1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Roboter: Künstlicher Krake…

Soll das ein Witz sein?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Soll das ein Witz sein?

    Autor: Realist_X 26.09.14 - 12:29

    Das erste Modell hatte keine Schwimmhaut?
    Da bedarf es keiner Experimente um zu wissen, das eine Version ohne Schwimmhäute langsamer ist.

    .

  2. Re: Soll das ein Witz sein?

    Autor: futureintray 26.09.14 - 12:35

    Habe ich mich auch gerade gefragt...

    Würde ich solche Erkenntnisse meinem Chef vortragen,
    dann wäre ich vermutlich schon längst arbeitslos.

    Ironischerweise verdienen diese "Wissenschafftler" vermutlich ein vielfaches.

  3. Re: Soll das ein Witz sein?

    Autor: BiGfReAk 26.09.14 - 12:36

    Echt lächerlich wenn die an so etwas banalem forschen.
    Mit der Schwimmhaut Version kann er deutlich mehr Wasser "weg schieben" und sich besser vorwärts bewegen. Dazu braucht es doch keine Studie.
    Die sollen mal was anständiges forschen oder mir das Geld geben.

  4. Re: Soll das ein Witz sein?

    Autor: Nephtys 26.09.14 - 12:45

    Realist_X schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das erste Modell hatte keine Schwimmhaut?
    > Da bedarf es keiner Experimente um zu wissen, das eine Version ohne
    > Schwimmhäute langsamer ist.


    Keine Schwimmhäuse aus Silikon. Sondern AFAIK starre Klappen aus Verbundwerkstoffen

  5. Re: Soll das ein Witz sein?

    Autor: Dwalinn 26.09.14 - 12:52

    Dachte ich mir auch.

    Aber mit 0,648 km/h (in einem Becken mit stillen Wasser) kommt mir der doch recht langsam vor... zumal die frage ist wie lange überhaupt der Akku hält

  6. Re: Soll das ein Witz sein?

    Autor: a user 26.09.14 - 14:04

    futureintray schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Habe ich mich auch gerade gefragt...
    >
    > Würde ich solche Erkenntnisse meinem Chef vortragen,
    > dann wäre ich vermutlich schon längst arbeitslos.
    >
    > Ironischerweise verdienen diese "Wissenschafftler" vermutlich ein
    > vielfaches.
    das liegt schlichtweg an diesem artikel oder an der art wie solche medien so etwas präsentieren.

    dass es damit schneller seien wird war denen vorher auch schon klar. jetzt hat man halt nach einführung dieser flexiblen schwimmhaut das ergebnis präsentiert und die medien bauschen es auf.

    die leistung der wissenschaftler hier liegt im übrigen nicht an der anbringung dieser schwimmhaut, sondern zum einen an der koordinierten steuerung der tentakel zwecks bewegung, richtungssteuerung, parallel andere aktionen ausführen (zum beispiel ball während der bewegung mit 2 tentakeln halten) und den zahlreichen messungen über die belastung, effizienz und weiterer kenngrößen bei dieser mechanik.

    vieleicht ist dir jetzt klarer, warum sie (falls überhaupt) mehr verdienen als du >.>

  7. Re: Soll das ein Witz sein?

    Autor: a user 26.09.14 - 14:05

    dazu wurde auch keine studie gemacht. das ist nur ein winziges, ansich unspecktakuläres teilergbnis einer studie.

  8. Re: Soll das ein Witz sein?

    Autor: Anonymer Nutzer 26.09.14 - 14:48

    a user schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > vieleicht ist dir jetzt klarer, warum sie (falls überhaupt) mehr verdienen
    > als du >.>

    ja, zumindest an der uni verdient man jetzt nicht so besonders viel als forscher.

  9. Re: Soll das ein Witz sein?

    Autor: muhzilla 26.09.14 - 15:19

    Doktoranden in Deutschland an der Uni üblicherweise TV-L 13, mit Glück auch auf 100%-Stelle. Je nach Stufe und Rentenversicherungsoption dann so zwischen 2000 und 2300 netto.

    Danach (Postdoc) wird es nicht wirklich mehr, die Arbeit schon. Wer nicht in die Professorenlaufbahn einschwenkt ist ab da unterbezahlt ;)

  10. Re: Soll das ein Witz sein?

    Autor: Sarkastius 26.09.14 - 16:17

    Ich habe die Vermutung wenn ich mehr trinke und länger warte ist der Urinstrahl annähernd doppelt so weit. Ich sollte mal prüfen ob sich eine Studie finanzieren lässt.

  11. Re: Soll das ein Witz sein?

    Autor: thepjerre 26.09.14 - 16:37

    Wahrscheinlich geht der mit Sprudelwasser ab wie ein Zäpfchen ...

    “Die Tastatur liegt einsam dort, wenn Vati in der Motherboard”
    ~ Starr mich nicht so an, ich bin auch nur eine Signatur. ~

  12. Re: Soll das ein Witz sein?

    Autor: muhzilla 26.09.14 - 17:45

    Nur zu, Drittmittelbeantragunginfos von der DFG hier: http://www.dfg.de/foerderung/antragstellung_begutachtung_entscheidung/antragstellende/antragstellung/index.html

    Einfach mal lesen sollte schon ausreichen, um zu erkennen, dass man eben nicht einfach so Geld für Forschung bekommt, sondern schon im Projektantrag begründen muss, wofür man es haben möchte. Ich habe den Verdacht die Urinstrahlhypothese fliegt da relativ schnell raus. Dabei geht es bei der DFG noch, ein von der EU gefördertes Forschungsprojekt ist wesentlich schwieriger durchzubringen. Industriepartner findet man auch nicht wie Sand am Meer. Das ganze ist etwas schwieriger, als sich das hier so mancher vorstellt.

  13. Re: Soll das ein Witz sein?

    Autor: SelfEsteem 26.09.14 - 20:48

    BiGfReAk schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Echt lächerlich wenn die an so etwas banalem forschen.
    > Mit der Schwimmhaut Version kann er deutlich mehr Wasser "weg schieben" und
    > sich besser vorwärts bewegen. Dazu braucht es doch keine Studie.
    > Die sollen mal was anständiges forschen oder mir das Geld geben.

    Du glaubst, dieser Bot ist banal? Bau mal nach und lass dein Ergebnis dann mal anschauen.
    Ich mag mal wetten, dass dein Bot beim Auseinanderziehen der Schwimmhaeute Schub nach hinten erzeugt. Evtl. merkst du dann, dass dieses Projekt garnicht sooo banal ist, wie du wohl grad glauben magst.
    Gerade fuer Meeresforschung waeren solche Dinger schon ziemlich genial, aber was versteht schon ein BigFreak davon ...

  14. Re: Soll das ein Witz sein?

    Autor: FreiGeistler 26.09.14 - 22:25

    Ach komm, sowas habens doch auch genommen:

    http://www.handelsblatt.com/technologie/forschung-medizin/forschung-innovation/ig-nobelpreise-vergeben-je-laenger-eine-kuh-liegt-desto-eher-steht-sie-wahrscheinlich-wieder-auf/8785356.html

  15. Re: Soll das ein Witz sein?

    Autor: muhzilla 27.09.14 - 16:36

    Wo steht denn da, dass es DFG- oder gar EU-Projekte waren?

  16. Re: Soll das ein Witz sein?

    Autor: FreiGeistler 27.09.14 - 23:09

    Ich wollte damit nicht speziell auf die von dir genannten Institutuionen verweisen, sondern ganz einfach aufzeigen, dass manchmal auch "fragwürdige" Studien bewilligt werden.

  17. Re: Soll das ein Witz sein?

    Autor: muhzilla 28.09.14 - 02:04

    Joa, stimmt schon :)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. CompuGroup Medical SE & Co. KGaA, Oberessendorf
  2. Honda Research Institute Europe GmbH, Offenbach am Main
  3. Verlag C.H.BECK, München Schwabing
  4. KWS Berlin GmbH, Einbeck

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Mobile-Angebote
  1. 599€ (mit Rabattcode "PRIMA10" - Bestpreis!)
  2. 350,10€ (mit Rabattcode "PERFECTEBAY10" - Bestpreis!)
  3. 749€ (mit Rabattcode "PERFECTEBAY10" - Bestpreis!)
  4. 599€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Ausprobiert: Meine erste Strafgebühr bei Free Now
Ausprobiert
Meine erste Strafgebühr bei Free Now

Storniert habe ich bei Free Now noch nie. Doch diesmal wurde meine Geduld hart auf die Probe gestellt.
Ein Praxistest von Achim Sawall

  1. Gesetzentwurf Weitergabepflicht für Mobilitätsdaten geplant
  2. Personenbeförderung Taxibranche und Uber kritisieren Reformpläne

5G: Nokias und Ericssons enge Bindungen zu Chinas Führung
5G
Nokias und Ericssons enge Bindungen zu Chinas Führung

Nokia und Ericsson betreiben viel Forschung und Entwicklung zu 5G in China. Ein enger Partner Ericssons liefert an das chinesische Militär.
Eine Recherche von Achim Sawall

  1. Quartalsbericht Ericsson mit Topergebnis durch 5G in China
  2. Cradlepoint Ericsson gibt 1,1 Milliarden Dollar für Routerhersteller aus
  3. Neben Huawei Telekom wählt Ericsson als zweiten 5G-Ausrüster

SSD vs. HDD: Die Zeit der Festplatte im Netzwerkspeicher läuft ab
SSD vs. HDD
Die Zeit der Festplatte im Netzwerkspeicher läuft ab

SSDs in NAS-Systemen sind lautlos, energieeffizient und schneller: Golem.de untersucht, ob es eine neue Referenz für Netzwerkspeicher gibt.
Ein Praxistest von Oliver Nickel

  1. Firecuda 120 Seagate bringt 4-TByte-SSD für Spieler