1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Raumfahrt: Mit Kernfusion in drei…

Lithium ist doch sowieso schon knapp !?

Für Konsolen-Talk gibt es natürlich auch einen Raum ohne nerviges Gedöns oder Flamewar im Freiraum!
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Lithium ist doch sowieso schon knapp !?

    Autor: Voyager 10.04.13 - 18:22

    Bei der Steigerung an der Produktion von Li Akkus , haben wir denn dann soviele Mengen übrig um das im Weltraum zu verpulvern ?!

    Das Projekt ist dann nach 2020 vermutlich so teuer wegen dem Li als Treibstoff das es eingestellt werden wird.

  2. Re: Lithium ist doch sowieso schon knapp !?

    Autor: Bujin 10.04.13 - 18:33

    Aus einer falschen Aussage kann man bekanntlich nur richtig folgern..

    Lithium ist nicht knapp und wird es niemals sein. Das einzige Problem beim Lithium ist dass es sehr homogen verteilt ist und kaum ist größeren Mengen auf einem Fleck vorkommt (wie Eisen usw). Das macht es teuer, aber nicht knapp.

    Dazu kommt dass man es auch aus Asteroiden gewinnen kann.

    edit: Fall du glaubst dass Lithium der Energiespeicher schlechthin ist, liegst du auch falsch. Es ist eine von vielen Zwischenlösungen bis wir Energie in großen Maß ohne chemische Reaktionen speichern können.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 10.04.13 18:36 durch Bujin.

  3. Re: Lithium ist doch sowieso schon knapp !?

    Autor: Quantium40 10.04.13 - 18:53

    Lithium ist auf der Erde, wie übrigens viele andere "knappe" Rohstoffe auch, nicht wirklich knapp. Vielmehr resultiert die scheinbare Knappheit aus mangelnder Förderung bzw. Produktion des jeweiligen Rohstoffes, weil es sich einfach finanziell nicht lohnt.

    Alleine in Bolivien sollen z.B. über 5,5 Millionen Tonnen abbaubares Lithium vorhanden sein, wobei man mit der Erschliessung erst vor wenigen Jahren angefangen hat.

    Lithium liegt in der Regel gebunden (z.B. als Lithiumchlorid oder Lithiumcarbonat) in der Natur vor und ist relativ gut verteilt. Deshalb ist die Förderung selbst zwar recht billig, aber die anschliessende Trennung von Begleitstoffen ist sehr energieaufwendig und damit teuer.

  4. Re: Lithium ist doch sowieso schon knapp !?

    Autor: Paykz0r 10.04.13 - 19:03

    Hab auf jeden Fall riesige Wüsten voll von Lithium gesehen.
    Das ist ja der Witz.

    Man dachte das manche länder kaum Rohstoffe haben sondern fast nur Sand,
    genau die sind die Gewinner der nächsten Jahrhunderte.

    Wie die anderen schon anmerkten:
    teuer !== knapp

  5. Re: Lithium ist doch sowieso schon knapp !?

    Autor: spitfire_ch 10.04.13 - 19:46

    Paykz0r schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hab auf jeden Fall riesige Wüsten voll von Lithium gesehen.
    > Das ist ja der Witz.

    Meintest Du da nicht eher Silizium?

  6. Re: Lithium ist doch sowieso schon knapp !?

    Autor: Nephtys 10.04.13 - 21:21

    spitfire_ch schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Paykz0r schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Hab auf jeden Fall riesige Wüsten voll von Lithium gesehen.
    > > Das ist ja der Witz.
    >
    > Meintest Du da nicht eher Silizium?


    Muss tatsächlich ein Fehler gewesen sein, denn Lithium tritt nicht in Sandform auf (zumindest nicht in abbaubaren Mengen).
    Das entsprechende Material ist eher in Richtung Torf bis Blumenerde vom Aufbau her... wie schon gesagt wurde, Lithium ist leider sehr homogen verteilt.


    Außerdem, selbst wenn Lithium knapp wäre: Ich denke jemand könnte mal kurz sein Handy opfern für ne Mars-Mission. Das dürfte akzeptabel sein von den Kosten her, gerade noch so.

  7. Re: Lithium ist doch sowieso schon knapp !?

    Autor: Anonymer Nutzer 11.04.13 - 09:04

    Bolivien, Mexiko und Chile haben z.B. enorme Vorkommen. Da gibts Wüsten, die voll davon sind, nur findet aktuell noch kein Abbau statt.

    Es gibt daneben auch noch genug andere Länder wie etwa Tibet oder Peru, bei denen man davon ausging sie hätten keine Rohstoffe. Aber stattdessen sind genau diese Lände dann die Gewinnerländer dieses Jahrhunderts was Rohstoffe angeht.

  8. Re: Lithium ist doch sowieso schon knapp !?

    Autor: jessipi 11.04.13 - 14:49

    War auch mein erster Gedanke, die sollen lieber unser Lithium auf der Erde lassen, denn womit wollen wir sonst unsere Autos antreiben wenn das Öl alle ist. Den Mars zu erreichen ist dagegen unwichtig, der läuft uns nicht davon, aber die Zeit für die Energieumstellung ist verdammt knapp und wir haben bis jetzt noch nichts brauchbares um auch die Tracks ohne Öl zu betreiben.

  9. Re: Lithium ist doch sowieso schon knapp !?

    Autor: Komischer_Phreak 12.04.13 - 12:05

    Nephtys schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > spitfire_ch schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Paykz0r schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Hab auf jeden Fall riesige Wüsten voll von Lithium gesehen.
    > > > Das ist ja der Witz.
    > >
    > > Meintest Du da nicht eher Silizium?
    >
    > Muss tatsächlich ein Fehler gewesen sein, denn Lithium tritt nicht in
    > Sandform auf (zumindest nicht in abbaubaren Mengen).
    > Das entsprechende Material ist eher in Richtung Torf bis Blumenerde vom
    > Aufbau her... wie schon gesagt wurde, Lithium ist leider sehr homogen
    > verteilt.

    Nein, das war kein Fehler. Er bezog sich wohl auf diese Wüste:

    http://de.wikipedia.org/wiki/Salar_de_Atacama

  10. Re: Lithium ist doch sowieso schon knapp !?

    Autor: Anonymer Nutzer 14.04.13 - 11:56

    Dir ist schon bewusst, dass die Menge Lithium, die dafür benötigt wird wahrscheinlich viel kleiner ist als die, die aktuell in einem Elektroautos steckt?

    Oder dass Raumfahrt schon immer revolutionäre Techniken hervorgebracht und eben nicht nur für die Raumfahrt Vorteile erbracht hat?

    Oder dass Lithium sicherlich nicht der Energiespeicher der Zukunft ist?

  11. Re: Lithium ist doch sowieso schon knapp !?

    Autor: fratze123 15.04.13 - 15:37

    HerrMannelig schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dir ist schon bewusst, dass die Menge Lithium, die dafür benötigt wird
    > wahrscheinlich viel kleiner ist als die, die aktuell in einem Elektroautos
    > steckt?

    Mir ist das nicht bewußt. Hast mal 'ne Quelle?

    > Oder dass Raumfahrt schon immer revolutionäre Techniken hervorgebracht und
    > eben nicht nur für die Raumfahrt Vorteile erbracht hat?

    Welche sollen das gewesen sein? Kleiner Tip: Teflon hat mit Raumfahrt nix zu tun. :)

    > Oder dass Lithium sicherlich nicht der Energiespeicher der Zukunft ist?

    Mag sein.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. CureVac AG, Tübingen
  2. Fiducia & GAD IT AG, Karlsruhe, Münster
  3. Hays AG, Stuttgart
  4. STRABAG BRVZ GMBH & CO.KG, Stuttgart

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 499,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme