsprechend gekennzeichnet und damit keine Meinung, sondern eine Schlussfolgerung oder Tatsachendarstellung. Gut, dass wir das jetzt abschließend geklärt haben. Springen wird Golem.de trotzdem weiterhin.

  10. V2x warum eigentlich nicht ?

    Autor: senf.dazu 08.11.20 - 15:08

    AllDayPiano schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Kennzeichenpflicht vorne und hinten, Bußgelder, dass es raucht, und ein
    > paar mehr von den kaputt gesparten Polizisten..
    >
    > Et voila: alle halten sich an die Regeln.
    >
    > Ach könnte die Welt einfach sein *schwelg*

    V2x hat schon seinen Sinn - also warum nicht einfach machen.

    Hätte auch den Vorteil das die Fahrräder dann elektronisch auch für Autos zu sehen sind. Kann man dann beim Abbiegen nicht mehr überfahren. Die Lösung ist garantiert preiswerter und sicherer als Abbiegeassistenten mit optischen Ratesystemen.

    Und ist's mal verbreitet kann man sogar die ganze Beschilderung für Geschwindigkeit & Co weglassen - die gibt's dann nur noch elektronisch und wird vielleicht noch im Headup Display eingeblendet damit man weiß was das Auto gerade tut. Und es gibt keine Diskrepanz mehr zwischen physischer Beschilderung und der in der zentralen Datenbank .. (Das macht für die ewig Gestrigen Schilder aber nicht unmöglich, es müssen nur elektronische mit Anschluß an die Datenbank sein ..)

    Übrigens: V2x im Auto könnte auch dafür sorgen das Autos nicht mehr auf Fahrradwege fahren oder gar halten oder parken.



    6 mal bearbeitet, zuletzt am 08.11.20 15:14 durch senf.dazu.

  11. Re: Toll...

    Autor: Golressy 08.11.20 - 18:37

    altuser schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Meines Wissens kommt es jährlich millionenfach zu Strafen gegen Kfz (mit
    > Kennzeichen!) bzw. deren Besitzer wegen Geschwindigkeitsüberschreitungen,
    ...


    glaub mir. Radfahrer sind schlimmer.

    "Ach ich fahr mal einfach entgegengesetzt die Fahrradweg, obwohl auf der anderen Seite auch einer in der Gegenrichtung ist.
    Trotzdem ist mir egal. Ich hab kein Nummernschild. Wer will mich da schon bestrafen"
    "Ach ich fahr mal so wie es mir gefällt. Mal auf dem Gehweg, dann wie ein Fussgänger über die Ampel (fahren! - nicht laufen) und direkt wieder auf die Strasse."
    und und und und und und und und und und und

    Manche Autofahrer sind auch schrecklich. Doch die Mehrheit: leider die Fahrradfahrer

    ... die nie in einer Fahrschule waren und alle Regeln ignorieren, da den meist nix passieren kann.
    Manche von ihnen waren auch mal Autofahrer. Wenn jemand der Führersein weggenommen wird, sollte dieser auch nicht mehr Radfahren dürfen!

  12. Re: Toll...

    Autor: quineloe 08.11.20 - 19:07

    Du verstehst nur den Unterschied Bußgeldkatalog / StVO nicht.

    Wenn du recht hättest, dürfte der Mindestabstand hier nicht stehen:

    https://www.gesetze-im-internet.de/stvo_2013/__5.html

    >(4) Wer zum Überholen ausscheren will, muss sich so verhalten, dass eine Gefährdung des nachfolgenden Verkehrs ausgeschlossen ist. Beim Überholen muss ein ausreichender Seitenabstand zu den anderen Verkehrsteilnehmern eingehalten werden. Beim Überholen mit Kraftfahrzeugen von zu Fuß Gehenden, Rad Fahrenden und Elektrokleinstfahrzeug Führenden beträgt der ausreichende Seitenabstand innerorts mindestens 1,5 m und außerorts mindestens 2 m

    Das worauf du dich beziehst fällt fast schon unter Verschwörungstheorie und ist bei der Rechtsprechung jedenfalls in keinster Weise angekommen. Hast du irgendein höchstinstanzliches Urteil, dass die StVO in Frage stellt? Irgendeines?

    Verifizierter Top 500 Poster!

  13. Re: Toll...

    Autor: AllDayPiano 08.11.20 - 21:24

    Hast Du denn den Artikel überhaupt gelesen?

    Und Du willst allen ernstes behaupten, dass das Landesjustizministerium, das ein Rechtsgutachten angefertigt hat, Verschwörungstheoretiker sind?

    Also jetzt reichts mir. Ich bin raus.

    Alles, was oben steht, ist eine Meinung. Meine Meinung. Wenn ich eine absolute Aussage treffe, dann ist das ebenfalls eine Meinung. Meine Meinung. Wenn ich etwas mit Quellen belege, ist es entsprechend gekennzeichnet und damit keine Meinung, sondern eine Schlussfolgerung oder Tatsachendarstellung. Gut, dass wir das jetzt abschließend geklärt haben. Springen wird Golem.de trotzdem weiterhin.

  14. Re: Toll...

    Autor: altuser 08.11.20 - 23:04

    Argumentieren für Deine Ansicht oder überzeugen lassen, dass die Realität auch anders aussehen könnte als Du denkst, scheint nicht gerade zu Deinen Fähigkeiten zu gehören, wenn ich diesen Thread überfliege. Schade eigentlich, verunmöglicht aber auch jeden offenen Austausch.

  15. Re: Toll...

    Autor: PiCelli 09.11.20 - 07:45

    altuser schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Meines Wissens kommt es jährlich millionenfach zu Strafen gegen Kfz (mit
    > Kennzeichen!) bzw. deren Besitzer wegen Geschwindigkeitsüberschreitungen,
    > Rotlichtverstößen, Nötigungen, Falschparken und vielen weiteren
    > Regelverstößen. Und wir dürfen sicher sein, dass nur ein geringer Anteil
    > aller Regelverstöße überhaupt erkannt und geahndet wird. Eine signifikante
    > Zahl von Kfz-Nutzern erfindet sich sogar ganz eigene Verkehrsregeln und
    > meint, andere Verkehrsteilnehmer dahingehend disziplinieren zu müssen,
    > unter Inkaufnahme schwerer, gar tödlicher Unfälle. In, an und unter Kfz
    > stirbt hierzulande alljährlich eine vierstellige Zahl von Menschen, meist
    > aufgrund rücksichtslosen und/oder regelwidrigen Verhaltens.
    >
    > Aber natürlich steht es Dir zu, daraus den Schluss zu ziehen, dass
    > Kennzeichen an Fahrrädern zu einer deutlichen Verbesserung bis hin zur Form
    > des Zustandes "alle halten sich an die Regeln" führen wird. Übrigens wurden
    > zu Jahresbeginn fast schon "Bußgelder, dass es raucht" eingeführt (legt
    > zumindest der burschikose Protest dagegen nahe), allein eine fehlende Zahl
    > im Text führte zur Nichtumsetzung samt anschließendem Hickhack in der
    > Politik, ein Trauer- und Possenspiel zugleich.
    >
    > "Ach könnte die Welt einfach sein *schwelg*"
    > Jupp, ganz Deiner Meinung! Denken sicher zahlreiche Auto- und Fahrradfahrer
    > auch. ;-}

    Und jetzt stell dir mal vor wie die Situation aussähe wenn Autofahrer nur bestraft werden könnten wenn die Polizei das sieht weil sie ohne Kennzeichen und deshalb Anonym unterwegs sind wie es die Radfahrer sind.
    Vielleicht mal zwei Meter weiter denken bevor man den Mund aufmacht.
    Natürlich würde es auch mit Kennzeichen für Radfahrer weiterhin welche geben die sich nicht an die Regeln halten, aber man könnte diese Verstöße den Schuldigen zuordnen und sie zur Rechenschaft ziehen.

  16. Re: Toll...

    Autor: schorfi 09.11.20 - 08:04

    AllDayPiano schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hast Du denn den Artikel überhaupt gelesen?
    >
    > Und Du willst allen ernstes behaupten, dass das Landesjustizministerium,
    > das ein Rechtsgutachten angefertigt hat, Verschwörungstheoretiker sind?
    >
    > Also jetzt reichts mir. Ich bin raus.
    Gut so, denn du bist derjenige der den Artikel nicht gelesen und evaluiert hat.
    Der Artikel ist so schlecht - es werden keine Quellen angegeben oder Referenzen auf das tatsächliche Schreiben - für mich ein fast typisches Beispiel von Rechtsverdrehern die deren Wirkmacht gern allein aus deren Berufsbezeichnung ableiten. Für mich ist der Artikel erstmal viel heiße Luft und Behauptungen. Und wenn man dann tatsächlich mal versucht die Angaben zu verifizieren, findet man das:
    https://bussgeldkatalog.geblitzt.de/news/neues-zum-stvo-chaos-aenderungen-seit-11-jahren-ungueltig/
    dort steht dann differenzierter:
    "Dies passiert nur dann, wenn das Bundesverfassungsgericht sie teilweise oder ganz für nichtig erklärt oder die Bundesländer, wie es bei der aktuellen StVO-Novelle passiert ist, die StVO durch einen Nichtanwendungserlass aussetzen.“"
    [Dies] bezieht sich auf Nichtigkeit der Regelung. Beides ist mit den älteren Novellen nicht passiert.

  17. Re: Toll...

    Autor: AllDayPiano 09.11.20 - 08:05

    Welches Argumentieren? Ich sehe hier nur irgendwelche Scheinparallelen zu anderen Themen, die nichts mit der Grundaussage gemein haben. Und selbst wenn man diese Meinung - wie hier geschehen - in noch so vielen Threads reinpresst - wird sie dadurch nicht allgemeingültiger.

    Da bringt diskutieren wenig.

    Warum soll ich also da inhaltlich drauf eingehen?

    Es ist nunmal traurige Wahrheit, dass Radfahrer de facto unsanktioniert Verkehrsregeln brechen, weil deren Vergehen meist Bagatellen sind, deren Verfolung gar nicht "lohnt". Und weil es eben nicht verfolgt wird, gibt es erst überhaupt diese Masse an ignoranten Verkehrsteilnehmern, die meinen, eine rote Ampel gilt nur für Autofahrer. Außer, sie werden inflagranti erwischt (dann ist das Geheule natürlich groß, und es kommt das übliche Palaver "Hat die Polizei denn nicht viel wichtigere Dinge zu tun?" - siehe den Thread mit der Berliner Radstaffel).

    Fakt ist zudem auch, dass die Zahl der Regelverstöße durch Autofahrer viel viel größer wären, wenn Autos keine Kennzeichen tragen müssten. Die Disziplin wäre nach kurzer Zeit kaum mehr von der der Radfahrer unterscheidbar.

    Aber anstatt sich mit diesen Sachverhalten auseinander zu setzen, und zu argumentieren, warum man der Überzeugung ist, eine Kennzeichenpflicht wäre nicht zielführend, kommen irgendwelche ablenkenden Aussagen mit "Aber die Autofahrer sind viel viel schlimmer". Das mag für sich genommen zwar in absoluten Zahlen richtig sein (wobei das auch hier überhaupt nicht vergleichbar ist, weil es keine massenhafte Kontrolle von Radfahrern gibt), aber verpasst leider den kleinen Fakt, dass Autos die zigfache Summe an Kilometern fahren, sodass die Ratio "Verstöße / gefahrende Kilometer" hier gang ganz anders ausfällt.

    Ich wette mit dir: Ich stelle mich an die Kreuzung vor meinem Haus und gebe der Sache drei Versuche. Es wird von den drei Versuchen höchstens einer regelkonform unterwegs sein.

    Alles, was oben steht, ist eine Meinung. Meine Meinung. Wenn ich eine absolute Aussage treffe, dann ist das ebenfalls eine Meinung. Meine Meinung. Wenn ich etwas mit Quellen belege, ist es entsprechend gekennzeichnet und damit keine Meinung, sondern eine Schlussfolgerung oder Tatsachendarstellung. Gut, dass wir das jetzt abschließend geklärt haben. Springen wird Golem.de trotzdem weiterhin.

  18. Re: Toll...

    Autor: schorfi 09.11.20 - 08:11

    Golressy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > altuser schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Meines Wissens kommt es jährlich millionenfach zu Strafen gegen Kfz (mit
    > > Kennzeichen!) bzw. deren Besitzer wegen
    > Geschwindigkeitsüberschreitungen,
    > ...
    >
    > glaub mir. Radfahrer sind schlimmer.
    >
    > "Ach ich fahr mal einfach entgegengesetzt die Fahrradweg, obwohl auf der
    > anderen Seite auch einer in der Gegenrichtung ist.
    > Trotzdem ist mir egal. Ich hab kein Nummernschild. Wer will mich da schon
    > bestrafen"
    > "Ach ich fahr mal so wie es mir gefällt. Mal auf dem Gehweg, dann wie ein
    > Fussgänger über die Ampel (fahren! - nicht laufen) und direkt wieder auf
    > die Strasse."
    > und und und und und und und und und und und
    >
    > Manche Autofahrer sind auch schrecklich. Doch die Mehrheit: leider die
    > Fahrradfahrer
    >
    > ... die nie in einer Fahrschule waren und alle Regeln ignorieren, da den
    > meist nix passieren kann.
    > Manche von ihnen waren auch mal Autofahrer. Wenn jemand der Führersein
    > weggenommen wird, sollte dieser auch nicht mehr Radfahren dürfen!

    Sie sind offensichtlich nicht mit dem Fahrrad unterwegs und beobachten die zahlreichen Verstöße der Autofahrer, keep in mind wer die eigentlich Waffe führt!
    Ist auch egal, das von Ihnen beschriebene Problem lässt sich durch eine Kennzeichenpflicht nicht lösen - oder erkennen Sie gut die Kennzeichen von Mopets? Klein und nur hinten...

    bestehende krassere Risiken werden nicht gut genug verfolgt - z.B. versicherungspflichtige Fahrräder (chiptuned etc.) - die auf Radwegen rumgasen und wenn was passiert der Geschädigte u.U. auf dem Schaden sitzen bleibt

    ich will das nicht rechtfertigen, was Sie geschrieben haben - dieses Phänomen ist immerhin ein Grund warum ich als Rennradfahrer entsprechende Strecken gerne auf die Straße wechsel

  19. Re: Toll...

    Autor: AllDayPiano 09.11.20 - 08:13

    Wie willst Du denn die Aussagen verifizieren?

    Du willst Zugriff auf das Gutachten des BW-Justizministeriums? Dann studiere Jura, schließe summa cum laude ab, mache deine Karriere als Staatsanwalt und dann kommst du vielleicht ins Justizministerium rein. Und dann bekommst Du auch Zugriff auf das Gutachten.

    Du kannst natürlich auch eine Anfrage nach dem Informationsfreiheitsgesetz stellen; wirst damit aber nicht viel Erfolg haben.

    Alternativ kannst Du auch bei der Osnabrücker Zeitung anfragen - die haben angeblich das Gutachten.

    Es gibt zu der Sache zwei Meinungen: Die des Justizministeriums, und die des Bundesverkehrsministeriums (die sich mal wieder keiner Schuld bewusst sind und damit erwartungsgemäß 180° auseinander liegen).

    Selbstverständlich wird aus diesen Meinungen erst dann ein Fakt, wenn jemand, der sein Bußgeld nicht akzeptieren will, dies höchstrichterlich ausficht.

    Bis dahin wirst Du akzeptieren müssen, dass niemand sicher weiß, welche Rechtsvorschrift nun Anwendung findet.

    Alles, was oben steht, ist eine Meinung. Meine Meinung. Wenn ich eine absolute Aussage treffe, dann ist das ebenfalls eine Meinung. Meine Meinung. Wenn ich etwas mit Quellen belege, ist es entsprechend gekennzeichnet und damit keine Meinung, sondern eine Schlussfolgerung oder Tatsachendarstellung. Gut, dass wir das jetzt abschließend geklärt haben. Springen wird Golem.de trotzdem weiterhin.

  20. Re: Toll...

    Autor: TonyStark 09.11.20 - 08:18

    Golressy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > altuser schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Meines Wissens kommt es jährlich millionenfach zu Strafen gegen Kfz (mit
    > > Kennzeichen!) bzw. deren Besitzer wegen
    > Geschwindigkeitsüberschreitungen,
    > ...
    >
    > glaub mir. Radfahrer sind schlimmer.
    >
    > "Ach ich fahr mal einfach entgegengesetzt die Fahrradweg, obwohl auf der
    > anderen Seite auch einer in der Gegenrichtung ist.
    > Trotzdem ist mir egal. Ich hab kein Nummernschild. Wer will mich da schon
    > bestrafen"
    > "Ach ich fahr mal so wie es mir gefällt. Mal auf dem Gehweg, dann wie ein
    > Fussgänger über die Ampel (fahren! - nicht laufen) und direkt wieder auf
    > die Strasse."
    > und und und und und und und und und und und
    >
    > Manche Autofahrer sind auch schrecklich. Doch die Mehrheit: leider die
    > Fahrradfahrer
    >
    > ... die nie in einer Fahrschule waren und alle Regeln ignorieren, da den
    > meist nix passieren kann.
    > Manche von ihnen waren auch mal Autofahrer. Wenn jemand der Führersein
    > weggenommen wird, sollte dieser auch nicht mehr Radfahren dürfen!

    Subjektive Meinung und Geschwafel.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Advantest Europe GmbH, Böblingen
  2. ekom21 - KGRZ Hessen, Darmstadt, Gießen
  3. Computacenter AG & Co. oHG, verschiedene Standorte
  4. TenneT TSO GmbH, Bayreuth

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. ab 2.399€
  2. (u. a. Ryzen 5 5600X für 359€, Ryzen 7 5800X für 489€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Star Wars und Star Trek: Was The Mandalorian besser macht als Discovery
Star Wars und Star Trek
Was The Mandalorian besser macht als Discovery

Unabhängig von der Story und davon, ob man Star Trek oder Star Wars lieber mag - nach den jüngsten Staffeln wird deutlich: Discovery kann handwerklich nicht mit The Mandalorian mithalten. Achtung, Spoiler!
Ein IMHO von Tobias Költzsch

  1. Lucasfilm Games Ubisoft entwickelt Open World mit Star Wars
  2. Krieg der Sterne Star Wars spielt unter dem Logo von Lucasfilm Games
  3. Star Wars chronologisch Über 150 Stunden Krieg der Sterne

Boeing 737 Max: Neustart mit Hindernissen
Boeing 737 Max
Neustart mit Hindernissen

Die Boeing 737 ist nach dem Flugzeugabsturz in Indonesien wieder in den Schlagzeilen. Die Version Max darf seit Dezember wieder fliegen - doch Kritiker halten die Verbesserungen für unzureichend.
Ein Bericht von Friedrich List

  1. Flugzeug Boeing erhält den letzten Auftrag für den Bau der 747
  2. Boeing 737 Max Boeing-Strafverfahren gegen hohe Geldstrafe eingestellt
  3. Zunum Luftfahrt-Startup verklagt Boeing

Westküste 100: Wie die Energiewende an der Küste aussehen soll
Westküste 100
Wie die Energiewende an der Küste aussehen soll

An der Nordseeküste stehen die Windräder auch bei einer frischen Brise oft still. Besser ist, mit dem Strom Wasserstoff zu erzeugen. Das Reallabor Westküste 100 testet das.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. 450 MHz Energiewirtschaft gewinnt Streit um Funkfrequenzen
  2. Energiewende Statkraft baut Schwungradspeicher in Schottland