Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Roboter: Rex ist eine…

So ein Unsinn

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. So ein Unsinn

    Autor: atomflunder 08.02.13 - 12:54

    die Implantate haben doch rein garnichts mit dem Roboter ansich zu tun. Die hängen da nur rum. Wenn ich ein Meerschweinchen in meinen Computer setze habe ich auch keinen Androiden. Ist wohl so eine Sendung wie Galileo. Wissenschaftlicher nutzen gleich 0

  2. Re: So ein Unsinn

    Autor: DJ_Ben 08.02.13 - 13:05

    Es geht doch, so wie ich das verstanden habe, einfach nur darum zu zeigen was im Moment möglich ist bzw. wo dran gerade entwickelt wird.

    1.21 GIGAWATTS!

  3. Re: So ein Unsinn

    Autor: Jacques de Grand Prix 08.02.13 - 13:05

    atomflunder schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > die Implantate haben doch rein garnichts mit dem Roboter ansich zu tun.

    Im Artikel steht, dass es sich weder um Roboter noch um Androide handelt. Mal aufmerksamer lesen und verstehen. :)

  4. Re: So ein Unsinn

    Autor: Drag 08.02.13 - 13:22

    Wer lesen kann ist klar im Vorteil. ;)

  5. Re: So ein Unsinn

    Autor: Marwyc 08.02.13 - 13:28

    Drag schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wer lesen kann ist klar im Vorteil. ;)



    Ich kann lesen, finde es ist trotzdem eine immense kosten und zeit Verschwendung

  6. Re: So ein Unsinn

    Autor: tomate.salat.inc 08.02.13 - 13:38

    Die Sendung oder die Implantate?
    Ich gehe mal von ersterem aus ;-). Ich finde soetwas durchaus interessant und die Öffentlichkeit bestimmt auch. Das Niveau von Galileo hat es imho nicht erreicht - den hier hat es was mit Wissenschaft zu tun und es geht nicht um einen rießen Fettsack der sich einmal um die Erde frisst, was man dann auf 20Minuten ausbaut.

    Sie wollen zeigen, was man heute ersetzen kann oder bald können wird. Daraus einen Menschen (mehr oder weniger) zu basteln ist imho ne gute Idee.

  7. Re: So ein Unsinn

    Autor: Jacques de Grand Prix 08.02.13 - 13:47

    Marwyc schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich kann lesen, finde es ist trotzdem eine immense kosten und zeit
    > Verschwendung

    Die Unternehmen stellen ihre Erfindungen (die alle für sich alleine genommen schon beeindruckend sind) kostenlos zur Verfügung, um sie den Leuten zu zeigen.

    Die haben sich bestimmt gedacht, wenn man ein ganzes Kreislaufsystem aus Einzelteilen bauen kann, warum dann nicht gleich komplett.

  8. Re: So ein Unsinn

    Autor: cry88 08.02.13 - 14:41

    Marwyc schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich kann lesen, finde es ist trotzdem eine immense kosten und zeit
    > Verschwendung

    dieses projekt ist von einem fernsehsender finanziert worden. dieser verdient sein geld durch werbung. das projekt dürfte ihnen eine sehr gute quote eingebracht haben und damit einen sehr guten gewinn.

    spontan würde ich tippen das dieser gewinn höher war als die kosten dieses projektes, also nein, keine verschwendung.

  9. Re: So ein Unsinn

    Autor: Hmmpf 08.02.13 - 14:49

    Ist letztlich natürlich "nur" ein PR-Stunt. Aber ich denke das es durchaus sinnvoll ist den stand der dinge ab und an zu zeigen. Einen schaden sehe ich daran jedenfalls nicht.

  10. Re: So ein Unsinn

    Autor: chromax 08.02.13 - 18:55

    tomate.salat.inc schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das Niveau von Galileo hat es imho
    > nicht erreicht - den hier hat es was mit Wissenschaft zu tun und es geht
    > nicht um einen rießen Fettsack der sich einmal um die Erde frisst, was man
    > dann auf 20Minuten ausbaut.

    Eigentlich eher auf das Niveau herabgesenkt. Außerdem sollen die lieber noch mehr Titten bringen! ;-)

  11. Re: So ein Unsinn

    Autor: theonlyone 10.02.13 - 04:16

    chromax schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > tomate.salat.inc schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Das Niveau von Galileo hat es imho
    > > nicht erreicht - den hier hat es was mit Wissenschaft zu tun und es geht
    > > nicht um einen rießen Fettsack der sich einmal um die Erde frisst, was
    > man
    > > dann auf 20Minuten ausbaut.
    >
    > Eigentlich eher auf das Niveau herabgesenkt. Außerdem sollen die lieber
    > noch mehr Titten bringen! ;-)

    genau die entwicklung von Brustimplantaten ist sowieso viel wichtiger als irgendwelche Organe.

    So siehts doch auch ...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. IBC SOLAR AG, Bad Staffelstein
  2. Beschaffungsamt des Bundesministeriums des Innern, Bonn
  3. Fiducia & GAD IT AG, Münster
  4. EUROIMMUN AG, Dassow

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 149,90€ + Versand
  2. 449€
  3. 259€ + Versand oder kostenlose Marktabholung


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Watch Dogs Legion angespielt: Eine Seniorin als Ein-Frau-Armee
Watch Dogs Legion angespielt
Eine Seniorin als Ein-Frau-Armee

E3 2019 Elitesoldaten brauchen wir nicht - in Watch Dogs Legion hacken und schießen wir auch als Pensionistin für den Widerstand. Beim Anspielen haben wir sehr über die ebenso klapprige wie kampflustige Oma Gwendoline gelacht.


    Ada und Spark: Mehr Sicherheit durch bessere Programmiersprachen
    Ada und Spark
    Mehr Sicherheit durch bessere Programmiersprachen

    Viele Sicherheitslücken in Software sind auf Programmierfehler zurückzuführen. Diese Fehler lassen sich aber vermeiden - und zwar unter anderem durch die Wahl einer guten Programmiersprache. Ada und Spark gehören dazu, leider sind sie immer noch wenig bekannt.
    Von Johannes Kanig

    1. Das andere How-to Deutsch lernen für Programmierer
    2. Programmiersprachen, Pakete, IDEs So steigen Entwickler in Machine Learning ein

    WD Blue SN500 ausprobiert: Die flotte günstige Blaue
    WD Blue SN500 ausprobiert
    Die flotte günstige Blaue

    Mit der WD Blue SN500 bietet Western Digital eine spannende NVMe-SSD an: Das M.2-Kärtchen basiert auf einem selbst entwickelten Controller und eigenem Flash-Speicher. Das Resultat ist ein schnelles, vor allem aber günstiges Modell als bessere Alternative zu Sata-SSDs.
    Von Marc Sauter

    1. WD Black SN750 ausprobiert Direkt hinter Samsungs SSDs
    2. WD Black SN750 Leicht optimierte NVMe-SSD mit 2 TByte
    3. Ultrastar DC ME200 Western Digital baut PCIe-Arbeitsspeicher mit 4 TByte

    1. Funklöcher: Telekom weist Vorwürfe zu schlechtem Antennenstandort zurück
      Funklöcher
      Telekom weist Vorwürfe zu schlechtem Antennenstandort zurück

      Nach den Vorwürfen eines Ortsteilbürgermeisters bei der Standortauswahl in einem Ort in Thüringen sieht sich die Telekom missverstanden. Auch sei die Ausleuchtung beider Ortsteile mit einer Antenne nicht möglich, sagt ein Sprecher.

    2. Bethesda: Wolfenstein Youngblood erscheint mit Nazis und Hakenkreuzen
      Bethesda
      Wolfenstein Youngblood erscheint mit Nazis und Hakenkreuzen

      Kein anonymes Regime, sondern Nazis und keine erfundenen Symbole, sondern Hakenkreuze: Wolfenstein Youngblood und das VR-Actionspiel Cyberpilot erscheinen auch in Deutschland in einer ungeschnittenen Version.

    3. Roli Lumi: Mit LED-Keyboard und Guitar-Hero-Klon musizieren lernen
      Roli Lumi
      Mit LED-Keyboard und Guitar-Hero-Klon musizieren lernen

      Roli will Anfängern den Einstieg in das Musikmachen erleichtern und finanziert deshalb auf Kickstarter das Roli-Lumi-Keyboard mit passender App. Nutzer lernen damit, Lieder zu spielen, indem das Keyboard die richtigen Tasten aufleuchten lässt. Es lassen sich zwei Keyboards zu einem größeren zusammenstecken.


    1. 18:13

    2. 17:54

    3. 17:39

    4. 17:10

    5. 16:45

    6. 16:31

    7. 15:40

    8. 15:27