1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Raumfahrt: Russisches…

Das verbrennen die Amis Millionen von Dollar

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Das verbrennen die Amis Millionen von Dollar

    Autor: Mopsmelder500 05.07.15 - 12:37

    und die Russen schicken ne 70er Jahre Rakete :-))

  2. Re: Das verbrennen die Amis Millionen von Dollar

    Autor: seizethecheesl 05.07.15 - 12:44

    ....und russland hat auch gefühlte 5 anläufe gebraucht, aber das lassen wir mal unter den tisch fallen, ... putin unserem erlöser!



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 05.07.15 16:18 durch gs (Golem.de).

  3. Re: Das verbrennen die Amis Millionen von Dollar

    Autor: atouba5 05.07.15 - 12:59

    seizethecheesl schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ....und russland hat auch gefühlte 5 anläufe gebraucht, aber das lassen wir
    > mal unter den tisch fallen, heil putin unserem erlöser!

    Quelle?

  4. Re: Das verbrennen die Amis Millionen von Dollar

    Autor: Niantic 05.07.15 - 13:13

    seizethecheesl schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ....und russland hat auch gefühlte 5 anläufe gebraucht, aber das lassen wir
    > mal unter den tisch fallen, heil putin unserem erlöser!

    Heil Putin, dem verfechter der Demokratie und Menschenrechte, dem Retter der Rede, meinungs und pressefreiheit!

    Warum hat der eigentlich noch keinen Friedensnobelpreis? Ich meine Obama hat ja schliesslich für den Irak-krieg auch einen bekommen?

  5. Re: Das verbrennen die Amis Millionen von Dollar

    Autor: Der Held vom Erdbeerfeld 05.07.15 - 13:23

    seizethecheesl schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ....und russland hat auch gefühlte 5 anläufe gebraucht,
    > aber das lassen wir mal unter den tisch fallen, heil
    > putin unserem erlöser!

    Als die heute immer noch verwendete russische Weltraumtechnik entwickelt wurde, drückte Putin noch die Schulbank. Warum also muss eine positive Äußerung über anerkannt robuste und vergleichsweise preiswerte russische (Raketen-) Technologie als Hymne auf den aktuellen russischen Staatspräsidenten umgedeutet werden?

    Was technisch funktioniert, funktioniert; unabhängig davon, wer gerade regiert. Bleibt mal bitte auf dem Teppich, Leute.

  6. Re: Das verbrennen die Amis Millionen von Dollar

    Autor: Flasher 05.07.15 - 13:26

    Raumtechnik von den Russen die funktioniert? Gefühlt jede zweite Rakete explodiert doch in Kasachstan während oder kurz nach dem Start. Und wenn sie mal den Weltraum erreicht verfehlt sie das Ziel.

  7. Re: Das verbrennen die Amis Millionen von Dollar

    Autor: mnementh 05.07.15 - 13:51

    Der Held vom Erdbeerfeld schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > seizethecheesl schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > ....und russland hat auch gefühlte 5 anläufe gebraucht,
    > > aber das lassen wir mal unter den tisch fallen, heil
    > > putin unserem erlöser!
    >
    > Als die heute immer noch verwendete russische Weltraumtechnik entwickelt
    > wurde, drückte Putin noch die Schulbank. Warum also muss eine positive
    > Äußerung über anerkannt robuste und vergleichsweise preiswerte russische
    > (Raketen-) Technologie als Hymne auf den aktuellen russischen
    > Staatspräsidenten umgedeutet werden?
    >
    > Was technisch funktioniert, funktioniert; unabhängig davon, wer gerade
    > regiert. Bleibt mal bitte auf dem Teppich, Leute.
    Es ist halt in der vom großen Bruder in Washington und der großen Mutti in Berlin vorgegebenen Marschrichtung zu folgen, egal ob der konkrete Kommentar gerade Sinn macht oder nicht. Ein Hoch darauf dass wir kein Miniwahr benötigen, da die Leute von sich aus die Aufgaben eines solchen wahrnehmen...

  8. Re: Das verbrennen die Amis Millionen von Dollar

    Autor: mnementh 05.07.15 - 13:53

    Flasher schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Raumtechnik von den Russen die funktioniert? Gefühlt jede zweite Rakete
    > explodiert doch in Kasachstan während oder kurz nach dem Start. Und wenn
    > sie mal den Weltraum erreicht verfehlt sie das Ziel.
    Aha, verlassen wir uns also auf das Gefühl eines Propagandisten im Golem-Forum. Schaut ja nicht auf die Fakten:
    https://de.wikipedia.org/wiki/Liste_der_Sojus-Raketenstarts

  9. Re: Das verbrennen die Amis Millionen von Dollar

    Autor: Der Held vom Erdbeerfeld 05.07.15 - 13:56

    Flasher schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Raumtechnik von den Russen die funktioniert? Gefühlt
    > jede zweite Rakete explodiert doch in Kasachstan
    > während oder kurz nach dem Start. Und wenn sie mal
    > den Weltraum erreicht verfehlt sie das Ziel.

    Lege einen Apfel auf einen Zaunpfahl und schieße dreimal mit einem goldenen Pfeil und sechsmal mit einem eisernen darauf, bis du triffst. Was wäre wohl billiger, selbst wenn deine "gefühlte" Quote an fehlgeschlagenen Transporten auch nur annähernd stimmen würde?

    Ohne dich durch Fakten irritieren zu wollen: Die Russen haben in den letzten 40 Jahren erfolgreich und vergleichsweise preiswert mehr Material ins All geschafft als alle anderen Nationen zusammen und dabei nur sehr wenige Fehlschläge erlebt.

    Dein Gefühl trügt dich in sofern nicht, wie die Fehlschläge in den letzten Jahren deutlich zugenommen haben. Da an sich erprobte Technik verwendet wird, dürfen da durchaus mal die Alarmsirenen schrillen - allerdings kann man sie auch gleich wieder abstellen, denn das Problem ist kein technisches, sondern eher betriebswirtschaftliches und logistisches: Russland stemmt den Mammutanteil aller Raumtransporte, die wiederum ordentlich zugenommen haben. Darunter leiden Wartung und Vorbereitung der Missionen, wodurch sich wiederum die Fehlerquote erhöht.

    Russland verdient natürlich auch ganz gut daran, so gefragt zu sein, weshalb sie Aufträge auch dann nicht ablehnen, wenn dies eigentlich sinnvoll wäre. Da ist die eine Seite. Die andere ist, dass die russische Raumfahrt eine gesündere Zahl an Missionen hätte, wenn alle anderen sich mit ihren vielgerühmten modernen, zumeist allerdings noch in Entwicklung befindlichen Transportsystemen endlich mal auskäsen würden. :-P



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 05.07.15 13:59 durch Der Held vom Erdbeerfeld.

  10. Re: Das verbrennen die Amis Millionen von Dollar

    Autor: mnementh 05.07.15 - 13:59

    Mopsmelder500 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > und die Russen schicken ne 70er Jahre Rakete :-))
    Deine Aussage würde viel mehr Sinn machen, wenn nicht einer der beiden gescheiterten Versorgungsflüge ein Progress-Raumfrachter gestartet mit einer Sojus-Rakete von Baikonur aus gewesen wäre. Der andere war die amerikanische privatwirtschaftlich entwickelte Dragon auf der ebenfalls privatwirtschaftlich entwickelten Falcon-Rakete gewesen.

  11. Re: Das verbrennen die Amis Millionen von Dollar

    Autor: seizethecheesl 05.07.15 - 15:22

    Quelle Internet, einfach nur Russland Raumfahrt Abstürze googlen, voila, gar nicht so schwer.

    Also wer russland und seine politik immernoch verteidigt der ist bezahlter troll oder einfach sehr sehr dumm.

  12. Re: Das verbrennen die Amis Millionen von Dollar

    Autor: prof_kai 05.07.15 - 15:35

    Die Abstürze sagen schon mal gar nichts aus.

    Russland setzt eben auf bewährte Technik, weil sie nicht so risikofreudig sind. Ein modernes Smartphone stürzt auch häufiger ab als ein altes Nokia Gerät. Und?!

    Langfristig gesehen werden sich die Amis durchsetzen. Die sind führend in Planetenforschung (Curiosity, New Horizons, Weltraumteleskop). Auch die ESA kann sich sehen lassen (Rosetta).

    Was hat Russland bisher geleistet?
    Die spielen doch nur den billigen Weltraumtaxi für die ISS!

  13. Re: Das verbrennen die Amis Millionen von Dollar

    Autor: plutoniumsulfat 05.07.15 - 15:35

    Die Anzahl der Abstürze korreliert nur selten mit der Politik.

    Alternativ kannst du auch das gleiche den USA googlen, man muss die Gesamtzahl aller Flüge nämlich mitbeachten.

  14. Re: Das verbrennen die Amis Millionen von Dollar

    Autor: seizethecheesl 05.07.15 - 16:13

    Mir ging es nur um um den OP und sein hintenrum bashing. Ich kanns echt nicht mehr lesen, überall wird russland unergründlicherweise hochgehalten.

  15. Re: Das verbrennen die Amis Millionen von Dollar

    Autor: plutoniumsulfat 05.07.15 - 16:26

    Erstens steht da noch ein Smiley und zweitens meint er die Technik, nicht die Politik. Und in Bezug auf die Zeit ist das schon ungewöhnlich.

  16. Re: Das verbrennen die Amis Millionen von Dollar

    Autor: Flasher 05.07.15 - 16:42

    mnementh schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Flasher schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Raumtechnik von den Russen die funktioniert? Gefühlt jede zweite Rakete
    > > explodiert doch in Kasachstan während oder kurz nach dem Start. Und wenn
    > > sie mal den Weltraum erreicht verfehlt sie das Ziel.
    > Aha, verlassen wir uns also auf das Gefühl eines Propagandisten im
    > Golem-Forum. Schaut ja nicht auf die Fakten:
    > de.wikipedia.org

    Von Sojus war nicht die Rede - die Russen versuchen auch andere Dinge in den Weltraum zu schiessen als nur Sojusraketen zur ISS.

    Und was hat das mit Propaganda zu tun?

  17. Re: Das verbrennen die Amis Millionen von Dollar

    Autor: Der Held vom Erdbeerfeld 05.07.15 - 16:49

    prof_kai schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Russland setzt eben auf bewährte Technik, weil sie nicht
    > so risikofreudig sind.

    Ich würde eher sagen, Russland legt etwas mehr Wert auf Konsolidierung parallel zur Modernisierung. Sie nutzen ihre alte Technologie weiter, weil diese ausgreift und einsatzbereit ist, aber Nachfolger existieren sogar bereits. Kommerziell wird das eingesetzt, was wirtschaftlich ist, nicht das, was neu ist.

    > Langfristig gesehen werden sich die Amis durchsetzen.
    > Die sind führend in Planetenforschung (Curiosity, New
    > Horizons, Weltraumteleskop).

    Ich will nichts davon kleinreden, aber im rechten Licht sollte man es schon sehen: Curiosity wäre ohne internationale Zuarbeit nicht (zumindest nicht auf dem Mars) zum Einsatz gekommen und sämtliche zukünftigen Weltraumteleskope sind ebenfalls Gemeinschaftsprojekte, an denen wenigstens NSA und ESA, zumeist sogar noch etliche weitere nationale Weltraumagenturen/-behörden (inklusive der russischen) und neuerdings verstärkt privatwirtschaftliche Unternehmen beteiligt sind. New Horizons wird wissenschaftlich interessante Daten liefern, wenn alles gut geht, ist jedoch technisch wenig progressiv - es ist halt eine Langstreckensonde, wie man sie mit diesem Leistungs- und Aufgabenspektrum auch schon seit knapp 50 Jahren kennt.

    > Was hat Russland bisher geleistet?
    > Die spielen doch nur den billigen Weltraumtaxi für die ISS!

    Parallel dazu haben sie mit Angara eine neue Trägerrakete (als Ersatz für Proton) entwickelt, die Ende letzten Jahres ihren zweiten erfolgreichen Testflug absolviert hat. Die Entwicklung von PTK NP "Rus" als Ersatz für ihre alten Sojus-Kapseln ist bis auf Feinheiten ebenfalls abgeschlossen; 2020 ist die erste bemannte Mission angesetzt. Die Sonde Venera D soll 2024 gen Venus starten. Noch vorher, nämlich 2019, ist mit Luna 25 eine Mondsonde geplant.
    Als untätig oder gar rückwärtsgewandt würde ich das nicht bezeichnen.

    Übrigens hat das Unternehmen ILS (International Launch Services), welches die Transportkapazitäten der Proton (und später anzunehmenderweise der Angara) verkauft, mit Lockheed Martin neben russischen auch amerikanische Eigner. So ehrenrührig scheint also selbst das "billige Weltraumtaxi" gar nicht zu sein. ;-)

  18. Re: Das verbrennen die Amis Millionen von Dollar

    Autor: Flasher 05.07.15 - 16:49

    prof_kai schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Abstürze sagen schon mal gar nichts aus.
    >

    Doch - die Zuverlässigkeit wird dadurch bestimmt.

    > Russland setzt eben auf bewährte Technik, weil sie nicht so risikofreudig
    > sind. Ein modernes Smartphone stürzt auch häufiger ab als ein altes Nokia
    > Gerät. Und?!
    >

    Selbst die gute alte Sojus verreckt mittlerweile häufiger als einem lieb ist. In den letzten 4 Jahren, 4 Misserfolge. Und das ist schon doppelt soviel als in den 10 Jahren davor.

  19. Re: Das verbrennen die Amis Millionen von Dollar

    Autor: mnementh 05.07.15 - 16:50

    Flasher schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > mnementh schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Flasher schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Raumtechnik von den Russen die funktioniert? Gefühlt jede zweite
    > Rakete
    > > > explodiert doch in Kasachstan während oder kurz nach dem Start. Und
    > wenn
    > > > sie mal den Weltraum erreicht verfehlt sie das Ziel.
    > > Aha, verlassen wir uns also auf das Gefühl eines Propagandisten im
    > > Golem-Forum. Schaut ja nicht auf die Fakten:
    > > de.wikipedia.org
    >
    > Von Sojus war nicht die Rede - die Russen versuchen auch andere Dinge in
    > den Weltraum zu schiessen als nur Sojusraketen zur ISS.
    >
    Dann unterlege Deine Behauptung mit Fakten und zeig mir die Liste der Starts und welche schiefgegangen sind. Und welches Startsystem haben die Russen denn derzeit neben Sojus? Neben Sojus doch nur noch Proton, oder gibt es da noch mehr. Also der Vollständigkeit halber Proton (als würde dass auch nur im geringsten Deine wilden Behauptungen richtiger aussehen lassen):
    https://de.wikipedia.org/wiki/Liste_der_Proton-Raketenstarts

    Abgesehen davon dass die damit alles in den Weltraum bringen, nicht nur Versorgungsflüge für die ISS, wie Du leicht sehen könntest, wenn Du die Liste mal tatsächlich anschaust.

    > Und was hat das mit Propaganda zu tun?
    Bla, bla, bla, Russen haben nichts drauf, bla bla bla, wilde haltlose Behauptungen, bla bla bla, Quellen braucht man nicht liefern, bla bla bla ....

  20. Re: Das verbrennen die Amis Millionen von Dollar

    Autor: Der Held vom Erdbeerfeld 05.07.15 - 17:11

    seizethecheesl schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Also wer russland und seine politik immernoch verteidigt
    > der ist bezahlter troll oder einfach sehr sehr dumm.

    Noch einmal: Was hat es mit Politik zu tun, dass Russland allein seit Ende der Sowjetunion im Jahre 1990 über 400 Missionen überwiegend mit (selbstverständlich zwischenzeitlich immer wieder mal leicht modernisierter) Technik aus den 70ern gestartet hat, es dabei aber nur 17 Fehlschläge gab?

    Du kannst natürlich von Putin halten, was du willst, das steht hier aber nicht zur Debatte. Er hat weder Sojus und Proton entwickelt noch deren Missionen gesteuert, geplant oder aus politischen Gründen angeordnet.

    Also, pack' bitte die Nebelkerzen wieder ein und erkläre mir und deinen anderen Mitforisten, was an der Aussage des OP 1.) politisch und 2.) sachlich nicht den Tatsachen entsprechend ist. Dankeschön im Voraus. :-)

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. (Senior) SAP Technology Engineer (m/w/d)
    OEDIV KG, Oldenburg
  2. Systemadministration (m/w/d) Netzwerke und IT-Sicherheit
    Fachhochschule Südwestfalen, Hagen, Meschede
  3. Cloud Architekt / Architektin (m/w/d)
    Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung e.V. (DGUV), Sankt Augustin
  4. SAP S4 HANA / ABAP Developer (w/m/d)
    Dürr IT Service GmbH, Bietigheim-Bissingen

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 2,99€
  2. 5,99€
  3. 379€ (Vergleichspreis 415,38€)
  4. 149€ (Bestpreis mit MediaMarkt & Saturn. Vergleichspreis 219,19€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de