Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Rambo: Granatwerfer aus dem 3D…

"etwa der Lauf, der Abzug sowie der Schlagbolzen"

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. "etwa der Lauf, der Abzug sowie der Schlagbolzen"

    Autor: ichbinsmalwieder 13.03.17 - 12:16

    In anderen Worten:
    Die Waffe an sich bzw. die wesentlichen Teile wurden wie üblich hergestellt, nur der Griff und anderes unwichtiges wurde 3D-gedruckt...

  2. Re: "etwa der Lauf, der Abzug sowie der Schlagbolzen"

    Autor: NiemandMit Gehirn 13.03.17 - 13:01

    Ja, das dachte ich mir auch gerade.
    Alle Stellen, an denen auch nur irgendein Druck entsteht müssen aus Stahl produziert werden. Den normalen Kunststoff würde es sonst wegsprengen.
    Deswegen gibt es eben noch keine Kunststoffwaffen...

  3. Re: "etwa der Lauf, der Abzug sowie der Schlagbolzen"

    Autor: stoneburner 13.03.17 - 13:32

    NiemandMit Gehirn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Deswegen gibt es eben noch keine Kunststoffwaffen...

    https://en.wikipedia.org/wiki/Liberator_(gun)

  4. Re: "etwa der Lauf, der Abzug sowie der Schlagbolzen"

    Autor: kleiner 13.03.17 - 13:55

    Definiere Waffe. Gabel, Messer, Löffel...alles bereits gedruckt :)

  5. Re: "etwa der Lauf, der Abzug sowie der Schlagbolzen"

    Autor: TC 13.03.17 - 16:10

    inkl. 50% Chance das der Schütze statt dem Ziel draufgeht ;)

  6. Re: "etwa der Lauf, der Abzug sowie der Schlagbolzen"

    Autor: pythoneer 13.03.17 - 16:40

    TC schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > inkl. 50% Chance das der Schütze statt dem Ziel draufgeht ;)

    Warum das? Explodierende Verschlüsse oder Läufe haben ein erhöhtes Verletzungsrisiko – Todesfälle sind aber sehr selten. Es kommt meinst nur zur Verpuffung und das Schrapnell ist meist auch mit eher ungefährlichen Geschwindigkeiten unterwegs. Ohne den Gegendruck des Laufes sind frei zündende Patronen auch eher ungefährlich wegen des stark abfallenden Gasdrucks.

    Linux is highly user friendly, it is just highly selective who it is friends with.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. Fresenius Netcare GmbH, Bad Homburg
  2. Robert Bosch GmbH, Reutlingen
  3. RZV Rechenzentrum Volmarstein GmbH, Wetter (Ruhr)
  4. Daimler AG, Ludwigsfelde

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. The Revenant 7,97€, James Bond Spectre 7,97€, Der Marsianer 7,97€)
  2. (u. a. Hawaii Five-0, Call the Midwife, Blue Bloods)
  3. (u. a. Spaceballs, Training Day, Der längste Tag)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Mass Effect Andromeda im Test: Zwischen galaktisch gut und kosmischem Kaffeekränzchen
Mass Effect Andromeda im Test
Zwischen galaktisch gut und kosmischem Kaffeekränzchen
  1. Mass Effect Countdown für Andromeda
  2. Mass Effect 4 Ansel und Early Access für Andromeda
  3. Mass Effect Abflugtermin in die Andromedagalaxie

Live-Linux: Knoppix 8.0 bringt moderne Technik für neue Hardware
Live-Linux
Knoppix 8.0 bringt moderne Technik für neue Hardware

Buch - Apple intern: "Die behandeln uns wie Sklaven"
Buch - Apple intern
"Die behandeln uns wie Sklaven"
  1. Übernahme Apple kauft iOS-Automatisierungs-Tool Workflow
  2. Instandsetzung Apple macht iPhone-Reparaturen teurer
  3. Earbuds mit Sensor Apple beantragt Patent auf biometrische Kopfhörer

  1. Prozessor: Lightroom CC 6.9 exportiert deutlich schneller
    Prozessor
    Lightroom CC 6.9 exportiert deutlich schneller

    Adobes aktuelle Version von Lightroom CC enthält Optimierungen, dank denen AMD- und Intel-Chips einen Geschwindigkeitsschub erhalten. Andere Entwickler, etwa Valve, haben derweil ihre Software explizit an die neuen Ryzen-Prozessoren von AMD angepasst.

  2. Telia: Schwedischer ISP muss Nutzerdaten herausgeben
    Telia
    Schwedischer ISP muss Nutzerdaten herausgeben

    Telia muss Informationen zu rund 8.600 IP-Adressen herausgeben. Zahlreichen Kunden des Providers werden Urheberrechtsverletzungen vorgeworfen. Der Dienst will dem Urteil Folge leisten.

  3. Nokia: Deutlich höhere Datenraten durch LTE 900 möglich
    Nokia
    Deutlich höhere Datenraten durch LTE 900 möglich

    Durch Multi-Band-Carrier-Aggregation kann LTE 900 die Datenrate im Netz stark erhöhen. Nokia sieht den Ausbau der Telekom hier als richtungsweisend für Europa.


  1. 18:26

  2. 18:18

  3. 18:08

  4. 17:39

  5. 16:50

  6. 16:24

  7. 15:46

  8. 14:39