1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Robotik: Tarzan-Roboter schwingt…

Kosten / Nutzen Verhältnis

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Kosten / Nutzen Verhältnis

    Autor: egal 13.04.17 - 11:44

    Nie im Leben rechnet sich das. Das würde ja bedeuten, dass der Ertrag vom Feld so sehr steigt, dass der nicht gerade geringe Zeit- und Kostenaufwand für das Spannen der Netze und die Robotertechnik wieder mehr als aufgewogen wird. Nur warum sollte der Ertrag derart steigen, nur weil der Robo jetzt hier und da ein Pflänzchen findet was nicht so gut wächst und es vieleicht gezielt aufpäppelt ?
    Die Ertragsteigerungen liegen wenn dann wohl eher in der Gentechnik, aber das kann man indirekt am Ende des Artikel auch rauslesen.

  2. Re: Kosten / Nutzen Verhältnis

    Autor: DerVerklagtEuchNichGegenseitigPanda 13.04.17 - 11:54

    egal schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nie im Leben rechnet sich das.
    Naja, stell Dir mal vor, wohin das später führen könnte:
    Nachrungsmittelproduktionen weltweit damit versehen -> Vernetzung dieser und Echtzeitauswertung durch K.I. -> Berechnung Anspruch aller Länder aufgrund verschiedener Daten (Geburten, Todesfälle, Einwohnerzahl etc.) -> Verteilung fair nach Anspruch (Transport der Nachrungsmittel durch Hyperloop)
    Ich persönlich finde, dass diese oder ähnliche Technik dazu beitragen wird, den Welthunger zu lösen.

  3. Re: Kosten / Nutzen Verhältnis

    Autor: Dhakra 13.04.17 - 11:59

    DerVerklagtEuchNichGegenseitigPanda schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > egal schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Nie im Leben rechnet sich das.
    > Naja, stell Dir mal vor, wohin das später führen könnte:
    > Nachrungsmittelproduktionen weltweit damit versehen -> Vernetzung dieser
    > und Echtzeitauswertung durch K.I. -> Berechnung Anspruch aller Länder
    > aufgrund verschiedener Daten (Geburten, Todesfälle, Einwohnerzahl etc.) ->
    > Verteilung fair nach Anspruch (Transport der Nachrungsmittel durch
    > Hyperloop)
    > Ich persönlich finde, dass diese oder ähnliche Technik dazu beitragen wird,
    > den Welthunger zu lösen.

    Ja oooooooooder man hört auf zig tausende Felder mit Mais und Raps für Biogasanlagen zu bestücken und pflanzt mal wieder ordentliche Dinge an. Das wäre aber viel zu einfach, stimmt. :D

  4. Re: Kosten / Nutzen Verhältnis

    Autor: Pwnie2012 13.04.17 - 12:07

    Es mag zwar stimmen, dass Biogasfelder ineffizienter Mist sind (Da machen Solarzellen mehr sinn), aber der Welthunger existiert nicht wegen Essens- oder Feldermangel. Es ist einzig und allein ein Verteilungsproblem.

  5. Re: Kosten / Nutzen Verhältnis

    Autor: Peter Brülls 13.04.17 - 12:16

    egal schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > für das Spannen der Netze und die Robotertechnik wieder mehr als aufgewogen


    Netze halten schon mal Vögel ab.



    > wird. Nur warum sollte der Ertrag derart steigen, nur weil der Robo jetzt
    > hier und da ein Pflänzchen findet was nicht so gut wächst und es vieleicht
    > gezielt aufpäppelt ?

    Du gehst schon davon aus dass na n Pflanzen aufpäppeln muss. Es ist doch schon eine Verbesserung , kränkelnde Früchte und Pflanzen auszumerzen, damit die andern eine bessere Versorgung haben.

  6. Re: Kosten / Nutzen Verhältnis

    Autor: egal 13.04.17 - 13:38

    Peter Brülls schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > egal schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    >
    > > für das Spannen der Netze und die Robotertechnik wieder mehr als
    > aufgewogen
    >
    > Netze halten schon mal Vögel ab.
    >
    Naja, dann maximal Seeadler und größeres, das ist ja kein dichtes Netz ;-)
    >
    >
    > > wird. Nur warum sollte der Ertrag derart steigen, nur weil der Robo
    > jetzt
    > > hier und da ein Pflänzchen findet was nicht so gut wächst und es
    > vieleicht
    > > gezielt aufpäppelt ?
    >
    > Du gehst schon davon aus dass na n Pflanzen aufpäppeln muss. Es ist doch
    > schon eine Verbesserung , kränkelnde Früchte und Pflanzen auszumerzen,
    > damit die andern eine bessere Versorgung haben.

    Das wird sich aber nicht derart bemerkbar machen, die Ausfälle hängen um Größenordnungen mehr vom Wetter und dem Einsatz von Pflanzenschutzmitteln ab.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ENSO Energie Sachsen Ost AG, Dresden
  2. Deutsche Rentenversicherung Bund, Berlin
  3. STORZ MEDICAL Deutschland GmbH, Jena
  4. Hochschule Furtwangen, Furtwangen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Ori and the Will of the Wisps angespielt: Herzerwärmend und herausfordernd
Ori and the Will of the Wisps angespielt
Herzerwärmend und herausfordernd

Total süß, aber auch ganz schön schwierig: In Ori and the Will of the Wisps von Microsoft müssen sich Spieler schon im ersten Teil auf knifflige Sprung- und Rätselaufgaben einstellen. Beim Anspielen hat Golem.de trotzdem sehr viel Spaß gehabt - dank spannender Neuerungen.
Von Peter Steinlechner

  1. Grounded angespielt Ameisenarmee statt Rollenspielepos
  2. Rabbids Coding angespielt Hasenprogrammierung für Einsteiger
  3. Transport Fever 2 angespielt Wachstum ist doch nicht alles

Energie: Dieses Blatt soll es wenden
Energie
Dieses Blatt soll es wenden

Schon lange versuchen Forscher, die Funktionsweise von Blättern nachzuahmen. Nun soll es endlich gelingen - und um Längen effizienter sein als andere Verfahren zur Gewinnung von Wasserstoff.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Energiewende Grüner Wasserstoff aus der Zinnschmelze
  2. Brennstoffzelle Deutschland bekommt mehr Wasserstofftankstellen
  3. Energiewende Hamburg will große Wasserstoff-Elektrolyseanlage bauen

Matebook D14 (2020) im Test: Huaweis 700-Euro-AMD-Notebook überzeugt
Matebook D14 (2020) im Test
Huaweis 700-Euro-AMD-Notebook überzeugt

Mit dem Matebook D14 bringt Huawei seinen günstigen AMD-Laptop auch nach Deutschland: Der 14-Zöller ist für den Preis passabel ausgestattet, das Display sogar heller als beworben. Vor allem aber hat Huawei den Ryzen-Prozessor gut im Griff, was Laufzeit und Leistung anbelangt.
Ein Test von Marc Sauter

  1. WLAN Huawei bringt Wi-Fi-6-Router mit eigener CPU und 5G-Modem
  2. Matepad Pro Huawei bringt leistungsstarkes Tablet nach Deutschland
  3. Mate Xs angeschaut Huawei zweites faltbares Smartphone kostet 2.500 Euro

  1. Entwicklertagung: Game Developers Conference 2020 wird verschoben
    Entwicklertagung
    Game Developers Conference 2020 wird verschoben

    GDC 2020 Die traditionsreiche Game Developers Conference findet 2020 nicht wie geplant im März statt, sondern im Sommer - in welcher Form, ist noch unklar.

  2. Rip and Replace Act: Huawei-Ersatz im US-Mobilfunknetz kostet 1 Milliarde Dollar
    Rip and Replace Act
    Huawei-Ersatz im US-Mobilfunknetz kostet 1 Milliarde Dollar

    Der US-Senat hat dem sogenannten Rip and Replace Act zugestimmt, der die Demontage von Huawei-Technik finanziert. Das politische Verbot wird für den Steuerzahler teuer.

  3. Elektromobilität: Die Post baut keine Streetscooter mehr
    Elektromobilität
    Die Post baut keine Streetscooter mehr

    Der Streetscooter, ein elektrisch angetriebener Lieferwagen aus Aachen, galt als Vorzeigeprojekt der Elektromobilität. Ein wirtschaftlicher Erfolg war das Auto aber nicht. Deshalb hat die Deutsche Post bekannt gegeben, dass sie die Produktion des Elektroautos beende.


  1. 01:26

  2. 18:16

  3. 17:56

  4. 17:05

  5. 16:37

  6. 16:11

  7. 15:48

  8. 15:29