Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Rewalk: US-Gesundheitsbehörde…

Eine Behörde entscheidet was jemand mit seinem Körper macht?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Eine Behörde entscheidet was jemand mit seinem Körper macht?

    Autor: Anonymer Nutzer 01.07.14 - 12:11

    Achja, alles klar. Zwangskollektivismus ist ja auch hier das System der Wahl.

    Bild relevant:

    > https://scontent-a-fra.xx.fbcdn.net/hphotos-xpf1/t1.0-9/10170898_254202294752346_1483392938_n.jpg

    Weltreligion ReGierung.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 01.07.14 12:12 durch randomOppinion.

  2. Re: Eine Behörde entscheidet was jemand mit seinem Körper macht?

    Autor: Endwickler 01.07.14 - 12:16

    randomOppinion schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Achja, alles klar. Zwangskollektivismus ist ja auch hier das System der
    > Wahl.
    >
    > Bild relevant:
    >
    > > scontent-a-fra.xx.fbcdn.net
    >
    > Weltreligion ReGierung.

    Hat das einen Sinn im Zusammenhang mit einem medizinisch einsetzbaren Gerät, wo es nicht darauf ankommt, ob man es benutzen darf oder soll, sondern, ob es rechtlich gesehen unterstützt wird? Irgend einen?

  3. Re: Eine Behörde entscheidet was jemand mit seinem Körper macht?

    Autor: ichbinhierzumflamen 01.07.14 - 12:16

    randomOppinion schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Achja, alles klar. Zwangskollektivismus ist ja auch hier das System der
    > Wahl.
    >
    > Bild relevant:
    >
    > > scontent-a-fra.xx.fbcdn.net
    >
    > Weltreligion ReGierung.

    Ein Produkt was Leuten hilft endlich wieder gehen zu können und das einzige was du davon mitnimmst ist, das eine behörde das zugelassen hat? Ohje ...

  4. Re: Eine Behörde entscheidet was jemand mit seinem Körper macht?

    Autor: Sharra 01.07.14 - 13:40

    Du darfst dir so ein Ding auch ohne Zulassung anschrauben lassen. Nur dann ohne medizinische, rechtliche Unterstützung vom Staat, und auf eigene Kosten.
    Wenn das Ding aber zugelassen ist, übernimmt es gegebenenfalls die Versicherung und das Ding muss entsprechende Prüfkriterien erfüllen, auf die man sich dann verlassen, bzw sie einklagen kann.
    Der Staat wird dich nicht daran hindern, zum nächsten Schreiner zu gehen, der dir dann ein paar Holzlatten ans Knie nagelt.

  5. Re: Eine Behörde entscheidet was jemand mit seinem Körper macht?

    Autor: 1337Falloutboy 01.07.14 - 15:50

    "Eine Behörde entscheidet was jemand mit seinem Körper macht?"
    das ist doch überall so, siehe Drogen. Die verbieten dir Drogen zu nehmen, obwohl es DEIN Körper ist

  6. Re: Eine Behörde entscheidet was jemand mit seinem Körper macht?

    Autor: Loxxx 01.07.14 - 16:15

    1337Falloutboy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > "Eine Behörde entscheidet was jemand mit seinem Körper macht?"
    > das ist doch überall so, siehe Drogen. Die verbieten dir Drogen zu nehmen,
    > obwohl es DEIN Körper ist


    Hrrchm… "Die" verbieten niemandem, Drogen zu nehmen. "Die" verbieten Dir nur, Drogen zu verkaufen. Das ist rechtlich ein SEHR großer Unterschied.

  7. Re: Eine Behörde entscheidet was jemand mit seinem Körper macht?

    Autor: wombat_2 01.07.14 - 16:56

    Loxxx schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > 1337Falloutboy schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > "Eine Behörde entscheidet was jemand mit seinem Körper macht?"
    > > das ist doch überall so, siehe Drogen. Die verbieten dir Drogen zu
    > nehmen,
    > > obwohl es DEIN Körper ist
    >
    > Hrrchm… "Die" verbieten niemandem, Drogen zu nehmen. "Die" verbieten
    > Dir nur, Drogen zu verkaufen. Das ist rechtlich ein SEHR großer
    > Unterschied.
    Falsch! :P
    Der Verkauf, Erwerb und der Besitz sind strafbar.
    Der eigentliche Konsum, wie Du schon sagst ist nicht strafbar, alles andere schon. :P
    Und versuch' mal eine Drogen zu konsumieren ohne sie zu besitzen.

    @Topic: Don't feed the troll

  8. Re: Eine Behörde entscheidet was jemand mit seinem Körper macht?

    Autor: ploedman 02.07.14 - 18:27

    Was ist wenn ich in Amsterdam bin, ein Holländer hält den Joint für mich, und ich ziehe an diesem Joint, kann ich dann belangt werden?

  9. Re: Eine Behörde entscheidet was jemand mit seinem Körper macht?

    Autor: herzcaro 03.07.14 - 13:05

    ploedman schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Was ist wenn ich in Amsterdam bin, ein Holländer hält den Joint für mich,
    > und ich ziehe an diesem Joint, kann ich dann belangt werden?

    Ja, wegen Blödheit.
    http://www.kmdd.de/Home.htm

  10. Re: Eine Behörde entscheidet was jemand mit seinem Körper macht?

    Autor: FreiGeistler 03.07.14 - 15:08

    Aber nein, Herr Polizist, er hat mir da Ecstasy nur geliehen! ; )

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. umwerk systems GmbH, Rosenheim
  2. Herbert Kannegiesser GmbH, Vlotho
  3. NRW.BANK, Münster
  4. Bosch Gruppe, Hildesheim

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. für 59,99€ vorbestellbar
  2. (u. a. PlayStation Plus Mitgliedschaft 12 Monate für 47,99€)
  3. 47,99€
  4. (u. a. Naga Trinity Maus 72,90€, Kraken 7.1 V2 Gunmetal Headset 84,90€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Amazons Echo Show (2018) im Test: Auf keinem anderen Echo-Gerät macht Alexa so viel Freude
Amazons Echo Show (2018) im Test
Auf keinem anderen Echo-Gerät macht Alexa so viel Freude

Die zweite Generation des Echo Show ist da. Amazon hat viele Kritikpunkte am ersten Modell beseitigt. Der Neuling hat ein größeres Display als das Vorgängermodell und das sorgt für mehr Freude bei der Benutzung. Trotz vieler Verbesserungen ist nicht alles daran perfekt.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Update für Alexa-Display im Hands on Browser macht den Echo Show viel nützlicher
  2. Amazon Echo Show mit Browser, Skype und großem Display

E-Mail-Verschlüsselung: 90 Prozent des Enigmail-Codes sind von mir
E-Mail-Verschlüsselung
"90 Prozent des Enigmail-Codes sind von mir"

Der Entwickler des beliebten OpenPGP-Addons für Thunderbird, Patrick Brunschwig, hätte nichts gegen Unterstützung durch bezahlte Vollzeitentwickler. So könnte Enigmail vielleicht endlich fester Bestandteil von Thunderbird werden.
Ein Interview von Jan Weisensee

  1. SigSpoof Signaturen fälschen mit GnuPG
  2. Librem 5 Purism-Smartphone bekommt Smartcard für Verschlüsselung

Wet Dreams Don't Dry im Test: Leisure Suit Larry im Land der Hipster
Wet Dreams Don't Dry im Test
Leisure Suit Larry im Land der Hipster

Der Möchtegernfrauenheld Larry Laffer kommt zurück aus der Gruft: In einem neuen Adventure namens Wet Dreams Don't Dry reist er direkt aus den 80ern ins Jahr 2018 - und landet in der Welt von Smartphone und Tinder.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Life is Strange 2 im Test Interaktiver Road-Movie-Mystery-Thriller
  2. Adventure Leisure Suit Larry landet im 21. Jahrhundert

  1. Apple: iPad Pro 2018 soll leicht verbiegen
    Apple
    iPad Pro 2018 soll leicht verbiegen

    Das iPad Pro 2018, das Apple erst vor wenigen Wochen vorgestellt hat, soll einigen Berichten zufolge besonders leicht verbiegen.

  2. Smartphone: Google soll Pixel 3 Lite mit Kopfhörerbuchse planen
    Smartphone
    Google soll Pixel 3 Lite mit Kopfhörerbuchse planen

    Bekommt Googles Pixel-Smartphone wieder einen Kopfhöreranschluss? Ein russisches Blog hat Fotos veröffentlicht, die eine vereinfachte Version des Pixel 3 zeigen sollen. Ob es sich auf den Fotos um ein echtes Pixel 3 Lite handelt, ist aber unklar.

  3. Akkuzellfertigung: Volkswagen legt noch 10 Milliarden Euro drauf
    Akkuzellfertigung
    Volkswagen legt noch 10 Milliarden Euro drauf

    Volkswagen will für die Umstellung auf Elektroautos jetzt nicht nur 34 Milliarden, sondern gleich 44 Milliarden Euro investieren. Der Grund: Den Wolfsburgern fehlen Akkuzellen.


  1. 12:55

  2. 12:25

  3. 11:48

  4. 10:46

  5. 09:00

  6. 00:02

  7. 18:29

  8. 16:45