1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Roboterarm: US-Behörde will…

Terminator

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Terminator

    Autor: DerDick 12.02.11 - 02:17

    Hat es bei Terminator nicht auch mit so einem Arm angefangen? xD

    Cyborgs werden wohl Realität. Faszinierend und beängstigend zugleich.

  2. Re: Terminator

    Autor: hans_wurst 12.02.11 - 03:36

    Naja, auch wenn diverse Forschungseinrichtungen schon erste Prothesen-Prototypen testen, heißt das noch lange nicht, dass wir bald beim Terminator angelangt sind. Theoretisch ist es jedenfalls möglich irgendwann mal einem amputierten Patienten eine vollwertige Hand-Prothese zur Verfügung zu stellen, mit der er einfache Alltagsaufgaben meistern kann (Essen & Trinken, sich die Zähne putzen und sich Waschen usw.). Es gibt noch so viel zu tun und vorallem von diesen Patienten zu lernen, um überhaupt erst mal ein sinnvolles Design einer Prothese auf die Reihe zu kriegen, diese ganzen modernen Roboter Hand-Arm Systeme sind werden jedenfalls von Patienten meistens als gar nicht praktikabel angesehen. Das man über Neuronen-Elektroden im Motorcortex die Steuersignale ableiten kann ist nichts neues, aber es hapert wie immer an den Feinheiten. Es ist bisher extrem anstrengend und zeitraubend genügend Neuronen zur zuverlässigen Steuerung anzuzapfen und das Training für die Steuerungs-Software durchzuführen. Von Präzision und Robustheit ist noch lange keine Rede...

  3. Re: Terminator

    Autor: elgooG 12.02.11 - 12:57

    Ach mennooo....ich wollte doch beim Durchlesen schon so einen Thread erstellen. Fies. xP

    http://www.youtube.com/watch?v=rO2sHdDO6cw


    Solange KI nicht einmal ein Butterbrot schmieren kann, ohne zu stolpern wird es wohl nicht dazu kommen.

    Bis dahin muss man sich eben mit Borgs wie in Star Trek begnügen. Ich freue mich schon auf mein erstes Okularimplantat. ^^"

  4. Re: Terminator

    Autor: Charles Marlow 12.02.11 - 14:04

    > Solange KI nicht einmal ein Butterbrot schmieren kann, ohne zu stolpern
    > wird es wohl nicht dazu kommen.

    Wozu eine künstliche Intelligenz? Terminator benutzt das nur, damit plausibel erklärt wird, wieso sich die Maschinen gegen die Menschheit auflehnen.

    Wie wäre es mit einer flexiblen Programmierung, die entweder einen Fehler hat oder systematisch gehackt wurde, auch auf Menschen zu schiessen bzw. diese als Feind zu interpretieren? So intelligent muss ein System dann gar nicht sein, um zu einer entsprechenden Gefahr zu werden. Und ein Killerroboter muss kein Cyborg sein oder überhaupt humanoid aussehen. Ganz davon zu schweigen, dass eine autonome KI a la T800 dann gar nicht notwendig ist, wenn das Ding sowieso nur Menschen umbringen soll. Nicht vergessen, der T800 wird vor allem losgeschickt, um die Anführer des Widerstands gezielt auszuschalten. Infiltration ist das Stichwort.

    > Bis dahin muss man sich eben mit Borgs wie in Star Trek begnügen. Ich freue
    > mich schon auf mein erstes Okularimplantat. ^^"

    Transhumanismus. Wobei die Borg noch ein paar Schritte weitergehen und quasi jeden "beglücken" wollen. Auf der anderen Seite muss man sich fragen, ob wir nicht auch in diese Richtung gehen, wenn junge Mütter in den USA bei einer Umfrage kein Kind mehr wollen, das zu Übergewicht, Kurzsichtigkeit oder Haarausfall neigt, soweit sich das schon vorher feststellen bzw. verhindern lässt. Da sind die Borg noch harmlos dagegen, bei denen darf jeder "nützlich" sein.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 12.02.11 14:05 durch Charles Marlow.

  5. Re: Terminator

    Autor: Mr. Anonymous 12.02.11 - 14:37

    In Südafrika hat ein Flugabwehrroboter ein halbes dutzend Soldaten mit seiner 20mm Kanone erschossen. Einfach eine Fehlkonfiguration und schon hat das Ding alle Menschen und Fahrzeuge angegriffen bis ihm die Munition ausgegangen ist.

    Das funktioniert auch ohne KI, ein solcher Roboter kann auch schon massiven Schaden anrichten wenn er nur die KI von einem Counterstrike Bot hat. Allein die Panzerung und Reaktionsgeschwindigkeit machen es da für einen Menschen sehr schwierig.

  6. [gelöscht]

    Autor: [gelöscht] 12.02.11 - 18:05

    [gelöscht]

  7. Re: Terminator

    Autor: elgooG 13.02.11 - 00:30

    Mr. Anonymous schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > In Südafrika hat ein Flugabwehrroboter ein halbes dutzend Soldaten mit
    > seiner 20mm Kanone erschossen. Einfach eine Fehlkonfiguration und schon hat
    > das Ding alle Menschen und Fahrzeuge angegriffen bis ihm die Munition
    > ausgegangen ist.

    So etwas gibt es auch an der Grenze von Süd- und Nordkorea. Zielsicher, kein Gewissen und Menschen können damit effizient abgeschlachtet werden. Der Gipfel der Gewissenlosigkeit und Menschenverachtung.

    Sollte jemals so etwas wie ein Terminator wirklich gebaut werden, hat die Menschheit ihre Vernichtung auch verdient.

  8. Re: Terminator

    Autor: Charles Marlow 13.02.11 - 09:36

    > Sollte jemals so etwas wie ein Terminator wirklich gebaut werden, hat die
    > Menschheit ihre Vernichtung auch verdient.

    Interessant fände ich in dem Zusammenhang ein Szenario (kann auch Film, Comic oder Buch sein), wo eine KI a la Terminator (in diesem Fall konkret SkyNet) gebaut wird und die eben nicht die Menschheit auslöscht, weil sie sie (profan) als "Feind" identifiziert, sondern aufgrund eines völlig logischen Urteils über die Menschen als unbelehrbar und akute Bedrohung für jede andere Spezies auf diesem Planeten.

    Eine konsequent moralische KI wäre ein interessanter Aspekt. (Der Film A.I. - Artificial Intelligence geht in diese Richtung. Allerdings radieren wir uns in diesem Szenario selber aufgrund unserer Unbelehrbarkeit aus.)

  9. Re: Terminator

    Autor: sukram 13.02.11 - 15:49

    Wieso Terminator?

    Meines wissens nach hat der Terminator keinerlei kybernetische komponente und ist somit eine reine Maschine.
    Die im Artikel angesprochene Entwicklung würde eher in Richtung Robocop gehen (auch wenn Robocop extremer bullshit ist ^^). Und das würde ja bedeuten das es sich immernoch um normal denkende Menschen handelt, welche aber mit übermenschlichen Fähigkeiten ausgestattet sind.

  10. Re: Terminator

    Autor: DerDick 13.02.11 - 16:25

    Da hat aber jemand nicht Terminator 4 gesehen ;-)

  11. Re: Terminator

    Autor: Charles Marlow 13.02.11 - 20:46

    sukram schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wieso Terminator?
    >
    > Meines wissens nach hat der Terminator keinerlei kybernetische komponente
    > und ist somit eine reine Maschine.

    "A cyborg (cybernetic organism) is an organism that is a self-regulating integration of artificial and natural systems."

    http://terminator.wikia.com/wiki/Cyborg

    > Die im Artikel angesprochene Entwicklung würde eher in Richtung Robocop
    > gehen (auch wenn Robocop extremer bullshit ist ^^).

    Prothesen gehen auf der einen Seite sicherlich stärker in Richtung Transhumanismus. Andererseits lassen sich mit solchen "kybernetischen" Extremitäten wiederum "menschenähnlichere" Roboter bauen. Was genau den Arm steuert (CPU oder Gehirn), um beim Beispiel zu bleiben, ist im wesentlichen unerheblich.

    > Und das würde ja bedeuten das es sich immernoch um normal denkende Menschen
    > handelt, welche aber mit übermenschlichen Fähigkeiten ausgestattet sind.

    Wenn die Augmentierung entsprechend auch auf schnellere Reflexe usw. geht, dann ist sowas wie RoboCop gar nicht mal soo weit hergeholt. Allerdings wird sich wohl kaum jemand finden, der sich freiwillig der Prozedur unterzieht.

    Siehe auch Cybermen:

    http://www.youtube.com/watch?v=NejmRupa54I

  12. Re: Terminator

    Autor: Trollfeeder 14.02.11 - 11:17

    Das war gar kein Fehler, die amerikanischen Soldaten sind es gewohnt das ihre eigenen Leute auf sie schiessen. Man wollte das nun auch softwaretechnisch nachbilden. ;)

    --------------------------------------------------------------------------------
    Meine Erziehung mag nicht vollständig sein. Dennoch betrachte ich sie als abgeschlossen.
    ----------------------------------------

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Mugler AG, Oberlungwitz
  2. Innovabee GmbH, Waiblingen
  3. HxGN Safety & Infrastructure GmbH, Ismaning bei München
  4. Universitätsklinikum Münster, Münster

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Whatsapp, Signal, Telegram: Regierung fordert Nutzerverifizierung bei Messengern
Whatsapp, Signal, Telegram
Regierung fordert Nutzerverifizierung bei Messengern

Ebenfalls auf der Wunschliste des Innenministeriums: Provider sollen für Staatstrojaner Datenströme umleiten und Ermittlern Zugang zu Servern erlauben.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Großbritannien Datenleck bei Kindergarten-Überwachungskameras
  2. Überwachungsgesamtrechnung "Weiter im Überwachungsnebel waten"
  3. Überwachung Bundesrat stimmt gegen Bestandsdatenauskunft

Börse: Was zur Hölle ist ein SPAC?
Börse
Was zur Hölle ist ein SPAC?

SPACs sind die neue Modewelle an der Börse: Firmen, die es eigentlich nicht könnten, gehen unter dem Mantel einer anderen Firma an die Börse. Golem.de hat unter den Mantel geschaut.
Eine Analyse von Achim Sawall

  1. Wallstreetbets Trade Republic entschuldigt sich für Probleme mit Gamestop
  2. Tokyo Stock Exchange Hardware-Ausfall legte Tokioter Börse lahm

Logitech vs. Cherry: Leise klackert es im Büro (oder auch nicht)
Logitech vs. Cherry
Leise klackert es im Büro (oder auch nicht)

Tastaturen für die Büroarbeit brauchen keine Beleuchtung - gut tippen muss man auf ihnen können. Glücklich wird man sowohl mit der Logitech K835 TKL als auch mit der Cherry Stream Desktop.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. SPC Gear Mechanische TKL-Tastatur mit RGB kostet 55 Euro
  2. Launch Neue Details zur Open-Source-Tastatur von System76
  3. Youtube Elektroschock-Tastatur bestraft schlampiges Tippen