Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Raumfahrt: Nasa öffnet ISS für…

Gilt das nur für die module der NASA?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Gilt das nur für die module der NASA?

    Autor: FreiGeistler 08.06.19 - 14:40

    Zumal dann die Einkünfte exklusiv in ein NASA-Programm fliessen.
    Die Mitgliedsstaaten haben nichts zu melden?



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 08.06.19 14:42 durch FreiGeistler.

  2. Re: Gilt das nur für die module der NASA?

    Autor: FreiGeistler 08.06.19 - 17:35

    Ich meine, z.B. die Russen haben doch auch Module in der Station. (Japaner auch?)

  3. Re: Gilt das nur für die module der NASA?

    Autor: DeathMD 08.06.19 - 18:53

    Du musst den Orange-Utan-Präsident berücksichtigen. Der glaubt bestimmt, dass Murica das alleine war und bevor sie ihm das mit Puppen und Legobausteinen erklären, spielen sie einfach mit und hoffen auf seine Abwahl. Das ganze neue Mondprogramm wurde nach dem Prinzip aufgebaut. Der orange Vollproll kann so wieder irgendwas von "Murica first" und "best deal evaaa!" schwadronieren und dank der Aufmerksamkeitsspanne eines 6-monatigen Labradoodles sind sie ihn nach einer Woche wieder los.

    BRAWNDO: The Thirst Mutilator

    It's got Electrolytes

  4. Re: Gilt das nur für die module der NASA?

    Autor: FreiGeistler 08.06.19 - 18:57

    Ah, könnte sogar funktionieren ;-)
    Aber hoffentlich löst das nicht (temporär, der Nächste muss es fixen) eine Krise zwischen den Staaten aus.

    Lass das mit dem Orange-Utan, du entwürdigst die Tiere.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 08.06.19 19:00 durch FreiGeistler.

  5. Re: Gilt das nur für die module der NASA?

    Autor: DeathMD 08.06.19 - 19:03

    Deshalb ja auch Orange-Utan, damit sich Orang-Utans nicht beleidigt fühlen müssen.:)

    BRAWNDO: The Thirst Mutilator

    It's got Electrolytes

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Stromnetz Hamburg GmbH, Hamburg
  2. H&D Business Services GmbH, Ingolstadt, München, deutschlandweit
  3. KION Group IT, Hamburg
  4. Bundeszentralamt für Steuern, Bonn

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 61,90€
  2. (u. a. beide Spiele zu Ryzen 9 3000 oder 7 3800X Series, eines davon zu Ryzen 7 3700X/5 3600X/7...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Minecraft Earth angespielt: Die Invasion der Klötzchen
Minecraft Earth angespielt
Die Invasion der Klötzchen

Kämpfe mit Skeletten im Stadtpark, Begegnungen mit Schweinchen im Einkaufszentrum: Golem.de hat Minecraft Earth ausprobiert. Trotz Sammelaspekten hat das AR-Spiel ein ganz anderes Konzept als Pokémon Go - aber spannend ist es ebenfalls.
Von Peter Steinlechner

  1. Microsoft Minecraft hat 112 Millionen Spieler im Monat
  2. Machine Learning Facebooks KI-Assistent hilft beim Bau von Minecraft-Werken
  3. Nvidia Minecraft bekommt Raytracing statt Super-Duper-Grafik

Akku-FAQ: Vergesst den Memory-Effekt - vorerst!
Akku-FAQ
Vergesst den Memory-Effekt - vorerst!

Soll man Akkus ganz entladen oder nie unter 20 Prozent fallen lassen - oder garantiert ein ganz anderes Verhalten eine möglichst lange Lebensdauer? Und was ist mit dem Memory-Effekt? Wir geben Antworten.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Müll Pfand auf Fahrrad-Akkus gefordert
  2. Akku-FAQ Wo bleiben billige E-Autos?
  3. Echion Technologies Neuer Akku soll sich in sechs Minuten laden lassen

Internetprovider: P(y)ures Chaos
Internetprovider
P(y)ures Chaos

95 Prozent der Kunden des Internetproviders Pyur bewerten die Leistung auf renommierten Bewertungsportalen mit der Schulnote 6. Ein Negativrekord in der Branche. Was steckt hinter der desaströsen Kunden(un)zufriedenheit bei der Marke von Tele Columbus? Ein Selbstversuch.
Ein Erfahrungsbericht von Tarik Ahmia

  1. Bundesnetzagentur Nur 13 Prozent bekommen im Festnetz die volle Datenrate

  1. Supply-Chain-Angriff: Spionagechips können einfach und günstig eingelötet werden
    Supply-Chain-Angriff
    Spionagechips können einfach und günstig eingelötet werden

    Ein Sicherheitsforscher zeigt, wie er mit Equipment für unter 200 US-Dollar mit einem Mikrochip eine Hardware-Firewall übernehmen konnte. Damit beweist er, wie günstig und realistisch solche Angriffe sein können. Vor einem Jahr berichtete Bloomberg von vergleichbaren chinesischen Spionagechips.

  2. IT an Schulen: Intelligenter Stift zeichnet Handschrift von Schülern auf
    IT an Schulen
    Intelligenter Stift zeichnet Handschrift von Schülern auf

    Stabilo und der Bund wollen einen Stift entwickeln, der Kinder bei Defiziten mit der Handschrift unterstützt. Mit Hilfe von Machine Learning und einer mobilen App analysiert das System das Geschriebene und passt Übungen an. Das Projekt ist mit 1,77 Millionen Euro beziffert.

  3. No Starch Press: IT-Verlag wirft Amazon Verkauf von Schwarzkopien vor
    No Starch Press
    IT-Verlag wirft Amazon Verkauf von Schwarzkopien vor

    Der Fachverlag No Starch Press wirft Amazon vor, Schwarzkopien von Büchern aus seinem Verlagsangebot zu verkaufen. Dabei handele es sich explizit nicht um Drittanbieter, sondern Amazon selbst als Verkäufer. Das geschieht nicht das erste Mal.


  1. 16:54

  2. 16:41

  3. 16:04

  4. 15:45

  5. 15:35

  6. 15:00

  7. 14:13

  8. 13:57