Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Robecolo: Roboter sollen öko…

Diese Materialien SIND umweltfreundlich ...und anderer Unsinn

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Diese Materialien SIND umweltfreundlich ...und anderer Unsinn

    Autor: Eheran 21.12.15 - 23:27

    >Kunststoff, Stahl, Aluminium: Roboter werden nicht gerade aus umweltfreundlichen Materialien gebaut.
    Das sind alles sehr umweltfreundliche Werkstoffe. Können alle recycelt werden, zumindest bei Aluminium und Stahl wird sich zwecks Geld auch niemand etwas anderes erlauben.
    Da sie dabei auch noch extrem gute Eigenschaften im Sinne der Anwendung bieten sind sie nicht nur aus umweltsicht die optimalen Werkstoffe.

    >2014 seien weltweit etwa 1,5 Millionen Roboter im Einsatz gewesen, für deren Herstellung allein das Äquivalent von 11 Millionen Tonnen Kohlendioxid freigesetzt worden
    Dass für die Herstellung eines Roboters viel energie drauf geht ist ganz sicher nicht diesen 3 einfachen Werkstoffen geschuldet. Sondern den ganzen komplexen Bauteilen, die auch einer aus Holz oder sonstigem hat...
    Das sind übrigens nur lausige 7t CO2 pro Roboter. Kann nie im leben stimmen. Viel zu wenig. Aber wie auch immer... 7t CO2 erzeugt ein(!) Arbeitnehmer der 25km zur Arbeit fahren muss bei 6l/100km nach etwa 10 Jahren alleine(!) durch den Benzinverbrauch für den Arbeitsweg.

    >"Die Nutzung von Robotern widerspricht gegenwärtig der europäischen Klimapolitik"
    Klar, wenn der 10 Arbeiter ersetzt und die jeden Tag zur Arbeit fahren, Nahrungsmittel essen, sonstiges Zeug konsumieren... ist vvviiiiiieeeelllll besser.
    Wenn man aber die Roboter aus Holz baut, ja, dann sind sie plötzlich viel besser. Das kann man zwar nicht wiederverwenden und spielt in der Bilanz nach 10 Jahrne nutzung auch absolut keine Rolle... aber...


    Ich hab grad mal geguckt, der diese Aussage tätigende Sébastien Briot hat einen Dr. in Robotik. Ich weiß nicht, was so einen Ing. zu solch lächerlichen Aussagen treibt. Die $$ in den Augen? Was denkt ihr?



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 21.12.15 23:27 durch Eheran.

  2. Re: Diese Materialien SIND umweltfreundlich ...und anderer Unsinn

    Autor: Komischer_Phreak 22.12.15 - 01:41

    Eheran schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    Was denkt ihr?

    Das Du den Energiebedarf unterschätzt, der anfällt, wenn man Metalle aus Erz gewinnt.

    Bäume sind so gesehen nichts weiter als kondensiertes CO2. Die braucht man nicht recyclen, die pflanzt man neu an. Die alten werden verbrannt (und erzeugen dabei Strom, so läuft es wenigstens bei deutschen Entsorgern) und die neuen wachsen durch das CO2. So kommt man am Ende (wenigstens für diese Materialien) auf eine Nullbilanz.

  3. Re: Diese Materialien SIND umweltfreundlich ...und anderer Unsinn

    Autor: Eheran 22.12.15 - 10:48

    Stahl und Aluminium muss man nur ein mal gewinnen. Dann werden sie immer wieder recycelt bei einem Bruchteil des Energieaufwands.
    Da man auch beide (insbesondere Aluminium auch jetzt sofort) einfach durch Einsatz erneuerbarer Energien gewinnen kann, kommt hinzu, das sie langfristig sowieso CO2-neutral genutzt werden. Da muss man dann nicht mal mehr Bäume fällen.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. über Duerenhoff GmbH, Berlin
  2. Siemens Postal, Parcel & Airport Logistics GmbH, Nürnberg
  3. Heraeus infosystems GmbH, Hanau bei Frankfurt am Main
  4. Siemens Postal, Parcel & Airport Logistics GmbH, Düsseldorf

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 79€
  2. (heute u. a. Roccat Kone Pure Owl-Eye für 44€)
  3. (u. a. Morrowind PC/Konsole für 15€ und Prey PS4/XBO für 15€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Windows 10 Version 1709 im Kurztest: Ein bisschen Kontaktpflege
Windows 10 Version 1709 im Kurztest
Ein bisschen Kontaktpflege
  1. Windows 10 Microsoft stellt Sicherheitsrichtlinien für Windows-PCs auf
  2. Fall Creators Update Microsoft will neues Windows 10 schneller verteilen
  3. Windows 10 Microsoft verteilt Fall Creators Update

Orbital Sciences: Vom Aufstieg und Niedergang eines Raketenbauers
Orbital Sciences
Vom Aufstieg und Niedergang eines Raketenbauers
  1. Astronomie Erster interstellarer Komet entdeckt
  2. Jaxa Japanische Forscher finden riesige Höhle im Mond
  3. Nasa und Roskosmos Gemeinsam stolpern sie zum Mond

Ideenzug: Der Nahverkehr soll cool werden
Ideenzug
Der Nahverkehr soll cool werden
  1. 3D-Printing Neues Druckverfahren sorgt für bruchfesteren Stahl
  2. Autonomes Fahren Bahn startet selbstfahrende Buslinie in Bayern
  3. High Speed Rail Chinas Züge fahren bald wieder mit 350 km/h

  1. Smartphones: Huawei installiert ungefragt Zusatz-App
    Smartphones
    Huawei installiert ungefragt Zusatz-App

    Huawei hat ungefragt eine Zusatz-App auf eine Reihe von Smartphones installiert. Mit dabei waren verschiedene Huawei-Smartphones, aber auch einige Honor-Modelle. Die App-Installation soll auf einen internen Fehler bei Huawei zurückzuführen sein.

  2. Android 8.0: Oreo-Update für Oneplus Three und 3T ist da
    Android 8.0
    Oreo-Update für Oneplus Three und 3T ist da

    Oneplus hat Android 8.0 alias Oreo für das Three und das 3T veröffentlicht. Damit ist Oneplus ganz vorn mit dabei, wenn es um Updates auf Oreo geht. Weitere Oneplus-Smartphones sollen das Update im nächsten Jahr bekommen.

  3. Musikstreaming: Amazon Music für Android unterstützt Google Cast
    Musikstreaming
    Amazon Music für Android unterstützt Google Cast

    Google und Amazon nähern sich weiter an. Die Amazon-Music-App für Android unterstützt offiziell Googles Cast-Technik, um Musik vom Smartphone oder Tablet etwa auf einen Chromecast zu übertragen - allerdings nicht uneingeschränkt.


  1. 11:55

  2. 11:21

  3. 10:43

  4. 17:14

  5. 13:36

  6. 12:22

  7. 10:48

  8. 09:02