Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Roboterschiff: Darpa baut…

Und wann kommt der Verfolger/Zerstörer der U-Boot-Verfolger?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Und wann kommt der Verfolger/Zerstörer der U-Boot-Verfolger?

    Autor: Mo3bius 11.11.15 - 15:33

    Technologisch gesehen ist die Entwicklung zu unbemannten Schiffen/Ubooten verständlich. Aber wie bitte schön sieht der Krieg der Zukunft aus? Werden irgendwann nur noch Dronen gegen Dronen kämpfen?

    Lasst Menschen in Ubooten, dann überlegen sich Militärs eher ob sie mal wieder einen Krieg anfangen wollen... Ansonsten bedeutet ein Angriffskrieg nur ein rein finanzieller Einsatz und nicht der Verlust von Menschenleben. Den Menschen werden auch bei einem Dronenkrieg sterben, nur halt nicht Soldaten sondern nur noch zivile Opfer.

  2. Re: Und wann kommt der Verfolger/Zerstörer der U-Boot-Verfolger?

    Autor: Quantium40 11.11.15 - 15:35

    > Und wann kommt der Verfolger/Zerstörer der U-Boot-Verfolger?
    Den gibt es schon länger. Der nennt sich Torpedo. :)

  3. Re: Und wann kommt der Verfolger/Zerstörer der U-Boot-Verfolger?

    Autor: Oldy 11.11.15 - 16:05

    Quantium40 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > Und wann kommt der Verfolger/Zerstörer der U-Boot-Verfolger?
    > Den gibt es schon länger. Der nennt sich Torpedo. :)

    Bringt doch kaum noch etwas. Heutzutage kartographieren Satelliten die wichtigsten Zielobjekte. Nach Bedarf schickt man einfach eine Rakete rüber.
    Wie es aussieht, ist man dort mit der Verteidigung sparsam umgegangen.

  4. Re: Und wann kommt der Verfolger/Zerstörer der U-Boot-Verfolger?

    Autor: Technikfreak 11.11.15 - 18:26

    Oldy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Quantium40 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > > Und wann kommt der Verfolger/Zerstörer der U-Boot-Verfolger?
    > > Den gibt es schon länger. Der nennt sich Torpedo. :)
    >
    > Bringt doch kaum noch etwas. Heutzutage kartographieren Satelliten die
    > wichtigsten Zielobjekte. Nach Bedarf schickt man einfach eine Rakete
    > rüber.
    Rakete rüber ... unter Wasser?

  5. Re: Und wann kommt der Verfolger/Zerstörer der U-Boot-Verfolger?

    Autor: Technikfreak 11.11.15 - 18:27

    Mo3bius schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Technologisch gesehen ist die Entwicklung zu unbemannten Schiffen/Ubooten
    > verständlich. Aber wie bitte schön sieht der Krieg der Zukunft aus? Werden
    > irgendwann nur noch Dronen gegen Dronen kämpfen?
    >
    > Lasst Menschen in Ubooten, dann überlegen sich Militärs eher ob sie mal
    > wieder einen Krieg anfangen wollen... Ansonsten bedeutet ein Angriffskrieg
    > nur ein rein finanzieller Einsatz und nicht der Verlust von Menschenleben.
    > Den Menschen werden auch bei einem Dronenkrieg sterben, nur halt nicht
    > Soldaten sondern nur noch zivile Opfer.
    Menschen habe doch auch heute keinen Wert, also ist das Argument hinfällig.

  6. Re: Und wann kommt der Verfolger/Zerstörer der U-Boot-Verfolger?

    Autor: Revo378 11.11.15 - 18:32

    Das bringt sehr wohl etwas, da Satelliten immer nur Moment-Aufnahmen liefern, und zwar dann wenn sie sich auf ihrer Umlaufbahn gerade über dem besagten Gebiet befinden. Geostationäre Satelliten wiederum haben soweit ich weiß derzeit noch nicht die Auflösung für die Verfolgung einzelner Schiffe (man möge mich korrigieren, wenn ich irre).

    Die Gefahr hier ist, dass durch Anti-U-Boot-Waffen die Zweitschlagskapazität von Staaten wie Russland und China gefährdet wird. Das nukleare Gleichgewicht könnte ins Wanken kommen. Jemand im Pentagon könnte der Meinung sein, man könnte einen Atomkrieg anzetteln und gewinnen, wenn man alle gegnerischen U-Boote findet und ausschalten kann. (Wie es in den USA bereits in den 1980er Jahren angedacht wurde: "Victory is possible", http://home.earthlink.net/~platter/articles/80-summer-payne.html)

  7. Dann kommen die Russen und stellen die Augen und Ohren ab

    Autor: Knarzling 11.11.15 - 20:12

    Hier kann man das nachlesen:
    http://www.voltairenet.org/article189054.html
    oder auch eine fruehere Meldung:
    http://www.voltairenet.org/article185380.html

    Die koennen einpacken :D

  8. Re: Und wann kommt der Verfolger/Zerstörer der U-Boot-Verfolger?

    Autor: slead 12.11.15 - 04:19

    Technikfreak schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Menschen habe doch auch heute keinen Wert, also ist das Argument hinfällig.


    +11

  9. Re: Und wann kommt der Verfolger/Zerstörer der U-Boot-Verfolger?

    Autor: caveman 12.11.15 - 06:57

    Mo3bius schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Technologisch gesehen ist die Entwicklung zu unbemannten Schiffen/Ubooten
    > verständlich. Aber wie bitte schön sieht der Krieg der Zukunft aus? Werden
    > irgendwann nur noch Dronen gegen Dronen kämpfen?
    >
    > Lasst Menschen in Ubooten, dann überlegen sich Militärs eher ob sie mal
    > wieder einen Krieg anfangen wollen... Ansonsten bedeutet ein Angriffskrieg
    > nur ein rein finanzieller Einsatz und nicht der Verlust von Menschenleben.
    > Den Menschen werden auch bei einem Dronenkrieg sterben, nur halt nicht
    > Soldaten sondern nur noch zivile Opfer.

    Man könnte die Fromel noch weiter runter kürzen sodas zwei Kriegsparteien einfach an einem Pokertisch sitzen und ihre Geld in eine Kriegsschale werfen und anzünden. Der mit dem höheren Einsatz hat dann den Krieg gewonnen. ☺



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 12.11.15 07:01 durch caveman.

  10. Re: Und wann kommt der Verfolger/Zerstörer der U-Boot-Verfolger?

    Autor: Grobi_ 12.11.15 - 07:56

    caveman schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    r.
    >
    > Man könnte die Fromel noch weiter runter kürzen sodas zwei Kriegsparteien
    > einfach an einem Pokertisch sitzen und ihre Geld in eine Kriegsschale
    > werfen und anzünden. Der mit dem höheren Einsatz hat dann den Krieg
    > gewonnen. ☺

    Noch einfacherer:
    Beide Staatsoberhäupter in den Ring, wer lebend rauskommt hat gewonnen xD

  11. Re: Und wann kommt der Verfolger/Zerstörer der U-Boot-Verfolger?

    Autor: Anonymer Nutzer 12.11.15 - 09:05

    Grobi_ schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    >
    > Noch einfacherer:
    > Beide Staatsoberhäupter in den Ring, wer lebend rauskommt hat gewonnen xD

    Das wäre in jedem Fall immer die einfachste Lösung. Da Staatsoberhäupter aber mehr an ihrem Leben hängen als andere, schicken sie immer ihren besten Vertreter/General in den Ring. Und der schickt auch wieder seine Vertreter. Und diese schicken noch mehr von ihren Vertretern. Und schon hat man wieder hunderttausende Soldaten auf dem Schlachtfeld...
    So sehr man diesen Gedankengang immer wieder von vorne beginnt, man kommt immer zum selben Ergebnis dieses Teufelskreises:
    Es ist eine Utopie, wenn man sich wünscht, das Problem wäre so einfach zu lösen.
    Ausserdem möchte ich nicht das Ergebnis/die Auswirkungen von dem erleben, wenn Fr. Merkel gegen Hrn. Putin in den Ring steigt...

  12. Re: Und wann kommt der Verfolger/Zerstörer der U-Boot-Verfolger?

    Autor: avon 12.11.15 - 09:57

    Grobi_ schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Noch einfacherer:
    > Beide Staatsoberhäupter in den Ring, wer lebend rauskommt hat gewonnen xD

    Es würde ja schon helfen wenn die militärischen "Anführer" ihre Armee wieder anführen würden und zwar aus der ersten Reihe (je höher der Rang, desto weiter vorne).

  13. Re: Und wann kommt der Verfolger/Zerstörer der U-Boot-Verfolger?

    Autor: bofhl 12.11.15 - 10:14

    Revo378 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das bringt sehr wohl etwas, da Satelliten immer nur Moment-Aufnahmen
    > liefern, und zwar dann wenn sie sich auf ihrer Umlaufbahn gerade über dem
    > besagten Gebiet befinden. Geostationäre Satelliten wiederum haben soweit
    > ich weiß derzeit noch nicht die Auflösung für die Verfolgung einzelner
    > Schiffe (man möge mich korrigieren, wenn ich irre).

    Das funktioniert nur für Überwasserschiffe mehr schlecht als recht!

    >
    > Die Gefahr hier ist, dass durch Anti-U-Boot-Waffen die
    > Zweitschlagskapazität von Staaten wie Russland und China gefährdet wird.

    Um ein U-Boot irgendwie zu gefährden, muss es erst einmal genau gefunden werden! Und das ist schwierig, wenn in den Meeren 1. zu viele zivile Riesenschiffen unterwegs sind, 2. in den Meeresböden zu viel Metall vorhanden ist um die Ortung darüber zu stören. Bleibt die Ortung über den Lärm - und der kann nur vor Ort durchgeführt werden - und da sind wir wieder am Anfang! Zuerst muss man wissen wo ein U-Boot sich ungefähr aufhalten könnte.

    > Das nukleare Gleichgewicht könnte ins Wanken kommen. Jemand im Pentagon
    > könnte der Meinung sein, man könnte einen Atomkrieg anzetteln und gewinnen,
    > wenn man alle gegnerischen U-Boote findet und ausschalten kann. (Wie es in
    > den USA bereits in den 1980er Jahren angedacht wurde: "Victory is
    > possible", home.earthlink.net

    Atomkriege sind nicht wirklich wahrscheinlich, auch weil die meisten Atomwaffen inzwischen mehr eine Gefahr für deren Erbauer als für die Feinde darstellen! Es gibt nur sehr, sehr wenige "neue" atomare Waffen, und selbst die Neuesten haben heute das "Problem", dass sie blos durch reine rechnerische Simulationen entwickelt wurden!
    Ok, sie würden ein Verseuchung erzeugen - aber ob sie die von den Erbauern gewünschte Zerstörung erzeugen können sind sich nicht mal die militär. Kommandeure ganz klar.

  14. Re: Und wann kommt der Verfolger/Zerstörer der U-Boot-Verfolger?

    Autor: rofl022 12.11.15 - 12:54

    sebastian4699 schrieb:
    > Ausserdem möchte ich nicht das Ergebnis/die Auswirkungen von dem erleben,
    > wenn Fr. Merkel gegen Hrn. Putin in den Ring steigt...

    Kann es schlimmer werden? Außerdem haben wir dann ein paar Minuten Popcorn-Kino...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. SMR Automotive Mirrors Stuttgart GmbH, Stuttgart
  2. Modis GmbH, Hilden
  3. Lidl Digital, Neckarsulm
  4. Lidl Dienstleistung GmbH & Co. KG, Neckarsulm

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Mobile-Games-Auslese: Magischer Dieb trifft mogelnden Doktor
Mobile-Games-Auslese
Magischer Dieb trifft mogelnden Doktor

Ein Dieb mit Dolch in Daggerhood, dazu ein (historisch verbürgter) Arzt in Astrologaster sowie wunderschön aufbereitetes Free-to-Play-Mittelalter in Marginalia Hero: Golem.de stellt die spannendsten neuen Mobile Games vor.
Von Rainer Sigl

  1. Hyper Casual Games 30 Sekunden spielen, 30 Sekunden Werbung
  2. Mobile-Games-Auslese Rollenspiel-Frühling mit leichten Schusswechseln
  3. Gaming Apple Arcade wird Spiele-Flatrate für iOS und MacOS

Projektmanagement: An der falschen Stelle automatisiert
Projektmanagement
An der falschen Stelle automatisiert

Kommunikationstools und künstliche Intelligenz sollen dabei helfen, dass IT-Projekte besser und schneller fertig werden. Demnächst sollen sie sogar Posten wie den des Projektmanagers überflüssig machen. Doch das wird voraussichtlich nicht passieren.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel


    Final Fantasy 7 Remake angespielt: Cloud Strife und die (fast) unendliche Geschichte
    Final Fantasy 7 Remake angespielt
    Cloud Strife und die (fast) unendliche Geschichte

    E3 2019 Das Remake von Final Fantasy 7 wird ein Riesenprojekt, allein die erste Episode erscheint auf zwei Blu-ray-Discs. Kurios: In wie viele Folgen das bereits enorm umfangreiche Original von 1997 aufgeteilt wird, kann bislang nicht mal der Producer sagen.

    1. Final Fantasy 14 Online Report Zwischen Cosplay, Kirmes und Kampfsystem
    2. Square Enix Final Fantasy 14 erhält Solo-Inhalte und besonderen Magier
    3. Rollenspiel Square Enix streicht Erweiterungen für Final Fantasy 15

    1. Apple: Öffentliche Beta von iOS 13 und iPadOS erschienen
      Apple
      Öffentliche Beta von iOS 13 und iPadOS erschienen

      Apple hat nach der zweiten Entwickler-Beta nun auch die erste Beta von iOS 13 und iPadOS für interessierte Anwender bereitgestellt.

    2. Apple: Öffentliche Beta von MacOS Catalina ist da
      Apple
      Öffentliche Beta von MacOS Catalina ist da

      Apple hat mit der ersten öffentlichen Betaversion von MacOS 10.15 die erste Vorabversion seines künftigen Desktop-Betriebssystems veröffentlicht. Die wichtigste Neuerung sind iPad-Apps, die auf dem Mac laufen, eine Dreiteilung von iTunes und vieles mehr.

    3. Refarming: Das wird nicht "das 5G, was sich viele erträumen"
      Refarming
      Das wird nicht "das 5G, was sich viele erträumen"

      5G muss in den richtigen Frequenzbereichen angeboten werden, um die volle Leistung zu bieten. Huawei spricht hier von 5G-Hype.


    1. 23:55

    2. 23:24

    3. 18:53

    4. 18:15

    5. 17:35

    6. 17:18

    7. 17:03

    8. 16:28