Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Raumfahrt: Der Wettlauf zum Mars…

haben wir keine probleme auf der erde?

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. haben wir keine probleme auf der erde?

    Autor: morob65 07.06.13 - 08:58

    ich bin der meinung die probleme auf der erde müssen gelöst werden und nicht eine ablenkung in den weiten des weltraum erzeugt werden.

    ich bin selber sf fan und interessiere mich für moderne technik und kommunikation.
    ich bin aber der meinung, wenn man das geld was in die bemannte raumfahrt verwendet wurde auf forschung im bereich roboterforschung und umweltschutz gelegt werden würde, hätten wir definitiv ein paar probleme weniger.

  2. Re: haben wir keine probleme auf der erde?

    Autor: Chili 07.06.13 - 09:09

    Raumfahrt liefert doch in unzähligen naturwissenschaftlichen und Ingenieurbereichen Beiträge und Erkenntnisse, die nicht nur auf dem Mars zu gebrauchen sind. Gerade in Roboterforschung und Umweltschutz (ein Beispiel, das mir gerade einfällt: http://de.wikipedia.org/wiki/STS-99).



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 07.06.13 09:09 durch Chili.

  3. Re: haben wir keine probleme auf der erde?

    Autor: Smiley666 07.06.13 - 10:07

    Ich sehe das genauso. Milliarden über Milliarden werden da rausballert. Menschen hier unten auf der Erde verhungern. Man darf gar nicht daran denken wie das Geld da rausgeschossen wird. Man kann nur hoffen, dass uns außerirdisches Leben einmal vernichtet wenn es uns entdeckt. Wie wollen wir denen das denn erklären, dass wir nicht mal einen Planeten vernünftig am Leben erhalten können, aber schon den nächsten suchen. Am besten eben noch die Heimat der Außerirdischen.

    Irre... was man mit dem Geld alles machen könnte *hmpf*.

    Menschen...!! 8-)

    Lächle, denn Du kannst sie nicht alle töten! 8-)

  4. Re: haben wir keine probleme auf der erde?

    Autor: Schiwi 07.06.13 - 11:56

    Smiley666 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich sehe das genauso. Milliarden über Milliarden werden da rausballert.
    > Menschen hier unten auf der Erde verhungern. Man darf gar nicht daran
    > denken wie das Geld da rausgeschossen wird.
    > ...bla bla...
    > Irre... was man mit dem Geld alles machen könnte *hmpf*.
    >

    Was denkt ihr, ist denn mit dem Geld geschehen? Glaubt ihr etwa, das Geld wurde als Brennstoff in der Rakete verbrannt? Das Geld ist nicht weg, das hat nur jemand anders, zum Beispiel die RaketenIngenieure und andere Mitarbeiter der NASA und anderer Firmen, die damit ihre Familie ernähren und andere Dinge davon kaufen! Womöglich haben sie sogar ne Putzfrau angestellt, die wiederum mit dem Geld was für das Raumfahrtprogramm gedacht war ihre eigene Familie ernährt. Solange Geld im Kreislauf weiter gereicht wird, ist alles gut, das einzige schlechte Geld ist jenes was auf großen Konten schimmelt. Nur ausgegebenes Geld ist nützliches Geld

  5. Re: haben wir keine probleme auf der erde?

    Autor: blackout23 07.06.13 - 12:33

    Schiwi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Smiley666 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Ich sehe das genauso. Milliarden über Milliarden werden da rausballert.
    > > Menschen hier unten auf der Erde verhungern. Man darf gar nicht daran
    > > denken wie das Geld da rausgeschossen wird.
    > > ...bla bla...
    > > Irre... was man mit dem Geld alles machen könnte *hmpf*.
    > >
    >
    > Was denkt ihr, ist denn mit dem Geld geschehen? Glaubt ihr etwa, das Geld
    > wurde als Brennstoff in der Rakete verbrannt? Das Geld ist nicht weg, das
    > hat nur jemand anders, zum Beispiel die RaketenIngenieure und andere
    > Mitarbeiter der NASA und anderer Firmen, die damit ihre Familie ernähren
    > und andere Dinge davon kaufen! Womöglich haben sie sogar ne Putzfrau
    > angestellt, die wiederum mit dem Geld was für das Raumfahrtprogramm gedacht
    > war ihre eigene Familie ernährt. Solange Geld im Kreislauf weiter gereicht
    > wird, ist alles gut, das einzige schlechte Geld ist jenes was auf großen
    > Konten schimmelt. Nur ausgegebenes Geld ist nützliches Geld

    Außerdem sollten sie sich erstmal das Budget von ESA und NASA anschauen und dann den Gesamthaushalt. Die Raumfahrt ist eher so ein kleines Hobby von Regierungen. Den USA als größte Volkswirtschaft der Welt mit 15 Billionen USD (15.000 Mrd USD) Bruttoinlandsprodukt und Staatsausgaben von 3.8 Billionen Dollar ist die Raumfahrt gerademal 17 Milliarden Wert. Da kann selbst ARD & ZDF fast mithalten an GEZ Einnahmen von umgerechnet 10 Milliarden Dollar ( 8 Mrd Euro). Der ESA stehen gerade mal 4 Mrd. Euro zur Verfügung.

    Also vielleicht erstmal die Fakten anschauen bevor das dämliche Gutmenschen geweine losgeht.



    3 mal bearbeitet, zuletzt am 07.06.13 12:49 durch blackout23.

  6. Re: haben wir keine probleme auf der erde?

    Autor: Grmlfimmel 07.06.13 - 13:01

    blackout23 hat völlig Recht.

    Schauen Sie sich die Ausgaben für Militär o.ä. an. Dagegen ist die Raumfahrt ein Witz. Die Neugier ist der wichtigste Urinstinkt des Menschen. Ohne ihn würden wir heute noch mit Stöcken und Steinen Wild jagen und wir würden durchschnittlich 20 Jahre alt werden

  7. Re: haben wir keine probleme auf der erde?

    Autor: phex 07.06.13 - 16:06

    Die USA sollten das Geld meiner Meinung nach eher als Startkapital in den Aufbau eines ordentlichen gesetzlichen Gesundheitssystems investieren. In der EU, Russland und China fehlt es auch in vielen Bereichen an Geld. Die ingenieurtechn. Errungenschaften sind meiner Meinung nach weitgehend Selbszweck für den Mars. Was davon letztlich wirklich anderweitig genutzt wird, hätte wahrscheinlich keinen Flug zum Mars gebraucht.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 07.06.13 16:08 durch phex.

  8. Re: haben wir keine probleme auf der erde?

    Autor: nekooni 07.06.13 - 16:49

    Wieso Kommentare im Internet abgeben, wenn man auch Kartoffeln für Afrika anpflanzen könnte in der Zeit?

  9. Re: haben wir keine probleme auf der erde?

    Autor: GodsBoss 07.06.13 - 19:20

    > Irre... was man mit dem Geld alles machen könnte *hmpf*.
    >
    > Menschen...!! 8-)

    Genau, statt das sinnlos für Forschung sowie Weltraum-Pionierleistungen rauszubuttern, sollte man mit dem Geld lieber noch ein paar Banken retten, Fußballmillionäre bezahlen, Panzer produzieren oder hochwertige Fernsehsendungen wie Germany's Next Top Model finanzieren.

    Weltweit werden umgerechnet Billionen Euro sinnlos verblasen, aber ausgerechnet die Raumfahrt, auf die die Menschheit langfristig ohne Wenn und Aber angewiesen ist, soll verzichtet werden. Mögen euch Asteroiden auf den Kopf fallen, weil die Mittel für eine Abwehr gestrichen wurden!

    Reden ist Silber, Schweigen ist Gold, meine Ausführungen sind Platin.

  10. Re: haben wir keine probleme auf der erde?

    Autor: phex 07.06.13 - 20:09

    nekooni schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wieso Kommentare im Internet abgeben, wenn man auch Kartoffeln für Afrika
    > anpflanzen könnte in der Zeit?

    Du würdest also Kartoffeln für Afrika pflanzen?
    Na dann lege mal los. Das will ich sehen .....

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. MBDA Deutschland, Schrobenhausen
  2. Uhlmann Pac-Systeme GmbH & Co. KG, Laupheim
  3. Robert Bosch GmbH, Leonberg
  4. über Harvey Nash GmbH, Köln

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 49,79€
  2. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  3. 14,49€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Gaming-Monitor Viewsonic XG 2530 im Test: 240 Hertz, an die man sich gewöhnen kann
Gaming-Monitor Viewsonic XG 2530 im Test
240 Hertz, an die man sich gewöhnen kann
  1. LG 43UD79-B LG bringt Monitor mit 42,5-Zoll-Panel für vier Signalquellen
  2. SW271 Benq bringt HDR-Display mit 10-Bit-Panel
  3. Gaming-Bildschirme Freesync-Displays von Iiyama und Viewsonic

Moto Z2 Play im Test: Bessere Kamera entschädigt nicht für kürzere Akkulaufzeit
Moto Z2 Play im Test
Bessere Kamera entschädigt nicht für kürzere Akkulaufzeit
  1. Modulares Smartphone Moto Z2 Play kostet mit Lautsprecher-Mod 520 Euro
  2. Lenovo Hochleistungs-Akku-Mod für Moto Z
  3. Moto Z Schiebetastatur-Mod hat Finanzierungsziel erreicht

Razer Lancehead im Test: Drahtlose Symmetrie mit Laser
Razer Lancehead im Test
Drahtlose Symmetrie mit Laser
  1. Razer Blade Stealth 13,3- statt 12,5-Zoll-Panel im gleichen Gehäuse
  2. Razer Core im Test Grafikbox + Ultrabook = Gaming-System
  3. Razer Lancehead Symmetrische 16.000-dpi-Maus läuft ohne Cloud-Zwang

  1. Counter-Strike Go: Bei Abschuss Ransomware
    Counter-Strike Go
    Bei Abschuss Ransomware

    Wie gut ist es eigentlich um die Security von Spielen bestellt? Der Sicherheitsforscher Justin Taft wollte es herausfinden und wurde in der Source-Engine fündig. Nach einem Abschuss droht bei seiner modifizierten Karte die Infektion mit Ransomware oder anderer Schadsoftware.

  2. Hacking: Microsoft beschlagnahmt Fancy-Bear-Infrastruktur
    Hacking
    Microsoft beschlagnahmt Fancy-Bear-Infrastruktur

    Um gegen die Hackergruppe Fancy Bear vorzugehen, nutzt Microsoft das Markenrecht und beschlagnahmt Domains. Die kriminellen Aktivitäten der Gruppe würden "die Marke und den Ruf" des Unternehmens schädigen. Komplett stoppen lassen sich die Aktivitäten aber auch auf diesem Wege nicht.

  3. Die Woche im Video: Strittige Standards, entzweite Bitcoins, eine Riesenkonsole
    Die Woche im Video
    Strittige Standards, entzweite Bitcoins, eine Riesenkonsole

    Golem.de-Wochenrückblick Beim IETF-Meeting in Prag wird hitzig über Internet-Standards diskutiert, bei Bitcoin stehen umstrittene Änderungen an und wir programmieren eine Spielkonsole. Sieben Tage und viele Meldungen im Überblick.


  1. 12:43

  2. 11:54

  3. 09:02

  4. 16:55

  5. 16:33

  6. 16:10

  7. 15:56

  8. 15:21