Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Roboter: Alpha Dog folgt auf dem…

Ich hätte es anders gennat

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ich hätte es anders gennat

    Autor: Barraggan 20.12.12 - 11:19

    Also ich hätte es ja Kuh oder Oxe genannt so groß wie das ist.

    aber von der idee her sehr coll wenn man sich da als mensch noch rein legen könnt noch coller als mobiler einzeltruppen transporter

    o ☼☼☼☼☼☼ \O_ Arrgh!!
    <\==- - - - - --- --/
    / \ ☼☼☼☼☼☼/\
    (╯°□°)╯︵ ┻━┻

  2. Re: Ich hätte es anders gennat

    Autor: Anarcho_Kommunist 20.12.12 - 11:49

    Nen MG drauf packen und so programmieren das es auf alles ballert was keine Freund Kennung besitzt. Sollte nicht unmöglich sein, die Tragfähigkeit ist ja sehr hoch man könnte das Ding also sicherlich noch mit ner Kevlar Panzerung ausstatten.

  3. Re: Ich hätte es anders genannt

    Autor: Endwickler 20.12.12 - 11:53

    Anarcho_Kommunist schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nen MG drauf packen und so programmieren das es auf alles ballert was keine
    > Freund Kennung besitzt. Sollte nicht unmöglich sein, die Tragfähigkeit ist
    > ja sehr hoch man könnte das Ding also sicherlich noch mit ner Kevlar
    > Panzerung ausstatten.

    Also wenn man deine Beiträge so liest: Entweder nimmst du irgend ein Zeug zu viel oder, falls du gar nichts nimmst, wäre es vielleicht mal einer Überlegung wert, sich etwas einzuwerfen.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 20.12.12 11:54 durch Endwickler.

  4. Re: Ich hätte es anders genannt

    Autor: Anarcho_Kommunist 20.12.12 - 12:01

    Die US Armee hat sowas bereits im Irak eingesetzt, bewaffnete gepanzerte Roboter die Treppen hoch gehen können. U.a auch in Afghanistan um Häuser zu stürmen. Ist doch besser als eigene Leute reinzuschicken. Ein par Mausklicks und das Problem ist erledigt. Gibt u.a auch Modelle von Flugdrohnen (Quad copter die auch im Haus noch präzise gesteuer werden können) die durchs Fenster eindringen um dann Hand oder Blendgranaten die an dem Gerät angebracht sind zu zünden.

    Hört sich Zynisch an ? Ist nicht meine Idee, ist die Idee der Militärs die solches Spielzeug unbedingt haben wollen. Und wir Steuerzahler dürfen dann solch einen Unsinn bezahlen. EADS, Bundeswehr usw sind da auch sehr fleißig am Mitmischen (Drohnen Kampfjets usw).

    https://wiki.piratenpartei.de/wiki/images/7/7c/Piratebanner3.png
    http://www.piratenpartei.de
    "Krieg ist Frieden; Freiheit ist Sklaverei; Unwissenheit ist Stärke"

  5. Re: Ich hätte es anders genannt

    Autor: CaptainDread 20.12.12 - 14:55

    Wenn solche Drohnen bald alleine rumfliegen...
    http://www.youtube.com/watch?v=SNPJMk2fgJU

  6. Re: Ich hätte es anders gennat

    Autor: Solution 20.12.12 - 15:42

    Anarcho_Kommunist schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nen MG drauf packen und so programmieren das es auf alles ballert was keine
    > Freund Kennung besitzt. Sollte nicht unmöglich sein, die Tragfähigkeit ist
    > ja sehr hoch man könnte das Ding also sicherlich noch mit ner Kevlar
    > Panzerung ausstatten.


    Leider bringt das nichts den die Optik liegt vorne wenn du da eine Panzerung anschraubst ist das Ding blind. 180 kg - Panzerung - 80kg "Schätzung" ^^

  7. Re: Ich hätte es anders gennat

    Autor: mindo 21.12.12 - 10:02

    Barraggan schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Also ich hätte es ja Kuh oder Oxe genannt so groß wie das ist.

    Das hab ich mir auch gedacht als ich den "Hund" gesehen habe. Eher nen Nilpferd ;)

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. AEVI International GmbH, Berlin
  2. Fresenius Kabi Deutschland GmbH, Oberursel
  3. STAHLGRUBER GmbH, Poing bei München
  4. IT Services mpsna GmbH, Herten

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 19,99€ - Release 19.10.
  2. 44,99€
  3. 9,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Olympus Tough TG5 vs. Nikon Coolpix W300: Die Schlechtwetter-Kameras
Olympus Tough TG5 vs. Nikon Coolpix W300
Die Schlechtwetter-Kameras
  1. Mobilestudio Pro 16 im Test Wacom nennt 2,2-Kilogramm-Grafiktablet "mobil"
  2. HP Z8 Workstation Mit 3 TByte RAM und 56 CPU-Kernen komplexe Bilder rendern
  3. Meeting Owl KI-Eule erkennt Teilnehmer in Meetings

E-Paper-Tablet im Test: Mit Remarkable machen digitale Notizen Spaß
E-Paper-Tablet im Test
Mit Remarkable machen digitale Notizen Spaß
  1. Smartphone Yotaphone 3 kommt mit großem E-Paper-Display
  2. Display E-Ink-Hülle für das iPhone 7

Parkplatz-Erkennung: Bosch und Siemens scheitern mit Pilotprojekten
Parkplatz-Erkennung
Bosch und Siemens scheitern mit Pilotprojekten
  1. Community based Parking Mercedes S-Klasse liefert Daten für Boschs Parkplatzsuche

  1. UAV: Matternet startet Drohnenlieferdienst in der Schweiz
    UAV
    Matternet startet Drohnenlieferdienst in der Schweiz

    Schlechte Aussichten für Kuriere: Die Schweiz lässt ab Anfang kommenden Jahres Liefercopter zu, die Medikamente und andere medizinische Artikel in Städten transportieren. Das US-Unternehmen Matternet plant, diesen Lieferdienst mit Drohnen weiter auszubauen.

  2. Joint Venture: Microsoft und Facebook verlegen Seekabel mit 160 Terabit/s
    Joint Venture
    Microsoft und Facebook verlegen Seekabel mit 160 Terabit/s

    Um sich vor Ausfällen bei Naturkatastrophen zu schützen und die Bandbreite über den Atlantik zu erhöhen, haben Microsoft und Facebook ein Seekabel verlegt. Das soll auch der Entwicklung von Cloud-Diensten zugute kommen.

  3. Remote Forensics: BKA kann eigenen Staatstrojaner nicht einsetzen
    Remote Forensics
    BKA kann eigenen Staatstrojaner nicht einsetzen

    Nach wie vor wollen Behörden Stärke demonstrieren, können ihren Staatstrojaner aber immer noch nicht einsetzen. Eine neue Version soll Abhilfe schaffen, Zitis soll sich künftig um die Abwägung bekannter Sicherheitslücken kümmern.


  1. 17:43

  2. 17:25

  3. 16:55

  4. 16:39

  5. 16:12

  6. 15:30

  7. 15:06

  8. 14:00