Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Raumfahrt: Nasa öffnet ISS für…

Guenstig

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Guenstig

    Autor: ChMu 08.06.19 - 15:30

    Es werden also um eine Million faellig fuer einen Monat auf der Station, $10000 mehr oder weniger fuer Daten (5GB am Tag, da sind ein paar h Netflix am Tag drin, in sd) dazu kommt natuerlich der Transfer, der nochmal mit ner Mio zuschlagen duerfte, round trip.
    Aber selbst wenn man noch einiges Extra nimmt, mehr Daten, fuer einige Experimente die Hilfe der Astronauten in Anspruch nimmt, Durchfall bekommt oder ne Party schmeissen muss, ist wohl alles in allem bei $3Mio Schluss. Pro Mann.
    Wenn man bedenkt das vorherige Touristen das 10fache ausgegeben haben fuer einen ein Wochen Trip (ohne Netflix) finde ich diese Preise sehr reasonable.
    Das kosten 3 Werbe Spots im Superbowl. Oder einen Monat ein mittlerer Jet mit Pilot bei nicht zu grossen Entfernungen.
    Also eigendlich mehr als guenstig. Ein micro Gravity Lab am Boden duerfte teurer werden und man haette keine Astronauten die man mal eben fragen kann.
    Von der Aussicht ganz zu schweigen.

  2. Re: Guenstig

    Autor: Eheran 08.06.19 - 16:58

    Wenn man auf der ISS ist... um Netflix zu gucken... dann wäre das schon leicht merkwürdig.

  3. Re: Guenstig

    Autor: FreiGeistler 08.06.19 - 17:34

    Eheran schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn man auf der ISS ist... um Netflix zu gucken... dann wäre das schon
    > leicht merkwürdig.

    Nach ein paar Stunden hat man die Aussicht doch gesehen.
    Und Arbeiten tut man als Tourist da oben auch nicht.

  4. Re: Guenstig

    Autor: Lorphos 08.06.19 - 21:57

    1 Mio für den Transfer wird nicht reichen. Ein Falcon 9 Start kostet immer noch 60 Mio und in die Dragon 2 passen maximal 7 Astronauten. Also eher so 10 Mio pro Person der Transfer. Bleibt also preislich fast beim Alten, aber jetzt satte 30 Tage an Bord der ISS sind schon Wahnsinn.

  5. Re: Guenstig

    Autor: ChMu 08.06.19 - 22:24

    Lorphos schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > 1 Mio für den Transfer wird nicht reichen. Ein Falcon 9 Start kostet immer
    > noch 60 Mio und in die Dragon 2 passen maximal 7 Astronauten. Also eher so
    > 10 Mio pro Person der Transfer. Bleibt also preislich fast beim Alten, aber
    > jetzt satte 30 Tage an Bord der ISS sind schon Wahnsinn.

    Die Dragon ist aber nicht alles was da startet. Da gehen auch noch ein paar Tonnen Fracht mit, welche ebenfalls richtig Kohle bringen. Und warum die Falcon? Warum nicht die Falcon heavy? Da faellt die Dragon gar nicht auf wenn da noch 60t in den LEO fliegen.
    Die Aussage von Space X sagt es sind 1Mio pro Passagier angepeilt. Gut, nicht heute und nicht morgen aber uebermorgen sollte es moeglich sein. Die NASA rechnet ja auch nicht mit Touries oder Forscher Teams in den naechsten paar Monaten.

  6. Re: Guenstig

    Autor: plutoniumsulfat 08.06.19 - 23:28

    FreiGeistler schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Eheran schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Wenn man auf der ISS ist... um Netflix zu gucken... dann wäre das schon
    > > leicht merkwürdig.
    >
    > Nach ein paar Stunden hat man die Aussicht doch gesehen.
    > Und Arbeiten tut man als Tourist da oben auch nicht.

    Man hat mehr mit seiner Zeit da oben zu tun als Netflix.

  7. Re: Guenstig

    Autor: zilti 09.06.19 - 00:27

    Der Trip kostet 50 Millionen.

  8. Re: Guenstig

    Autor: ChMu 09.06.19 - 07:12

    zilti schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Der Trip kostet 50 Millionen.

    Wie kommst Du da drauf? Bis jetzt hat die Nasa 20Mio an die Russen bezahlt, was laut Nasa etwa 50% zu viel war, die Russen wolllten ja auch verdienen.
    Space X will fuer 50Mio hochfliegen, allerdings mit 5-7 Passagieren (die Russen haben pro Person berechnet) plus Cargo, die Dragon wiegt gute 3t, payload liegt bei 20t fuer LEO bei der normalen Falcon 9. Die Flugkosten werden also alleine vom Cargo mehr als gedeckt. Bei 5 Astronauten a 1Mio waere das reiner Gewinn.

  9. Re: Guenstig

    Autor: dodageka 09.06.19 - 08:48

    ChMu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > zilti schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Der Trip kostet 50 Millionen.
    >
    > Wie kommst Du da drauf? Bis jetzt hat die Nasa 20Mio an die Russen bezahlt,
    > was laut Nasa etwa 50% zu viel war, die Russen wolllten ja auch verdienen.
    >
    > Space X will fuer 50Mio hochfliegen, allerdings mit 5-7 Passagieren (die
    > Russen haben pro Person berechnet) plus Cargo, die Dragon wiegt gute 3t,
    > payload liegt bei 20t fuer LEO bei der normalen Falcon 9. Die Flugkosten
    > werden also alleine vom Cargo mehr als gedeckt. Bei 5 Astronauten a 1Mio
    > waere das reiner Gewinn.

    Russland kriegt momentan 80 Millionen Euro für einen Sitz, SpaceX kann es im Moment für ein Drittel bis die Hälfte (100 bis 120 Millionen für einen Dragon-Start mit normalerweise 3 Astronauten).

    Cargo kannst Du dabei auch vergessen. Die Dragon 2 wiegt leer schon 9t, in der Variante des Testflugs mit nur dem Dummy als Nutzlast drin waren es gute 12t. Mit den für Astronauten notwendigen flacheren Flugkurven und Sicherheitsreserven kriegst Du damit kein Sekundärpayload und auch nur minimal Cargo zur ISS (die Veträge mit der NASA sehen nur bis zu 100 Kilogramm parallel zum Astronautentransport vor).

    Selbst bei 5-7 Touristen in der Dragon 2 liegen die Kosten pro Person momentan bei 15-25 Millionen und ich sehe auch keine großen Hebel, die SpaceX da noch ziehen wird bevor Spaceship/SuperHeavy kommen

  10. Re: Guenstig

    Autor: ChMu 09.06.19 - 09:45

    dodageka schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ChMu schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > zilti schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Der Trip kostet 50 Millionen.
    > >
    > > Wie kommst Du da drauf? Bis jetzt hat die Nasa 20Mio an die Russen
    > bezahlt,
    > > was laut Nasa etwa 50% zu viel war, die Russen wolllten ja auch
    > verdienen.
    > >
    > > Space X will fuer 50Mio hochfliegen, allerdings mit 5-7 Passagieren (die
    > > Russen haben pro Person berechnet) plus Cargo, die Dragon wiegt gute 3t,
    > > payload liegt bei 20t fuer LEO bei der normalen Falcon 9. Die Flugkosten
    > > werden also alleine vom Cargo mehr als gedeckt. Bei 5 Astronauten a 1Mio
    > > waere das reiner Gewinn.
    >
    > Russland kriegt momentan 80 Millionen Euro für einen Sitz, SpaceX kann es
    > im Moment für ein Drittel bis die Hälfte (100 bis 120 Millionen für einen
    > Dragon-Start mit normalerweise 3 Astronauten).

    Oh, das sind ganz andere Zahlen als von den Russen, Nasa und Space X comuniziert.
    >
    > Cargo kannst Du dabei auch vergessen. Die Dragon 2 wiegt leer schon 9t, in
    > der Variante des Testflugs mit nur dem Dummy als Nutzlast drin waren es
    > gute 12t. Mit den für Astronauten notwendigen flacheren Flugkurven und
    > Sicherheitsreserven kriegst Du damit kein Sekundärpayload und auch nur
    > minimal Cargo zur ISS (die Veträge mit der NASA sehen nur bis zu 100
    > Kilogramm parallel zum Astronautentransport vor).

    Das sind ebenfalls ganz andere Daten als von Space X. Es sollen 6t cargo befoerdert werden koennen, die Dragon2 wird mit 3-4,2t Leergewicht angegeben. Je nach Ausruestung. Und das nur mit der Falcon 9. Mit der heavy sieht das ganze ganz anders aus. Dann geht die zehnfache Menge hoch, zum dreifachen Preis, also sehr viel guenstiger. Boing ist da noch gar nicht eingerechnet.
    >
    > Selbst bei 5-7 Touristen in der Dragon 2 liegen die Kosten pro Person
    > momentan bei 15-25 Millionen und ich sehe auch keine großen Hebel, die
    > SpaceX da noch ziehen wird bevor Spaceship/SuperHeavy kommen

    Fuer das Geld koennte die Nasa wohl selber hochfliegen. Da macht es wenig Sinn das auszulagern. War ja um Geld zu sparen. Demnach sind alle publizierten Preise falsch. Ausserdem kommt doch Spaceship und heavy? Wir reden hier ueber Starts in 2 Jahren oder mehr?

  11. Re: Guenstig

    Autor: Eheran 09.06.19 - 09:48

    >es sind 1Mio pro Passagier angepeilt.
    Das bringt im Bezug auf die ISS nichts, da da nicht beliebig viele Menschen rein passen. Sondern halt vielleicht nur 4 zusätzliche Besucher. Die müssen sich die Kosten teilen.

  12. Re: Guenstig

    Autor: oxybenzol 09.06.19 - 11:01

    ChMu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Das sind ebenfalls ganz andere Daten als von Space X. Es sollen 6t cargo
    > befoerdert werden koennen, die Dragon2 wird mit 3-4,2t Leergewicht
    > angegeben. Je nach Ausruestung. Und das nur mit der Falcon 9. Mit der heavy
    > sieht das ganze ganz anders aus. Dann geht die zehnfache Menge hoch, zum
    > dreifachen Preis, also sehr viel guenstiger. Boing ist da noch gar nicht
    > eingerechnet.

    Die Dragon hat nur beschränkt Platz. Da bringt ne FH auch nichts. Für Crewtransport müsste die FH auch erst mal zugelassen werden.


    > Fuer das Geld koennte die Nasa wohl selber hochfliegen. Da macht es wenig
    > Sinn das auszulagern. War ja um Geld zu sparen. Demnach sind alle
    > publizierten Preise falsch. Ausserdem kommt doch Spaceship und heavy? Wir
    > reden hier ueber Starts in 2 Jahren oder mehr?

    Womit soll denn die NASA fliegen? Da ist nix. Und billiger ist es sicherlich nicht. Die SLS hat schon 14 Mrd. Entwicklungskosten verschlungen.

  13. Re: Guenstig

    Autor: Bradolan 09.06.19 - 12:48

    Eheran schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn man auf der ISS ist... um Netflix zu gucken... dann wäre das schon
    > leicht merkwürdig.

    Bingewatching :-D

  14. Re: Guenstig

    Autor: plutoniumsulfat 09.06.19 - 13:39

    ChMu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das sind ebenfalls ganz andere Daten als von Space X. Es sollen 6t cargo
    > befoerdert werden koennen, die Dragon2 wird mit 3-4,2t Leergewicht
    > angegeben. Je nach Ausruestung. Und das nur mit der Falcon 9. Mit der heavy
    > sieht das ganze ganz anders aus.

    Die Heavy ist doch mittlerweile nur noch für unbemannte Starts vorgesehen.

  15. Re: Guenstig

    Autor: dodageka 13.06.19 - 13:44

    ChMu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > dodageka schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > ChMu schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > zilti schrieb:
    > > >
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > >
    > > > -----
    > > > > Der Trip kostet 50 Millionen.
    > > >
    > > > Wie kommst Du da drauf? Bis jetzt hat die Nasa 20Mio an die Russen
    > > bezahlt,
    > > > was laut Nasa etwa 50% zu viel war, die Russen wolllten ja auch
    > > verdienen.
    > > >
    > > > Space X will fuer 50Mio hochfliegen, allerdings mit 5-7 Passagieren
    > (die
    > > > Russen haben pro Person berechnet) plus Cargo, die Dragon wiegt gute
    > 3t,
    > > > payload liegt bei 20t fuer LEO bei der normalen Falcon 9. Die
    > Flugkosten
    > > > werden also alleine vom Cargo mehr als gedeckt. Bei 5 Astronauten a
    > 1Mio
    > > > waere das reiner Gewinn.
    > >
    > > Russland kriegt momentan 80 Millionen Euro für einen Sitz, SpaceX kann
    > es
    > > im Moment für ein Drittel bis die Hälfte (100 bis 120 Millionen für
    > einen
    > > Dragon-Start mit normalerweise 3 Astronauten).
    >
    > Oh, das sind ganz andere Zahlen als von den Russen, Nasa und Space X
    > comuniziert.
    > >
    > > Cargo kannst Du dabei auch vergessen. Die Dragon 2 wiegt leer schon 9t,
    > in
    > > der Variante des Testflugs mit nur dem Dummy als Nutzlast drin waren es
    > > gute 12t. Mit den für Astronauten notwendigen flacheren Flugkurven und
    > > Sicherheitsreserven kriegst Du damit kein Sekundärpayload und auch nur
    > > minimal Cargo zur ISS (die Veträge mit der NASA sehen nur bis zu 100
    > > Kilogramm parallel zum Astronautentransport vor).
    >
    > Das sind ebenfalls ganz andere Daten als von Space X. Es sollen 6t cargo
    > befoerdert werden koennen, die Dragon2 wird mit 3-4,2t Leergewicht
    > angegeben. Je nach Ausruestung. Und das nur mit der Falcon 9. Mit der heavy
    > sieht das ganze ganz anders aus. Dann geht die zehnfache Menge hoch, zum
    > dreifachen Preis, also sehr viel guenstiger. Boing ist da noch gar nicht
    > eingerechnet.
    > >
    > > Selbst bei 5-7 Touristen in der Dragon 2 liegen die Kosten pro Person
    > > momentan bei 15-25 Millionen und ich sehe auch keine großen Hebel, die
    > > SpaceX da noch ziehen wird bevor Spaceship/SuperHeavy kommen
    >
    > Fuer das Geld koennte die Nasa wohl selber hochfliegen. Da macht es wenig
    > Sinn das auszulagern. War ja um Geld zu sparen. Demnach sind alle
    > publizierten Preise falsch. Ausserdem kommt doch Spaceship und heavy? Wir
    > reden hier ueber Starts in 2 Jahren oder mehr?

    https://www.space.com/20897-nasa-russia-astronaut-launches-2017.html - hier stehen 70 millionen dollar je sitz, meine damalige quelle mit 80 finde ich grade nicht mehr

    https://spaceflightnow.com/2019/02/28/spacexs-crew-dragon-rolls-out-for-test-flight/ hier werden 12 tonnen für Crew Dragon zum Zeitpunkt des andockens angegeben - mit der Sicherheitsreserve und der angepassten Flugbahn für Astronauten geht da kein zusätzliches Gewicht mehr rein, wenn wiederverwendet werden soll. Außerdem ist die Crew Dragon ziemlich klein, dh. auch mit Falcon Heavy geht keine zusätzliche Nutzlast mit in den Orbit. Davon unabhängig ist die Falcon Heavy nicht für Menschen zertifiziert und wird sie nach aktuellen Plänen auch nicht werden. Für das Geld könnte NASA das im Zweifelsfall nicht selber - ein Start des Space Shuttles hat 1,5 Milliarden Dollar gekostet, und sowohl eine Delta IV als auch eine Atlas V sind jenseits der 100 millionen Marke nur für die Rakete.

    Natürlich kommt Spaceship/Super Heavy, und damit wird es nochmal eine Nummer günstiger hoffentlich, aber vorher eben nicht - da wird es nicht wesentlich günstiger werden als heute

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. spectrumK GmbH, Berlin
  2. BWI GmbH, Bonn, Meckenheim
  3. operational services GmbH & Co. KG, Frankfurt am Main
  4. BRUNATA-METRONA GmbH & Co. KG, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 114,99€ (Release am 5. Dezember)
  2. ab 369€ + Versand


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Endpoint Security: IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten
Endpoint Security
IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten

Tausende Geräte in hundert verschiedenen Modellen mit Dutzenden unterschiedlichen Betriebssystemen. Das ist in großen Unternehmen Alltag und stellt alle, die für die IT-Sicherheit zuständig sind, vor Herausforderungen.
Von Anna Biselli

  1. Datendiebstahl Kundendaten zahlreicher deutscher Firmen offen im Netz
  2. Metro & Dish Tisch-Reservierung auf Google übernehmen
  3. Identitätsdiebstahl SIM-Dieb kommt zehn Jahre in Haft

Energie: Wo die Wasserstoffqualität getestet wird
Energie
Wo die Wasserstoffqualität getestet wird

Damit eine Brennstoffzelle einwandfrei arbeitet, braucht sie sauberen Wasserstoff. Wie aber lassen sich Verunreinigungen bis auf ein milliardstel Teil erfassen? Am Testfeld Wasserstoff in Duisburg wird das erprobt - und andere Technik für die Wasserstoffwirtschaft.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Autos Elektro, Brennstoffzelle oder Diesel?
  2. Energiespeicher Heiße Steine sind effizienter als Brennstoffzellen
  3. Klimaschutz Großbritannien probt für den Kohleausstieg

Projektorkauf: Lumen, ANSI und mehr
Projektorkauf
Lumen, ANSI und mehr

Gerade bei Projektoren werden auf Plattformen verschiedener Onlinehändler kuriose Angaben zur Helligkeit beziehungsweise Leuchtstärke gemacht - sofern diese überhaupt angegeben werden. Wir bringen etwas Licht ins Dunkel und beschäftigen uns mit Einheiten rund um das Thema Helligkeit.
Von Mike Wobker


    1. Windows 10: Windows-Defender-Dateien werden als fehlerhaft erkannt
      Windows 10
      Windows-Defender-Dateien werden als fehlerhaft erkannt

      Der System File Checker in Windows 10 markiert neuerdings Dateien des Windows Defender als fehlerhaft. Der Bug ist auch Microsoft bekannt. Das Problem: Die neue Version des Defenders verändert im Installationsimage verankerte Dateien. Der Hersteller will das mit einem Update von Windows 10 beheben.

    2. Keystone: Mechanische Tastatur passt Tastendruckpunkte den Nutzern an
      Keystone
      Mechanische Tastatur passt Tastendruckpunkte den Nutzern an

      Die auf Kickstarter finanzierte Keystone ist eine mechanische Tastatur mit Hall-Effekt-Schaltern. Diese können die Druckstärke registrieren. Eine Software ermöglicht es der Tastatur, das Tippverhalten der Nutzer zu analysieren und Druckpunkte entsprechend anzupassen.

    3. The Witcher: Erster Netflix-Trailer mit Geralt, Ciri, Triss und Striegen
      The Witcher
      Erster Netflix-Trailer mit Geralt, Ciri, Triss und Striegen

      Netflix stellt den ersten Trailer seiner Serie The Witcher vor. Henry Cavill als Geralt von Riva kämpft dabei gegen Monster und Menschen und verwendet Hexerzeichen, Pirouettenkampf und Zaubertränke. Einige Szenen erinnern an Passagen aus den Büchern.


    1. 13:00

    2. 12:30

    3. 11:57

    4. 17:52

    5. 15:50

    6. 15:24

    7. 15:01

    8. 14:19