Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Roboter: Human Rights Watch…

Roboter: Human Rights Watch fordert Verbot von Terminatoren

Noch werden Drohnen und Kampfroboter von Menschen gesteuert. Die Organisation Human Rights Watch befürchtet, dass Roboter in Zukunft von sich aus schießen könnten. Sie fordert deshalb ein internationales Abkommen, das die Entwicklung und den Bau von autonomen Kampfrobotern verbietet.

Anzeige

Neues Thema Ansicht wechseln


Beiträge

  1. Verbot von Terminatoren gefordert... 1

    dirtdevil | 23.11.12 23:33 23.11.12 23:33

  2. Landminen un co? 5

    LibertaS | 21.11.12 10:36 22.11.12 15:54

  3. Wieso auch die Entwicklung verbieten? 16

    Remy | 20.11.12 23:41 21.11.12 17:39

  4. Ich hoffe da auf Asimov 6

    honk | 21.11.12 08:23 21.11.12 16:45

  5. Verantwortungsbastraktion und Senkung der Tötungshürde 1

    petameter | 21.11.12 13:51 21.11.12 13:51

  6. Zu spät. Die Büchse der Pandora ist schon offen. 9

    Charles Marlow | 20.11.12 17:16 21.11.12 12:15

  7. Solange Computer nicht intelligent sind 1

    Kaiser Ming | 21.11.12 12:13 21.11.12 12:13

  8. @golem 2

    zZz | 21.11.12 09:03 21.11.12 09:14

  9. Wie soll man sowas entscheiden können? 1

    d1m1 | 21.11.12 08:54 21.11.12 08:54

  10. You have 20 seconds to comply. 2

    NeoTiger | 21.11.12 01:17 21.11.12 05:41

  11. Ui, nen gutes jahrzent früher... 7

    a user | 20.11.12 16:41 21.11.12 00:49

  12. glaube nicht das es funktioniert 2

    Andreas2k | 20.11.12 17:13 20.11.12 17:28

  13. Leider vergebens ... 1

    Muhaha | 20.11.12 17:05 20.11.12 17:05

  14. einmal zu oft "das" mit einem s zuviel 1

    Jochen_0x90h | 20.11.12 16:51 20.11.12 16:51

Neues Thema Ansicht wechseln



Anzeige
Stellenmarkt
  1. ALDI SÜD, Mülheim an der Ruhr
  2. VITRONIC Dr.-Ing. Stein Bildverarbeitungssysteme GmbH, Wiesbaden
  3. ADWEKO Consulting GmbH, deutschlandweit
  4. Swyx Solutions AG, Dortmund

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 198,00€
  2. 189,00€ + 4,99€ Versand (Vergleichspreis 224€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Begnadigung: Danke, Chelsea Manning!
Begnadigung
Danke, Chelsea Manning!
  1. Nach Begnadigung Mannings Assange weiter zu Auslieferung in die USA bereit
  2. Statt Begnadigung Snowdens Aufenthalt in Russland verlängert
  3. Whistleblowerin Obama begnadigt Chelsea Manning

Shield TV (2017) im Test: Nvidias sonderbare Neuauflage
Shield TV (2017) im Test
Nvidias sonderbare Neuauflage
  1. Wayland Google erstellt Gamepad-Support für Android in Chrome OS
  2. Android Nougat Nvidia bringt Experience Upgrade 5.0 für Shield TV
  3. Nvidia Das Shield TV wird kleiner und kommt mit mehr Zubehör

Nintendo Switch im Hands on: Die Rückkehr der Fuchtel-Ritter
Nintendo Switch im Hands on
Die Rückkehr der Fuchtel-Ritter
  1. Arms angespielt Besser boxen ohne echte Arme
  2. Nintendo Switch Eltern bekommen totale Kontrolle per App
  3. Nintendo Switch erscheint am 3. März

  1. Apsara: Ein Papierflieger wird zu Einweg-Lieferdrohne
    Apsara
    Ein Papierflieger wird zu Einweg-Lieferdrohne

    Flug ohne Wiederkehr: Das US-Forschungs- und Entwicklungsunternehmen Otherlab hat für die Darpa eine Einwegdrohne entwickelt. Die Fluggeräte werden mit Ladung an Bord in großer Zahl aus dem Flugzeug abgeworfen und verrotten nach der Landung.

  2. Angebliche Backdoor: Kryptographen kritisieren Whatsapp-Bericht des Guardian
    Angebliche Backdoor
    Kryptographen kritisieren Whatsapp-Bericht des Guardian

    Die Diskussion um die angebliche Backdoor in Whatsapp reißt nicht ab. Bekannte Sicherheitsforscher wie Bruce Schneier kritisieren die Berichterstattung des Guardian als unverantwortlich - und vergleichen die Autoren mit Impfgegnern.

  3. Hyperloop: Nur der Beste kommt in die Röhre
    Hyperloop
    Nur der Beste kommt in die Röhre

    Stilvoll durch die Röhre: Das kanadische Unternehmen Transpod entwickelt an Elon Musks Transportsystem. Es ist der dritte Hyperloop - aber nur ein System wird sich am Ende durchsetzen können, sagt Transpod-Gründer Sebastien Gendron.


  1. 13:35

  2. 12:45

  3. 12:03

  4. 11:52

  5. 11:34

  6. 11:19

  7. 11:03

  8. 10:41