Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Raumfahrt: Gärtnern im Weltall

Die Idee ist so trivial...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Die Idee ist so trivial...

    Autor: Cassiel 14.04.14 - 22:09

    Da wundert man sich, dass es noch nicht Gang und Gebe ist. Kann man sich doch so Transportkosten für Nahrungsmittel sparen.

  2. Re: Die Idee ist so trivial...

    Autor: Seasdfgas 14.04.14 - 22:45

    stattdessen braucht man erde, düngemittel, wasser und saatgut.
    und natürlich zeit. auch salat wächst nicht von heute auf morgen. und genug um eine ganze mannschaft zu versorgen bräuchte wieder extrem viel platz... die idee gibts bisher nicht, weil sie kaum praktikabel war

  3. Re: Die Idee ist so trivial...

    Autor: Cassiel 14.04.14 - 23:00

    Hatte ich nicht bedacht. Aber Wasser/Dünger kann man in einem Kreislauf verwerten. Statt Kuhdung wird dann eben "anders" gedüngt ;-)



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 14.04.14 23:00 durch Cassiel.

  4. Re: Die Idee ist so trivial...

    Autor: Moe479 15.04.14 - 04:29

    och die idee gibt es in scifi romanen und filmen schon lange ... und man hat auch schon versucht das auf der erde zu testen: http://de.wikipedia.org/wiki/Biosph%C3%A4re_2

    und trivial ist das problem eines abgeschlossenen, sich selbst versorgenden ökosystems, auf engstem raum, bei weitem nicht.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 15.04.14 04:37 durch Moe479.

  5. Re: Die Idee ist so trivial...

    Autor: Kakiss 15.04.14 - 08:52

    Ich denke einen Speicher mit Saat, Dünger und ähnlichem für den Fall dass der Zyklus versagt ist unabdingbar ^^
    Könnte ja passieren dass einer der Astronauten Verstopfungen hat, dann bleibt der Dünger aus und alle verhungern.
    Und wenn man das Fenster ein mal zu weit offen hat gehen die Pflanzen ein oder mutieren gar und die Nahrungskette an Bord ändert sich :>

    Spaß bei Seite, ist echt nicht leicht ein solches System aufzubauen, ich kann mir sogar vorstellen dass Insekten für manche Pflanzen unabdingbar sind.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, verschiedene Standorte
  2. alanta health group GmbH, Hamburg-Jenfeld
  3. Veridos GmbH, München
  4. T-Systems Multimedia Solutions GmbH, Dresden

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (aktuell u. a. ASUS ZenFone 3 (ZE552KL) 64 GB für 129€ + Versand)
  2. für 50,96€ mit Code: Osterlion19


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anno 1800 im Test: Super aufgebaut
Anno 1800 im Test
Super aufgebaut

Ach, ist das schön: In Anno 1800 sind wir endlich wieder in einer heimelig-historischen Welt unterwegs - zumindest anfangs. Das neue Werk von Blue Byte fesselt dank des toll umgesetzten und unverwüstlichen Spielprinzips. Auch neue Elemente wie die Klassengesellschaft funktionieren.
Von Peter Steinlechner

  1. Ubisoft Blue Byte Anno 1800 erhält Koop-Modus und mehr Statistiken
  2. Ubisoft Blue Byte Preload der offenen Beta von Anno 1800 eröffnet
  3. Systemanforderungen Anno 1800 braucht schnelle CPU

Jobporträt: Wenn die Software für den Anwalt kurzen Prozess macht
Jobporträt
Wenn die Software für den Anwalt kurzen Prozess macht

IT-Anwalt Christian Solmecke arbeitet an einer eigenen Jura-Software, die sogar automatisch auf Urheberrechtsabmahnungen antworten kann. Dass er sich damit seiner eigenen Arbeit beraubt, glaubt er nicht. Denn die KI des Programms braucht noch Betreuung.
Von Maja Hoock

  1. Struktrurwandel IT soll jetzt die Kohle nach Cottbus bringen
  2. IT-Jobporträt Spieleprogrammierer "Ich habe mehr Code gelöscht als geschrieben"
  3. Recruiting Wenn die KI passende Mitarbeiter findet

Fitbit Versa Lite im Test: Eher smartes als sportliches Wearable
Fitbit Versa Lite im Test
Eher smartes als sportliches Wearable

Sieht fast aus wie eine Apple Watch, ist aber viel günstiger: Golem.de hat die Versa Lite von Fitbit ausprobiert. Neben den Sport- und Fitnessfunktionen haben uns besonders der Appstore und das Angebot an spaßigen und ernsthaften Anwendungen interessiert.
Von Peter Steinlechner

  1. Smartwatch Fitbit stellt Versa Lite für Einsteiger vor
  2. Inspire Fitbits neues Wearable gibt es nicht im Handel
  3. Charge 3 Fitbit stellt neuen Fitness-Tracker für 150 Euro vor

  1. Joe Armstrong: Erlang-Erfinder ist gestorben
    Joe Armstrong
    Erlang-Erfinder ist gestorben

    Der Informatiker Joe Armstrong gilt als Erfinder der Programmiersprache Erlang und war Experte für verteilte und fehlertolerante Systeme. Armstrong erlag nun den Folgen einer Lungenerkrankung.

  2. Tchap: Forscher gelingt Anmeldung im Regierungschat Frankreichs
    Tchap
    Forscher gelingt Anmeldung im Regierungschat Frankreichs

    Kurz nach dem Start ist es einem Sicherheitsforscher gelungen, sich unberechtigt bei der Whatsapp-Alternative der französischen Regierung anzumelden. Der Forscher fand weitere vermeintliche Fehler, die laut den Entwicklern der Matrix-Software aber keine sind.

  3. Facebook, Instagram, Whatsapp: Sri Lanka blockiert nach Anschlägen Social Media
    Facebook, Instagram, Whatsapp
    Sri Lanka blockiert nach Anschlägen Social Media

    Nach den Anschlägen in Sri Lanka wird in dem Land der Zugriff auf Messenger-Dienste wie Whatsapp oder Social-Media-Plattformen wie Facebook blockiert. Das soll die Verbreitung von Falschinformationen verhindern.


  1. 12:06

  2. 11:32

  3. 11:08

  4. 12:55

  5. 11:14

  6. 10:58

  7. 16:00

  8. 15:18