1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Schwarmkonzept: Sechs…

Spielzeug

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Spielzeug

    Autor: Zazu42 15.03.16 - 14:42

    Ist ja witzig ich habe einen Spielzeugkäfer der GENAU wie die auf dem Titelbild aussehen.


    Und mal ganz nebenbei ich kann auch einen Tonnenschweren Geländewagen Schieben.

    Haltet euch fest jetzt kommt die Wissenschaftliche Errungenschaft dieses Jahrtausends.
    Bereit für die größte Innovation der Menschheit?

    Wenn mir jemand hilft geht es leichter.

  2. Re: Spielzeug

    Autor: hw75 15.03.16 - 15:08

    Die Relation zwischen den Größen und Gewichten ist dir anscheins komplett entgangen?

  3. Re: Spielzeug

    Autor: onek24 15.03.16 - 15:14

    >Die Relation zwischen den Größen und Gewichten ist dir anscheins komplett entgangen?

    Das Prinzip von Rädern ist dir auch bekannt? Es ist deutlich leichter ein Fahrzeug zu ziehen als es zu tragen.

  4. Re: Spielzeug

    Autor: Zazu42 15.03.16 - 15:53

    hw75 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Relation zwischen den Größen und Gewichten ist dir anscheins komplett
    > entgangen?


    Ich dachte hier geht es um Schwarmtechnologie.

    Auf dieses Beispiel angewand würde es doch eher imponieren wenn ein roboter versucht das auto zu ziehen es nicht schafft und sich dann mehr Roboter zu hilfe holt. Das ist doch das Konzept eines Schwarms nicht sechs Roboter die es schaffen Ihre Beinarbeit zu syncronisieren. Grade das unsyncrone der einzelnen Individuen macht den Schwarm ja so interessant. wenn die Ameisen den Tausendfüßler abtransportieren glaube ich nicht das die Syncronisierung ihrer Beine irgendeine Rolle spielt.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 15.03.16 15:54 durch Zazu42.

  5. Re: Spielzeug

    Autor: GeroflterCopter 16.03.16 - 04:56

    Zazu42 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > hw75 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Die Relation zwischen den Größen und Gewichten ist dir anscheins
    > komplett
    > > entgangen?
    >
    > Ich dachte hier geht es um Schwarmtechnologie.
    >
    > Auf dieses Beispiel angewand würde es doch eher imponieren wenn ein roboter
    > versucht das auto zu ziehen es nicht schafft und sich dann mehr Roboter zu
    > hilfe holt. Das ist doch das Konzept eines Schwarms nicht sechs Roboter die
    > es schaffen Ihre Beinarbeit zu syncronisieren. Grade das unsyncrone der
    > einzelnen Individuen macht den Schwarm ja so interessant. wenn die Ameisen
    > den Tausendfüßler abtransportieren glaube ich nicht das die Syncronisierung
    > ihrer Beine irgendeine Rolle spielt.

    Was bei diesem Experiment vorrangig war, war die Kraft, die die Roboter im Schwarm einsetzen haben, vorraussagen zu können.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. VDI/VDE Innovation + Technik GmbH, Berlin
  2. Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH, Bonn
  3. Greenpeace e.V., Hamburg
  4. Münchener Rückversicherungs-Gesellschaft Aktiengesellschaft in München, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. LG OLED55E97LA für 1.599 (inkl. 200€ Direktabzug, versandkostenfrei), Samsung...
  2. 18,00€ (bei ubi.com)
  3. 30,00€ (bei ubi.com)
  4. (u. a. Nintendo Switch für 270€, Gigabyte GeForce RTX 2070 Super Gaming OC für 479,00€, Zotac...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Sicherheitslücken: Microsoft-Parkhäuser ungeschützt im Internet
Sicherheitslücken
Microsoft-Parkhäuser ungeschützt im Internet

Eigentlich sollte die Parkhaussteuerung nicht aus dem Internet erreichbar sein. Doch auf die Parkhäuser am Microsoft-Hauptsitz in Redmond konnten wir problemlos zugreifen. Nicht das einzige Sicherheitsproblem auf dem Parkhaus-Server.
Von Moritz Tremmel

  1. Ölindustrie Der große Haken an Microsofts Klimaplänen
  2. Datenleck Microsoft-Datenbank mit 250 Millionen Support-Fällen im Netz
  3. Office 365 Microsoft testet Werbebanner in Wordpad für Windows 10

Ryzen Mobile 4000 (Renoir): Lasst die Ära der schrottigen AMD-Notebooks enden!
Ryzen Mobile 4000 (Renoir)
Lasst die Ära der schrottigen AMD-Notebooks enden!

Seit vielen Jahren gibt es kaum Premium-Geräte mit AMD-Chips und selbst bei vermeintlich identischer Ausstattung fehlen Eigenschaften wie eine beleuchtete Tastatur oder Thunderbolt 3. Schluss damit!
Ein IMHO von Marc Sauter

  1. HEDT-Prozessor 64-kerniger Threadripper schlägt 20.000-Dollar-Xeons
  2. Ryzen Mobile 4000 AMDs Renoir hat acht 7-nm-Kerne für Ultrabooks
  3. Zen+ AMD verkauft Ryzen 5 1600 mit flotteren CPU-Kernen

Support-Ende von Windows 7: Für wen Linux eine Alternative zu Windows 10 ist
Support-Ende von Windows 7
Für wen Linux eine Alternative zu Windows 10 ist

Windows 7 erreicht sein Lebensende (End of Life) und wird von Microsoft künftig nicht mehr mit Updates versorgt. Lohnt sich ein Umstieg auf Linux statt auf Windows 10? Wir finden: in den meisten Fällen schon.
Von Martin Loschwitz

  1. Lutris EA verbannt offenbar Linux-Gamer aus Battlefield 5
  2. Linux-Rechner System 76 will eigene Laptops bauen
  3. Grafiktreiber Nvidia will weiter einheitliches Speicher-API für Linux

  1. Deutsche Industrie zu 5G: "Eine Lex China darf es nicht geben"
    Deutsche Industrie zu 5G
    "Eine Lex China darf es nicht geben"

    Ein Gesetz, das chinesische 5G-Ausrüster pauschal ausschließt, will die deutsche Industrie nicht. Auch in Großbritannien kommt es bald zur Entscheidung.

  2. Kernel: Linux 5.5 bringt Wireguard-Unterbau
    Kernel
    Linux 5.5 bringt Wireguard-Unterbau

    Die aktuelle Version 5.5 des Linux-Kernels bringt erste wichtige Arbeiten an Wireguard, verbessert das Cifs-Dateisystem für Samba-Shares und die Leistung einiger Komponenten.

  3. Temtem: Vom Kickstarter-Projekt zur Pokémon-Konkurrenz
    Temtem
    Vom Kickstarter-Projekt zur Pokémon-Konkurrenz

    Mit Temtem liefert das spanische Entwicklerstudio Crema Games den ersten Überraschungserfolg im PC-Spielejahr 2020 auf. Und das, obwohl es auf Kickstarter nur mäßig viel Geld sammeln konnte - und obwohl sich sogar die Community schon früh Sorgen wegen der Ähnlichkeit mit Pokémon machte.


  1. 17:19

  2. 16:55

  3. 16:23

  4. 16:07

  5. 15:15

  6. 15:00

  7. 14:11

  8. 13:43