Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Roboterautos: Volvo will…

Strassentest in Spanien

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Strassentest in Spanien

    Autor: BasAn 04.12.12 - 16:19

    Auf Strassen getestet wurde in Spanien, wo das Wetter häufig schön ist, kein Schnee oder Eis das die Sensoren stören könnte(?) usw
    Wieso testen die Schweden nicht in Schweden unter härteren Bedingungen?

  2. Re: Strassentest in Spanien

    Autor: asic 04.12.12 - 16:24

    Gute Frage, aber vielleicht liegt's auch nur daran, dass es in Spanien leichter ist die Erlaubnis zu bekommen ein autonomes Auto auf öffentlichen Straßen (oder waren die auf einem Testgelände?) zu testen.

  3. Re: Strassentest in Spanien

    Autor: BasAn 04.12.12 - 16:47

    > (oder waren die auf einem Testgelände?)

    Laut Bericht werkseigenes Testgelände in Schweden, und öffentliche Strassen in Spanien.

    k.A. ob Spanien eher solche Tests auf öffentlichen Strassen erlaubt...

  4. Re: Strassentest in Spanien

    Autor: der_wahre_hannes 04.12.12 - 17:04

    BasAn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Auf Strassen getestet wurde in Spanien, wo das Wetter häufig schön ist,
    > kein Schnee oder Eis das die Sensoren stören könnte(?) usw
    > Wieso testen die Schweden nicht in Schweden unter härteren Bedingungen?


    Ich weiß nicht, wie die Schweden Auto fahren, aber die Spanier sind schon recht extrem. Da wird geschnitten, Verkehrsregeln mißachtet, und was weiß ich nicht sonst noch alles. Also, "härter" können die Bedingungen für ein autonomes Auto nicht sein. ;)

  5. Re: Strassentest in Spanien

    Autor: QuadrupleDWord 05.12.12 - 00:26

    der_wahre_hannes schrieb:

    > Ich weiß nicht, wie die Schweden Auto fahren

    Dann würde ich dir ans Herz legen, es - sollte sich die Gelegenheit ergeben - dort einfach mal zu versuchen. Die Sitten im Straßenverkehr haben zwar auch dort in den letzten Jahren spürbar nachgelassen aber es ist immer noch eine wunderbare Erholung vom täglichen Wahnsinn auf deutschen Straßen.
    Wenn man dort bedrängelt wird, dann in aller Regel von Deutschen. Allerdings ist die dortige Polizei zumindest in den Ballungsräumen mit unfangreichen Verkehrskontrollen sehr hilfreich dabei, diesen Leuten Bußgelder zu verpassen, die im europäischen Vergleich wirklich in der Champions-League spielen. ;)
    Auch sonst sind mir die drakonischen Strafen dort sehr sympathisch. Für schwerere Verkehrsdelikte landet man dort nämlich auch mal schnell in U-Haft (die in Schweden mit wesentlich strikteren Kontaktsperren als in Deutschland einhergeht). Wirkt SEHR disziplinierend!

  6. Re: Strassentest in Spanien

    Autor: wmayer 05.12.12 - 09:03

    Liegt es also an den Strafen, dass dort "besser" gefahren wird? Dann dürfte es in den USA ja quasi keine Straftaten geben, denn dort landet man auch sehr schnell im Knast, relativ fix lebenslänglich und es gibt sogar die Todesstrafe.

    Drakonische Strafen sind mir immer unsympathisch. Aber solang es die Anderen trifft ist ... und Schadenfreude ist einfach die schönste Freude.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. Warner Music Group Germany Holding GmbH, Hamburg
  2. Rohde & Schwarz Cybersecurity GmbH, Leipzig
  3. operational services GmbH & Co. KG, Nürnberg
  4. MedAdvisors GmbH über Academic Work Germany GmbH, Hamburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 69,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. (-43%) 23,99€
  3. 18,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Wanna Cry: Wo die NSA-Exploits gewütet haben
Wanna Cry
Wo die NSA-Exploits gewütet haben
  1. Deutsche Bahn Schadsoftware lässt Anzeigetafeln auf Bahnhöfen ausfallen
  2. Wanna Cry NSA-Exploits legen weltweit Windows-Rechner lahm
  3. Mc Donald's Fatboy-Ransomware nutzt Big-Mac-Index zur Preisermittlung

Komplett-PC Corsair One Pro im Test: Kompakt, kräftig, kühl
Komplett-PC Corsair One Pro im Test
Kompakt, kräftig, kühl
  1. Corsair One Pro Doppelt wassergekühlter SFF-Rechner kostet 2.500 Euro

Elektromobilität: Wie kommt der Strom in die Tiefgarage?
Elektromobilität
Wie kommt der Strom in die Tiefgarage?
  1. Elektroauto Tesla gewährt rückwirkend Supercharger-Gratisnutzung
  2. Elektroautos Merkel hofft auf Bau von Batteriezellen in Deutschland
  3. Strategische Entscheidung Volvo setzt voll auf Elektro und trennt sich vom Diesel

  1. Virb 360: Garmins erste 360-Grad-Kamera nimmt 5,7K-Videos auf
    Virb 360
    Garmins erste 360-Grad-Kamera nimmt 5,7K-Videos auf

    Garmin, Hersteller von GPS-Systemen und Sportuhren, hat auch Actionkameras im Sortiment. Die neue 360-Grad-Kamera Virb 360 nimmt sphärische Videos mit einer Auflösung von 5,7K auf.

  2. Digitalkamera: Ricoh WG-50 soll Fotos bei extremen Bedingungen ermöglichen
    Digitalkamera
    Ricoh WG-50 soll Fotos bei extremen Bedingungen ermöglichen

    Mit der WG-50 stellt Ricoh eine neue Kompaktkamera mit 5fach-Zoom vor, die gegen Stürze, Wasser, Staub und Kälte geschützt ist. Sie übersteht beispielsweise einen Tauchgang bis 14 Meter Tiefe.

  3. Wemo: Belkin erweitert Smart-Home-System um Homekit-Bridge
    Wemo
    Belkin erweitert Smart-Home-System um Homekit-Bridge

    Belkin will mit einer eigenen Bridge das Wemo-Smart-Home-System kompatibel mit Apples Homekit machen. Damit wird es dann möglich, die Wemo-Geräte mit Siri zu steuern.


  1. 07:16

  2. 07:08

  3. 18:10

  4. 10:10

  5. 09:59

  6. 09:00

  7. 18:58

  8. 18:20