1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › RHEL-Klon: Fermilab stellt…

Ich bin natürlich ein bisserl traurig, .....

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ich bin natürlich ein bisserl traurig, .....

    Autor: YaelSchlichting 23.04.19 - 13:41

    .... weil ich seit gut 12 Jahren ScientificLinux verwende. Dann werde ich wohl demächst auch mal umschwenken und wenn mir die Kernelparameter von CentOS nicht gefallen muß ich halt selber nachjustieren.

  2. Re: Ich bin natürlich ein bisserl traurig, .....

    Autor: randya99 23.04.19 - 20:12

    Ich finde die Distroritis bei Linux schrecklich. Keine Ahnung, was SL besonders gemacht hat, aber besonders notwendig war es anscheinend nicht?

  3. Re: Ich bin natürlich ein bisserl traurig, .....

    Autor: corruption 24.04.19 - 05:09

    Rein logisch sind Distributionen eh unnötig....

    Anderer Paketmanager ... WOW! :)
    Alle Pakete Selbst Kompilieren? ... WOW!!!!! :)
    Ändert es was? Nö :)

    Für mich gab es immer nur Rolling Release vs Major Update Distributionen...
    War immer ein Fan von Rolling-Release, mein Archlinux ist seit 2007! immer noch die erste Installation und TOP aktuell. Das mag ich. Persönliche preference... Andere mögen es ihre Pakete selbst zu bauen (Gentoo) ... andere mögen es ALLES selbst zu machen... LFS....
    Andere wollen den 400mhz PC vom Dachboden für Sohn oder Tochter benutzbar machen, und basteln sich irgendwas sehr performantes zusammen oder nutzen z.B. die Puppy Distribution.

    Was will ich damit sagen? Es gibt keine "Distroritis" sondern die Leute wählen halt ihre Distribution nach ihren Präferenzen... die meisten deshalb früher Ubuntu und Mint, weil die Installation super einfach ist und der Mensch ist faul. Top 5 auf distrowatch.org:
    - MX-Linux (Debian stable in Benutzerfreundlich und schick, betitelt sich selbst als Midweight)
    - Manjaro (Archlinux mit sehr guter Benutzerfreundlichkeit und grafischer Installation)
    - Mint (siehe oben)
    - elementary (Mac OS Style, cleanes und hübsches Design)
    - Ubuntu (siehe oben)

    Besonders notwendig sind die alle nicht, aber wie gesagt, man ist faul, es geht schneller beim einrichten usw... gerade bei VM's nutze ich nie eine Archlinux oder auch Gentoo installation (Gentoo läuft auf meinem Router) weil es VIEL zu umständlich ist und man in Ubuntu, Mint, Majaro und co so eine VM mal eben in 3 Klicks zusammen hat.

    Hat alles Vor und Nachteile... als Hardcore-User ist es aber egal.

    Ich frage mich aber, was genau an der von dir beschriebenen "Distroritis" schrecklich sein soll? Kannst du das noch ausführen? Weil es kann dir ja egal sein, was andere Menschen für Präferenzen haben.

  4. Re: Ich bin natürlich ein bisserl traurig, .....

    Autor: mylka 24.04.19 - 15:26

    corruption schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Ich frage mich aber, was genau an der von dir beschriebenen "Distroritis"
    > schrecklich sein soll? Kannst du das noch ausführen? Weil es kann dir ja
    > egal sein, was andere Menschen für Präferenzen haben.


    weil man es auch einfach übertreiben kann
    vor allem die verschiednen Paketverwaltungen machen linux nur unnötig kompliziert. für nutzer und programmierer
    es wäre doch viel hilfreicher, wenn sich diese menschen zusammentun und an einem produkt arbeiten

    das was du hier aufzählst sind doch nur unterschiedliche desktopumgebungen
    ob KDE, UNITY, etc jetzt auf ein ubuntu, oder arch, oder suse läuft interessiert doch wirklich niemanden

    bei den desktopumgebungen könnte man sicher auch reduzieren, aber das ist nicht so sehr das problem
    mMn wäre es schon sehr hilfreich, wenn man sich auf eine Paketverwaltung einigt und diese optimiert

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Sulz am Neckar
  2. Hochschule Albstadt-Sigmaringen, Albstadt
  3. Information und Technik Nordrhein-Westfalen (IT.NRW), Düsseldorf
  4. Elite Consulting Network Group über Elite Consulting Personal & Management Solutions GmbH, Essen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 27,99€ (ohne Prime oder unter 29€ zzgl. Versand)
  2. 27,99€ (ohne Prime oder unter 29€ zzgl. Versand)
  3. 91,99€
  4. 29€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Interview: Die Liebe für den Flight Simulator war immer da
Interview
"Die Liebe für den Flight Simulator war immer da"

Die prozedural erstellte Erde, der Quellcode vom letzten MS-Flugsimulator und eine Gemeinsamkeit mit Star Citizen: Golem.de hat mit Jörg Neumann über Technik und das Fliegen gesprochen. Neumann leitet bei Microsoft die Entwicklung des Flight Simulator.
Ein Interview von Peter Steinlechner

  1. Flug-Simulation Microsoft bereitet Alphatest des Flight Simulator vor
  2. Microsoft Neuer Flight Simulator soll Fokus auf Simulation legen

Staupilot: Der Zulassungsstau löst sich langsam auf
Staupilot
Der Zulassungsstau löst sich langsam auf

Nach jahrelangen Verhandlungen soll es demnächst internationale Zulassungskriterien für hochautomatisierte Autos geben. Bei höheren Automatisierungsgraden strebt die Bundesregierung aber einen nationalen Alleingang an.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Autonomes Fahren Ermittler geben Testfahrerin Hauptschuld an Uber-Unfall
  2. Ermittlungsberichte Wie die Uber-Software den tödlichen Unfall begünstigte
  3. Firmentochter gegründet VW will in fünf Jahren autonom fahren

Energiewende: Grüner Wasserstoff aus der Zinnschmelze
Energiewende
Grüner Wasserstoff aus der Zinnschmelze

Wasserstoff ist wichtig für die Energiewende. Er kann als Treibstoff für Brennstoffzellenautos genutzt werden und gilt als sauber. Seine Herstellung ist es aber bislang nicht. Karlsruher Forscher haben nun ein Verfahren entwickelt, bei dem kein schädliches Kohlendioxid entsteht.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Brennstoffzelle Deutschland bekommt mehr Wasserstofftankstellen
  2. Energiewende Hamburg will große Wasserstoff-Elektrolyseanlage bauen

  1. I am Jesus Christ: Mit dem Jesus-Simulator die Wiederauferstehung schaffen
    I am Jesus Christ
    Mit dem Jesus-Simulator die Wiederauferstehung schaffen

    In I am Jesus Christ sollen PC-Spieler aus der Ich-Perspektive als Sohn Gottes antreten, Gutes tun und gegen Satan kämpfen können. Unklar ist derzeit unter anderem, ob das Programm rechtzeitig zu Weihnachten fertig wird.

  2. Dorothee Bär: Daten von Kindern sollen im Internet besser geschützt werden
    Dorothee Bär
    Daten von Kindern sollen im Internet besser geschützt werden

    Deutschlands Digital-Staatsministerin Dorothee Bär will Kinder im Internet besser schützen: Persönliche Daten sollen nicht mehr für die Erstellung von Nutzerprofilen oder zu Werbezwecken verwendet werden dürfen. Die FDP hält ein Verbot für kontraproduktiv.

  3. Mobilität: E-Scooter sollen gesondert in Unfallstatistik erscheinen
    Mobilität
    E-Scooter sollen gesondert in Unfallstatistik erscheinen

    Bislang gibt es keine offiziellen Zahlen dazu, wie viele Unfälle in Deutschland durch Fahrer von E-Scootern verursacht wurden. Das soll sich demnächst ändern; erste Zwischenbilanzen zeigen, dass bei Unfällen mit den Tretrollern die Verursacher meist deren Fahrer sind.


  1. 17:28

  2. 15:19

  3. 15:03

  4. 14:26

  5. 13:27

  6. 13:02

  7. 22:22

  8. 18:19