1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Satellitensystem: Gopros Karma…

Wozu sollte man sich für die Zeitangaben interessieren?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wozu sollte man sich für die Zeitangaben interessieren?

    Autor: grutzt 06.01.20 - 15:32

    Ich habe früher relativ viel mit GPS direkt gearbeitet. Ich wüsste nicht, wozu ich zu Navigationszwecken irgendwas anderes als Positionsdaten brauchen sollte. Und irgendwas komisches, wie dauernd zurückgesetzte Tage oder Wochen sowieso nicht - da ist doch'n Zeitstempel drin...
    Klingt für mich alles nach fauler Ausrede oder Mutmaßungen weit ab der realen Gründe.

  2. Re: Wozu sollte man sich für die Zeitangaben interessieren?

    Autor: 0xDEADC0DE 06.01.20 - 15:49

    grutzt schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich wüsste nicht, wozu ich zu Navigationszwecken irgendwas anderes als Positionsdaten
    > brauchen sollte.

    Nur weil man relativ viel mit GPS arbeitet, muss man die Funktionsweise deswegen nicht verstehen. GPS hat und kennt keine Positionsdaten. Ganz im Gegenteil: Die Position wird über sehr genaue Uhrzeiten ermittelt und selbstverständlich klappt das nicht mehr, wenn man etwas am System ändert.

    Beispiel war der Week-Roll-Over-Effekt, der sehr wohl die Zeitangabe betrifft, und zwar wie das System intern die Daten verarbeitet. Siehe: https://www.heise.de/newsticker/meldung/Week-Rollover-Effekt-Probleme-fuer-aeltere-GPS-Geraete-erwartet-4281340.html

    Ich glaube nicht, dass das in diesem Fall die exakte Ursache ist, könnte aber ein Bug sein, der etwas damit zu tun haben könnte.

  3. Re: Wozu sollte man sich für die Zeitangaben interessieren?

    Autor: 1e3ste4 06.01.20 - 23:57

    0xDEADC0DE schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nur weil man relativ viel mit GPS arbeitet, muss man die Funktionsweise
    > deswegen nicht verstehen. GPS hat und kennt keine Positionsdaten. Ganz im
    > Gegenteil: Die Position wird über sehr genaue Uhrzeiten ermittelt und
    > selbstverständlich klappt das nicht mehr, wenn man etwas am System ändert.

    Nur weil man in einem Forum über IT-News für Profis unterwegs ist, muss man deswegen kein IT-Profi sein.

    Ein Blick auf Wikipedia hat deine Behauptung schnell widerlegt:

    > GPS basiert auf Satelliten, die mit codierten Radiosignalen ständig ihre aktuelle Position
    > und die genaue Uhrzeit ausstrahlen.
    https://de.wikipedia.org/wiki/Global_Positioning_System#Aufbau_und_Funktionsweise_der_Ortungsfunktion

  4. Re: Wozu sollte man sich für die Zeitangaben interessieren?

    Autor: E-Narr 07.01.20 - 03:15

    1e3ste4 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > 0xDEADC0DE schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Nur weil man relativ viel mit GPS arbeitet, muss man die Funktionsweise
    > > deswegen nicht verstehen. GPS hat und kennt keine Positionsdaten. Ganz
    > im
    > > Gegenteil: Die Position wird über sehr genaue Uhrzeiten ermittelt und
    > > selbstverständlich klappt das nicht mehr, wenn man etwas am System
    > ändert.
    >
    > Nur weil man in einem Forum über IT-News für Profis unterwegs ist, muss man
    > deswegen kein IT-Profi sein.
    >
    > Ein Blick auf Wikipedia hat deine Behauptung schnell widerlegt:
    >
    > > GPS basiert auf Satelliten, die mit codierten Radiosignalen ständig ihre
    > aktuelle Position
    > > und die genaue Uhrzeit ausstrahlen.
    > de.wikipedia.org#Aufbau_und_Funktionsweise_der_Ortungsfunktion

    Wenn es ums Verständnis geht: die Position des jeweiligen Satelliten ist ja schön und gut, aber wie willst du die EIGENE Position ohne die Laufzeit des Signals berechnen!? Das geht nur aus der Position des Satelliten UND der Differenz der Uhrzeit bei Ankommen des Signals und der Uhrzeit beim Versenden. Dürfte bei Wikipedia auch so ähnlich erklärt sein, ohne es jetzt dort nachzulesen. In der Theorie reichen für die "Triangulation" eines Standortes drei Satelliten, je mehr, desto genauer die Standortbestimmung.

  5. Re: Wozu sollte man sich für die Zeitangaben interessieren?

    Autor: RienSte 07.01.20 - 12:38

    VIER Satelliten sollten es sein. DREI Satelliten ergeben immer noch zwei mögliche Positionen.

    Einer: ergibt eine Kugeloberfläche
    Zwei: ergeben eine Kreisbahn
    Drei: ergeben zwei Punkte

    Wobei man grundsätzlich mit drei auch auskommen könnte, weil meistens einer der zwei Punkte entweder im inneren der Erde oder irgendwo im Weltall sein wird. Aber ja, grundsätzlich braucht man immer die Position der/des Satelliten sowie die exakte! Uhrzeit beim Aussenden des Signals.

  6. Re: Wozu sollte man sich für die Zeitangaben interessieren?

    Autor: chefin 07.01.20 - 14:16

    grutzt schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich habe früher relativ viel mit GPS direkt gearbeitet. Ich wüsste nicht,
    > wozu ich zu Navigationszwecken irgendwas anderes als Positionsdaten
    > brauchen sollte. Und irgendwas komisches, wie dauernd zurückgesetzte Tage
    > oder Wochen sowieso nicht - da ist doch'n Zeitstempel drin...
    > Klingt für mich alles nach fauler Ausrede oder Mutmaßungen weit ab der
    > realen Gründe.

    Ich versteh das mal so: du fährst mit dem Navi zur Arbeitsstelle, damit du dich nicht verfährst. Viel mehr kann es nicht sein, wenn du meinst eine Positionsangabe vom GPS zu bekommen.

    Die Positionsangabe wird aus den Zeitangaben berechnet. Indem man aus der Laufzeit bzw deren Unterschiede die Entfernung zum Satelliten berechnet. Aber auch nicht absolut, sondern relativ. Sat1 ist Referenz, Sat2 ist 756km weiter weg, Sat3 ist 377km näher...und nun kann man sich die Position auf der Erde berechnen an der die 3 Satelliten genau diese Konstellation einnehmen. Das Navi hat dazu die Bahndaten der Satelliten und kann anhand der Uhrzeit also genau sagen wo sie stehen.

    Daher kann ich wohl zugrunde legen, das du bestenfalls Nutzer eines GPS-Empfängers bist, ansonsten aber nichts davon verstehst. Und wenn ich beim Empfang des Zeitsignals plötzlich 12Bit bekomme, wo ich 10 Bit erwarte, wird klar, das es in die Hose gehen muss.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Helbling Technik GmbH, München
  2. ivv GmbH, Hannover
  3. Hannover Rück SE, Hannover
  4. CALL + CARE Agentur für Kundendialog GmbH, Hamburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-65%) 4,40€
  2. 4,99€
  3. 10,99€
  4. 26,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de