1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Scanner: Bosch Ridecare…

Ich kenne es nur von der Vermietung

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ich kenne es nur von der Vermietung

    Autor: AllDayPiano 08.11.21 - 09:47

    Hatte bei Enterprise in Irland ein Auto. Hab's (Gott sei Dank) über den ADAC gebucht. Nicht nur, dass ich unterm Strich nur die Hälfte gezahlt habe, sondern auch, dass der ADAC eine Vollkasko ohne Selbstbeteiligung hat.

    Haben dummerweise nur so einen scheiß SUV bekommen, obwohl wir aus gutem Grund einen Kleinwagen wollten. Und natürlich habe ich in einer Kleinstadt den Wagen voll gegen den Randstein gesetzt, weil mir einer auf einer sau engen Straße die Vorfahrt genommen hat. Die Felge war komplett hinüber (der Reifen dankenswerterweise aber noch ok).

    Bei der Rückgabe hab ich den Schaden angegeben. Die haben sich das nichtmal angesehen. "You got SCDW zero excess... We don't care".

    Der Punkt ist einfach: Das sind einkalkulierte Schäden. Ob sie's dann abgerechnet haben, oder nicht, weiß ich nicht. Aber sie bleiben ganz sicher nicht auf den Kosten sitzen. Entweder zahlen das Versicherer, oder die Allgemeinheit der Mieter. Oder die Reparaturen bei Schäden mit Selbstbeteiligung (üblicherweise 1000 Euro) sind so überteuert, dass das unterm Strich für den Vermieter wieder auf 0 rausgeht.

    Carsharing wird hier sicher nicht nennenswert anders sein. Die Autos unterliegen einem üblichen Verschleiß (der ja durchaus höher sein kann, als bei Privat-PKW) und der Wertverlust nach Leasing-Ende durch den Carsharing-Dienst ist halt die Gebühr, die die Verbraucher zahlen müssen.

    Alles, was oben steht, ist eine Meinung. Meine Meinung. Wenn ich eine absolute Aussage treffe, dann ist das ebenfalls eine Meinung. Meine Meinung. Wenn ich etwas mit Quellen belege, ist es entsprechend gekennzeichnet und damit keine Meinung, sondern eine Schlussfolgerung oder Tatsachendarstellung. Gut, dass wir das jetzt abschließend geklärt haben. Springen wird Golem.de trotzdem weiterhin.

  2. Re: Ich kenne es nur von der Vermietung

    Autor: M.P. 08.11.21 - 10:00

    Carsharing - Autos werden nach der Rückgabe aber nicht einer Komplett-Reinigung unterzogen.
    Wenn man dann als nächster Sharer nach eine Vormieter-Pottsau ein versifftes, vandalisiertes, verqualmtes Auto bekommt...

  3. Re: Ich kenne es nur von der Vermietung

    Autor: AllDayPiano 08.11.21 - 10:16

    Dann meldet man das. Solche Leute fliegen dann ganz schnell aus der Vermietung.

    Alles, was oben steht, ist eine Meinung. Meine Meinung. Wenn ich eine absolute Aussage treffe, dann ist das ebenfalls eine Meinung. Meine Meinung. Wenn ich etwas mit Quellen belege, ist es entsprechend gekennzeichnet und damit keine Meinung, sondern eine Schlussfolgerung oder Tatsachendarstellung. Gut, dass wir das jetzt abschließend geklärt haben. Springen wird Golem.de trotzdem weiterhin.

  4. Re: Ich kenne es nur von der Vermietung

    Autor: M.P. 08.11.21 - 10:38

    Damit wird man wohl schlechte Erfahrungen gemacht haben ... Ich denke nicht, dass man solche kostspieligen Sachen nur aus Technikverliebtheit einbaut ...

    Vielleicht sind die Beschädigungsmeldungen der Sharer zu vage, und man will Personalkosten für die Aufnahme der Schäden durch Mitarbeiter, die sich die Sache vor Ort anschauen vermeiden ...

  5. Re: Ich kenne es nur von der Vermietung

    Autor: AllDayPiano 08.11.21 - 11:05

    Gut, ein Problem wäre natürlich, wenn man seinen eigenen Schaden auf den Vorbesitzer schiebt.

    Alles, was oben steht, ist eine Meinung. Meine Meinung. Wenn ich eine absolute Aussage treffe, dann ist das ebenfalls eine Meinung. Meine Meinung. Wenn ich etwas mit Quellen belege, ist es entsprechend gekennzeichnet und damit keine Meinung, sondern eine Schlussfolgerung oder Tatsachendarstellung. Gut, dass wir das jetzt abschließend geklärt haben. Springen wird Golem.de trotzdem weiterhin.

  6. Re: Ich kenne es nur von der Vermietung

    Autor: Kakiss 08.11.21 - 13:53

    AllDayPiano schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dann meldet man das. Solche Leute fliegen dann ganz schnell aus der
    > Vermietung.


    Zumal man auch mindestens den Führerschein angeben muss, sind tatsächlich richtige Vandalen an der Sache gewesen, kann man diese auch zur Kasse bitten.
    Dies und ein Bann sollten weh tun, denn man kann sich nicht einfach eine neue Identifikation und Fuhrerschein besorgen, wie eine E-Mail bei einem Bann in einem Forum.

  7. Re: Ich kenne es nur von der Vermietung

    Autor: M.P. 09.11.21 - 14:58

    Da die Carsharing Anbieter die Fahrzeuge nicht unentgeltlich anbieten, werden sie von ihren Carsharern sicherlich ausreichende Kundendaten erheben, um an ihr Geld zu kommen ...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. IT-Generalist (m/w/d)
    SaluVet GmbH, Bad Waldsee
  2. Berater Krankenhausinformationssystem (KIS) Neueinführungen (m/w/d)
    Helios IT Service GmbH, Berlin-Buch, deutschlandweit
  3. Senior Product Model Designer (m/w/d)
    Vodafone GmbH, Eschborn
  4. Servicemanagerin Finanzwesen (m/w/d)
    Hannoversche Informationstechnologien AöR (hannIT), Hannover (Home-Office möglich)

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Ryzen 7 5800X für 469€)
  2. 399,99€
  3. 499,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


  1. Netzneutralität: Google und Meta verteidigen sich gegen Telekom-Vorwürfe
    Netzneutralität
    Google und Meta verteidigen sich gegen Telekom-Vorwürfe

    Die beiden großen Internetkonzerne Google und Meta verweisen im Gespräch mit Golem.de auf ihren Beitrag zur weltweiten Infrastruktur wie Seekabel und Connectivity.

  2. Klimaschutz: Schiffe könnten sauber fahren
    Klimaschutz
    Schiffe könnten sauber fahren

    Eine Studie zeigt, dass sich die Schadstoffemissionen von Schiffen stark reduzieren lassen können. Allerdings würden Schiffstransporte dadurch signifikant teurer.

  3. Fernwartung: Der Kundenansturm, der Teamviewer nicht gut getan hat
    Fernwartung
    Der Kundenansturm, der Teamviewer nicht gut getan hat

    Wie schätzt man die weitere Geschäftsentwicklung ein, wenn die Kunden in der Pandemie plötzlich Panikkäufe machen? Das gelang bei Teamviewer nicht.


  1. 19:03

  2. 18:22

  3. 18:06

  4. 16:45

  5. 16:29

  6. 15:18

  7. 14:57

  8. 14:39