1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Scout: Amazon liefert Waren auf…

Trotz der lustigen Kommentare hier...

Für Konsolen-Talk gibt es natürlich auch einen Raum ohne nerviges Gedöns oder Flamewar im Freiraum!
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Trotz der lustigen Kommentare hier...

    Autor: VigarLunaris 24.01.19 - 09:08

    Es ist absehbar das autonomes Liefern, Transportieren und Co. einer der Haupt Anwendung von autonomen Fahren überhaupt sein wird!

    Für mich war das schon klar als das Thema autonomes Fahren Gestalt annahm das Hersteller mit dem Augenmerk auf wirtschaftliche Nutzung, das Thema forcieren und natürlich versuchen werden das rechtlichen Rahmenkorsett alsbald in trockenen Tüchern zu haben.

    Man kann sich ausmalen welche Vorteile es haben dürfte, wenn man die LKW Kolonnen auf den Straßen ohne Menschen, Pausen- und Ruhezeiten und auf dem idealen Weg von A nach B schicken kann.

    Wenn dann auch noch die last mile per Automatik erfüllt wird, kann man den „Kostenblock“ Mensch entfernen und aus der Rechnung nehmen.

    Was nun hier belächelt wird, ist für mich die nächste und logisch richtige Reaktion auf Personalkosten, Lieferzeiten, Schutzvorschriften usw. Die Unternehmen werden also als bald „wirklich“ Drohnen in die Luft, Robofahrzeuge auf die Straße und wenn möglich noch voll automatisches Picking durchführen um 24/7, zu nahezu jedem „Wunschzeitpunkt“ liefern und abholen zu können.

    Wenn man exakt vorher bestimmen kann, das ein Pick der Ware = +/- 2,3 Minuten + Verpackung / Beladung + Transport +/- 3 Stunden, kann man dem Kunden eben „locker“ anbieten: „Jetzt bestellt und in 4 Stunden an der Haustüre“.

    Das unabhängig von Feiertragen, Wochenenden, Nachtzeiten usw. Es sind die ersten Schritte und völlig Wertfrei muss ich sagen dass diese schon recht „gut“ aussehen, für die kurze Zeit die bisher in die Entwicklung gesteckt wurde.

  2. Re: Trotz der lustigen Kommentare hier...

    Autor: Bisi51 24.01.19 - 09:32

    VigarLunaris schrieb:
    ------------------------------------------------------------------------------
    > Das unabhängig von Feiertragen, Wochenenden, Nachtzeiten usw. Es sind die
    > ersten Schritte und völlig Wertfrei muss ich sagen dass diese schon recht
    > „gut“ aussehen, für die kurze Zeit die bisher in die
    > Entwicklung gesteckt wurde.

    Nachts aus der Kneipe gekommen und alle 15m über einen Amazon Scout gestolpert...

  3. Re: Trotz der lustigen Kommentare hier...

    Autor: ibsi 24.01.19 - 09:53

    Bisi51 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > VigarLunaris schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > ---
    > > Das unabhängig von Feiertragen, Wochenenden, Nachtzeiten usw. Es sind
    > die
    > > ersten Schritte und völlig Wertfrei muss ich sagen dass diese schon
    > recht
    > > „gut“ aussehen, für die kurze Zeit die bisher in die
    > > Entwicklung gesteckt wurde.
    >
    > Nachts aus der Kneipe gekommen und alle 15m über einen Amazon Scout
    > gestolpert...
    Weniger saufen ;)

  4. Re: Trotz der lustigen Kommentare hier...

    Autor: hans-peterr 24.01.19 - 10:18

    Nacht Fahrverbot oder Laute Sirene mit Warnblinker

  5. Re: Trotz der lustigen Kommentare hier...

    Autor: norinofu 24.01.19 - 10:41

    Ach was, die bekommen einfach einen PluePoint verpasst:
    https://www.youtube.com/watch?v=4xE0UqZfC_w

  6. Re: Trotz der lustigen Kommentare hier...

    Autor: deus-ex 24.01.19 - 10:45

    Kein Kosten für Menschen = keine Gehälter für Menschen. Immer mehr Berufe sollen in Zukunft Maschienen erledigen. Und wer soll dann die ganzen Waren kaufen die Maschinen herstellen und transportieren?

  7. Re: Trotz der lustigen Kommentare hier...

    Autor: Lemo 24.01.19 - 10:49

    hans-peterr schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Laute Sirene mit Warnblinker

    PERFEKT

  8. Re: Trotz der lustigen Kommentare hier...

    Autor: user0345 24.01.19 - 11:17

    deus-ex schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Kein Kosten für Menschen = keine Gehälter für Menschen. Immer mehr Berufe
    > sollen in Zukunft Maschienen erledigen. Und wer soll dann die ganzen Waren
    > kaufen die Maschinen herstellen und transportieren?

    Die Waren werden weiterhin Menschen kaufen nur wird der Kapitalismus in seiner jetzigen Form nicht mehr existieren/funktionieren.
    Das geht dann in Richtung Sozialismus ;-)

  9. Re: Trotz der lustigen Kommentare hier...

    Autor: Anonymer Nutzer 24.01.19 - 11:19

    VigarLunaris schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es ist absehbar das autonomes Liefern, Transportieren und Co. einer der
    > Haupt Anwendung von autonomen Fahren überhaupt sein wird!
    >
    > Für mich war das schon klar als das Thema autonomes Fahren Gestalt annahm
    > das Hersteller mit dem Augenmerk auf wirtschaftliche Nutzung, das Thema
    > forcieren und natürlich versuchen werden das rechtlichen Rahmenkorsett
    > alsbald in trockenen Tüchern zu haben.
    >
    > Man kann sich ausmalen welche Vorteile es haben dürfte, wenn man die LKW
    > Kolonnen auf den Straßen ohne Menschen, Pausen- und Ruhezeiten und auf dem
    > idealen Weg von A nach B schicken kann.
    >
    > Wenn dann auch noch die last mile per Automatik erfüllt wird, kann man den
    > „Kostenblock“ Mensch entfernen und aus der Rechnung nehmen.
    >
    > Was nun hier belächelt wird, ist für mich die nächste und logisch richtige
    > Reaktion auf Personalkosten, Lieferzeiten, Schutzvorschriften usw. Die
    > Unternehmen werden also als bald „wirklich“ Drohnen in die
    > Luft, Robofahrzeuge auf die Straße und wenn möglich noch voll automatisches
    > Picking durchführen um 24/7, zu nahezu jedem „Wunschzeitpunkt“
    > liefern und abholen zu können.
    >
    > Wenn man exakt vorher bestimmen kann, das ein Pick der Ware = +/- 2,3
    > Minuten + Verpackung / Beladung + Transport +/- 3 Stunden, kann man dem
    > Kunden eben „locker“ anbieten: „Jetzt bestellt und in 4
    > Stunden an der Haustüre“.
    >
    > Das unabhängig von Feiertragen, Wochenenden, Nachtzeiten usw. Es sind die
    > ersten Schritte und völlig Wertfrei muss ich sagen dass diese schon recht
    > „gut“ aussehen, für die kurze Zeit die bisher in die
    > Entwicklung gesteckt wurde.

    TLDR

    Ich glaube nicht das autonomes Liefern sobald kommen wird. Ebenso wie richtiges autonomes fahren und KI. In 25 Jahren vielleicht. Diese Roboter können einfach zu wenig und sind zu anfällig. Hauptbroblem ist ja nicht das anfahren der Adresse sondern die letzten Meter bis zum Briefkasten.

  10. Re: Trotz der lustigen Kommentare hier...

    Autor: SpaceReptile 24.01.19 - 11:49

    Lemo schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > hans-peterr schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Laute Sirene mit Warnblinker
    >
    > PERFEKT

    Sonntag nachts um 3:
    "NANI NANÜ NANI NANÜ ABSTAND HALTEN NANI NANÜ NANI NANÜ ABSTAND HALTEN"

    ich freu mich drauf™

  11. Re: Trotz der lustigen Kommentare hier...

    Autor: most 24.01.19 - 12:26

    PocketIsland schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > anfahren der Adresse sondern die letzten Meter bis zum Briefkasten.

    Ich denke, dass das Konzept "eigener Briefkasten" in Zukunft immer weniger Bedeutung haben wird. Die Nachteile der Heimlieferung überwiegend doch schon heute gegenüber der wahlfreien Abholung an einer nahen Sammelstelle, zumindest für Leute, die ohne Probleme ein paar Meter gehen können.

    Ein Fahrer, der Pakete vom Depot in ein paar (nichtstandardisierte) Stationen bringt wird aber noch sehr lange günstiger sein als ein autonomes Lieferfahrzeug. Selbst die Automatenvideotheken waren kostspieliger als die mit menschlicher Bedienung und sind daher früher verschwunden.

  12. Re: Trotz der lustigen Kommentare hier...

    Autor: Peter Brülls 24.01.19 - 14:20

    most schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Ich denke, dass das Konzept "eigener Briefkasten" in Zukunft immer weniger
    > Bedeutung haben wird. Die Nachteile der Heimlieferung überwiegend doch
    > schon heute gegenüber der wahlfreien Abholung an einer nahen Sammelstelle,
    > zumindest für Leute, die ohne Probleme ein paar Meter gehen können.

    Tja. Oder man stellt sich – Mind Blown! – einen Paketkasten vor die Tür.

    Lieferant macht auf.
    Stellt rein.
    Verriegelt.

    Ich kommen nach Hause.
    Schließe auf.
    Hole raus.

    Klappt vor allem auch mit Hermes (statt dass ich einen Umweg zur 2 Kilometer entfernten Abholstelle mache). DHL ist nicht so das Problem, das würde im Kiosk um die Ecke landen. Aber warum sollte ich dahingehen, wenn ich es auch einfacher haben kann.

  13. Re: Trotz der lustigen Kommentare hier...

    Autor: Flufflepuff 24.01.19 - 14:27

    Also hat keiner Geld um irgendwas zu kaufen? Super Idee. Wer sich nach Sozialismus sehnt kann ja ins sozialistische Paradies Venezuela auswandern. (Drinbevor "kein richtiger Sozialismus")

    Die Wirtschaft ist übrigends kein Nullsummenspiel. Berufe fallen weg, neue Berufe entstehen. War schon immer so, wird auch immer so bleiben.

  14. Re: Trotz der lustigen Kommentare hier...

    Autor: Seismoid 24.01.19 - 15:47

    Flufflepuff schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Also hat keiner Geld um irgendwas zu kaufen? Super Idee. Wer sich nach
    > Sozialismus sehnt kann ja ins sozialistische Paradies Venezuela auswandern.
    > (Drinbevor "kein richtiger Sozialismus")
    >
    > Die Wirtschaft ist übrigends kein Nullsummenspiel. Berufe fallen weg, neue
    > Berufe entstehen. War schon immer so, wird auch immer so bleiben.
    Ernsthaft, ich hab keine Ahnung wie man hier pltzöich bei "Sozialismus Pppööössseee!!"-Geschrei landen kann.
    In Zukunft vielleicht 5 Minuten Pause machen zwischen Bild-Zeitung und golem.de

  15. Re: Trotz der lustigen Kommentare hier...

    Autor: as112 24.01.19 - 16:28

    VigarLunaris schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es ist absehbar das autonomes Liefern, Transportieren und Co. einer der
    > Haupt Anwendung von autonomen Fahren überhaupt sein wird!

    Jaja, hast du wahrscheinlich zum mittlerweile eingestampften Drohnenprojekt auch gesagt. Du Supervisionär. Ich behaupte, das wird genauso ein ein Quark.

  16. Re: Trotz der lustigen Kommentare hier...

    Autor: Peter Brülls 25.01.19 - 10:02

    as112 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > VigarLunaris schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Es ist absehbar das autonomes Liefern, Transportieren und Co. einer der
    > > Haupt Anwendung von autonomen Fahren überhaupt sein wird!
    >
    > Jaja, hast du wahrscheinlich zum mittlerweile eingestampften Drohnenprojekt
    > auch gesagt.

    Das ist eingestellt? Wo stand das?

    Denn nach einer ersten Websuche ist die Website noch da und ich finde auch noch Aktivität zu dem Thema.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Fraunhofer-Institut für Integrierte Schaltungen IIS, Erlangen
  2. MEIERHOFER AG, München, Berlin, Leipzig
  3. Universitätsklinikum Tübingen, Tübingen
  4. Haufe Group, Freiburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 34,49€
  2. 11,99€
  3. 9,99€
  4. (u. a. Sniper Ghost Warrior 3 - Season Pass Edition für 4,99€, Sherlock Holmes: The Devil's...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme