Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Roboter putzen Solarzellen

Roboter sollen Rasen mähen

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Roboter sollen Rasen mähen

    Autor: Siga9876 23.07.09 - 14:42

    Eis+Schnee schippen oder in Bayern die Dächer von Schnee befreien.

    Roboter haben eh nix zu tun, die könnten Rasen mähen wenn die Sonne scheint.

    Es gibt diese Staubsaug/sammel-Roboter. 100 Euro in der Metro iirc.
    Sowas mit schnipp-schnapp-gras-ab-Technik und ich würde es kaufen. Aber nicht für tausend Euro wie die teuer-Staubsaug-Bots sondern 100-200 Euro wenn es wirklich funktioniert.

  2. Re: Roboter sollen Rasen mähen

    Autor: alterrsack 23.07.09 - 15:07

    gibt es schon, sogar mit solarpanel, aslo ohne kabel oder benzin.
    nur die räumen den dreck nicht weg...
    aber da sie ständig laufen gibts auch keine großen haufen ;)
    hab ich mal auf einer landesgartenschau gesehen.
    k.A. was die kosten.

  3. Re: Roboter sollen Rasen mähen

    Autor: lalala 23.07.09 - 15:22

    So ab 1300 € ende offen ;) .. und nur was für gerade flächen. Wenn da mal ein Hund ein Loch budelt fährt sich das dingen ganz schnell fest ;)

    http://www.preistrend.de/Rasenmaeherroboter_Preisvergleich__x7706750300757107704D06.html

  4. Re: Roboter sollen Rasen mähen

    Autor: Siga9876 23.07.09 - 18:39

    Sollte heute ja hoffentlich billiger gehen. Am besten ein Fischertechnik-Selbstbauwettbewerbs(=Presse-Berichte)-Projekt zum runterladen und selber bauen.

    Man müsste die Randflächen begrenzen aber die wollen für GPS-Mäuse ja schon horrende Abzocksummen. Oder er erkennt Grün oder hat eine Kamera (ein Kamera-Handy gibts unter 100 Euro, das steuert den Roboter dann halt, so ein altes 0,3-MegaPixel-Handy klaut eh keiner mit Ehre).

    Das schöne wäre halt, durch das ständige Mähen kann man den Schnitt liegen lassen. Könnte man also z.b. auch im Schrebergarten Mo-Fr laufen lassen.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Hays AG, Nürnberg
  2. PENTASYS AG, Frankfurt am Main, München, Stuttgart
  3. LTG Ulm GmbH, Ulm
  4. ENERCON GmbH, Aurich

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (Monitore ab 147,99€ und Laptops ab 279,00€)
  2. 99,99€(Bestpreis!)
  3. 122,89€
  4. GRATIS


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Adblock Plus: Adblock-Filterregeln können Code ausführen
Adblock Plus
Adblock-Filterregeln können Code ausführen

Unter bestimmten Voraussetzungen können Filterregeln für Adblocker mit einer neuen Funktion Javascript-Code in Webseiten einfügen. Adblock Plus will reagieren und die entsprechende Funktion wieder entfernen. Ublock Origin ist nicht betroffen.
Von Hanno Böck


    Online-Banking: In 150 Tagen verlieren die TAN-Zettel ihre Gültigkeit
    Online-Banking
    In 150 Tagen verlieren die TAN-Zettel ihre Gültigkeit

    Zum 14. September 2019 wird ein wichtiger Teil der Zahlungsdiensterichtlinie 2 für die meisten Girokonto-Kunden mit Online-Zugang umgesetzt. Die meist als indizierte TAN-Liste ausgegebenen Transaktionsnummern können dann nicht mehr genutzt werden.
    Von Andreas Sebayang

    1. Banking-App Comdirect empfiehlt, Sicherheitswarnung zu ignorieren

    Fitbit Versa Lite im Test: Eher smartes als sportliches Wearable
    Fitbit Versa Lite im Test
    Eher smartes als sportliches Wearable

    Sieht fast aus wie eine Apple Watch, ist aber viel günstiger: Golem.de hat die Versa Lite von Fitbit ausprobiert. Neben den Sport- und Fitnessfunktionen haben uns besonders der Appstore und das Angebot an spaßigen und ernsthaften Anwendungen interessiert.
    Von Peter Steinlechner

    1. Smartwatch Fitbit stellt Versa Lite für Einsteiger vor
    2. Inspire Fitbits neues Wearable gibt es nicht im Handel
    3. Charge 3 Fitbit stellt neuen Fitness-Tracker für 150 Euro vor

    1. TAL-Preis: Bundesnetzagentur will teures Kupfer für Glasfaser
      TAL-Preis
      Bundesnetzagentur will teures Kupfer für Glasfaser

      Der Vorschlag der Stadtnetzbetreiber, die realen Kosten der Deutschen Telekom für ihr Kupfernetz als Preis für die letzte Meile zugrunde zu legen, soll nicht gut für die Glasfaser sein. Das meint zumindest die Bundesnetzagentur.

    2. Curie: Google stellt Seekabel nach Chile fertig
      Curie
      Google stellt Seekabel nach Chile fertig

      Google braucht Seekabel für sein weltweites Cloud-Geschäft. Das Kabel Curie ist jetzt im chilenischen Hafen von Valparaiso angekommen.

    3. Reno: Oppos Smartphone mit 10x-Vergrößerung kostet 800 Euro
      Reno
      Oppos Smartphone mit 10x-Vergrößerung kostet 800 Euro

      Nach dem Start in China hat Oppo auch Preise in Euro für seine neuen Reno-Smartphones bekanntgegeben: Das Modell mit digital optimiertem Zehnfach-Teleobjektiv soll 800 Euro kosten. Das ist etwas weniger als der aktuelle Straßenpreis für Huaweis P30 Pro.


    1. 18:55

    2. 18:16

    3. 16:52

    4. 16:15

    5. 15:58

    6. 15:44

    7. 15:34

    8. 15:25