Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Roboter: Japan plant robotische…

Wofür soll das gut sein?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wofür soll das gut sein?

    Autor: wasd123 28.05.10 - 16:03

    Mondgestein haben die amerikaner schon in den 70er und 80er Jahren ausreichend gesammelt. Wirklich neue Erkenntnisse auf dieser Basis sind nicht zu erwarten.
    Das Projekt bringt aber sicherlich Erfahrung den nächsten Schritt Richtung Mars zu starten.

  2. Re: Wofür soll das gut sein?

    Autor: fenster 28.05.10 - 16:30

    Jetzt denk mal scharf nach wozu das gut sein soll. Ich geb dir einen Tipp:

    > Das Projekt bringt aber sicherlich Erfahrung den nächsten Schritt Richtung Mars zu starten.

  3. Re: Wofür soll das gut sein?

    Autor: fdasdw 28.05.10 - 16:30

    "Erdgestein habe ich schon als Kind ausreichend in unserem Garten gesammelt gesammelt. Wirklich neue Erkentnisse auf dieser Basis sind nicht zu erwarten." - There fixed that for you.

  4. Re: Wofür soll das gut sein?

    Autor: spider 31.05.10 - 08:38

    eine dauerhafte Mondbasis hat viele Vorteile, man muss halt erstmal klein anfangen.
    Sie erlaubt umfangreichere Forschungen und Aufzeichnungen über die Beschaffenheit des Mondes, ermöglicht eine weitere Überwachung der Erde und bietet eine Möglichkeit für zukünftige Zwischenstops auf dem Weg zu anderen Planeten, da man für einen Start vom Mond aus SEHR VIEL weniger Energie braucht als von der Erde.
    Auch kann man somit Erfahrungen sammeln welche Probleme bei einer Basis auf anderen Planeten auftreten können.
    Denkbar wären auch Abwehrrsysteme für gefährliche Asteroiden und Meteroite

  5. Re: Wofür soll das gut sein?

    Autor: RabbitAroundTheMars 31.05.10 - 09:35

    Ich würd erst mal auf dem Teppich bleiben und an trivialere Dinge wie Antennen/Spiegel zur Beobachtung der Sonne und des restlichen Universums als Ziel sehen. Danach könnt ihr versuchen eueren Hasen auf den Mars zu schießen... vorher ist noch ein wenig Grundlagenforschung notwendig ;)

  6. Re: Wofür soll das gut sein?

    Autor: spider 31.05.10 - 10:17

    wie gesagt, man muss klein anfangen, das ist nur der erste schritt, bei solch grossen projekten sollte man jedoch trotzdem weiter denken, sonst ist das nur ne menge geld zum rumstochern :)

  7. Re: Wofür soll das gut sein?

    Autor: Humpix 31.05.10 - 14:57

    Ja, aber wenn ich dran denke was eine morsche Bank kostet, dann ist das ja gerade ein Schnäppchen...

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Wirtschaftsrat der CDU e.V., Berlin
  2. Sahle Baubetreuungsgesellschaft mbH, Greven
  3. Allianz Deutschland AG, Stuttgart
  4. OSRAM GmbH, Berlin, Garching bei München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 294€
  2. 80,90€ + Versand
  3. 259€ + Versand oder kostenlose Marktabholung


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Mobile-Games-Auslese: Magischer Dieb trifft mogelnden Doktor
Mobile-Games-Auslese
Magischer Dieb trifft mogelnden Doktor

Ein Dieb mit Dolch in Daggerhood, dazu ein (historisch verbürgter) Arzt in Astrologaster sowie wunderschön aufbereitetes Free-to-Play-Mittelalter in Marginalia Hero: Golem.de stellt die spannendsten neuen Mobile Games vor.
Von Rainer Sigl

  1. Hyper Casual Games 30 Sekunden spielen, 30 Sekunden Werbung
  2. Mobile-Games-Auslese Rollenspiel-Frühling mit leichten Schusswechseln
  3. Gaming Apple Arcade wird Spiele-Flatrate für iOS und MacOS

Dark Mode: Wann Schwarz-Weiß-Denken weiterhilft
Dark Mode
Wann Schwarz-Weiß-Denken weiterhilft

Viele Nutzer und auch Apple versprechen sich vom Dark Mode eine augenschonendere Darstellung von Bildinhalten. Doch die Funktion bringt andere Vorteile als viele denken - und sogar Nachteile, die bereits bekannte Probleme bei der Arbeit am Bildschirm noch verstärken.
Von Mike Wobker

  1. Sicherheitsprobleme Schlechte Passwörter bei Ärzten
  2. DrEd Online-Arztpraxis Zava will auch in Deutschland eröffnen
  3. Vivy & Co. Gesundheitsapps kranken an der Sicherheit

WD Blue SN500 ausprobiert: Die flotte günstige Blaue
WD Blue SN500 ausprobiert
Die flotte günstige Blaue

Mit der WD Blue SN500 bietet Western Digital eine spannende NVMe-SSD an: Das M.2-Kärtchen basiert auf einem selbst entwickelten Controller und eigenem Flash-Speicher. Das Resultat ist ein schnelles, vor allem aber günstiges Modell als bessere Alternative zu Sata-SSDs.
Von Marc Sauter

  1. WD Black SN750 ausprobiert Direkt hinter Samsungs SSDs
  2. WD Black SN750 Leicht optimierte NVMe-SSD mit 2 TByte
  3. Ultrastar DC ME200 Western Digital baut PCIe-Arbeitsspeicher mit 4 TByte

  1. Landtag: Niedersachsen beschließt Ausstieg aus DAB+
    Landtag
    Niedersachsen beschließt Ausstieg aus DAB+

    Niedersachsen folgt einem Antrag der FDP und will DAB+ beenden. 5G sei ein besserer Übertragungsweg. Auf die UKW-Abschaltung soll aber verzichtet werden, sagte der Vorsitzende der FDP-Fraktion im Landtag Niedersachsen, Stefan Birkner.

  2. Airseas: Reederei stattet Schiff mit Kite von Airbus-Tochter aus
    Airseas
    Reederei stattet Schiff mit Kite von Airbus-Tochter aus

    Wenn der Wind zieht, soll das Schiff weniger Treibstoff verbrauchen und weniger Schadstoffe emittieren: Die japanische Reederei K-Line testet einen Windhilfsantrieb an einem ihrer Schiffe. Das Segel hat eine Airbus-Ausgründung entworfen.

  3. Pokémon Go mit Harry Potter: Magische Handy-Jagd auf Dementoren
    Pokémon Go mit Harry Potter
    Magische Handy-Jagd auf Dementoren

    Expelliarmus! Mit Smartphone statt Zauberstab kämpfen wir Muggel in der Welt des Harry Potter. Golem.de hat Wizards Unite, hinter dem die Entwickler von Pokémon Go stecken, ausführlich ausprobiert und zeigt echtes Gameplay im Video.


  1. 15:52

  2. 15:41

  3. 15:08

  4. 15:01

  5. 15:00

  6. 13:50

  7. 12:45

  8. 12:20