Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Raumfahrt: Erdrutsch auf Ceres

next gen Pics

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. next gen Pics

    Autor: Sarkastius 20.04.16 - 12:03

    Ich finde es zwar schade das es nur 1 Pixel auf 35m ist. Ich hätte angenommen das die Nasa 2007 schon bessere Kameras zur Verfügung hatte. Es bleibt zumindest die Freude auf die nächsten Missionen. In den nächsten 5 Jahren werden sicherlich so leistungsfähige Kameras verbaut das man mit virtual Reality auf dem Planeten rumlaufen könnte. Man stelle sich mal vor Ceres als Minecraftgrundlage mit Hololense :-)

  2. Re: next gen Pics

    Autor: thecrew 20.04.16 - 12:19

    Die Auflösung ist nicht das Problem.. Aber das Übertragen der Bilder....

    Wenn du jetzt statt dem was wir haben ein 70 Megapixel RAW Bild übertragen willst braucht die Sonde wahrscheinlich pro Foto ein paar Tage. Irgendwo stand neulich noch, das es eh sau lange dauert bis ein Foto hier ist. Da in der Entfernung die Übertragung immer mal wieder abbricht und mit Fehlerkorrektur schon immer ein paar Stunden pro Foto dauert.

  3. Re: next gen Pics

    Autor: blamnork 20.04.16 - 12:39

    Sicher ist eine höhere Auflösung immer schöner.
    Jedoch speziell in er Raumfahrt muss man abwägen, was ausreichend ist um die Mission zu erfüllen.
    Hauptaufgabe von Dawn ist es mit Hilfe der Kameras und einem Spectrumeter die Oberflächenbeschaffenheit und Mineralvorkommen zu untersuchen.

    Für die gesamtheitliche Betrachtung ist die Auflösung von 35m pro Pixel vielleicht nicht ideal, aber mehr als ausreichend.

    Details zu dem Kameras findet man übrigends hier:
    http://www.nasa.gov/mission_pages/dawn/spacecraft/instruments.html

    Abgesehen davon hat thecrew natürlich recht, dass die niedrige Datenübertragungsrate das große Nadelöhr aller Weltraumunternehmungen ist, welche das unmittelbare Gravitationsfeld der Erde hinter sich lassen.

  4. Re: next gen Pics

    Autor: Sarkastius 20.04.16 - 12:47

    mit der Übertragung habt ihr Recht, jedoch wird aktuell an Laserübertragung gearbeitet. Das habe ich gedanklich bei den next Generation Missionen schon mit eingeplant ;-)

  5. Re: next gen Pics

    Autor: chefin 20.04.16 - 14:50

    Es dürfte auch mit Laser kaum noch eine Steigerung möglich sein. Laser kann auf der Erde nur schlecht empfangen werden. Funkwellen sind langwelliger (kleinere Frequenz) und durchdringen die Atmosphäre besser als Licht(höhere Frequenz). Damit ist es zwischen den Geräten im All die bessere Variante aber gegenüber der Bodenstation die schlechtere.

    Man könnte zwar Relaisstationen ins All bringen, die das umsetzen, Laser empfangen und dann als "Nahfunk" mit hoher Datenrate nach unten schicken. Aber das lässt den Aufwand nochmals ansteigen. Den so ein Relaissatellit ist ja auch kein Billigheimer.

    Und bevor dann eine Mission am Geld scheitert, backt man eben kleinere Brötchen.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 20.04.16 14:51 durch chefin.

  6. Re: next gen Pics

    Autor: plutoniumsulfat 20.04.16 - 15:31

    So eine kleine Empfangsstation mit Erdorbit wäre vermutlich gar nicht so blöd.

  7. Re: next gen Pics

    Autor: chefin 20.04.16 - 15:54

    naja..klein ist relativ. Sie müsste wohl geostationär sein und die Technik von TV-Satelliten haben und auch den Preis. Und sehr viel Korrekturtreibstoff um sich immer wieder neu auszurichten auf das jeweilige Objekt das sie empfangen soll.

    Billig wäre das sicher nicht. So soll es aber wohl in Zukunft kommen, wenn wirklich Laserübertragung benutzt wird. In Planung dann für eine Marsmission, weil da doch große Datenmengen anfallen. Nicht nur Bilder, sondern auch Videodaten.

  8. Re: next gen Pics

    Autor: Anonymer Nutzer 20.04.16 - 17:43

    wer redet von Pixeln? Objektiv? Zoom?

  9. Re: next gen Pics

    Autor: Anonymer Nutzer 20.04.16 - 17:44

    Wenn ich mich recht erinnere, dann ist geplant noch viel näher ranzufliegen, dann wird das ganze noch detailreicher. Vergleich mal die Bilder hier mit denen aus dem ersten Orbit um Ceres.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Medion AG, Essen
  2. Höchstleistungsrechenzentrum Universität Stuttgart HLRS, Stuttgart
  3. GBA Professional e. Kfr., Ahrensfelde-Lindenberg
  4. Franz Binder GmbH + Co. Elektrische Bauelemente KG, Neckarsulm

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-70%) 5,99€
  2. 3,99€
  3. 17,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Change-Management: Die Zeiten, sie, äh, ändern sich
Change-Management
Die Zeiten, sie, äh, ändern sich

Einen Change zu wollen, gehört heute zum guten Ton in der Unternehmensführung. Doch ein erzwungener Wandel in der Firmenkultur löst oft keine Probleme und schafft sogar neue.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  1. IT-Jobs Der Amtsschimmel wiehert jetzt agil
  2. MINT Werden Frauen überfördert?
  3. Recruiting Wenn das eigene Wachstum zur Herausforderung wird

Elektromobilität: Warum der Ladestrom so teuer geworden ist
Elektromobilität
Warum der Ladestrom so teuer geworden ist

Das Aufladen von Elektroautos an einer öffentlichen Ladesäule kann bisweilen teuer sein. Golem.de hat mit dem Ladenetzbetreiber Allego über die Tücken bei der Ladeinfrastruktur und den schwierigen Kunden We Share gesprochen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Elektromobilität Hamburg lädt am besten, München besser als Berlin
  2. Volta Charging Werbung soll kostenloses Elektroauto-Laden ermöglichen
  3. Elektromobilität Allego stellt 350-kW-Lader in Hamburg auf

Rohstoffe: Lithium aus dem heißen Untergrund
Rohstoffe
Lithium aus dem heißen Untergrund

Liefern Geothermiekraftwerke in Südwestdeutschland bald nicht nur Strom und Wärme, sondern auch einen wichtigen Rohstoff für die Akkus von Smartphones, Tablets und Elektroautos? Das Thermalwasser hat einen so hohen Gehalt an Lithium, dass sich ein Abbau lohnen könnte. Doch es gibt auch Gegner.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Wasserkraft Strom aus dem Strom
  2. Energie Wie Mikroben Methan mit Windstrom produzieren
  3. Erneuerbare Energien Die Energiewende braucht Wasserstoff

  1. H2.City Gold: Caetanobus stellt Brennstoffzellenbus mit Toyota-Technik vor
    H2.City Gold
    Caetanobus stellt Brennstoffzellenbus mit Toyota-Technik vor

    Damit die Luft in Städten besser wird, sollen Busse sauberer werden. Ein neuer Bus aus Portugal mit Brennstoffzellenantrieb emititiert als Abgas nur Wasserdampf.

  2. Ceconomy: Offene Führungskrise bei Media Markt und Saturn
    Ceconomy
    Offene Führungskrise bei Media Markt und Saturn

    Die Diskussion um die mögliche Absetzung von Ceconomy-Chef Jörn Werner sollte eigentlich noch nicht öffentlich werden. Jetzt wissen es alle, und es gibt keinen Nachfolger.

  3. Polizei: Hunde, die nach Datenspeichern schnüffeln
    Polizei
    Hunde, die nach Datenspeichern schnüffeln

    Spürhunde können neben Sprengstoff und Drogen auch Datenspeicher oder Smartphones erschnüffeln. Die Polizei in Nordrhein-Westfalen hat kürzlich ihre frisch ausgebildeten Speicherschnüffler vorgestellt.


  1. 18:18

  2. 18:00

  3. 17:26

  4. 17:07

  5. 16:42

  6. 16:17

  7. 15:56

  8. 15:29