Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Ruanda: Drohnen werfen Blut ab

Ist die Drohne wirklich besser?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ist die Drohne wirklich besser?

    Autor: Salzbretzel 17.10.16 - 08:24

    > Die Lieferung soll nach Angaben von Zipline-Firmenchef Keller Rinaudo nicht teurer sein als die bisherigen Lieferdienste mit dem Motorrad.

    Es gab also bisher Lieferungen mit den Motorrad. Bei schlechten Straßen kann ich mir schon vorstellen das man nicht schneller wie 50km/h fahren kann.
    Zumindest schaffe ich das bei den nicht asphaltierten landwirtschaftlichen Wegen.

    Die Drohne kann aber die Luftlinie nehmen und könnte da mit seinen 30km/h ausgleichen.

    Das Motorrad kann bis zum Eingang fahren und die Ware abliefern - die Lieferung der Drohne muss man erst auflesen.


    ~~~~~~~~~~~
    Mich hätte mal ein Vergleich der beiden Lösungen interessiert. Wie viel schneller ist sie in der Nähe des Startes - wie sieht es aus wenn die maximale Reichweite abgerufen wird.

  2. Re: Ist die Drohne wirklich besser?

    Autor: heubergen 17.10.16 - 08:50

    Dafür sinken aber die Personlkosten (auch wenn diese nicht so hoch sein dürfen) da eine Person mehrere Drohnen beaufsichtigen kann.

  3. Re: Ist die Drohne wirklich besser?

    Autor: Salzbretzel 17.10.16 - 08:53

    Dafür steigen die Wartungskosten, die Anschaffungskosten und ich wette um die Absturzstelle muss ein Bereich geräumt sein damit man die Lieferung findet.

    Beides ist geraten. Im Artikel steht das die Preise vergleichbar sind.
    Insofern wird die Frage nach der Geschwindigkeit relevant.

  4. Re: Ist die Drohne wirklich besser?

    Autor: =PP= 17.10.16 - 08:54

    Zunächst wird im Video (Herstellervideo) gesagt, dass es selbst für kurze Distanzen Stunden dauern kann für die Lieferung (per Motorrad / Auto).

    Ein Vergleich ist auch dabei - zwar denke ich nicht für alle Standorte representativ aber - man spricht von 4h Lieferzeit wenn alles glatt läuft per Motorrad / Auto und ca 15 Minuten per Drohne. Keine Ahnung welche Distanz dabei überwunden wird bzw. was für eine Strecke das ist (Offroad / Straße), jedoch wenn das stimmt schon beachtlich!

  5. Re: Ist die Drohne wirklich besser?

    Autor: Salzbretzel 17.10.16 - 09:34

    Gut, das Video klappt auf Arbeit nicht ^^'''

    Aber 15 minuten bei 30 km/h sollte maximal 7,5 km entfernt sein.
    Wenn da 4 Stunden gebraucht werden mit den Motorrad O.o

    Da bin ich hier in Deutschland offentlsichtlich zu weit entfernt um das realistisch einschätzen zu können.

  6. Re: Ist die Drohne wirklich besser?

    Autor: Tantalus 17.10.16 - 09:39

    Salzbretzel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Aber 15 minuten bei 30 km/h sollte maximal 7,5 km entfernt sein.
    > Wenn da 4 Stunden gebraucht werden mit den Motorrad O.o

    Die 30km/h im Artikel sind Quark, in der Quelle werden 100km/h als Vmax angegeben:
    >Racing along at 100 km/h, Zip arrives faster than any other mode of transport

    Gruß
    Tantalus

    ___________________________

    Man sollte sich die Ruhe und Nervenstärke eines Stuhles zulegen. Der muss auch mit jedem Arsch klarkommen.

  7. Re: Ist die Drohne wirklich besser?

    Autor: Derriell 17.10.16 - 09:41

    Die Drohne fliegt schneller als 30km/h. Das ist im Artikel falsch übersetzt. Das sieht man schon am Beispielvideo, dass sie schneller fliegt.

    So ein Flugzeug wird um die 60 - 80km/h fliegen können oder auch schneller, wenns sein muss.

    Dann wären es 15-20km in 15 Minuten.

  8. Re: Ist die Drohne wirklich besser?

    Autor: xxsblack 17.10.16 - 10:07

    Salzbretzel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ...ich wette um
    > die Absturzstelle muss ein Bereich geräumt sein damit man die Lieferung
    > findet.
    > ...

    Krankenhausdach oder so etwas in der Art wie ein Helilandeplatz? Die werden die Lieferung sicher nicht in Timbuktu abwerfen, wenn sie nach Buxtehude soll. :D

  9. Re: Ist die Drohne wirklich besser?

    Autor: Johnny Cache 17.10.16 - 10:16

    Naja, die Drohne muß nur gestartet werden und ist dann autonom unterwegs, für ein Motorrad muß auch ein Fahrer verfügbar sein.
    Da kann es schon zu erheblichen Verzögerungen kommen.

  10. Re: Ist die Drohne wirklich besser?

    Autor: unknown75 17.10.16 - 10:19

    Hallöchen,
    die Frage von Salzbretzel lässt sich relativ einfach beantworten. Ich war unter anderem auf dieser Veranstaltung:

    http://www.dronemasterslogistics.com

    Wo Herr Göbel genau zu diesem Thema einen Vortrag gehalten hat. Die Lieferung von Blutkonserven ist nicht nur in Afrika sinnvoll sondern auch in deutschen Städten wie Köln. Wer schon mal in Köln zur Rush Hour Autogefahren ist weiß wovon ich spreche. Ein Einsatzwagen mit Blaulicht und Sirene braucht von der zentralen Blutbank bis zur nächsten Klinik 30min bis 2,5h abhängig von der Verkehrslage. Bis das Einsatzfahrzeug zurück ist dauert es noch einmal so lange, das heißt das Fahrzeug und der Fahrer sind für diese Zeit nicht für andere Einsätze verfügbar. Dazu kommen 250¤ Gebühren pro Signalfahrt.

    Eine Lieferung mit einer Drohne kostet nur einen Bruchteil davon und man kann ohne Probleme nach oben skalieren, denn der Luftraum ist groß.

    Warum macht man das denn noch nicht bei uns? Weil die gesetzlichen Rahmenbedingungen das noch nicht zulassen. In Ruanda sieht das anders aus.

    Wer am Thema interessiert ist Newsletter abonnieren:
    http://www.dronemasters.com

    Cheers!

  11. Re: Ist die Drohne wirklich besser?

    Autor: Mixermachine 18.10.16 - 02:24

    Kann mir sehr gut vorstellen, dass die Zustellung selbst mit dem Motorrad lange braucht.
    Wenn die Situation dort ungefähr wie im Hochland von Island aussieht, macht der Einsatz durchaus Sinn.
    Ich war mit zwei Anderen und einem Supportjeep mit dem Motorrad auf auf der Insel unterwegs.
    Jeder Landweg hier in Deutschland ist dort eine gute Straße.
    Es gab Wege auf denen wir gerade so einen Schnitt von 15 km/h geschafft haben. (und wir waren bei weitem nicht langsam unterwegs, sondern eher im schnellen Cross)

    Zusätzlich kommt noch die Wartung für die Bodenfahrzeuge dazu.
    Meine Statistik nach 3 Wochen war
    - Simmerringe undicht
    - Auspuff abgefallen
    - Hauptständer komplett defekt
    - Seitenständer teilbeschädigt


    Ich schätze die Kosten für eine Drohne niedriger ein :D

    Getter und Setter testen in Java?
    Einfach automatisieren: https://github.com/Mixermachine/base-test

  12. Re: Ist die Drohne wirklich besser?

    Autor: flogol 18.10.16 - 11:40

    Wurde der Artikel geändert? Im Artikel steht nichts von 30km/h, außer dass (Gegen)-Wind von 30 km/h kein Problem sei, woraus ja automatisch hervorgeht, dass das Flugzeug mindestens 50 km/h fliegen muss, sonst käme es da nicht gegen an.

  13. Re: Ist die Drohne wirklich besser?

    Autor: Tantalus 18.10.16 - 11:43

    flogol schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wurde der Artikel geändert? Im Artikel steht nichts von 30km/h, außer dass
    > (Gegen)-Wind von 30 km/h kein Problem sei, woraus ja automatisch
    > hervorgeht, dass das Flugzeug mindestens 50 km/h fliegen muss, sonst käme
    > es da nicht gegen an.

    Ja, wurde geändert. Vorher stand da dass die Drohne mit 30km/h fliegen würde .

    Gruß
    Tantalus

    ___________________________

    Man sollte sich die Ruhe und Nervenstärke eines Stuhles zulegen. Der muss auch mit jedem Arsch klarkommen.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Landesamt für Steuern Niedersachsen, Hannover
  2. Compana Software GmbH, Feucht
  3. Sky Deutschland GmbH, Unterföhring bei München
  4. operational services GmbH & Co. KG, Wolfsburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (aktuell u. a. Corsair T1 Race 2018 in diversen Farben für 229,90€ + Versand. Bestpreis!)
  2. (heute u. a. mit PlayStation 4 und Samsung-TVs)
  3. (u. a. LG OLED 65E8LLA für 1.777€ statt 2.077€ im Vergleich)
  4. 139€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


IAA 2019: PS-Wahn statt Visionen
IAA 2019
PS-Wahn statt Visionen

IAA 2019 Alle Autobosse bekennen sich auf der IAA zur Nachhaltigkeit, doch auf den Ständen findet man weiterhin viele große, spritfressende Modelle. Dabei stellt sich die grundsätzliche Frage: Ist das Konzept der Automesse noch zeitgemäß?
Eine Analyse von Dirk Kunde


    Umwelt: Grüne Energie aus der Toilette
    Umwelt
    Grüne Energie aus der Toilette

    In Hamburg wird in bislang nicht gekanntem Maßstab getestet, wie gut sich aus Toilettenabwasser Strom und Wärme erzeugen lassen. Außerdem sollen aus dem Abwasser Pflanzennährstoffe für die Landwirtschaft gewonnen werden. Dafür müssen aber erst einmal die Schadstoffe aus den Gärresten gefiltert werden.
    Von Monika Rößiger

    1. Fridays for Future Klimastreiks online und offline

    Sonos Move im Test: Der vielseitigste Lautsprecher von Sonos
    Sonos Move im Test
    Der vielseitigste Lautsprecher von Sonos

    Der Move von Sonos überzeugt durch Bluetooth und ist dank Akku und stabilem Gehäuse vorzüglich für den Außeneinsatz geeignet. Bei den Funktionen ist der Lautsprecher leider nicht so smart wie er sein könnte.
    Ein Test von Ingo Pakalski

    1. Update für Multiroom-Lautsprecher Sonos-App spielt keine lokalen Inhalte mehr vom iPhone ab
    2. Smarter Lautsprecher Erster Sonos-Lautsprecher mit Akku und Bluetooth
    3. Soundbars Audiohersteller Teufel investiert in eigene Ladenkette

    1. Müll: Pfand auf Fahrrad-Akkus gefordert
      Müll
      Pfand auf Fahrrad-Akkus gefordert

      Akkus im Hausmüll können Müllfahrzeuge und Recyclinganlagen stark beschädigen. Deutschlands Entsorger fordern daher, ein Pfand für Akkus von Fahrrädern und anderen Geräten zu verlangen.

    2. Elektroautos: Daimler stoppt Entwicklung neuer Verbrennermotoren
      Elektroautos
      Daimler stoppt Entwicklung neuer Verbrennermotoren

      Daimler wird zunächst keine neuen Verbrennungsmotoren mehr entwickeln, sondern sich auf den Elektroantrieb konzentrieren. Für einige Anwendungszwecke werden jedoch auch Hybrid-Fahrzeuge weiterentwickelt.

    3. Raumfahrt: Weltraumpionier Sigmund Jähn gestorben
      Raumfahrt
      Weltraumpionier Sigmund Jähn gestorben

      Der Kosmonaut Sigmund Jähn ist im Alter von 82 Jahren gestorben. Er ist als DDR-Bürger der erste Deutsche im All gewesen.


    1. 07:41

    2. 07:13

    3. 22:07

    4. 13:29

    5. 13:01

    6. 12:08

    7. 11:06

    8. 08:01