Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Rewalk: US-Gesundheitsbehörde…

Eine Behörde entscheidet was jemand mit seinem Körper macht?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Eine Behörde entscheidet was jemand mit seinem Körper macht?

    Autor: Anonymer Nutzer 01.07.14 - 12:11

    Achja, alles klar. Zwangskollektivismus ist ja auch hier das System der Wahl.

    Bild relevant:

    > https://scontent-a-fra.xx.fbcdn.net/hphotos-xpf1/t1.0-9/10170898_254202294752346_1483392938_n.jpg

    Weltreligion ReGierung.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 01.07.14 12:12 durch randomOppinion.

  2. Re: Eine Behörde entscheidet was jemand mit seinem Körper macht?

    Autor: Endwickler 01.07.14 - 12:16

    randomOppinion schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Achja, alles klar. Zwangskollektivismus ist ja auch hier das System der
    > Wahl.
    >
    > Bild relevant:
    >
    > > scontent-a-fra.xx.fbcdn.net
    >
    > Weltreligion ReGierung.

    Hat das einen Sinn im Zusammenhang mit einem medizinisch einsetzbaren Gerät, wo es nicht darauf ankommt, ob man es benutzen darf oder soll, sondern, ob es rechtlich gesehen unterstützt wird? Irgend einen?

  3. Re: Eine Behörde entscheidet was jemand mit seinem Körper macht?

    Autor: ichbinhierzumflamen 01.07.14 - 12:16

    randomOppinion schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Achja, alles klar. Zwangskollektivismus ist ja auch hier das System der
    > Wahl.
    >
    > Bild relevant:
    >
    > > scontent-a-fra.xx.fbcdn.net
    >
    > Weltreligion ReGierung.

    Ein Produkt was Leuten hilft endlich wieder gehen zu können und das einzige was du davon mitnimmst ist, das eine behörde das zugelassen hat? Ohje ...

  4. Re: Eine Behörde entscheidet was jemand mit seinem Körper macht?

    Autor: Sharra 01.07.14 - 13:40

    Du darfst dir so ein Ding auch ohne Zulassung anschrauben lassen. Nur dann ohne medizinische, rechtliche Unterstützung vom Staat, und auf eigene Kosten.
    Wenn das Ding aber zugelassen ist, übernimmt es gegebenenfalls die Versicherung und das Ding muss entsprechende Prüfkriterien erfüllen, auf die man sich dann verlassen, bzw sie einklagen kann.
    Der Staat wird dich nicht daran hindern, zum nächsten Schreiner zu gehen, der dir dann ein paar Holzlatten ans Knie nagelt.

  5. Re: Eine Behörde entscheidet was jemand mit seinem Körper macht?

    Autor: 1337Falloutboy 01.07.14 - 15:50

    "Eine Behörde entscheidet was jemand mit seinem Körper macht?"
    das ist doch überall so, siehe Drogen. Die verbieten dir Drogen zu nehmen, obwohl es DEIN Körper ist

  6. Re: Eine Behörde entscheidet was jemand mit seinem Körper macht?

    Autor: Loxxx 01.07.14 - 16:15

    1337Falloutboy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > "Eine Behörde entscheidet was jemand mit seinem Körper macht?"
    > das ist doch überall so, siehe Drogen. Die verbieten dir Drogen zu nehmen,
    > obwohl es DEIN Körper ist


    Hrrchm… "Die" verbieten niemandem, Drogen zu nehmen. "Die" verbieten Dir nur, Drogen zu verkaufen. Das ist rechtlich ein SEHR großer Unterschied.

  7. Re: Eine Behörde entscheidet was jemand mit seinem Körper macht?

    Autor: wombat_2 01.07.14 - 16:56

    Loxxx schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > 1337Falloutboy schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > "Eine Behörde entscheidet was jemand mit seinem Körper macht?"
    > > das ist doch überall so, siehe Drogen. Die verbieten dir Drogen zu
    > nehmen,
    > > obwohl es DEIN Körper ist
    >
    > Hrrchm… "Die" verbieten niemandem, Drogen zu nehmen. "Die" verbieten
    > Dir nur, Drogen zu verkaufen. Das ist rechtlich ein SEHR großer
    > Unterschied.
    Falsch! :P
    Der Verkauf, Erwerb und der Besitz sind strafbar.
    Der eigentliche Konsum, wie Du schon sagst ist nicht strafbar, alles andere schon. :P
    Und versuch' mal eine Drogen zu konsumieren ohne sie zu besitzen.

    @Topic: Don't feed the troll

  8. Re: Eine Behörde entscheidet was jemand mit seinem Körper macht?

    Autor: ploedman 02.07.14 - 18:27

    Was ist wenn ich in Amsterdam bin, ein Holländer hält den Joint für mich, und ich ziehe an diesem Joint, kann ich dann belangt werden?

  9. Re: Eine Behörde entscheidet was jemand mit seinem Körper macht?

    Autor: herzcaro 03.07.14 - 13:05

    ploedman schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Was ist wenn ich in Amsterdam bin, ein Holländer hält den Joint für mich,
    > und ich ziehe an diesem Joint, kann ich dann belangt werden?

    Ja, wegen Blödheit.
    http://www.kmdd.de/Home.htm

  10. Re: Eine Behörde entscheidet was jemand mit seinem Körper macht?

    Autor: FreiGeistler 03.07.14 - 15:08

    Aber nein, Herr Polizist, er hat mir da Ecstasy nur geliehen! ; )

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Raum Hamburg
  2. Dürr IT Service GmbH, Bietigheim-Bissingen
  3. BWI GmbH, Berlin, Strausberg
  4. medavis GmbH, Karlsruhe (Home-Office)

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 23,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Metro Exodus im Technik-Test: Richtiges Raytracing rockt
Metro Exodus im Technik-Test
Richtiges Raytracing rockt

Die Implementierung von DirectX Raytracing in Metro Exodus überzeugt uns: Zwar ist der Fps-Verlust hoch, die globale Beleuchtung wirkt aber deutlich realistischer und stimmungsvoller als die Raster-Version.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Turing-Grafikkarten Nvidias Geforce 1660/1650 erscheint im März
  2. Grafikkarte Chip der Geforce GTX 1660 Ti ist überraschend groß
  3. Deep Learning Supersampling Nvidia will DLSS-Kantenglättung verbessern

Honor View 20 im Test: Schluss mit der Wiederverwertung
Honor View 20 im Test
Schluss mit der Wiederverwertung

Mit dem View 20 weicht Huawei mit seiner Tochterfirma Honor vom bisherigen Konzept ab, altgediente Komponenten einfach neu zu verpacken: Das Smartphone hat nicht nur erstmals eine Frontkamera im Display, sondern auch eine hervorragende neue Hauptkamera, wie unser Test zeigt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Huawei Honor View 20 mit 48-Megapixel-Kamera kostet ab 570 Euro
  2. Huawei Honor 10 Lite mit kleiner Notch kostet 250 Euro
  3. Huawei Honor View 20 hat die Frontkamera im Display

Honor Magic 2 im Test: Die Smartphone-Revolution ist aufgeschoben
Honor Magic 2 im Test
Die Smartphone-Revolution ist aufgeschoben

Ein Smartphone, dessen vordere Seite vollständig vom Display ausgefüllt wird: Diesem Ideal kommt Honor mit dem Magic 2 schon ziemlich nahe. Nicht mit Magie, sondern mit Hilfe eines Slider-Mechanismus. Honor verschenkt beim Magic 2 aber viel Potenzial, wie der Test zeigt.
Ein Test von Tobias Czullay

  1. Honor Neues Magic 2 mit Slider und ohne Notch vorgestellt
  2. Huawei Neues Honor 8X kostet 250 Euro
  3. Honor 10 vs. Oneplus 6 Oberklasse ab 400 Euro

  1. 4G: Vodafone schlägt Allianz gegen Funklöcher vor
    4G
    Vodafone schlägt Allianz gegen Funklöcher vor

    Vodafone Deutschland will zusammen mit der Telekom und Telefónica alle Funklöcher schließen. Bei 5G ist Vodafone gegen einen Ausschluss von Huawei und will stattdessen härtere Kontrollen für alle.

  2. Mercedes-Benz: Daimlers neues Elektroauto EQC verzögert sich
    Mercedes-Benz
    Daimlers neues Elektroauto EQC verzögert sich

    Die Auslieferung des EQC, des ersten vollelektrischen Mercedes Benz neuer Generation, wird wohl nicht plangemäß verlaufen. Die Serienproduktion soll erst im November 2019 möglich sein. Vorher gibt es nur homöopathische Mengen.

  3. Glücksspiel: US-Handelskommission hält Workshop zu Lootboxen ab
    Glücksspiel
    US-Handelskommission hält Workshop zu Lootboxen ab

    In vielen europäischen Ländern werden Lootboxen klar als Glücksspiel eingeordnet. Neben Deutschland sind aber auch die USA weniger strikt im Umgang mit den Kisten. Deshalb will die Kommission FTC verschiedene Gruppen in einem Workshop zusammenbringen, um das weitere Vorgehen zu diskutieren.


  1. 20:20

  2. 14:45

  3. 14:13

  4. 13:37

  5. 12:41

  6. 09:02

  7. 19:03

  8. 18:45